ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Hat jemand einen Vergleich zwischen GTI mit DSG und 330i mit Automatik?

Hat jemand einen Vergleich zwischen GTI mit DSG und 330i mit Automatik?

BMW 3er E46
Themenstarteram 7. April 2013 um 11:56

Habe einen 5er GTI mit DSG gefahren und fahre jetzt den 6er GTI mit DSG.

Jetzt läuft in ein paar Monaten mein Leasingvertrag aus und ich will mich jetzt schonmal nach einem Nachfolger umsehen.

Leasen will ich erstmal nicht mehr.

Jetzt gefällt mir der 330i sehr gut (Motorkaufberatung schon gelesen + die häufigsten Probleme), nur wollte ich jetzt mal fragen,ob jemand beide Fahrzeuge schon gefahren ist.

Also GTI mit DSG und 330i mit Wandlerautomatik und einen Vergleich zwischen den beiden Fahrzeugen machen kann, bezüglich Kraftentfaltung,Reaktion der Automatik,Fahrgefühl usw.

Ich weiß,das die Autos relativ verschieden sind, Turbo gegen Sauger, 4 gegen 6 Zylinder ,DSG gegen Wandler,Mittelklasse gegen Kompkatklasse usw.

Mit geht es auch nicht drum Sachen zu vergleichen wie Materialqualität, Platzangebot usw, sondern mehr ums reine fahren.

Da es aktuell noch zu früh ist für einen Kauf und ich noch in der Info Phase, will ich halt auch kein Fahrzeug Probefahren ohne wirkliche Kaufabsicht von dem Fahrzeug.

Deswegen die Frage hier,ob jemand schonmal beide Autos gefahren ist und seine Erfahrungen hier posten kann.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Also rede ich nichtmal vom Benziner, denn der M54-Motor stemmt mit seinem 3,0 L Motor 245 NM an die Kurbelwelle - demzufolge sind die 325 NM vollkommen ausreichend.

Ob ein Opel ein GM- oder ein ZF-Getriebe hat, interessiert hier keinen. Es geht hier um BMWs.

Und halte dich in Zukunft mit diesem "du scheinst falsch informiert zu sein" zurück - denn du bist falsch informiert.

Wenn du nicht mehr weiter weißt, kommst du mit irgendwelchen Opel-Motoren und Getrieben dahin - es geht um BMW - ich wiederhole mich gerne nochmals.

BMW_Verrückter

Da du ja scheinbar sehr auf das Internet und dessen Glaubhaftigkeit stehst:

 

http://data.motor-talk.de/.../m54-6493874522461346919.JPG

Für jemanden wie dich, der sich scheinbar für unfehlbar hält, finde ich deine Fehler schon sehr beachtlich.

Opel ~ GM, daher sind die GM Automaten bei mir nichts weiter als Opelgetriebe! Muss man nicht wissen, kann man aber.

Wenn du dir die Schadenshäufigkeitsverteilung mal wirklich angucken willst, dann begib dich einfach ins Fanatics und sie dir selber an welche Getriebe da wie häufig kaputt gehen! Nen GM Automat im 330xi ist für das selbe Drehmoment ausgelegt wie das Getriebe im 330d (vFL), es ist nämlich baugleich!

Ergo kannst du dir den Versuch sparen, mir erklären zu wollen welches Getriebe stärker belastbar ist, aus folgendem, einfachen und auch hoffentlich für dich nachvollziehbarem Grund:

M54B30 hat 300Nm und das ZF ist freigegeben bis 325Nm. Die 325Nm sind NICHT der Wert bei dem sich das Getriebe am wohlsten fühlt! Das heißt also, vielleicht kommst du damit einfacher klar: Das ZF Getriebe ist ziemlich am Limit, da es nichtmal 10% mehr Drehmoment sehen dürfte, als der Motor liefern kann...

Der selbe M54B30 mit seinen 300Nm hängt am A5S390R und das ist blöderweise bis mindestens 410Nm freigegeben, da der M57 410Nm liefert. Es könnte also mit über 30% mehr Drehmoment belastet werden, als der Motor liefern kann.

Folglich ist folgende Aussage:

Zitat:

Es kommt mir vor, als wäre das GM-Getriebe anfälliger. Lese mal im Internet nach GM-Getrieben - die verrecken eher, da das Drehmoemnt eben sehr knapp bemessen ist. Eine Leistungssteigerung und du kannst Gute Nacht sagen

einfach nur falsch, ob du das in deinem übertriebenen Hochmut einsehen möchtest oder nicht.

