ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Störgeräusche am TTR & TTC

Störgeräusche am TTR & TTC

Themenstarteram 12. Februar 2004 um 17:50

Hi Leute,

der Audi TT ist ohne Zweifel eines der schönsten Serienautos das je auf dem Markt kam, leider auch für Audi Verhältnisse Qualitativ eines der schlechtesten.

Kaum ein Auto hat so viele Motorplatzer, Auspuffschäden, Pop Up VEntil Schäden etc etc. wie dieses Auto. Zum Glück bin ich bisher davon verschont geblieben. Das einzige was mich bisher getroffen hat ist ein defekter Kat und Turbolader nach 55tkm. Traurig aber wahr.....

Zum eigentlichen Thema: Ich bin jemand der Nebengeräusche beim Autofahren hasst wie die Sau. "Knarzen" der Türen, Heckablagen etc...Da ich ein TTR habe entfällt zweiteres.

Kann mir jemand bei folgenden Problem bzw. beseitigungen der Geräusche weiterhelfen.

1. Da die Sitze klappbar sind, wackelt der Beifahrersitz ständig wenn niemand drauf sitzt. Und das ist wirklich laut. Kann man die irgendwo fester anziehen?

2. Ich habe ein elektrisches Dach. Bei geschlossenem Zustand berührt das Dach, während der Fahrt, immer die vorletzte Stange und vibriert dadurch. Das hört man trotz Bose System :-(

Auffällig ist, dass dies die einzige Stange ist, die nicht fest am Dach montiert ist. Ist das bei allen so, oder hat sich bei mir da was gelösst.

3. und auch letztes Geräusch, bei meinem TTR vibriert und wackelt irgendwas an der Stelle wo das Dach aufliegt bzw. wo das Dachlicht drin ist..kennst sich da einer aus.

 

So, trotz diesen Kleinigkeiten ist der TT, egal ob als Roadster oder Coupe traumhaft schön.

Noch als Tipp, wer ebenfalls ein TTR hat und geräuschempfindlich ist, der sollte sich dringend das Thermoinnenraumverdeck holen. Sau geil.....

Danke für die Hilfe.....Ciao Patrick

Ähnliche Themen
11 Antworten

Sorry Patrick,

aber ich kann Dir leider nicht helfen. Wollte mich nur flink erkundigen, wo Du das Thermo Innenraumverdeck bestellt hast und wieviel es kostet...

 

Bist Du zufrieden???

 

Grüße

Henner

Themenstarteram 12. Februar 2004 um 18:19

Gibt es von ganz vielen Tuner....aber ich schau mal wo ich es her hab. Hat jedenfalls 359Euro gekostet. Aber glaub mir, ist jeden Cent wert. 1. deutlich leiser von Aussengeräuschen (man kann sich sogar gut unterhalten bei 200km/h :-) und die Wärme bleibt auch deutlich längern drin

@Patrick81, zu Klappern Punkt 1

 

Soweit ich weiß. kommt der größte Lärm nicht von der Lehne sondern der Kopfstütze, die in der Lehne wackelt. Man kann die Kopfstütze rausnehmen und Klebeband um die Stangen wickeln, dann klappert sie nicht mehr so. Eine andere Möglichkeit ist, die Stangen etwas auseinander zu biegen, dann soll sie auch fester sitzen.

Das Klappern der Rückenlehne selbst kann man -glaube ich- nicht abstellen. Mann kann den Sitz ganz an die Rückwand schieben, dann hört das Vibrieren der Lehne auf. Allerdings knarscht es dann, wenn sich jemand auf den Beifahrersitz setzt. Das kann man wiederum verhindern, wernn man zwischen Lehne und Rückwand Schaumstoff packt und dann den Sitz ganz hinten an die Rückwand schiebt.

xenio

1. Das klappern der Sitze bekommst Du nur weg wenn Du neue Sitzschienen verbaust. Alternativ kannst Du erstmal Deinen Sitz nach vorne klappen. Dort wirst Du 2 Schrauben finden, die Du anziehen kannst. Liegt aber dennoch an den Sitzschienen.

2. Was meinst Du mit vorletzter Strebe?

3. Das ist der Hebel zum öffnen des Dachs. Der klappert an 2 Stellen. Einmal der Hebel selber. Habe das durch ein Filzklebestreifchen gelöst. Der Hebel klappert nicht mehr und man kann das so zuschneiden das man nichts sieht.

Genau über dem Hebel klappert es ebenfalls. Man kann zwischen Dach und Plastikrahmen durchgreifen. Also mitm Zeigefinger. Da gibts ein Teil drin das die Geräusche verursacht. Leider habe ich nicht rausgefunden wie man das Geräusch entfernen kann.

Gruss

Themenstarteram 12. Februar 2004 um 22:31

Erstmal danke für die rasche Hilfe. Die neuen Sitzschienen habe ich bereits verbaut. Da is ruhe.....das einzige was no klappert ist die Sitzlehne die dauernd nach vorne und hinten "schauckelt".

Aber ich such mal die Schrauben zum festdrehen.

Mit der Strebe meine ich, die Metalstreben über meinem Kopf. Sozusagen das Metallgestenge des Daches. Und die vorletzte ist die einzige die nicht mehr fest am Dach montiert ist. Da kann ich bsp.weise die Hand dazwischen schieben. Und das berührt sich halt dauernd. Weiss halt nicht, ob das so sein muss

Aber das mit dem Hebel is schomal ne gute Idee....das andere Geräusch dazwischen such ich au mal. Vieleicht find ich es ja zufällig, dann sag ich dir bescheid. Danke

Themenstarteram 7. März 2004 um 23:04

Das Klappern der Sitze, wo soviele im Formum schon gemeckert haben, habe ich jetzt vollständig weg....

