ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Hallo bin neu im BMW Forum und bräuchte eine paar Tipps!

Hallo bin neu im BMW Forum und bräuchte eine paar Tipps!

Themenstarteram 27. November 2008 um 11:20

Hallo,

ich bin zwar seit längerem schon bei Motortalk unterwegs, aber in einem anderen Bereich und möchte mich nun erst einmal kurz vorstellen.

Ich heiße Karsten, bin 44 Jahre alt, werde Käpitän Lück genannt und komme aus NRW. Fahre zwar seit geraumer Zeit BMW aber kein Motorrad dieser Marke, bis jetzt.

Seit gestern bin ich Eigentümer einer BMW R 80 GS BJ 88.

Wie bin ich dazu gekommen: Eigentlich hatte mich dieses Modell schon immer gereizt, zumindest seit dem ich vor langer Zeit eine mal für mehrere Wochen fahren durfte. Habe mich aber nie dazu entschlossen eine zu kaufen. Als bedauerlicher Weise einer meiner besten Freunde leider viel zu früh von uns ging, bat mir seine Mutter dies Fahrzeug als Andenken an. Da ich wie gesagt schon immer Interesse hatte und die GS meinem Freund schon zu Lebzeiten abkaufen wollte, konnte ich nun nicht mehr widerstehen und habe sie nun erstanden.

Da das Moped nun schon einige Zeit gestanden hat und etwas Pflege bedarf, bräuchte ich als BMW-Neuling ein paar Tipps!

Die Suchfunktion ergab nicht Gescheites.

Zunächst wäre eine gute, zuverlässige und möglichst günstige (preis-leistung) Einkaufsquelle für Ersatz- bzw. Zubehörteile interessant. Hierbei meine ich nicht nur E-Bay.

Dann wäre es toll wenn jemand ein Schrauberbuch für dieses Model auf CD oder PDF-Datei anbieten könnte. Gegen Finanzausgleich natürlich.

Damit ich schon mal das Nötigste machen kann: Welche Öle und wie viel für Motor und Getriebe? Welche Kerzen wären die Besten? Dann brauche ich auf jeden Fall Dichtungen für die Vergaserdeckel unten und die Ölwanne. Neue Bremsbeläge hinten und Klötze für vorne werden ebenfalls benötigt. Kann man Bremsen und Dichtungen bedenkenlos bei Louis kaufen?

Fürs Erste war es das.

Vielen Dank schon mal für alle guten Hinweise und Tipps!!!

 

Gruß

Beste Antwort im Thema

Da verirr' ich mich einmal zu den BMW's und wen treff ich...:eek::eek::D

Mann - shakti, Du treibst Dich ja überall 'rum. Tja die alten Boxers - ich hab ja auch so ein Ding, allerdings die ST - Version. Die Bucheli - Reparaturanleitung Nr. 5078/5079 umfasst aber beide Modelle.

Öl - Dramen ? Kenn' ich nicht...

15-50 im Sommer, 10-40, wenn's kalt wird, da ich derzeit in 10 Motorräder und 4 Autos (das von Mama mitgerechnet) reinkippen bzw. wechseln muss, benutze ich immer dasselbe aus dem hiesigen Baumarkt und hatte noch nie Probleme. Ob im SDI - Diesele, einer früheren Gixxer Slingshot, bis zum Porsche, den es nur noch als avatar gibt, alle bekamen immer dieselbe Suppe und zwar ohne Probleme.

Lt. Bordbuch der G/S: "Marken HD - Öl für Ottomotoren der API KLasse SE", 20 W 50 von -10 bis 40 Grad und 15 W 40 bei -20 bis +20, 15 W 50 bei -20 bis 30 Grad... schöne Tabelle das ist.

Kardan und Getriebe: Hypoid-Getriebeöl SAE 80 oder 90. (Ich habe das Originbal - "Bordbuch" der G/S vor mir liegen, hat übrigens die Bestell-Nr.: 01409798130 6.0 III.81, versuch doch mal Dein Glück beim Freundlichen, auch bei denen ist nichts unmöglich...) 

