ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Heizung - Civic FK3

Heizung - Civic FK3

Themenstarteram 3. Febuar 2007 um 14:17

Hallo zusammen,

mit der Ankündigung des 2.2 i-CTDI im Accord wurde in Pressemeldungen von einem "innovativen Heizsystem" gesprochen, bei dem ohne elektrischen Zuheizer eine schnelle Erwärmung des Innenraumes gewährleistet werden soll. Dies geschieht wohl u.a. durch Wärmekopplung von Klima- und Kühlkreislauf.

Weiß jemand wie dieses System genau funktioniert, bzw. ob es im Civic auch zum Einsatz gekommen ist?

Gruß

Ähnliche Themen
30 Antworten

hör ich zum ersten mal und rein subjektiv ist es wohl nicht im civic fk3 im einsatz.

Ja, ich habe bereits mit Zephyroth, der so wie ich auch den FK3 fährt, darüber gesprochen und wir vermuten, daß der FK3 diese Heiztechnik vom Accord übernommen hat.

Vor allem deshalb, weil mein FK3 (und auch der von Zephyroth) für einen Diesel irrsinnig schnell warme Luft abgibt, wenn man die Heizung auf AUTO stellt. Bei meinem FK3 kommt im AUTO-Modus nach etwa 1 km Fahrleistung bereits warme Luft aus den Belüftungsschächten und das ist im Winter für einen Diesel wirklich schnell (zumindest nicht langsamer als bei den Benzinern, die ich bisher gefahren bin).

Das System nennt sich "Hot Gas System" und funktioniert wie folgt:

Der Klimakompressor wird angeworfen und das Kühlmittel nimmt nun diese Energie auf. Aber anstatt diese nun über den Kondensator abzugeben (so wie es beim normalen Einsatz gedacht ist) wird der Kondensator durch ein Bypass-Ventil umgangen. So gibt das Kühlmittel die Wärme nicht nacht außen ab, sondern kommt wie es ist (heiß) in den Verdampfer und erhitzt diesen, sprich er heizt, anstatt das er kühlt. So kommt die warme Luft recht rasch zustande.....

Ob es beim Civic verbaut ist, kann ich nicht sagen, es ist durchaus möglich, das man durch den kleinen Kühlkreislauf schon genug

Wärme bekommt, nach ca. 1km Fahrt....

Grüße,

Zeph

@ Zephyroth

Danke für die Erklärung.

Ich kann es mir nur so vorstellen ... Die Benziner, die ich bisher gefahren bin, brauchten auch ihre 2 km (durch den Ort), bis sie warme Luft abgaben - bei meinem FK3 kommt sogar noch eine Spur früher warme Luft, was mich zwar ziemlich positiv überrascht, aber mir soll's recht sein.

Bin mit der Heizleistung nach kleinen Eingewöhungsschwierigkeiten sehr zufrieden. Einfach im Winter in den AUTO-Modus schalten und dann geht's sehr gut - und die Lüftungsdüse links vom Lenkrad öffnen, denn da kommt bei mir als allererstes warme Luft raus.

aha AUTO. werd ich mal probieren, an kalten tagen fühl ich mich erst nach 15km wohl, manchmal noch später. hab aber das ding auf manuell, vielleicht liegts daran.

Ja probier das mal bitte aus und sag uns dann, ob es an Auto oder Manuell liegt.

Denn ich werde mir vll. auch in ca. 2 Monaten den FK3 kaufen.

Da ich nur 20 KM zur Arbeit fahre, habe ich bedenken, dass es im Auto nicht warm wird.

ja werd ich. aber mal im vertrauen, wenn außer den 20km nix gigantischeres anfällt greif lieber zum benziner, kommst um einiges billiger weg.

In der Stadt brauch mein FK3 fast 10min bis es warm wird.

Ausserorts mag das schneller gehen, aber nach 1km?!

Da Träumt der Erfinder von.

Selbst die Sitzheizung braucht 4-5min.