Wenns dich wirklich interessiert und du auch nur halb so offen für neues Wissen bist, wie du hier ab und an durchblicken läßt, dann zieh dir einfach mal den Thread von nem Kollegen von mir rein und öffne deinen Horizont für unentdeckte Offenbarungen:

http://www.e46fanatics.de/.../...-informationen-technisches-hilfe.html

Viel mehr gibts da wohl einfach nicht zu zu schreiben...

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,

besitze den 330er mit SMG und kann dir das Getriebe empfehlen.

Schaltet schnell und macht Spaß, auch wegen den Schaltwippen am Lenkrad.

Des weiteren kann man zwischen Vollautomatik und Tiptronik entscheiden.

 

 

MfG

Themenstarteram 7. April 2013 um 18:41

Naja,SMG haben ja nicht soviele 330er,oder?

Und wie ist das genau bei der BMW Automatik?

Beim DSG gehe ich in D und kann jederzeit über die Wippen die Gänge hoch und runterschalten.

Geht das auch beim BMW ,oder muss man dafür in eine gesondere Stellung gehen?

Die hat das DSG auch,aber dann schaltet man da mit dem Wählhebel hoch und runter. Habe ich aber in 8 Jahren DSG noch nie gemacht,weil die Wippen 100 mal geiler sind und besser :D

am 7. April 2013 um 21:51

Beim SMG gibt es die Schaltung am Lenkrad. Beim Wandlerautomaten, also mit Automatik - konventionell - gibt es keine Schaltpaddels! :)

Das ist eine sogenannte Steptronic, welche man mit dem Schaltknauf schalten kann - also +/- (Manuell) - musst aber die rechte Hand vom Lenkrad nehmen.

Ist eine ZF 5HP.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 8. April 2013 um 14:13

Danke,aber direkt beide gefahren scheint hier noch niemand zu haben.

tu dir das mit dem SMG bloß nicht an, wirst viele Probleme damit bekommen, ist auch sehr bekannt, kannst damit paar Monate fahren und schon schwup die wups defekt und liegst bei vier stelligen Beträgen

Ich kenne das DSG von VW bzw. die S-tronic von Audi, bin beide auch schon selbst gefahren, vom E46 kenn ich die Automatik nur aus Mitfahrten, aber die zu vergleichen wird schwierig, das Doppelkupplungsgetriebe schaltet einfach viel schneller und frischer, während die Wandlerautomatik im BMW doch um einiges gemütlicher und etwas träger erscheint.

Fahr doch mal zum Vergleich Probe, dann siehst Du's ;)

@KFY1907

 

Eigene Erfahrung ? Ist dir SELBER das GEtriebe nach paar Monaten kaputt gegangen ??

Ich fürchte nicht, WOHER diese Infos sonst, sollte es keine eigene sein?

 

 

 

 

 

MfG

Die Automatik im 330i ist halt schon ein paar Tage älter. An moderne Automaten kommt sie in Sachen Schaltkomfort und -Geschwindigkeit nicht heran. Zudem nimmt sie dem Wagen im D-Modus merklich Temperament, welches zwar im S-Modus wieder da ist, dafür aber zu Lasten unnötig hoher Drehzahlen im normalen Fahrbetrieb geht.

Gerade im Vergleich zum DSG werden diese Punkte noch deutlicher. Man muss sich eben bewusst sein, dass da doch ein, zwei Generationen Entwicklung dazwischen liegen. Für das Baujahr ist die Automatik allerdings gut.

Auch der Steptronic kann man Manieren erziehen. Ist allerdings etwas aufwändiger und man sollte grob wissen was man macht.

Das SMG der AG Fahrzeuge ist wirklich keine Meisterleistung der Antriebstechnik, genauso wie auch die Wandlerautomatiken bei BMW sehr häufig Probleme bereiten. Am sorgenfreisten fährt man mit nem Handschalter.

Man sollte aber auch nicht verschweigen, das auch die DKGetriebe häufig genug Probleme bereiten, Trockenkupplungen sind an der Stelle einfach Schrott und Nasskupplungen verbrauchen wieder viel...

