ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Heut auf der A2 - oder Danke für die tollen Bremsen

Heut auf der A2 - oder Danke für die tollen Bremsen

Themenstarteram 24. März 2005 um 19:32

Hallo,

ich muss mir grad mal Luft machen...

und meinem begeisterten Eindruck von den BMW Bremsen schildern.

Heut auf der A2, kruz vor Rheda-Wiedenbrück Richtung Dortmund. Die Autobahn war nicht voll, aber auch nicht leer. 190 ging eine ganze Weile ohne Probleme.. bis plötzlich von der rechten Spur ein schwarzer Micra auf die Mittelspur schwenkte (ohne Grund) .. und dann, ohne Blinken und ohne Grund mit ca. 60 km/h, auf die linke Spur zog. Ich war ca noch 60 Meter entfernt. Eine richtige Vollbremsung.. ich rechnete jede Sekunde mit dem Knall, noch einmal fester getreten und mit einem halben Meter Abstand zum Micra und mit quietschenden Rädern war dann mein Vorschub ausreichend gebremst.

Es ging alles so schnell, aber das folgende Fahrzeug, ein 3er Touring schoss auf der Mittelspur vorbei dazu 2 Motorräder... ich hupte derweil und machte ein Lichtkonzert à la Jean Michel Jarre, aber nix tat sich. Der Fahrer des Micras fuhr mit 60 weiter auf der linken Spur. Hammer.. mein Puls raste noch... der folgende Verkehr fuhr huppender Weise auf der Mittelspur an uns vorbei, wobei die Motorradfahrer mit Zeichen versuchten den Kontakt mit dem Fahrer aufzunehmen. Dann ging der Fahrer ohne Lichtzeichen auf die Mittelspur und gab Gas, ich hinterher, er eierte aber weiterhin leicht von links nach rechts.

Dann hab ich die Polizei gerufen, welche mich mit der Autobahnpolizei verbunden hat.. soweit alles geschildert - ich wartete auf Rückruf und fuhr derweil weiter dem Micra hinterher. 3-4 Km später kam eine Unfallstelle und 3 Polizeiwagen auf dem Streifenwagen, von denen sich einer just in dem Moment in Bewegung setzte, als wir ihn passierten.

2 Minuten später hatte er uns eingeholt und ich erhielt Rückruf - ich sollte beiden nun folgen.

Gesagt getan. Der Fahrer, ein ca.25j. Rotschopf mit Sonnenbrille gab dem Polizisten seine Papiere und dieser befragte mich danach. Aufgrund des merkwürdigen Verhaltens musmatete ich das er "drupp" wär.

Der Polizist bat den Fahrer um die Herunternahme der Sonnenbrille und danach war mein Verdacht mehr als bestätigt - total stoned, er schaute nur gradaus aus winzigen, fast geschlossen Augen.

Ich durfte weiterfahren, nachdem ich die Anzeige aufgegeben habe und er wurde in einen zweiten Einsatzwagen gesteckt.

Mehr weiß ich momentan nicht, aber der Schock saß mir noch 3 Stunden in Knochen, bzw. im Magen.

Und was ich bisher noch nie so extrem gemerkt habe... man muss sofort mit aller Energie die man hat bremsen, egal ob Verstärker ohne nicht.

So,.. sollte jemand einen Rothaarigen Typen aus EN kennen, dessen Kennzeichen EN-GE 6** ist möge er mir doch eine PN schreiben. Danke !:D

Fahrt vorsichtig und immer die Augen nach vorn, den selbst wenn man alles richtig macht gibt es ja noch solche, tschuldigung, Arschlöcher.

Frohe Ostern und allzeit gute Fahrt

Gruß

Tim

Ähnliche Themen
23 Antworten

:eek: Oh mein Gott ... und das nach dem erst kürzlich Passierten ... Tim, Du hast entschieden einen Schutzengel, wenn nicht gar ne ganze Armada ...

Der dürfte mit seinen Drogen ein paar Probs mehr bekommen, als ihm lieb ist ... ich versuche mir nur gerade vorzustellen, wie ein weniger geübter Autofahrer reagiert hätte, sofern dies überhaupt noch möglich gewesen wäre ... Du bist ja entschiedener Vielfahrer, was in solchen Momenten von Vorteil ist ...

Glück und Schwein gehabt ... jetzt kannst Du tatsächlich fast Auferstehung zu Ostern feiern ...

