ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. i3 Degeneration Batterie

i3 Degeneration Batterie

BMW i3 I01
Themenstarteram 14. August 2020 um 11:36

Wir geben im august (also noch ein paar tage) einen 2 jahre alten i3S zurueck mit jetzt 26069km auf der uhr.

Das auto hat (nach unserer OBDII abfrage) einen verlust von 7% batteriekapazitaet!

Das ist erschreckend, auch das folgende batterieauto werden wir leasen, dann ist das kein problem.

w

Beste Antwort im Thema

Das ist aber nun ein ziemlich alter Hut, das Auto-Akkus am Anfang recht schnell degradieren und später immer weniger

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 11:36:42 Uhr:

Wir geben im august (also noch ein paar tage) einen 2 jahre alten i3S zurueck mit jetzt 26069km auf der uhr.

Das auto hat (nach unserer OBDII abfrage) einen verlust von 7% batteriekapazitaet!

Das ist erschreckend, auch das folgende batterieauto werden wir leasen, dann ist das kein problem.

w

Mit was genau hast Du den Wert bestimmt?

Welches Tool, welcher Diagnosejob?

Themenstarteram 14. August 2020 um 13:51

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 14. August 2020 um 13:17:20 Uhr:

Mit was genau hast Du den Wert bestimmt?

Welches Tool, welcher Diagnosejob?

OBD2 Adapter Vage iCar Pro Bluetooth 4.0

Aehnlich hohe verluste haben wir bei einem 120er ohne s auch gesehen, der ist nur noch nicht so alt.

w

Das ist aber nun ein ziemlich alter Hut, das Auto-Akkus am Anfang recht schnell degradieren und später immer weniger

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 13:51:16 Uhr:

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 14. August 2020 um 13:17:20 Uhr:

Mit was genau hast Du den Wert bestimmt?

Welches Tool, welcher Diagnosejob?

OBD2 Adapter Vage iCar Pro Bluetooth 4.0

Aehnlich hohe verluste haben wir bei einem 120er ohne s auch gesehen, der ist nur noch nicht so alt.

w

Welches Programm war das?

Hast mal einen Screenshot?

Hab das Gefühl, dass die verschiedenen Tools unterschiedliche Diagnosejobs für diese Anzeige verwenden.

Themenstarteram 14. August 2020 um 14:44

Zitat:

@stelen schrieb am 14. August 2020 um 14:02:38 Uhr:

Das ist aber nun ein ziemlich alter Hut, das Auto-Akkus am Anfang recht schnell degradieren und später immer weniger

Naja, ich weiss nur was ich sehe und gaube nicht was die fanboys in den foren schreiben.

7% in zwei jahren ist heftig, schaut man sich die garantie bedingungen der hersteller an glauben die wohl auch nicht das alte batterien besser halten.

Rein theoretisch leidet eine batterie umso mehr desto kleiner die kapazitaet wird.

(wenn man ihr das gleiche abverlangt wie vorher.)

w

Themenstarteram 14. August 2020 um 14:46

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 14. August 2020 um 14:15:10 Uhr:

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 13:51:16 Uhr:

 

OBD2 Adapter Vage iCar Pro Bluetooth 4.0

Aehnlich hohe verluste haben wir bei einem 120er ohne s auch gesehen, der ist nur noch nicht so alt.

w

Welches Programm war das?

irgendso eins das es nur mit android gibt, aber sehr gebraeuchlich ist.

Zitat:

Hast mal einen Screenshot?

Hab das Gefühl, dass die verschiedenen Tools unterschiedliche Diagnosejobs für diese Anzeige verwenden.

Ja haben wir gemacht, wenn es mir nochmal in die finger kommt kann ich es hier posten, ich muesste es erst suchen, glaub mir doch einfach. :)

w

edit:

Android Handy

App electrified

OBD2 Adapter Vage iCar Pro Bluetooth 4.0

OBD Stecker kommt in den Fußraum an den OBD2 Port

App starten in der App Adapter auswählen, fertig, auf dem Hauptschirm Daten auslesen :

7%

Danke für die Info. Meine Frage war rein technischer Natur, warum soll ich Dir nicht glauben. Die App habe ich auch, sie zeigt mir 100% an.

Mein 120er ist von Dez 2018 und wird täglich (Mo-Fr) mit 11kw geladen. Immer voll (entspricht etwa tatsächlich 96% real) und je nach Jahreszeit von 10-30% beim Ladestart.

Bin mittlerweile bei knapp 45000km.

Mich würde echt interessieren, welchen Wert die App für die Anzeige vom SOH Wert heranzieht.

In der Werkstatt wird die tatsächliche Kapazität der Batterie durch ein per Diagnose gesteuertes Entladen und anschließendes Laden ermittelt. Da gibts auch keinen Job, der einfach einen korrekten Wert ausgibt.