So oder so, bei nem E46 würde ich, wenns kein Handschalter wird, 2500€ auf Seite legen für den Antriebsstrang.

Ansonsten bin ich mit meiner Steptronic mittlerweile sehr zufrieden, der Motor bräuchte nur etwas mehr Drrehmoment.

http://www.youtube.com/watch?v=XKgGgFuzfSM&hd=1

am 8. April 2013 um 20:10

Ich würde auch zum Handschalter tendieren. Die Wandlerautomaten sind eigentlich gar nicht soooo anfällig! Die SMG-Getriebe gibt es wenig, aber leider liest man oftmals von Problemen! Man sollte ja nichts verschweigen - wenn was defekt ist, ist es teuer. Sei es die Hydraulikpumpe, der Speicher oder Mechatronik/Schaltventile, .. xy - es ist alles teuer! :)

Ein DSG ist grundsätzlich alleine schon vom Aufbau her kaum mit einem Automaten zu vergleichen aus 200x. ;)

Grüße,

BMW_verrückter

Ich hab zwar keinen GTI, aber den R32 mit DSG, Fahrleisteungen sind ja ähnlich, und vorher hatte ich den 330ciA. Klar ist das DSG neuer, hat keinen Wandlerschlupf und schaltet schneller.

Aber auch nur wenn Du in den Gang schalten willst, den auch das DSG gerade vorgelegt hatte!

Wenn Du z.B. gerade auf die Autobahn auffährst, das Getriebe hat schon den nächst höheren Gang geplant, Du gibst dann Vollgas, muß das DSG neu sortieren und Du kannst solange warten bis das passiert ist. Das kann schonmal ne Sekunde dauern, und wenn Du auf Vorschuib eingestellt bist, aber nix(!) passiert, kann ne Sekunde verdammt lang werden.

Auch ätzend an meinem DSG ist die Abstimmung. Du fährst auf ne Ampel zu, die wird gelb und Du gibst ca. 1/2 Gas um zu beschleunigen. Machst Du diese Fußbewegung zu schnell, schaltet es vom 6. in den 2. zurück, und schreit die ganze Strasse zusammen, anstatt den Durchzug des Motors zu nutzen.

Diese Dinge machte die Automatik im E46 einfach besser, war in diesen Punkten souveräner und entpannter. Gerade der Schlupf im Wandler ist da praktisch. Du trullerst mit 1600 U/min dahin, gibst Gas und es liegen ohne Gangwechsel 2300 an, Kraft ist da.

Und die Steptronic ist schon ok. Natürlich machts mehr Spaß, mit dem DSG über ne kurvige Landstrasse zu heizen, gerade mit den Paddels, aber auch mit der Steptronic kann man sehr flink unterwegs sein und viel Freude haben. Die Verbindung Motor- zu Raddrehzahl ist halt unter 120km/h, wo beim Automaten erst die Wandlerüberbrückung greift, nicht direkt da, und dadurch wirkt sie träger als das DSG.

In nackten Zahlen nimmt sich das aber nicht viel. Gerade der 330i harmoniert gut mit der Automatik, weil er den entsprechenden Antritt von unten hat, und vom Stand weg auch mit Wandler ordentlich anschiebt.

am 9. April 2013 um 15:26

Mal abgesehen von den Problemen des DSGs. :)

Leider gibt es kein DKG im E46 :D Müsstest dann zum E9x greifen, 335i E92 DKG ;)

Grüße,

BMW-Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Mal abgesehen von den Problemen des DSGs. :)

BMW-Verrückter

Stimmt, gerade beim 7-Gang-Dsg hört man viel. Das 6-Gang hält aber gut wenn die Mechatronik erstmal auf die neue Version getauscht wurde.;)

Da liest man hier von dem E46 Automaten von GM mehr über Probleme. Aber die waren ja bis auf ein paar Ausnahmen nicht im 330i verbaut, sondern nur im Diesel.

Und wenn der TE nicht ausgerechnet so eins erwischt, denke ich nicht dass sich der Wechsel vom DSG GTI auf nen 330iA schlecht anfühlt. Zumal das Ohr ja mitfährt, und da steckt der BMW den GTI locker in die Tasche.;)

 

ZF hat genau so Probleme wie GM auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Hat jemand einen Vergleich zwischen GTI mit DSG und 330i mit Automatik?