Liebe Grüße

Verena

So ein Trottel, das sind genau die Leute wegen denen schwere Unfälle passieren.

Total stoned oder besoffen und dann noch Auto fahren :(

da könnt ich ausrasten

krasse story. TOP reagiert.

Vorbildlich Dozer-M

LG

Re: Heut auf der A2 - oder Danke für die tollen Bremsen

 

Zitat:

Original geschrieben von Dozer-M

Und was ich bisher noch nie so extrem gemerkt habe... man muss sofort mit aller Energie die man hat bremsen, egal ob Verstärker ohne nicht.

Hallo Tim,

zunächst einmal bin ich froh, dass Dir und Deinem QP nichts passiert ist.

Die von Dir gewonne Erkenntnis wird einem bei einem Fahrsicherheitstraining recht praxisnah vermittelt.

Beste Grüße

Der Ruhrpottrambo gehört erschossen... :D

Wenn Du an Rheda- Wiedenbrück vorbeigefahren bist hättest Du ja mal auf ne Kaffee vorbeikommen können... :D

Themenstarteram 24. März 2005 um 19:43

Danke Thorsten, aber ich habe meins im April auf dem Nürburgring. Und Fahrsicherheitstrainings hab ich 2 schon gemacht, aber länger her.

War ein wenig Glück, aber entscheidender waren die Bremsen..sowie das Bremsverhalten.. und nie würde ich bei einem Fahrsicherheitstraining aus 190 km/h in einer leichten Linkskurve solch eine Vollbremsung machen. Auch du nicht, denke ich.

Gruß

Tim

alter walter was für idioten rumfahren....!

Wenn man sieht, was wegen solchen Typen so alles passieren kann *kopfschütteln*

Und meistens trifft es dann leider die Falschen

*BlutrotanlaufendvorWut*

ja holla die waldfee, ja dann glückwunsch zum "zweiten geburtstag"!!!!

hast recht mit dem schreck, der sitzt lange in den knochen, wobei mir sowas krasses wie dir noch nich passiert is...

aber man fragt sich immer: was wäre wenn...

*PUH* :eek:

Ich habe allein vom Lesen einen erhöhten Puls - geht es noch jemandem so???

Der Hinweis mit dem Sicherheitstraining ist sehr gut. Ich konnte es auch schon brauchen, und mache im Mai das zweite mit.

Viele Grüße, Timo

Wobei bei einer Vollbremsung der Bremsassistent eine sehr nützliche Sache ist. Selbst wenn du nicht mit aller Kraft auf die Bremse drückst baut der Wagen den maximalen Bremsdruck auf, weil er erkennt, wenn du vom Gas plötzlich richtig heftig auf die Bremse trittst. Verlassen sollte man sich nicht drauf aber ist auf jeden Fall sehr sinnvoll.

Themenstarteram 24. März 2005 um 22:49

Zitat:

der Bremsassistent eine sehr nützliche Sache ist

Genau das habe ich vermisst.

Wie geschrieben - erst als ich nochmal "nachtrat" (also praktisch auf der Bremse stand), setzte nochmals eine starke Verzögerung ein, welche ausschlagebend für das glückliche Verhindern des Crashes war.

Von Bremsassisent hab ich eben nicht viel gemerkt.

Wenn ich mal zügig auf eine Kurve zufahre und dann schnell runter muss, da merke ich eine kleine Unterstützung - soll heißen, ich brauche nicht so stark zu bremsen, in diesem Extremfall war da nicht viel zu merken.

Aber vielleicht sollte mein :) mal bei nächsten Check nachschauen...

Gruß

Tim

Wenn Du Dir deswegen die Reifen beschädigt hast, würde ich mir da gleich den Schaden ersetzen lassen.

Ich hab auch mal auf der Autobahn ne Vollbremsung gemacht die meinem Beinahe-Unfall-Gegner damals 350 DM für neue Vorderreifen gekostet hat. Meine Reifen hatten damals einen richtigen, sichbaren Bremsplatten - wohl gemerkt trotz ABS......

Das war noch mit dem E30.

Themenstarteram 24. März 2005 um 22:53

Na da muss ich morgen im Hellen mal nachsehen... aber passiert das mit ABS noch? Es hat zwar mächtig gequiescht, aber so ruckig.

Wenn ja, dann werd ich sehen was sich da machen läßt. Die Anzeige läuft ja...

Danke für den Hinweis!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Heut auf der A2 - oder Danke für die tollen Bremsen