Zitat:

Original geschrieben von Backslash1

ja werd ich. aber mal im vertrauen, wenn außer den 20km nix gigantischeres anfällt greif lieber zum benziner, kommst um einiges billiger weg.

Ja, dies ist ne Sache, die mir Kopfschmerzen bereitet.

Es sind bei mir ca. 15000 KM pro Jahr.

Nun weiß ich nicht, ob FK 2 oder FK3?

Ist die Versicherung des FK3 deutlich teurer, wie des vom FK2?

Da der Civic keinen Rußpartikelfilter hat, werde ich mit ca. 350 Euro Steuern (in D'Land) rechnen müssen. FK2 ca. 120 Euro.

Verbrauch und Dieselkosten sprechen für den FK3.

Steuern und Anschaffungspreis sprechen gegen den FK3.

Ich denke (hoffe) mal nicht, dass es einen riesen Unterschied gibt, bei ner Fahrleistung von 15000 KM im Jahr.

Vll. wird sich bei mir nur entscheiden, welcher Motor mir besser gefällt.........

ich fahr 20.000 und er rechnet sich gerade so. rußpartikelfilter ist dabei und kosten um die 350 (oder 370 aber net mehr) kriegst aber soweit ich weiß ne förderung da es ein offener DFP ist und erst in D angebaut wird und somit als nachrüstsatz gilt (ergibt 350euro VOM finanzamt). steuern kostet er 350 euro was deutlich über dem steuersatz des fk2 liegt.

also in relation das der diesel 2000 mehr in anschaffung kostet wird sich bei dir wohl der benziner mehr rechnen.

@ Rafusch

Also auf Bosch.de da gibt's n Rechner bei dem du den Benziner mit dem Diesel vergleichen kannst und da lohnt sich der Diesel ab ca 22000km. Aber wenn du wie ich, Diesel gewöhnt bist , dann willst du nicht unbedingt mehr umsteigen, auch wenn es sich bei mir mit knapp 20000km auch nicht so lohnt.

Ich glaube da solltest du nach deinem Geschmack entscheiden. Entweder viel Druck von unten oder hoch drehen.

Also mir ist es das "Mehrgeld" wert. Meiner soll übrigens nächste Woche kommen und ich freu mich riesig.

Gruß

@ Rafusch

Ich war in der gleichen Situation bevor ich den FK2 bestellt habe. Fakt ist das die Diesel Fahrer ohne DPF (der auch noch rund 5% Mehrverbrauch haben soll als ein Wagen ohne DPF) zwar an der Tankstelle besser weg kommen, in der Steuer jedoch schlechter. Komischerweise tut sich bei der Versicherung - bei 15.000 Km/ p.a. - da nicht allzuviel.

Also für mich war unterm Strich der FK2 dann erste Wahl, zumal man den Mehrpreis für den Dieselmotor mit hinzu rechnen muss ;)

kurze rechnung diesel vs. benziner bei ca. 15000km/jahr:

nehmen wir mal an bei normaler fahrweise:

verbrauch diesel: 6,5l

verbrauch benziner: 8l

also:

kosten bei 15000km im jahr bei aktuellen dieselpreis von ca. 1,07€ pro liter: 975 liter = 1043 €

kosten benzinpreis ca. 1,25 € pro liter: 1200 liter = 1500 €

ersparnis: 460 € ; abzüglich kfz-steuermehrpreis von ca. 200 €

ersparnis pro jahr gegenüber benziner: ca. 260 €

mehrpreis FK3 gegenüber FK2: ca. 2000 €

Fazit: der diesel würde sich also erst nach dem 7. jahr rechnen.

die gleiche rechnung kann jeder mit einer höheren fahrleistung wiederholen.

ich hab nur mal den grenzwert von 15000km genommen. ich habe mir aber den FK3 aus anderen gründen gekauft. es ist für mich einfach der bessere motor.

mfg

Danke für die Rechnung!

Ist es aber nicht so, dass man die ca. 2000 Euro Mehrpreis für den Diesel beim Verkauf wieder reinbekommt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Heizung - Civic FK3