Meine ST stand 8 Jahre herum. Neue Batterie rein, Starter gedrückt: Hallo, da war sie. Mit dem alten Saft. Mehr dazu hier:

www.moppedsammler.de/page6.php

Das ist das, was ich von BMW kenne, seit der Zeit, als ich vor vielen vielen Jahren noch eine (77er) R 100 S fuhr und der gute Siebenrock noch im Keller des Stuttgarter Elternhauses Getriebe zerlegte und verkaufte (120 Mark für ein R 100 S - Getriebe, das weiß ich noch - wo schwafel' ich denn hin, mein Gott...)

Also erst mal Glückwunsch zu der GS, (*nachdenk* 0423 - ist doch das "Schrägstrichmodell... G/S...) auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Auch der Vorbesitzer meiner ST wollte nicht mehr fahren, glücklicherweise erfreut er sich noch bester Gesundheit.

Dichtungen holste vom BMW - Händler, Bremsbeläge und -backen unbedingt auch, die (Einscheiben-) Bremse Deiner GS ist dasselbe Drama wie die an der ST. Vorausschauende Fahrweise, kräftige Handmuskeln und Originalteile, am Besten in Verbindung mit einer Stahlflex-Leitung sind hier von Vorteil. Von Fallert gab's mal 'ne Guss-Scheibe, aber ich glaube, heute so um 500 Euro...

So - was war noch...

Kerzen: Champion N 10 Y, NGK BP6ES, Beru 14 - 7D oder Bosch W 7 D. Die ersteren bekommst Du bei Louise, die letzte beim Bosch-Dienst oder im gut sortierten Autopark im Baumarkt. Bis auf die NGK - Kerze entspricht das der BMW - Empfehlung. 

Louis bietet nur die Ventildeckeldichtungen an. Sind von Saito und ich widerspreche meinem guten Freund shakti nur sehr ungern, aber die würde ich bei Louise lassen und auch Originale kaufen. Wenn man nämlich mal auf dem Campingplatz in Südfrankreich die Ventile nachstellen musste (was mit dem Bordwerkzeug kein Problem und in Minuten erledigt ist), freut man sich, wenn man die alte, qualitativ hochwertige Dichtung wieder verwenden kann und der Deckel noch immer dicht ist.   

Die Lucas-Stahlflex - Bremsleitung würd' ich bei louis kaufen, 62 Öre ist in Ordnung, die Batterie nicht. Für den Varta-Akku hab' ich bei hela nur 67 Euro gezahlt, der Detlev will 96.

Jetzt hab' ich aber viel geschrieben... eine Frage hätt ich noch, ist aber schwer ot, daher *flüstermodusan* Warum nennt man Dich denn den Kapitän ? Wassersportler ? Seemann ? *flüstermodusaus*

 

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

...tacho...

... und ein herzliches willkommen im bmw bereich auf mt...

...so...wenn du also schon länger hier bei mt unterwegs bist...dann solltest du eigentlich wissen, dass hier auf mt kein pdf-handbuch handel stattfindet...es verstösst halt fast immer gegen geltendes recht und das gibts hier nicht im öffentlichen bereich...kann ich auch nix für...gugg einfach mal regelmässig in der bucht oder bei amazon...

...zum thema öl...wiea...bemüh mal die sufu mit dem thema "welches öl?"...das gibts kilometerlange freds dafür...

...teile bekommst du unter anderem hier ...

...dichtungen bei tante louise kaufen ist kein prob...mit den belägen habe ich immer so meine schwierigkeiten...die machen tlw. viel dreck und halten nicht...ich nehm da lieber originale...

...so das wars erstmal von meiner seite aus...

Hallo,

der andere Eisenhaufen ist aber noch da? ;)

Das WHB für die Paralever-GS gibts noch neu von Bucheli. Gerüchteweise ist auch eine gescannte Version im Internet im Umlauf.

Die meist (überraschend) günstigste Quelle für E-Teile ist tatsächlich der BMW-Händler. Weitere gute Quellen sind WüDo, Siebenrock, Wunderlich, Q-Tech, HPN, Zach, Touratech usw.

Billig ist das alles nicht, aber teilweise günstig.

Grüße

sadfa

Themenstarteram 27. November 2008 um 13:06

Hi,

danke schon mal für die Tipps.

 

@shakti: Suchfunktion ist OK aber finde nie die richtigen Aussagen für mein Model. Vielleicht bin ich auch zu bl..!!!!

