ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Heizung - Civic FK3

Heizung - Civic FK3

Themenstarteram 3. Febuar 2007 um 14:17

Hallo zusammen,

mit der Ankündigung des 2.2 i-CTDI im Accord wurde in Pressemeldungen von einem "innovativen Heizsystem" gesprochen, bei dem ohne elektrischen Zuheizer eine schnelle Erwärmung des Innenraumes gewährleistet werden soll. Dies geschieht wohl u.a. durch Wärmekopplung von Klima- und Kühlkreislauf.

Weiß jemand wie dieses System genau funktioniert, bzw. ob es im Civic auch zum Einsatz gekommen ist?

Gruß

Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich komme auch nicht auf 20.000 km Fahrleistung pro Jahr (unter 20.000 km pro Jahr rechnet sich der Diesel auch in Österreich nicht), aber wie so manche hier habe ich das Herz entscheiden lassen.

Ein Auto fährt man doch einige Jahre und man kauft es nicht nur aus rein rationellen Gründen, oder?

Was hab ich davon, wenn ich mir beim Benziner zwar ein bisschen Geld spare, aber dann jahrelang mit einem Motor herumfahre, der mir nicht zusagt?

Nach den Probefahrten mit FK2 und FK3 sagte das Herz "Nimm den FK3" und der Verstand "Nimm den FK2". Habe darauf eine Excel-Tabelle erstellt und anhand der damals aktuellen Benzin- und Dieselpreise errechnet, ab wann sich der FK3 lohnt. Damals - im Februar 2006 - ist es so gewesen, daß sich der FK3 bei einer jährlichen Fahrleistung von 20.000 km gegenüber dem FK2 nach 5 bis 6 Jahren rechnet. Inzwischen ist aber bei uns in Österreich der Dieselpreis angestiegen.

Nichtsdestotrotz habe ich den Mehrpreis des FK3 bewusst in Kauf genommen und habe es bis jetzt nicht bereut, obwohl er sich finanziell mit ziemlicher Sicherheit nicht rechnen wird.

Schau wirklich mal unter der folgenden Adresse nach. Rechts auf der Seite ist der Fuel Pilot:

http://www.bosch.de/innovationen_kfz/content/language1/html/diesel.htm

Die Rechnung ist wirklich nicht so einfach.

Gruß

Themenstarteram 4. Febuar 2007 um 19:04

@ Zephyroth

Hast Du eine Internetquelle, wo das System beschrieben wird?

Nach Honda soll kein zusätzlicher Verbrauch entstehen.

Übrigens wurde der A3, den ich früher hatte, mit elektrischem Zuheizer auch nicht schneller warm. Dazu kommt, dass der Zuheizer erst bei unter 6 Grad aktiv wurde. D.h. bei 6-7 Grad Lufttemp. + Stadtverkehr war Frieren angesagt. Der Civic wird definitiv schneller warm, allerdings merke ich keinen großen Unterschied zwischen "Auto" und "AC off".

Gruß

Ja, hier: http://www.honda-fugel.de/pub/db/documents/hauszeitung/A10S1.pdf

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Rafusch

Ja probier das mal bitte aus und sag uns dann, ob es an Auto oder Manuell liegt.

Denn ich werde mir vll. auch in ca. 2 Monaten den FK3 kaufen.

Da ich nur 20 KM zur Arbeit fahre, habe ich bedenken, dass es im Auto nicht warm wird.

soderle bin nun von der heizung überzeugt^^.

es waren 2grad außentemperatur und ich stellte die heizung auf AUTO und 23grad. hatte den modus scheibe und fussraum eingestellt. nach etwa 3min merkte ich einen warmen luftstrom. nach etwa 7min hab ich mich temperaturmäßig richtig wohl gefühlt und 10-11min nach einschalten war der ganze innenraum warm.

Bin vollauf zufrieden mit der Heizung. Geht wesentlich schnelle als bei meinem letzten Diesel. Der hat manchmal bis zu 15min gebraucht bis man mal etwas gemerkt hat. :(

also die guten heizwerte kommen meiner meinung nach vom immer grösser werdenden hupraum....

mein erster civic mit 1.3L hate recht normale heizwerte...

mein zweiter der ED7 mit 1.6L war da schon um weiten besser und wurde recht schnell warm

mein CTR mit 2Liter wird im direkten vergleich zum ED7. noch schneller warm.

 

und wenn man erst mal einen smart mit 600cm³ fuhr und draussen -10°C waren, da weis man wie kalt ein auto sein kann und wie lange es dauern kann bis warme luft kommt

nur brauchen Diesel meiner Erfahrung nach immer etwas länger und da ist der FK3 wirklich recht schnell

Themenstarteram 10. Febuar 2007 um 11:25

2 Liter Hupraum? Das muss ja ne Riesenhupe gewesen sein ;-).

Zitat:

Original geschrieben von vriedi

2 Liter Hupraum? Das muss ja ne Riesenhupe gewesen sein ;-).

Dazu hier was lustiges :)

cu Willy

Habe 2 Liter Hu*p*raum!!!!

 

Also eine recht laute Hupe!!! :-)

Weiss jemand ob die Einspritztechnologie beim Honda 2,2 Diesel von Bosch ist, und ob es die 3. Generation dieser Common Rail Technik ist ?

Ich fahre den CR-V Modell 2007

Hier mal ein Auszug aus der Website von Bosch:

http://www.bosch.de/innovationen_kfz/content/language1/html/diesel.htm

Die neueste Generation schaltet schneller als alle anderen

In der 3. Generation des Common Rail Systems von Bosch werden die Einspritzventile nicht wie bisher durch ein Magnetventil, sondern durch einen Piezo-Aktor angesteuert. Dieser besteht aus mehreren hundert dünnen Piezo-Kristallplättchen, die sich in einem elektrischen Feld ruckartig ausdehnen. Der Piezo-Aktor ist so klein, dass er sich in den Injektor integrieren lässt. Im Vergleich zum Magnetventil schaltet der Piezo-Aktor fünfmal schneller. Seine Bewegung wird direkt auf die Düsennadel übertragen. Und das bedeutet: doppelt so hohe Düsennadelgeschwindigkeiten wie bei anderen Systemen. Die Einspritzmenge und der Einspritzverlauf lassen sich so noch genauer steuern. Der Kraftstoff wird mit maximaler Leistungsausbeute und minimalen Emissionen verbrannt, der Dieselmotor wird noch leiser und bietet eine souveräne Leistungsentfaltung.

Nein, soweit ich weiß, arbeitet der aktuelle 2.2 i-CTDi nicht mit einer Piezo-Einspritzung, sondern ist ein Common-Rail-Diesel der 2. Generation.

Zitat:

Original geschrieben von Sega66

Weiss jemand ob die Einspritztechnologie beim Honda 2,2 Diesel von Bosch ist, und ob es die 3. Generation dieser Common Rail Technik ist ?

Der Civic hat definitv eine BOSCH-CR-Einspritzanlage 2ter Generation mit einem maximalen Einspritzdruck von 1600bar. Die Injektoren werden nach wie vor mit Magnetventilen gesteuert....

Grüße,

Zeph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Heizung - Civic FK3