Bin mir nicht sicher, ob und wie glaubwürdig diese Anzeige in den Apps ist.

Themenstarteram 14. August 2020 um 16:58

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 14. August 2020 um 16:22:37 Uhr:

Danke für die Info. Meine Frage war rein technischer Natur, warum soll ich Dir nicht glauben.

Das war auch nicht so gemeint, deswegen doch der ":)".

Zitat:

 

Die App habe ich auch, sie zeigt mir 100% an.

ausgerechnet genau 100%? Das nenne ich jetzt mal unglaubwuerdig :).

Zitat:

Mein 120er ist von Dez 2018 und wird täglich (Mo-Fr) mit 11kw geladen. Immer voll (entspricht etwa tatsächlich 96% real) und je nach Jahreszeit von 10-30% beim Ladestart.

Gut 11KW ist schonend, der den ich meine wurde sehr oft an 50KW geladen weil der keine eigene ladestation hat und daher bevorzug man automatisch 50KW. Meiner wird auch sehr viel an 11KW geladen und meist nur bis 80%, erst morgens stecke ich ihn dann nochmals und er wird dann meistens voll. (was 9x% real sind und nie 100% der kapazitaet, da hast du auch recht, das ist auch richtig so von BMW)

Zitat:

Bin mittlerweile bei knapp 45000km.

hmm, der ist noch bei 100% und unserer nach nichtmal 30.000km bei 93? Komisch.

Zitat:

Mich würde echt interessieren, welchen Wert die App für die Anzeige vom SOH Wert heranzieht.

In der Werkstatt wird die tatsächliche Kapazität der Batterie durch ein per Diagnose gesteuertes Entladen und anschließendes Laden ermittelt.

machen die am batterie schutz vorbei wirklich leer (oder fast) und dann wirklich voll? Oder halten sie sich an die BMS die bmw dem fahrzeug mit gibt? Und sind 100% kapazitaet dann wirklich die volle leistung der batterie, oder sind 100% schon erreicht wenn das auto bei 93% sagen wuerde es sei voll und mag nicht mehr laden? Da koennte der hund begraben sein. Wenn unsere messung die ganze, theoretische, kapazitaet kennt, aber misst was wir geladen haben bis das auto die ladung stoppt, koennen das niemals 100% sein. Vielleicht sind das unsere 7% die uns fehlen? Das auto macht ja nie voll.

Zitat:

Da gibts auch keinen Job, der einfach einen korrekten Wert ausgibt.

Bin mir nicht sicher, ob und wie glaubwürdig diese Anzeige in den Apps ist.

Sicher bin ich auch nicht,

jedoch zeigt das neuere fahrzeug weniger verschleiss an, was sinn gibt und dafuer spricht das es irgendwas sinnvolles misst. :)

Liest man die garantie bedinungen der hersteller, dann findet man angaben das erst ab 70% ein garantiefall eintritt und das dann bei guenstigen temperaturen gemessen wird. Das gibt zu denken, warum ist das so?

(hoerensagen, auch da bin ich nicht ganz sicher)

Wir haben momentan noch 4 dieser fahrzeuge,

ich werde die alle mal checken lassen mit batteriegesundheit und km stand.

Der eine geht halt jetzt zurueck an BMW (leasing), wenn der einen nachfolger bekommt werde ich mal einen ganz neuen testen. Die anderen sind +- ein paar monate ca ein jahr alt. Das hat sich leider so ergeben. Die km leistungen sind jedoch unterschiedlich.

Andere haben wir schon zurueck gegeben, da konnten wir das aber noch nicht messen, ich werde das dokumentieren in der zukunft.

Ganz nebenbei gesagt ein freund verkauft grade seinen alten (BMW) mini, mit 300.000km bin gespannt wann die ersten i3 das schaffen, falls jemals.

w

Ich weiß nicht ob die Grenzwerte mal angepasst wurden aber bei meinem ist 0% Anzeige = 12% real und 100% Anzeige sind 96,23% (mit BMW Tools ausgelesen)

Wegen den 100% auf der App bin ich auch skeptisch. Finde im Checkin einen theoretischen Kapazitäts-Wert mit Angabe 99%, aber sonst nichts anderes.

Ob die Entladung per Diagnose tatsächlich auf echte „0“ runter und auf echte „100“ lädt weiß ich auch nicht. Müsste man testen, ...

Um 2 Autos zu vergleichen, müsste man auch beide auf den selben Softwarestand bringen. Möglicherweise ist hier mit der Einführung der 120er ab 18-11-5xx (ab Nov 2018) etwas geändert worden, die Berechnungen nicht mehr identisch und deswegen auch die unterschiedlichen Werte.

