ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. HILFE!!!Probleme beim bremsen.

HILFE!!!Probleme beim bremsen.

Themenstarteram 2. Mai 2004 um 20:03

Hilfe!!!!

Habe Probleme mit der Bremse meines Audi TT Quattro 225 Ps.

Habe gestern auf der Autobahn von ca. 260km/h lt.Tacho auf ca. 120km/h runtergebremst dabei hat es sich angehört als ob die Bremse unrund läuft(es hat sehr Laut gerubbelt)außerdem hatte ich das Gefühl als ob keine Bremswirkung mehr vorhanden ist.

Als ich angehalten habe und mir die Bremsen angeguckt habe, habe ich gesehen das die Bremsscheiben sehr heiß gelaufen sind (sie sind blau angelaufen).

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Problem, und wenn ja, wie und mit welchen Bremsscheiben und Klötzen ist das Problem in den Griff zu bekommen?

Mfg diacide2000

Ähnliche Themen
14 Antworten

Habe auch diesbezüglich schon im Forum gesucht und bin zu dem Schluss gekommen: Sandtler Bremsscheiben und Ferodo Bremsbeläge. Jedenfalls sind das meine Neuen Bremsteile, wenn ich neue brauche.

jo, da haste dri die richtigen ausgesucht (preislich natürlich nicht ganz ohne). ich werde mir bei www.nordmannbremsen.de scheiben und klötze kaufen, aber auch erst, wenn die alten hinne sind.

dass die scheiben bei extremer belastung anfangen zu überhitzen und die bremsklötze ihre reibwirkung verlieren, ist hinlänglich bekannt, hab das brunouTT heute noch auf der BAB vorgeführt. noch schlimemr finde ich aber die fehlende bremswirkung bei nässe. bin heute nach dem treffen in osna mit schmckes bei regen von der BAB runter gekommen und konnte die Kiste am Ende der Ausfahrt nur druch einen beherzten Vollbremstritt zum Stehen bekommen. Da wurde es mal wieder heiss im Wagen:(

am 2. Mai 2004 um 22:43

Re: HILFE!!!Probleme beim bremsen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Diacide2000

Als ich angehalten habe und mir die Bremsen angeguckt habe, habe ich gesehen das die Bremsscheiben sehr heiß gelaufen sind (sie sind blau angelaufen).

Wenn die Scheiben Blau angelaufen sind, ist das ein Zeichen von Verglassung. Wenn sie noch genügend Dicke haben kann man sie eventuell noch abschleifen lassen, dass ist aber nur eine Notlösung.

Ich würde neue empfehlen. Am besten gelochte wie INeedNos schon geschrieben hat. Bei den Feredo Bremsklötzen bin ich mir nicht so sicher, die brauchen erst eine "Betriebstemperatur" bevor die richtig zupacken und frei nach Murphys Law kommt man in eine brennsliche Situation wenn die Dinger eiskalt sind.

Achso was das Bremsen bei Nässe angeht, seit dem Baujahr 2003 sind Leitbleche eingeführt worden die das Wasser abweisen sollen, so sagt es zumindest mein "Freundlicher". Vieleicht kann man die eventuell nachrüsten lassen.

Gruß,

Cruiser

moment mal, nicht die scheiben verglasen, sondern die beläge. die farbige anlaufen kannst du als anlassfarben bezeichnen.

es kommt darauf an, welche ferodos du nimmst. die renntauglichen brauchen tatsächlich erst temperatur, deswegen auch nciht im Strassenverkehr zugelassen. die ds2000 bzw. ds2500 drüften aber im normalen strassenverkehr auch bei kalter bremse zupacken wie die serienanlage udn wenn sie warm werden eben besser, sozusagen als bonus

Meine hinteren Scheiben sind auch stark verfärbt (blau). Hotspots sind es nicht, muss ich mir sorgen machen? Bremsverhalten ist in Ordnung. Welche Scheiben ich beim Wechsel nehmen soll, weiß ich noch nicht.

am 3. Mai 2004 um 15:17

Hilfe!!! Probleme beim Bremsen

 

Auch wenn viele bremsen als grundsätzliches Zeichen von Schwäche betrachten, habe ich gerne adäqute Verzögerungsanker im Auto - nur so für den Notfall!!!

Deshalb meine Frage in diesem Zusammenhang:

Was haltet Ihr denn von den gelochten Zimmermann Bremsscheiben, die hinlänglich angeboten werden? Taugen die nichts?

Sind die Bremsscheiben die I need Nos empfiehlt gelocht?

Gibt es auch gelochte Bremsscheiben für hinten?

Danke für Eure Antwort.

@Driver:

Dann musst Du wohl oder übel auf eine andere Bremsanlage ausweichen. Movit oder Brembo wären da die richtigen Anlagen.

Werde bei meinem anstehenden Wechsel der Scheiben und Beläge auch auf Nordmann Produkte sowie Fedoro Bremsklötze umsteigen.

Gruss

also Verpeiler2003 fährt die Zimmermannscheiben auf seinem 300 PS TT und ist sehr gut zufrieden damit. Fährt sie mit ferodo ds2500. haben wohl ne super bremswrikung, quitschen aber (was mitunter ein bote von guter bremswirkung sein kann - die meisten keramikbremsen quitschen im kalten zustand)

bei nordmann bekomtm an alles: gelocht, geschlitzt, beides, gar nix usw.

am 4. Mai 2004 um 0:23

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

moment mal, nicht die scheiben verglasen, sondern die beläge.

Nichts anderes habe ich gesagt. :rolleyes:

Blau angelaufene Scheiben sollte man so auch nicht mehr verwenden, die sind "blank". Es reicht nicht nur die Bremsklötze zu wechseln.

Fahr mit blauen Bremsscheiben zum TÜV und Du läufst zu Fuß nach Hause.

Gruß,

Cruiser

sorry, war aus dem zusammenhang aber so nicht erkennbar. hörte sich an, als wenn die scheiben verglasen und nicht so, als ob die scheiben anlaufen, weil die klötze verglast sind

Wie auch immer.

Runter mit den Dingern!

Normann hat echt klasse Produkte.

Da schlage ich auf jeden Fall zu!

Gruss

dito;)

am 4. Mai 2004 um 13:00

Nordmann

 

Tach,

hab auch schon viel Gutes von Nordmann gehört und werde wohl bald vorn umrüsten.

Weiß jemand, von welchem Hersteller die Sportbremsbeläge vorn aus Aramidfaser sind ?

Von wo würdet Ihr die Ferrodo-Beläge beziehen ?

Danke für Eure Hilfe.

Gruss

MyTT

Gibt es die Sandtler ausser direkt bei denen noch wo anders im Internet zu kaufen? Ich frage mich inzwischen, was ihr an Nordmann findet. Die Seite ist sehr bescheiden und ich finde auch nur gelochte oder eben Erstausrüsterqalität. Ein Hersteller/Marke steht bei den gelochten ja nicht mal dabei. Da sieht Sportbremsscheiben.com doch etwas besser aus und sind zudem sehr viel günstiger.

Ich meine bei neuen rundum macht das schon was aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. HILFE!!!Probleme beim bremsen.