Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Haltbarkeit des 2.2 TiD

Haltbarkeit des 2.2 TiD

Themenstarteram 28. August 2004 um 20:12

Moin,

hat jemand einen 2.2 TiD 85kW mit mehr als 260 Tkm Laufleistung?

Mich interessiert, wie lange diese Motoren der Erfahrung nach halten. Meiner hat jetzt knapp 260 Tkm runter und bis auf das bekannte Problem mit dem Luftmassenmesser war sonst alles OK. Der Ölverlust liegt bei ca. 1 Liter/5.000km. Ist das im grünen Bereich?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Moin, TiDFahrer!

Ich hoffe Du meinst 1 Liter ÖlverBRAUCH/5000km und nicht ÖlverLUST :D! Wäre fatal wenn Dein TiD diese Menge in die Umwelt sabbert.

260.000 km sind schon eine stolze Laufleistung und mit einem Liter Öl auf 5000 km liegst Du noch im Rahmen. Die 2,2 TiD sind dafür bekannt, daß sie gerne mal einen Schluck Öl nehmen und es gibt einige, die einen Liter auf 1000 km saufen.

Mein 3,0 TiD verbraucht zwar keinen Tropfen Öl, aber dafür schafft er garantiert auch keine 260.000 km :D !

Schau mal bei mobile.de. Da findest Du bestimmt welche mit ähnlicher Laufleistung und hoffentlich ohne Hinweis auf einen Austauschmotor.

Gruß: Stefan

Mein 2.2 TiD hat jetzt 85 TKM und bereits den dritten Turbolader. Dazu einen höhren Ölverbrauch als Deiner, allerdings auch nicht gerade 1l/1000 km.

Gruß

Martin

Themenstarteram 29. August 2004 um 15:43

@ MOK24

Tut mir leid, dass Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, da hatte ich wohl Glück mit dem Motor.

@ Südschwede

Du hast natürlich Recht, ich meinte Ölverbrauch. Bei mobile.de gibts nur welche bis 220TKM.

 

Ansonsten würde es mich freuen, wenn sich hier jemand findet, der mir Hoffnung auf ein noch viel längeres Leben meines Motors machen kann.

@ mok24

Hallo.

3 Turbolader bei 85.000 km? Nicht schlecht. Fährst du ihn ordentlich warm und stellst ihn nach druckvollem Fahren nicht gleich ab? Wie oft wechselst du dein Öl? Welchen Ölverbrauch hast du?

Oder mal anders herum gefragt: Weshalb wurde der Turbolader getauscht?

Meiner hat jetzt knapp 60.000 km mit dem ersten Lader/LMM auf der Uhr.

Er schnurrt wie ein Uhrwerk und schiebt die TDIs von der Bahn. Er wird schön warm gefahren, nie direkt abgestellt und bekommt brav alle 10.000 km sein frisches Öl samt Filter.

Gruss

93tid

@ 93tid

Das wird höchstwahrscheinlich das Problem von MOK 24 sein.

Ölwechsel alle 10.000km...steht doch nicht im Serviceheft!!!

Und der Lader beim 2.2tid ist nur Öl gekühlt, keine Wasserkühlung wie beim Benziner!

Außerdem hinter dem Motorblock angebracht, noch weniger Luftkühlung. (Obwohl eigentlich 3.rangig...)

Dann nur einmal mit wenig Öl auf Strecke...da hast du den Salat!!!

Der Wagen läuft zu 90% im Langstreckenbetrieb. Wird immer warm gefahren, Turbolader wird immer abgekühlt vor dem Abstellen. Ölwechseln mache ich alle 15 TKM (vorgeschrieben sind 20 TKM), und der Lader wurde bereits 2 * getauscht wegen extremen Ölverbrauchs. (Beide Male über 1L/1000km). Das hält dann für ein paar tausend km, danach steigt der Ölverbrauch wieder rapide.

Und falls jetzt jemand an meine Fahrweise denkt : Ich fahre den Wagen derzeit mit 5.5L/100km und selten schneller als 140 km/h. Sonst würde er nämlich noch mehr Öl verbrauchen. Aber ich stehe mit meiner Werkstatt in Verbindung, der Wagen hat noch protection.

Gruß

Martin

Hallo MOK24.

Ok. Jetzt haben wir doch ein Grundlage. Hast du den 125 PS 2.2tid?

Meiner hatte am Anfang auch einen relativ hohen Ölverbrauch (bis zu über einem Liter auf 1000 km) - wenn er strenger gefahren wurde. Der Ölverbrauch hat sich jenseits der 30.000 km gelegt - wesentlich.

Das Saab Öl (keine Ahnung wer es produziert) hat dann noch einen grossen Bitrag geleistet. Ich hätte wegen dem Ölverbrauch nie einen Turbolader tauschen lassen. Der verbrauch ist bei einem Diesel dieser Bauart innerhalb der Spezifikation. Schau doch mal im Handbuch nach. Sind die Turbos auf Garantie getauscht worden? Meiner Meinung nach schlecht beraten.

Ich fahre meinen auf der Autobahn mit 160-190 und wenn es sein soll auch 210. Ölverbrauch ist unter 1l/3000 km. Teilweise auch nur 1l auf 5000 km. Dies hängt aber klar von der Fahrweise ab.

Auf keinen Fall 0er Öl verwenden. Ich meine es ist 5er Öl von Saab empfohlen. Vollsynthetisches Markenöl!!

@Chris

Hast du gerade die genaue Ölspezifikation zur Hand?

Gruss

93tid

Tach alle!