Mir ist bis jetzt zumindest nicht aufgefallen, dass die Reichweite sich verschlechtert hätte. Als reines Autobahnpendlerfahrzeug mit ca. 160km pro Tag reicht er auch im Winter (wenn ich nicht schneller als 130 fahre) immer aus. Was die Kosten pro 100km Sprit / Strom angeht, liegt der i3 bei meiner Nutzung in etwa gleich auf mit meinem alten E46 Compact 2.0d Handschalter.

Den hab ich im Dez 2018 mit knapp 250000km verkauft.

Electrified

Zitat:

@3L-auto-ja

Ganz nebenbei gesagt ein freund verkauft grade seinen alten (BMW) mini, mit 300.000km bin gespannt wann die ersten i3 das schaffen, falls jemals.

w

Sollte wohl nicht lange dauern www.bimmertoday.de/.../

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 14:46:12 Uhr:

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 14. August 2020 um 14:15:10 Uhr:

 

Welches Programm war das?

irgendso eins das es nur mit android gibt, aber sehr gebraeuchlich ist.

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 14:46:12 Uhr:

Zitat:

Hast mal einen Screenshot?

Hab das Gefühl, dass die verschiedenen Tools unterschiedliche Diagnosejobs für diese Anzeige verwenden.

Ja haben wir gemacht, wenn es mir nochmal in die finger kommt kann ich es hier posten, ich muesste es erst suchen, glaub mir doch einfach. :)

w

edit:

Android Handy

App electrified

OBD2 Adapter Vage iCar Pro Bluetooth 4.0

OBD Stecker kommt in den Fußraum an den OBD2 Port

App starten in der App Adapter auswählen, fertig, auf dem Hauptschirm Daten auslesen :

Über 94Ah ist doch gut?

 

Und das SOC (state of charge) ist doch nur der Ladezustand, also 7% entladen. Die Batterie sieht doch gut aus.

 

EDIT:

Ich hab mich massiv verlesen (SoC vs. SoH), also bitte ignorieren :)

Themenstarteram 14. August 2020 um 19:07

Zitat:

@matterno schrieb am 14. August 2020 um 18:55:51 Uhr:

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 14:46:12 Uhr:

 

[...]

EDIT:

Ich hab mich massiv verlesen (SoC vs. SoH), also bitte ignorieren :)

Kein problem, du glaubst nicht wie oft ich da was durcheinander bringe, und das nach so vielen jahren noch. :)

w

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 14:44:56 Uhr:

Zitat:

@stelen schrieb am 14. August 2020 um 14:02:38 Uhr:

Das ist aber nun ein ziemlich alter Hut, das Auto-Akkus am Anfang recht schnell degradieren und später immer weniger

Naja, ich weiss nur was ich sehe und gaube nicht was die fanboys in den foren schreiben.

7% in zwei jahren ist heftig, schaut man sich die garantie bedingungen der hersteller an glauben die wohl auch nicht das alte batterien besser halten.

Rein theoretisch leidet eine batterie umso mehr desto kleiner die kapazitaet wird.

(wenn man ihr das gleiche abverlangt wie vorher.)

w

Nix mit Fanboy in Foren. Das Model S von Ove Kröger hatte bei 300.000 km noch über 80%. Ähnliche Messungen gibt es bei diversen anderen Fahrzeugen auch. Die Degradation ist nicht linear, Sonst dürfte es keine Tesla-Akkus jenseits der 300TKM geben.

Themenstarteram 14. August 2020 um 23:33

Zitat:

@stelen schrieb am 14. August 2020 um 22:47:55 Uhr:

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 14. August 2020 um 14:44:56 Uhr:

 

[...]

Nix mit Fanboy in Foren. Das Model S von Ove Kröger hatte bei 300.000 km noch über 80%. Ähnliche Messungen gibt es bei diversen anderen Fahrzeugen auch. Die Degradation ist nicht linear, Sonst dürfte es keine Tesla-Akkus jenseits der 300TKM geben.

Also 300.000km in einem tesla ist ja quasi der beweiss des es ein fanboy ist.

Wie man so einen akku laed, wie man ihn entlaed macht viel aus.

Schnelles laden und entladen, langsames, ganz voll oder bei 80% schon abbrechen, nie leer fahren und so weiter.

Kann schon sein das er das gemacht hat, aber darauf ist kein verlass und tesla will davon auch nichts wissen, das findest du in den garantie bedingungen das die das nicht glauben.

Das reicht mir als beleg.

Und weil wir hier beim i3 sind, dem geht es ganz genauso.

Anderseits kann ich auch das gegenteil nicht beweisen, ist schon klar. Wir haben wenig erfahrung damit, auch leute die schon sehr lange elektrisch fahren haben meist das fahrzeug schon einmal, oder mehrmals gewechselt. Das wird die zukunft dann zeigen.

w

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. i3 Degeneration Batterie