ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Hat jemand die ATE-Bremsen verbaut ? Klacker Problem..

Hat jemand die ATE-Bremsen verbaut ? Klacker Problem..

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 20. Mai 2013 um 13:50

Hallo,

 

ich habe für meinem Golf ATE-Bremsbeläge gekauft und von einer Werkstatt einbauen lassen.

Beim ersten Mal hat der linke hintere Bremsbelag nach 100-200 km angefangen zu klackern.

 

Ich bin zur der Werkstatt gefahren und man hat mir gesagt, dass da ein Materialfehler ist und ich neue bestellen soll.

 

Gesagt getan, hab mir dann nochmal für die hintere Achse neue Beläge bestellt und wieder von der Werkstatt einbauen lassen. Jetzt klackert es aber trotzdem und zwar wieder hinten links.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das wieder ein Materialfehler ist, zumal wieder exakt die gleiche Stelle klackert.

 

Hat jemand evtl. Erfahrung mit ATE-Bremsen bzw. was sollte ich machen ?

 

Ähnliche Themen
25 Antworten

haben die alles richtig sauber gemacht und das schöne weiße fett auf den bestimmten stellen angebracht? klacken bei bremsen? hmmm kann mir nur das vorstellen...

Themenstarteram 20. Mai 2013 um 13:57

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

haben die alles richtig sauber gemacht und das schöne weiße fett auf den bestimmten stellen angebracht? klacken bei bremsen? hmmm kann mir nur das vorstellen...

So steht es zumindest auf der Rechnung..

 

Beim ersten Mal hatte der Mechaniker es mir vorgeführt, man konnte den Bremsbelag hin und her bewegen.

 

Ich frage mich aber warum wieder hinten links ? Obwohl die restlichen kein Ton von sich geben..

Manche Mechaniker feilen an den Bremssätteln herum. Dann ensteht Spiel bei den Klotzhalterungen. Ich gehe davon aus, das Dein Mechaniker hier zu wild mit der Feile hantiert hat. Es reichen eine Metallbürste und ein 240 ziger Sandpapier. ATE passt eigentlich immer. Top Beläge kein Billig Mist. Du kannst nur die Sattelhalterung austauschen wenn Dich das klackern stört. Sicherheitstechnisch ist das aber kein Problem.

Verwende keine Billigbeläge oder Ceramik Klötze.

Warum keine ATE Ceramic Klötze?

Da fehlen aber nicht zufällig die Federbleche die den Klotz auf Spannung halten ?

Zitat:

@Traumstrand schrieb am 5. Mai 2015 um 22:07:05 Uhr:

[...]

Verwende keine [...] Ceramik Klötze.

Gibt's dafür auch eine nachvollziehbare Begründung?

---> Bisher hört man wenig Negatives von den Ceramic-Belägen von ATE - nur von der Verwendung von ATE PowerDisc + Ceramic wird allgemein abgeraten bzgl. Materialverträglichkeit.

Hintergrund:

Um den "Weniger-Staub-Effekt" zu erzielen, bildet der Ceramic-Belag auf Scheibe und Belag eine Art Transferfilm! Dieser Transferfilm kann sich aber nur bei glatten Bremsscheiben bilden und effektiv bleiben!

Bei geschlitzen Scheiben wird dieser Transferfilm nur unvollständig oder wohl erst gar nicht gebildet, was zu Problemen bei der Verzögerung und evtl. zu Geräuschen führen kann!

Nach Auskunft von ATE soll es sich bei Ceramic Klötzen um die gleiche Trägerplatte handeln. Dem kann ich aus Erfahrung nicht zustimmen. Wir haben schon eine Ceramic Klötze verbaut bei denen ein Spiel nach kurzer Zeit aufgetreten ist. Hier war dann zu viel Spiel im Sattel. Macht sich dann durch einen kurzes Klacken bemerkbar. Bei den üblichen ATE gab es das Problem zu keiner Zeit.

Mal abwarten, ob das bei dir ein Einzelfall war, oder ob so ein Klackern noch von anderer Seite bestätigt werden wird.

Google mal nach Klacken ATE Bremsbeläge. Das machen die wohl gern durch minimal Spiel, besonders beim Richtungswechsel. Sind scheinbar etwas kleiner.

Also erste Gang kurz anfahren, bremsen, klack. RÜckwärtsgang kurz anfahren, bremsen, klack. Beläge schieben sich dann wohl marginal im Sattelhalter vor und zurück.

Hab grad Dasselbe, seit ich letzte Woche vorne auf ATE komplett getauscht hab.

Bei manchen ging es irgendwann auotmatisch weg, bestimmt durch Abrieb der den Spalt füllt ;)

 

Wann kommt das Klackern bei dir?

 

https://www.youtube.com/watch?v=FemPocRkUwY

 

Lies auch die Comments

Sowohl am Mini, als auch am GTD habe ich komplett auf ATE Ceramic + neue Scheiben gewechselt. Bei BMW/Mini sogar die Vorgabe, dass am Bremsträger etc. nicht mechanisch zu reingigen ist. Beim GTD war ich penibel und habe lange gereinigt.

Und da klackert mal garnichts.:confused:

Habe beim 1,4 TSI auch ATE Ceramic Beläge + neue Scheiben (keine Powerdisk die braucht keiner) eingebaut. Läuft alles perfekt keinerlei Probleme.

Das ist ja auch kein "Problem", sondern mehr n kleiner Makel.

Moin,

meinen habe vor ca 1tkm vorne und hinten auf ATE ceramic umgerüstet und es klackt hinten !

Ich schmeiß die Dinger in Kürze auf den Müll und hole orig.VW(ATE) die hatten auch ein aufgeklebtes Trägerplättchen.

Zur info PR Code 1 KD und von TRW

 

es gibt bei 1KD wohl unterschiedliche Maße der Beläge abhängig ob von Lucas TRW oder Gierling.

Zitat:

@deganit schrieb am 7. Mai 2015 um 20:31:54 Uhr:

Moin,

meinen habe vor ca 1tkm vorne und hinten auf ATE ceramic umgerüstet und es klackt hinten !

Ich schmeiß die Dinger in Kürze auf den Müll und hole orig.VW(ATE) die hatten auch ein aufgeklebtes Trägerplättchen.

Zur info PR Code 1 KD und von TRW

 

es gibt bei 1KD wohl unterschiedliche Maße der Beläge abhängig ob von Lucas TRW oder Gierling.

Tja, wie ich geschrieben habe hat der eine Glück und es Klackt nicht, der andere eben nicht und es nervt einfach nur. Nocheinmal: Finger weg von den Ceramic Klötzen. Das Risiko ist einfach zu groß des es nicht ganz passt. Es hilft wirklich nur die Klötze schnell zu tauschen gegen die NORMALEN und hoffen das die neuen nicht Klacken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Hat jemand die ATE-Bremsen verbaut ? Klacker Problem..