ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Höchstgeschwindigkeit 1.6 TDI ( 105 PS )

Höchstgeschwindigkeit 1.6 TDI ( 105 PS )

Themenstarteram 18. März 2010 um 22:09

Hallo zusammen,

ich lese nun schon seit geraumer Zeit mit und durch alle Beiträge konnte ich mich richtig für den Polo begeistern:)

Vielleicht wird es demnächst auch bei mir einen geben.

Aber ich hätte mal eine Frage an die Leute die einen 105 PS TDI fahren, wie schnell kann der kleine werden ?? Ich weiß angegeben sind 190 km/h , aber das da manchmal noch mehr drin ist weiß man ja;)

Ich fahre momentan einen Nissan Micra K12 und mit dem über die AB ist nach 7 Jahren echt eine Qual. Er zieht nicht mehr ordentlich und überholen macht auch nicht wirklich Spaß.

Würde mich mal interessieren was der Polo so kann :)

VG

Beste Antwort im Thema

ist das echt wichtig, ob 190 - 192 oder 198 :confused:

da haste mal Gegen- oder Rückenwind oder es geht bergauf/bergab - schon sind die Zahlen doch eh hinfällig (ganz zu schweigen von den Verkehrsbedingungen)

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Shout

Hallo zusammen,

ich lese nun schon seit geraumer Zeit mit und durch alle Beiträge konnte ich mich richtig für den Polo begeistern:)

Vielleicht wird es demnächst auch bei mir einen geben.

Aber ich hätte mal eine Frage an die Leute die einen 105 PS TDI fahren, wie schnell kann der kleine werden ?? Ich weiß angegeben sind 190 km/h , aber das da manchmal noch mehr drin ist weiß man ja;)

Ich fahre momentan einen Nissan Micra K12 und mit dem über die AB ist nach 7 Jahren echt eine Qual. Er zieht nicht mehr ordentlich und überholen macht auch nicht wirklich Spaß.

Würde mich mal interessieren was der Polo so kann :)

VG

Na Hallo wenn 190km/h angegeben sind wird das aUCH SOsein oder?? Na gut +/- 5km/h musst schon rechen:D Mit Chip sind endgeschwindigkeiten nochmal + 5 km/h möglich. Richtig getunt sprich den WAgen richtig heiss gemacht, kann man locker 250 rausholen ! MFG

Themenstarteram 18. März 2010 um 22:20

Danke :) Also beim meinem Micra sind auch 167 km/h Höchstgeschwindigkeit angegeben, aber vor 1 - 2 Jahren hat er bergab und mit ein bisschen Rückenwind auch manchmal 170- 180 km/h geschafft :D

Also 250 müssen es jetzt nicht sein :D Aber ich dachte vielleicht schafft er sogar bei guten Bedingungen so an die 200 ;)

VG

ist das echt wichtig, ob 190 - 192 oder 198 :confused:

da haste mal Gegen- oder Rückenwind oder es geht bergauf/bergab - schon sind die Zahlen doch eh hinfällig (ganz zu schweigen von den Verkehrsbedingungen)

Bei meinem Polo V 1,6 TDI 90PS und DSG sind 180km/h angegeben.

Und letztes Wochenende auf der BA habe ich ihn auch mal getreten, da waren wirklich nur 180 drin.

Ich denke der ist dort abgeriegelt, denn bis 180 zieht er gut durch und dann ist mit mal nichts mehr drin.

Bergab vielleicht noch 5km/h aber sonst ist dort nichts zu machen, wenn ich den Kick-Down nochmal betätige, schaltet er zwar nochmal in den 6. runter aber mehr Speed ist da nicht drin!

Die MFA zeigt strich 180km/h und der Tacho ebenso.

Themenstarteram 18. März 2010 um 23:38

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

ist das echt wichtig, ob 190 - 192 oder 198 :confused:

da haste mal Gegen- oder Rückenwind oder es geht bergauf/bergab - schon sind die Zahlen doch eh hinfällig (ganz zu schweigen von den Verkehrsbedingungen)

Nein das ist nicht wichtig. Ich bin kein Raser , aber ich fahre gern mal ein bisschen schneller wenn es der Verkehr zulässt. Und es hat mich einfach nur mal interessiert, denn ich meine mal gelesen zu haben, bei Auto-Motor und Sport, das der 1.6 TDI erst bei 200 km/h abgeriegelt wird.

Aber trotzdem Danke für eure Antworten :)

Zitat:

Original geschrieben von Q14siX

Die MFA zeigt strich 180km/h und der Tacho ebenso.

Hallo,

klar, die MFA und der Tacho bekommen ja die gleichen Impulse.

Übrigens: Tachos gehen meistens vor. Bei mir etwa 10 %. Ich habe auf der Autobahn an Hand der Kilometermarkierung gestoppt. Bei Tachoanzeige 110 km/h brauche ich ziemlich genau 36 Sekunden für einen Kilometer. Also fahre ich bei Tacho 110 km/h echte 100 km/h. Zeigt der Tacho also mal bergab mit Rückenwind 190 km/h, dann darfste getrost 19 km/h wieder abziehen.

 

Grüße,

diezge

Ich kann mich noch an einen Artikel in der Auto Bild erinnern, wo Neuwagen in der Regel nur gerade die angegebene Höchstgeschwindigkeit erreichten. Nur Autos mit 50000 km und mehr auf der Uhr sind teilweise um einige Km/H schneller geworden.