....nö nö...lass mal...mit zu plöt hats nix zu tun...es wird halt auch leicht unübersichtlich...:D

 

...aber gerade beim öl...ist ja nicht abhängig vom modell...und glaub mir: ein sehr religiöses thema...eigentlich nicht forumfähig...aber wenn du dich informieren willst...dann "welches öl" in die sufu und ab geht die luzie...:D

Da verirr' ich mich einmal zu den BMW's und wen treff ich...:eek::eek::D

Mann - shakti, Du treibst Dich ja überall 'rum. Tja die alten Boxers - ich hab ja auch so ein Ding, allerdings die ST - Version. Die Bucheli - Reparaturanleitung Nr. 5078/5079 umfasst aber beide Modelle.

Öl - Dramen ? Kenn' ich nicht...

15-50 im Sommer, 10-40, wenn's kalt wird, da ich derzeit in 10 Motorräder und 4 Autos (das von Mama mitgerechnet) reinkippen bzw. wechseln muss, benutze ich immer dasselbe aus dem hiesigen Baumarkt und hatte noch nie Probleme. Ob im SDI - Diesele, einer früheren Gixxer Slingshot, bis zum Porsche, den es nur noch als avatar gibt, alle bekamen immer dieselbe Suppe und zwar ohne Probleme.

Lt. Bordbuch der G/S: "Marken HD - Öl für Ottomotoren der API KLasse SE", 20 W 50 von -10 bis 40 Grad und 15 W 40 bei -20 bis +20, 15 W 50 bei -20 bis 30 Grad... schöne Tabelle das ist.

Kardan und Getriebe: Hypoid-Getriebeöl SAE 80 oder 90. (Ich habe das Originbal - "Bordbuch" der G/S vor mir liegen, hat übrigens die Bestell-Nr.: 01409798130 6.0 III.81, versuch doch mal Dein Glück beim Freundlichen, auch bei denen ist nichts unmöglich...) 

Meine ST stand 8 Jahre herum. Neue Batterie rein, Starter gedrückt: Hallo, da war sie. Mit dem alten Saft. Mehr dazu hier:

www.moppedsammler.de/page6.php

Das ist das, was ich von BMW kenne, seit der Zeit, als ich vor vielen vielen Jahren noch eine (77er) R 100 S fuhr und der gute Siebenrock noch im Keller des Stuttgarter Elternhauses Getriebe zerlegte und verkaufte (120 Mark für ein R 100 S - Getriebe, das weiß ich noch - wo schwafel' ich denn hin, mein Gott...)

Also erst mal Glückwunsch zu der GS, (*nachdenk* 0423 - ist doch das "Schrägstrichmodell... G/S...) auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Auch der Vorbesitzer meiner ST wollte nicht mehr fahren, glücklicherweise erfreut er sich noch bester Gesundheit.

Dichtungen holste vom BMW - Händler, Bremsbeläge und -backen unbedingt auch, die (Einscheiben-) Bremse Deiner GS ist dasselbe Drama wie die an der ST. Vorausschauende Fahrweise, kräftige Handmuskeln und Originalteile, am Besten in Verbindung mit einer Stahlflex-Leitung sind hier von Vorteil. Von Fallert gab's mal 'ne Guss-Scheibe, aber ich glaube, heute so um 500 Euro...

So - was war noch...

Kerzen: Champion N 10 Y, NGK BP6ES, Beru 14 - 7D oder Bosch W 7 D. Die ersteren bekommst Du bei Louise, die letzte beim Bosch-Dienst oder im gut sortierten Autopark im Baumarkt. Bis auf die NGK - Kerze entspricht das der BMW - Empfehlung. 

Louis bietet nur die Ventildeckeldichtungen an. Sind von Saito und ich widerspreche meinem guten Freund shakti nur sehr ungern, aber die würde ich bei Louise lassen und auch Originale kaufen. Wenn man nämlich mal auf dem Campingplatz in Südfrankreich die Ventile nachstellen musste (was mit dem Bordwerkzeug kein Problem und in Minuten erledigt ist), freut man sich, wenn man die alte, qualitativ hochwertige Dichtung wieder verwenden kann und der Deckel noch immer dicht ist.   

Die Lucas-Stahlflex - Bremsleitung würd' ich bei louis kaufen, 62 Öre ist in Ordnung, die Batterie nicht. Für den Varta-Akku hab' ich bei hela nur 67 Euro gezahlt, der Detlev will 96.

