ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Heckscheibe im TTR beim Öffnen des Verdecks durch Hindernis in Ablage kaputtgegangen

Heckscheibe im TTR beim Öffnen des Verdecks durch Hindernis in Ablage kaputtgegangen

Themenstarteram 29. Januar 2004 um 20:50

Hallo zusammen,

Mir ist da ein kleines Wintermissgeschick passiert:

Bei Klasse Wetter. Sonnenschein und frühlingshaften 14 Grad habe ich seit langer Zeit mal wieder mein elektrisches Verdeck geöffnet.

Beim Öffnen hat es dann einen dumpfen Schlag getan und mein Herz hat einen Takt ausgesetzt - ich hatte schnell begriffen, dass etwas nicht in Ordnung war und dass dies wohl die Hescheibe sein musste.

Hab nachgeschaut und mein Entsetzen war gross !

In der "Hutablage" hinter den Überrollbügeln war noch ein seit langem vergessener Pappkarton gelagert. Dieser lag so ungeschickt, dass das Verdeck und damit auch die Heckscheibe auf dieses Hindernis runterfuhr. Nun mag man ja denken (Vorsprung durch Technik) dass hier ein Sensor in den Motor eingebaut wäre, der solchen Widerstand erkennt und den Motor abschaltet - weit gefehlt !

Die Heckscheibe ist komplett im Eimer und ein Austauschen der Heckscheibe alleine ist laut Aussage von Audi unmöglich, das ganze Verdeck muss ersetzt werden !

Kostenrahmen, schlappe 2500-3000 Lappen...

Hat jemand hier gleiche pder ähnliche Erfahrungen mit gleichem Ergebnis gehabt ?

Wisst Ihr ob hier Kulanz zieht ?

Im Auto ist am Öffnungshebel des Verdecks KEIN Warnhinweisschild angebracht, wie dies andere TT-Fahrer in meinem Bekanntenkreis wohl haben.

In der Bedienungsanleitung habe ich auch keinerlei Hinweis finden können.

So wie es aussieht, hat Audi dieses Probelm erkannt und neuer Modelle (meiner ist EZ 03/2000) mit den entsprechenden Warnhinweisen im Fahrzeug und in der Bedienungsanleitung ausgestattet.

Freue mich über jegliche Rückmeldung von Euch !

Rivers, snief

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 30. Januar 2004 um 10:10

Das ist natürlich echt dumm gelaufen.

Ich kenne das Problem mit der defekten Heckscheibe aus meinem früheren Leben mit der barchetta.

Da war es wegen der Kunststoffscheibe häufig im Winter der Fall, dass die wegen der Kälte beim Zusammenfalten gebrochen ist. Die Preise für eine neue Heckscheibe oder gar ein neues Verdeck bei FIAT waren dann immer unverschämt hoch. Die Kollegen sind dann eher zu einem freien Autosattler, z.B: http://www.autosattlerei.via.t-online.de/index.html gegangen und haben das dort günstiger aber trotzdem in erstklassiger Qualität bekommen.

Und bitte versuche nicht über den Weg des fehlenden Hinweises auf Kulanz oder ähnliches zu pochen. Wir sind hier nicht in USA wo auf der Kaffeetasse stehen muß, dass der Kaffee heiß ist.

Unabhängig davon glaube ich nicht, dass Du dieses Hinweisschild jedesmal lesen und Dich dann rumdrehen würdest, um zu schauen, ob der Verdeckkasten tatsächlich leer ist ;-))

Ist es nicht so,. dass Glasschäden durch die Teil- oder zumindest Vollkastko abgedeckt sind ?? Wer weiß hierzu mehr ??

 

CU top down,

Thorsten

PS: Wo und wann hattest Du frühlingshaftes Wetter und 14 Grad ??? -Neid !!!

Sowas fällt unter Versicherungsbetrug!

Das sollte man immer beachten.

Weiterhin ist die "Ablage" hinter den Überrollbügeln lediglich ein Verdeckkasten der für gleiches gedacht ist. Wer da was reinlegt und das Verdeck aufmacht ist selber Schuld.

Wirst wohl auf legalem Wege nicht um die Finanzierung des Verdecks rumkommen.

Gruss

am 30. Januar 2004 um 16:30

Ach Fabius.

Das war ja auch eine Frage !

Und dann erklär mir mal, warum die Versicherung einen Steinschlagschaden zahlt ?

Fällt das auch unter Versicherungsbetrug ?

 

CU top down,

Thorsten

Warum die Versicherung einen Steinschlagschaden übernimmt?