Ich hatte von 2000-2001 einen 98er 9-3 TiD mit 115 PS. Gekauft mit 15.000, frischer Inspektion und Mobil1 0W-40 im "Bauch". Gefahren habe ich diesen superzuverlässigen Wagen bis km-Stand 80.000. Zwischen den Ölwechseln mit Mobil1 0W-40 alle 10.000 km und den Inspektionen habe ich NIE auch nur einen Tropfen Öl nachgeschüttet. Der Ölpegel ging bis zum nächsten Ölwechsel max. auf "halb" runter.

Auch so kann´s sein!

Gruß an die Heizölfraktion: Stefan

Ölverbrauch beim Dieselmotor!

 

Hallo alle Heizölsaabisten!

Ein Dieselmotor verbraucht IMMER Motoröl!

Mal mehr mal weniger, je nach Fahrweise.Das Motoröl, welches verwendet wird sollte die Bezeichnung 5-W40 haben, vollsynthetisch!

0er Öl ist zu dünn, dann braucht der Motor noch mehr Öl, 10er Öl ist zu dick, weil der Lader nicht genug Öl bekommt in der Kaltphase.

1 Liter auf 10.000 halte ich für total normal!

Bei strammer Fahrweise auch 2 Liter auf 10.000 km.

Stadtverkehr frisst noch mehr Öl, bis 3 Liter auf 10.000 km.

Hört sich zwar komisch an, ist aber so!:) Peter Lustig lässt schön grüssen!:D

Gilt übrigens für alle Dieselmotoren, egal welcher Hersteller!

Zitat:

Ok. Jetzt haben wir doch ein Grundlage. Hast du den 125 PS 2.2tid?

Ja.

 

Zitat:

Meiner hatte am Anfang auch einen relativ hohen Ölverbrauch (bis zu über einem Liter auf 1000 km) - wenn er strenger gefahren wurde. Der Ölverbrauch hat sich jenseits der 30.000 km gelegt - wesentlich.

Bei mir auch. Dann ging der Verbrauch wieder höher. Bis ich auf einer Urlaubsfahrt (3.400 km am Stück mit Gepäck) den Motor komplett leer gefahren habe - über 2 Liter. Danach hat die Werkstatt den Turbo getauscht und der Verbrauch wurde wieder geringer. Für ca. 10.000km. Bis Kilometerstand 70.000 habe ich aber nichts gemacht - der Verbrauch lag bei humaner Fahrweise bei exakt einem Liter auf 1.000 km, was laut Handbuch kein Reklamationsgrund ist. Ab 70.000 ging der Verbrauch aber wieder höher und der Lader wurde wieder getauscht (aber diesmal von einer anderen Werkstatt). Jetzt bin ich bei 85TKM und der Verbrauch liegt zunächst mal etwas niederiger, bei ca. 1L auf 3.000 km. Nächste Woche werd ich aber nochmal anfragen, ob das jetzt so normal ist.

 

Zitat:

Auf keinen Fall 0er Öl verwenden. Ich meine es ist 5er Öl von Saab empfohlen. Vollsynthetisches Markenöl!!

Jetzt ist 5W40 drin, direkt von Saab. Nach dem Laderwechsel hatte die Werkstatt mir 10W40 eingefüllt, obwohl das laut Handbuch nicht erlaubt ist. Angeblich hats von Saab eine neue Freigabe gegeben, nach der auch 10er Öl jetzt für die Maschine zugelassen ist. Ich habe es trotzdem durch 5W ersetzen lassen.

 

Gruß

Martin

PS: der41kater, darf ich Dir mal ne PN schicken zu dem Thema?)

Hallo Mok24/Martin.

Wie Chris/der41kater schon richtig sagte verbraucht ein Diesel Öl. Dies ist völlig normal. Auch bei einem Benziner.

Für Benziner gibt es folgende Faustformel (allgemein):

10% des Benzinverbrauchs auf 100km = max. Ölverbrauch auf 1000 km

Dieselmotoren können höher liegen.

Gruss

93tid

Ölverbrauch!

 

@ 93tid

Ich grüsse dich!

Nach deiner Faustformel dürfte mein 9000Aero bei 10l Sprit auf 100 Kilometern, 1 Liter Öl auf 1000km brauchen???

Dann würde mein Motor auf 10.000km 10 Liter Öl wegsaufen!!!

Da wäre ich aber nicht mit einverstanden. Und meine Kunden schon garnicht!

Ist da nicht irgendwo ein Fehler?

Hallo Chris.

Leider ohne Rechenfehler. Die Formel ist sicherlich alt - wird aber heute immer noch angewandt. Dadurch erklären sich auch die Grenzwerte der Hersteller.

Saab Benziner haben natürlich einen sehr viel geringeren Verbrauch. Meist kommt man ohne nachfüllen zwischen den Wechselintervallen aus (10.000 km). Davon träumen BMW Fahrer.

Link zu MSI, einer Tochter von Kolbenschmidt/Pierburg:

http://www.msi-motor-service.com/.../KS_Oelverbrauch_de_web.pdf

Gruss

93tid

Hallo,

ich habe jetzt 185.000 km 2.2.tid 125 PS.

Abgesehen von einem losgegangen Schlauch zw. Motor und Turbolader keinerlei Probleme.

Ab und zu geht er nach dem Anspringen nach ca. 2 Sekunden wieder aus und läßt sich dann auch schlecht wieder starten. Scheint immer bei einer bestimmten Ausrichtung zu passieren (leichte Hanglage).

Durschnittsverbrauch ca. 6,3 Liter bei normaler Fahrweise.

Deine Antwort
Ähnliche Themen