Jetzt hab' ich aber viel geschrieben... eine Frage hätt ich noch, ist aber schwer ot, daher *flüstermodusan* Warum nennt man Dich denn den Kapitän ? Wassersportler ? Seemann ? *flüstermodusaus*

 

In Castrop-Rauxel an der A2 ist der Welt beste freie BMW-Schrauber mit umfangreichen Gebrauchtteilelager.

Adresse gerne per PN.

Viel Spass mit der Gelände-Q.

...och sammler...mein lieber freund...was hast du nur gemacht?...

 

...wahnsinn...dein post ist so ziehmilich das beste an hilfe, was ich die letzte zeit gelesen hab!!

...sag mal...hast du zufällig n teilenummern katalog gefrühstückt?...boah...alter schwede...da kann ich echt nicht mithalten...rrrrespekt...:D:D

*flüstermodusAN*

über öl sollten wir uns vllt nochmal am kamin unerhalten?...:D

*flüstermodusAUS*

*räusper*...

...ja, nee klar...teile vom freundlichen sind immer besser....bis auf bremsscheiben...die von fallert sind klasse...keine frage...aber wunder dich nicht, wenn die in einer nacht rosten wie sau...gell sammler...*knuddel*...

...ansonsten hat der sammler alles wirklich komplett, kompetent und sehr transparent dargestellt...du siehst...du bist in den besten händen...

 

...so sammler...für zehn punkte fehlt mir aber noch ein rezept...ich hab grad chäse-fondue gemacht...boah....das war vllt lecker...und nat. zwetschgenwasser dazu und weisswein (aus san gimignano)...mhmm...und echt vegetarisch....und? was gibts bei dir?...:D

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Da verirr' ich mich einmal zu den BMW's und wen treff ich...:eek::eek::D

Mann - shakti, Du treibst Dich ja überall 'rum. Tja die alten Boxers - ich hab ja auch so ein Ding, allerdings die ST - Version. Die Bucheli - Reparaturanleitung Nr. 5078/5079 umfasst aber beide Modelle.

Öl - Dramen ? Kenn' ich nicht...

15-50 im Sommer, 10-40, wenn's kalt wird, da ich derzeit in 10 Motorräder und 4 Autos (das von Mama mitgerechnet) reinkippen bzw. wechseln muss, benutze ich immer dasselbe aus dem hiesigen Baumarkt und hatte noch nie Probleme. Ob im SDI - Diesele, einer früheren Gixxer Slingshot, bis zum Porsche, den es nur noch als avatar gibt, alle bekamen immer dieselbe Suppe und zwar ohne Probleme.

Lt. Bordbuch der G/S: "Marken HD - Öl für Ottomotoren der API KLasse SE", 20 W 50 von -10 bis 40 Grad und 15 W 40 bei -20 bis +20, 15 W 50 bei -20 bis 30 Grad... schöne Tabelle das ist.

Kardan und Getriebe: Hypoid-Getriebeöl SAE 80 oder 90. (Ich habe das Originbal - "Bordbuch" der G/S vor mir liegen, hat übrigens die Bestell-Nr.: 01409798130 6.0 III.81, versuch doch mal Dein Glück beim Freundlichen, auch bei denen ist nichts unmöglich...) 

Meine ST stand 8 Jahre herum. Neue Batterie rein, Starter gedrückt: Hallo, da war sie. Mit dem alten Saft. Mehr dazu hier:

www.moppedsammler.de/page6.php

Das ist das, was ich von BMW kenne, seit der Zeit, als ich vor vielen vielen Jahren noch eine (77er) R 100 S fuhr und der gute Siebenrock noch im Keller des Stuttgarter Elternhauses Getriebe zerlegte und verkaufte (120 Mark für ein R 100 S - Getriebe, das weiß ich noch - wo schwafel' ich denn hin, mein Gott...)

Also erst mal Glückwunsch zu der GS, (*nachdenk* 0423 - ist doch das "Schrägstrichmodell... G/S...) auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Auch der Vorbesitzer meiner ST wollte nicht mehr fahren, glücklicherweise erfreut er sich noch bester Gesundheit.