Weil Du Dich wahrscheinlich nicht selber mit einem Stein vor Dein Auto stellst und den in die Scheibe jagst.

Die Aktion mit der Scheibe ist völlig durch ein Alleinverschulden zurückzuführen.

Das wird keine Versicherung übernehmen.

Und legal sollte man sowas immer lösen.

Gruss

Themenstarteram 2. Februar 2004 um 23:43

Danke für dir Antworten Leute !

Von Versicherungsbetrug war nie die Rede !

Ich habe es meiner Versicherung brav gemeldet und da ist ja eine Klausel in der AGBs drin, die besagt dass grob fahrlässiges Verhalten ausgeschlossen ist, die Frage ist nur, was genau ist "grob" ?

Nick

Tja, da würde ich wohl sagen, dass Du zahlen mußt, denn:

Fahrlässig handelt derjenige, der "die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt" (§ 276 BGB).

Grob fahrlässig ist derjenige, der "unbekümmert und leichtfertig handelt" (BGH VersR 66, S. 745) bzw. "die Sorgfalt außer Acht lässt, die sich aus den nie ganz vermeidbaren Fahrlässigkeitshandlungen des täglichen Lebens als auffallende Sorglosigkeit heraushebt" (BGH VersR 89, S. 830). Grob fahrlässig handelt schließlich derjenige, der "einfachste Überlegungen nicht anstellt und keine Maßnahmen ergreift, die jedermann einleuchten müssen" (BGH VersR 94, S. 314).

Sieht also nicht gut aus für Dich, denn ich würde nach der obigen herrschenden Meinung sagen, dass du grob fahrlässig gehandelt hast.

Ciao, Joe

Ich schließe mich Fabius und JoeArtman an.

Sorry dass ist wirklich Pech.

Den wirklich besten Eindruck macht die Scheibe ja nun auch wirklich nicht.

Ich warte ja noch auf den Tag an dem mir die Scheibe in der Wasschstrasse durchbricht. Jedesmal wenn ich durch die Trockneranlage fahren hab ich das Gefühl das die gleich nen Sprung kriegt.

Gruss

Mit dem Roadster in die Waschstraße ? :o

Wirds Verdeck aber nicht besser von........

Gruß

Heiko

Warum das denn bitte?

Darfst nur keinen Heisswachs nehmen.

Dann passiert auch nichts. Wenn Du immer schön imprägnierst passiert da garnichts mit.

Gruss

1. An den exponierten Stellen (Kanten, Auswölbungen) wird das Verdeck speckig, weil die Bürsten drüberschruppen.

2. Wenn dein Wasch-Vorgänger Wachs hatte, dann ist davon zu Anfang immer noch in den Leitungen, und du hast es auf deinem Dach.

Gruß

Heiko

PS.: Ich bin gestern und eben in der Mittagspause offen gefahren !!!! Geil !!!!!!!!!

Wer fährt denn bitte überhaupt in eine Waschstrasse wo Bürsten drin sind?

Bäh....ich fahre nur in Waschstrassen wo Textil-Lappen verwendet werden.

Gruss

am 4. Februar 2004 um 16:21

Wir schweifen zwar vom ursprünglichen Thema ab und NickRivers hat vermutlich immer noch keine neue Heckscheibe, aber mit der Waschstraße sehe ich auch kein so großes Problem.

Wenn ich wirklich mal zu faul bin den Hochdruckreiniger anzuschließen oder es eindeutig zu kalt ist fahre ich auch durch eine Textil-Waschanlage. Anschließend wird der TT halt nochmal schön mit einem sauberen Tuch nachgerieben.

Die stumpfen Stellen lassen sich bei meinem dunkelgrünen Verdeck eh nicht verhindern.

Und bei der Handwäsche wird das Verdeck dann ab und zu mal mit einem sanften Haarshampoo (nicht lachen) in Fahrtrichtung abgebürstet und dann neu imprägniert...

Bis jetzt keine Probleme zu beklagen.

Und wenn das verdeck doch mal unansehnlich wird - es liegt ja doch meist im Verdeckkasten (ohne Pappkarton ;-))

CU top down,

Thorsten

Stimmt, an diese Textil-Waschanlagen habe ich gar nicht gedacht. Ich kenn die aber auch nicht. Es gibt bei uns in Trier und auch im weiteren Umkreis keine einzige! Nur Bürsten.

Egal, ich wasche von Hand in ner Waschbox mit Dampfstrahler und Bürste.

Sollen wir zu dem Thema nen neuen Thread aufmachen ?!

Gruß

Heiko

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Heckscheibe im TTR beim Öffnen des Verdecks durch Hindernis in Ablage kaputtgegangen