Quelle Wikipedia:

In den meisten Fällen zeigen Tachometer jedoch eine etwas höhere Geschwindigkeit an, als tatsächlich gefahren wird (sog. Voreilung). In Deutschland gibt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) vor, dass die angezeigte Geschwindigkeit nicht unterhalb der tatsächlich gefahrenen liegen darf. Die angezeigte Geschwindigkeit darf gegenüber der tatsächlich gefahrenen hingegen um max. 10 % + 4 km/h nach oben abweichen (§ 57 Abs. 2 StVZO, 75/443/EWG, ECE-R39). Der Tachometer darf also nie „nachgehen“, innerhalb der Toleranzen aber zu viel anzeigen.

am 19. März 2010 um 0:31

Wenn ihr wissen wollt wie genau euer Tacho geht, hängt einfach ein Portables Navi mit km/h Anzeige rein. Ihr werdet erstaunt sein.

Bei meinem Touran sind Tacho 100, echte 95. Tacho 150, echte 143. Tacho 220, echte 191.

Beim Golf 5 TSI Tacho 100, echte 97. Tacho 150, echte 145 und Tacho 220 echte 202.

so unterschiedlich sind Tachos.

Probiert es mal aus.

Das Thema war erst vor kurzem im 9N Info Forum

200 Tacho ist schluss (Was reale 185-190 sein werden), auch wenn dank Gefälle und Rückenwind noch mehr gehen würde, er regelt da nämlich Geschwindigkeitsbedingt ab.

Soll beim TSI genauso sein, hatten zwar noch niemand der es getestet hat, aber das hat mal ne Autozeitschrift in ihrem Testbericht zum TSI geschrieben.

Hab das auch mal im Golf 1.6 105PS TDI probiert, dort ist es genauso. sieht man recht gut an der Momentanverbrauchsanzeige, die ging plötzlich bei 200 Tacho von 10-14 l/100km (je nach Gefälle und Rückenwind) runter auf 4-8 l/100km und man merkte den plötzlichen Beschleunigungsstop.

Schade. Ich bin kein Freund von begrenzten Fahrzeugen. Wenn Autos bei einer Geschwindigkeit abgeregelt werden, bei der sie noch eine deutliche Beschleunigung haben, dann bringt mich das manchmal in Verlegenheit. Ganz schlimm ist es bei den bei Tempo 121 abgeregelten Mercedes Sprintern. Man zieht auf die linke Spur, beschleunigt erstmal schön, bei 121 ist plötzlich Ende und wenn der zu Überholende nur 5 Sachen schneller wird sieht man alt aus. Peinlich.

Da wäre dann schon die Frage: Kann / darf man das weg-kodieren lassen, wenn man geeignete Reifen montiert?

Ich finde es auch lästig, wenn man hinter dicken Mercedes und BMW schön beschleunigt und bei 250 "bremsen" die plötzlich.

Wegmachen lassen kann man sich sowas sicher, aber Zwecks dem dürfen ???

Es müsste halt nur mal das WARUM geklärt sein warum VW das nun bei seinen Fahrzeugen macht.

Ist es wegen den Bereifungsindexen, gab es eine neue EU-Verordnung von der wir alle nichts wissen, ist dies wegen Schadensvermeidung, macht das VW nur weil es ihnen so eingefallen ist, oder, oder, oder?

Zitat:

Original geschrieben von Neunerle

Schade. Ich bin kein Freund von begrenzten Fahrzeugen. Wenn Autos bei einer Geschwindigkeit abgeregelt werden, bei der sie noch eine deutliche Beschleunigung haben, dann bringt mich das manchmal in Verlegenheit.

Rein formal darf man sowieso die in der Zulassungsbescheinigung angegebene vmax nicht überschreiten. Und ein überholtes Fzg darf nicht beschleunigen. Beide "Probleme" lassen sich mit der entsprechenden Fahrweise auch problemlos vermeiden.

Dennoch denke ich, dass VW das eher aus Bauteilschutz macht. 200km/h ist durch keine Reifen vorgegeben.

Amen

Lt. Fahrzeugschein ist die Vmax nunmal 190 km/h...

Bei 200 km/h ist lt. Taco definitv Schluss, egal ob es noch bergab geht und dazu noch Rückenwind... da werden mir etwa 3.400 - 3.600 Umdrehungen angezeigt.

Vielleicht muss VW das so machen, da möglicherweise die Abgaswerte daran gekoppelt sein könnten oder aufgrund der Serienbereifung (Reifenindex T)? Alles Spekulationen... Versicherungs- und steuertechnisch (solange der CO2-Ausstoß nicht ändern würde) macht es keinen Unterschied, ob der nun 190 fährt oder 200 oder 250... Entscheidend ist bei der Versicherung die kW-Zahl.

Zitat:

Original geschrieben von Amen

200km/h ist durch keine Reifen vorgegeben.

Sommerreifen mit Index T kennst du ...

Und eine Spekulation sagt eben, um Geld zu sparen, da T-Reifen günstiger als ein gleicher mit Index U und höher.

Nur vorstellen kann ich es mir ehrlich gesagt auch nicht dass wegen sowas abgeregelt wird.

So lange Gefälle gibt es ja gar nicht dass man dauerhaft mit weit über zulässiger Reifengeschwindigkeit fahren könnte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Höchstgeschwindigkeit 1.6 TDI ( 105 PS )