Dichtungen holste vom BMW - Händler, Bremsbeläge und -backen unbedingt auch, die (Einscheiben-) Bremse Deiner GS ist dasselbe Drama wie die an der ST. Vorausschauende Fahrweise, kräftige Handmuskeln und Originalteile, am Besten in Verbindung mit einer Stahlflex-Leitung sind hier von Vorteil. Von Fallert gab's mal 'ne Guss-Scheibe, aber ich glaube, heute so um 500 Euro...

So - was war noch...

Kerzen: Champion N 10 Y, NGK BP6ES, Beru 14 - 7D oder Bosch W 7 D. Die ersteren bekommst Du bei Louise, die letzte beim Bosch-Dienst oder im gut sortierten Autopark im Baumarkt. Bis auf die NGK - Kerze entspricht das der BMW - Empfehlung. 

Louis bietet nur die Ventildeckeldichtungen an. Sind von Saito und ich widerspreche meinem guten Freund shakti nur sehr ungern, aber die würde ich bei Louise lassen und auch Originale kaufen. Wenn man nämlich mal auf dem Campingplatz in Südfrankreich die Ventile nachstellen musste (was mit dem Bordwerkzeug kein Problem und in Minuten erledigt ist), freut man sich, wenn man die alte, qualitativ hochwertige Dichtung wieder verwenden kann und der Deckel noch immer dicht ist.   

Die Lucas-Stahlflex - Bremsleitung würd' ich bei louis kaufen, 62 Öre ist in Ordnung, die Batterie nicht. Für den Varta-Akku hab' ich bei hela nur 67 Euro gezahlt, der Detlev will 96.

Moin,

nein, hier muss ich widersprechen. 67 Euro für die Bremsleitung sind zu viel! Bei ks-parts gibts die günstiger und bei www.stahlflexcenter.de gibts die am günstigsten (um die 40 Euro). Sind alles Lucas- oder Spiegler-Leitungen.

Dazu vom Louis oder Polo noch Sinterbeläge und die Kiste bremst annehmbar. Alternativ bietet sich hier, wenn die Bremsscheibe schon leicht verschlissen ist, der HE-Umbau auf die größere Scheibe an. Den musst du aber eintragen lassen, bremst aber richtig gut.

Öl ist so eine Glaubensfrage, ich mach 20W50 in den Motor und GL5 in den Rest, hab aber auch eine ST und keine GS. Die GS hat einen trockenen Kardan, die ST einen ölgefüllten.

Hol dir einfach das Bucheli-Buch, da steht alles drin, das gibts noch neu und... aber das weißt du ja alles schon.

Und wie schon gesagt, überraschenderweise bekommst du oft die E-Teile beim BMW-Händler am günstigsten. Siebenrock bietet z. B. einen überholten, gebrauchten Benzinhahn für 20 Euro an. Klingt günstig. BMW verkauft ihn für 20 Euro neu, klingt besser, ist es auch, weil du noch nicht mal Versandkosten zahlen und warten musst.

Grüße

sadfa

Themenstarteram 28. November 2008 um 13:49

Hi,

vielen Dank für die umfangreiche Rückmeldung.

Die vordere Bremse zieht bei meiner eigentlich ganz gut. Nur hinten bißchen schlapp, was ich aber auf mal auf die alten Beläge schiebe.

Öl- und Kerzen-Tipp habe ich gecheckt.

Tipp für Einkauf der Beläge und Dichtungen werde ich beherzigen. Was sind das denn für Teile die z. B. über Boxerparts beziehen kann, Original oder Zubehör, Schrott oder Gut??

Batterie über Hela, wer ist das?

Die Lektüre von Bucheli ist leider bei Amazon im Moment nicht zu bekommen und wo anders habe ich es noch nicht gefunden. Wo kann man es sonst noch bekommen? Eventl. bei BMW?