...und es war ja so einfach! Ich habe einfach an der Seite das Rädchen abgenommen, die Hebel der Klappfunktion weggemacht und die Abdeckung abgemacht. Dann musst ich einfach den Hebel der Klappfunktion neu in die Schiene setzen und wieder alles zusammen bauen. Jetzt ist der Sitz bombenfest, kein klappern, kein wackeln....nichts mehr. Yipieh

So, nur noch ein Problem mit dem Verdeck:

@Fabius: Kannst du das mal bei dir schauen, hast doch auch einen Roadster.

Mein Problem ist folgendes: Das Verdeck hat vier Metalstreben. Die dritte Metalstrebe von vorne gerechnet, ist die einzige wo nicht fest am Deck montiert ist. Ist das normal? Die anderen Streben sind alle fest am Verdeck, aber an der dritten Strebe kann man die Hand zwischen Verdeck und Strebe strecken. Danke mal für die Hilfe

Werde nachher mal nachschauen. Soweit ich aber weiss sind bei mir alle Streben mit dem Dach direkt verbunden. Gehe zumindest davon aus.

Werde das nachher mal überprüfen und mich nochmal melden.

Würde eigentlich auch keinen Sinn machen das das Verdeck dort nicht mit dem Rahmen verbunden ist. Gerade an dieser Stelle ist der Unterdruck über dem Verdeck am grössten. Gerade da würde eine Verbindung zwischen Gestänge und Stoff den meisten Sinn ergeben.

 

Gruss

am 9. März 2004 um 10:34

werksinterner ausdruck von händler zum thema KLAPPERN

 

hab mit interesse schon öfters gelesen, dass die sitzschienen wohl nicht so toll sind. wer zahlt denn die neuen teile - kulanz ? gab es da eine aktion, welche ich verpennt habe ? mein ttr ist 7/2000 gebaut, hat jetzt 41000km runter. der beifahrersitz wackelt tatsächlich, hab ihn halt ganz nach hinten gestellt... und dann noch was: meine beifahrertür knackt bei unebenheiten ganz fürchterlich, die fahrertür überhaupt nicht. hab bereits an der führung in der tür alle extreme eingestellt - nix zu machen. vergangene woche beim Freundlichen einen vorführtermin, der ganz locker im händlernetz gesucht und was gefunden. es gab da wohl in abhängigkeit vom baujahr einigen ärger, wobei im computer die abhilfe genau beschrieben war. diese führungen (nur beim TTR !!) sind wohl gegen keramikbeschichtete getauscht worden - allerdings wollte der gute, dass ich selbst zahle, da die werksgarantie ein jahr abgelaufen ist. hat jemand diese aktion mitgemacht? bringts was? hab sogar einen mehrseitigen ausdruck von ihm abgeluchst... wollte er erstmal nicht hergeben. dort steht auch zu anderen geräuschen so einiges drin...

hoffe auf eure antwort! gruss, martin

am 9. März 2004 um 10:49

@ sankt-martin

meine freundin hat diese Aktion mitgemacht.

Zuerst wurde auf der Fahrerseite der Führungs"pömpel" getauscht. War 4 Wochen wieder Ruhe, dann kam mein Klebeband bis zum nächsten WS Besuch zum Einsatz. Dann kamen die neuen beschichtetetn auf den Markt. Meine Freundin sagte der WS, die sollen gleich die Beifahrerseite mitmachen. Wollten sie aber nicht. Soweit alles im Rahmen der Garantie. Nach 3 monatigem Ablauf der Garantie Rappeln auf der Beifahererseite. "Pömpel" wurden getauscht aber nix mit Kulanz. Erst ein Schreiben an Audi hat das zu 100 % auf Kulanz geregelt. Seitdem (1 Jahr) absolute Ruhe, zumindest seitens der Türen.

Die Schreiben die du aus deiner WS hast. Solidarisier mal dein Wissen und stell es bitte ins Netz.

Gruß

PS: die dritte Stange ist wirklich nicht mit dem verdeck befestigt. Da rappelts manchmal bei zügiger fahrt.. Lösung habe ich aber keine. Wollte zuerst Mossgummi auf die Stabnge kleben. Bringt aber nichts, da sich beim Öffnen des Verdeckes das Gummi durch die Drehbewegung (gegenseitiges Schieben Stoff und Stange) abrubbelt.

Themenstarteram 9. März 2004 um 10:55

Auf die Idee mit dem Klebeband, wo oben so ne Filzschicht hat bin ich auch scho gekommen. Hab es nur noch nicht in die Tag umgesetzt.

Wie "nichts bereuen" bereits bemerkt hat, ist dort ein starker Bewegungsakt. Das einfachste ist, wenn das Klebeband, ca 5mm dicke komplett um die Stange rumgeht: dann dürfte es kein Problem sein

Aber ich warte noch auf Fabius, vieleicht ist es bei ihm ja fest. Dann würde ich es mit nem Spezialkleber wieder zusammen bringen. (zusammen was zusammen gehört :-)

Nee nee, das muss locker sein! Ist schon richtig bei dir. Aber Geräusche macht das bei mir so gut wie nie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Störgeräusche am TTR & TTC