Flüstermodus: Kapitän Lück nicht weil ich Kapitän bin, höchstens Freizeitkapitän, nein das kam bei meiner Taufe zustande. Sollte Karsten getauft werden, Pfaffe wollte aber nicht weil er meinte Karsten sei kein katholischer Name. Daraufhin ging mein Großvater zum Pfaffen und erzählte ihm eine Gschischte vom christlichen Seefahrer Karsten Lück. Die Geschichte wurde vom Pfaffen abgekauft und ich auf meinen Namen getauft. Allerdings log bzw. erzählte mein Großvater gern Geschichten aller Münchhausen, denn der Kapitän Lück war in Wirklichkeit ein Seeräuber. Alles klar auf der Andrea Doria???:D

Danke noch mal an alle.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Da verirr' ich mich einmal zu den BMW's und wen treff ich...:eek::eek::D

Mann - shakti, Du treibst Dich ja überall 'rum. Tja die alten Boxers - ich hab ja auch so ein Ding, allerdings die ST - Version. Die Bucheli - Reparaturanleitung Nr. 5078/5079 umfasst aber beide Modelle.

Öl - Dramen ? Kenn' ich nicht...

15-50 im Sommer, 10-40, wenn's kalt wird, da ich derzeit in 10 Motorräder und 4 Autos (das von Mama mitgerechnet) reinkippen bzw. wechseln muss, benutze ich immer dasselbe aus dem hiesigen Baumarkt und hatte noch nie Probleme. Ob im SDI - Diesele, einer früheren Gixxer Slingshot, bis zum Porsche, den es nur noch als avatar gibt, alle bekamen immer dieselbe Suppe und zwar ohne Probleme.

Lt. Bordbuch der G/S: "Marken HD - Öl für Ottomotoren der API KLasse SE", 20 W 50 von -10 bis 40 Grad und 15 W 40 bei -20 bis +20, 15 W 50 bei -20 bis 30 Grad... schöne Tabelle das ist.

Kardan und Getriebe: Hypoid-Getriebeöl SAE 80 oder 90. (Ich habe das Originbal - "Bordbuch" der G/S vor mir liegen, hat übrigens die Bestell-Nr.: 01409798130 6.0 III.81, versuch doch mal Dein Glück beim Freundlichen, auch bei denen ist nichts unmöglich...) 

Meine ST stand 8 Jahre herum. Neue Batterie rein, Starter gedrückt: Hallo, da war sie. Mit dem alten Saft. Mehr dazu hier:

www.moppedsammler.de/page6.php

Das ist das, was ich von BMW kenne, seit der Zeit, als ich vor vielen vielen Jahren noch eine (77er) R 100 S fuhr und der gute Siebenrock noch im Keller des Stuttgarter Elternhauses Getriebe zerlegte und verkaufte (120 Mark für ein R 100 S - Getriebe, das weiß ich noch - wo schwafel' ich denn hin, mein Gott...)

Also erst mal Glückwunsch zu der GS, (*nachdenk* 0423 - ist doch das "Schrägstrichmodell... G/S...) auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Auch der Vorbesitzer meiner ST wollte nicht mehr fahren, glücklicherweise erfreut er sich noch bester Gesundheit.

Dichtungen holste vom BMW - Händler, Bremsbeläge und -backen unbedingt auch, die (Einscheiben-) Bremse Deiner GS ist dasselbe Drama wie die an der ST. Vorausschauende Fahrweise, kräftige Handmuskeln und Originalteile, am Besten in Verbindung mit einer Stahlflex-Leitung sind hier von Vorteil. Von Fallert gab's mal 'ne Guss-Scheibe, aber ich glaube, heute so um 500 Euro...

So - was war noch...

Kerzen: Champion N 10 Y, NGK BP6ES, Beru 14 - 7D oder Bosch W 7 D. Die ersteren bekommst Du bei Louise, die letzte beim Bosch-Dienst oder im gut sortierten Autopark im Baumarkt. Bis auf die NGK - Kerze entspricht das der BMW - Empfehlung. 

Louis bietet nur die Ventildeckeldichtungen an. Sind von Saito und ich widerspreche meinem guten Freund shakti nur sehr ungern, aber die würde ich bei Louise lassen und auch Originale kaufen. Wenn man nämlich mal auf dem Campingplatz in Südfrankreich die Ventile nachstellen musste (was mit dem Bordwerkzeug kein Problem und in Minuten erledigt ist), freut man sich, wenn man die alte, qualitativ hochwertige Dichtung wieder verwenden kann und der Deckel noch immer dicht ist.   

Die Lucas-Stahlflex - Bremsleitung würd' ich bei louis kaufen, 62 Öre ist in Ordnung, die Batterie nicht. Für den Varta-Akku hab' ich bei hela nur 67 Euro gezahlt, der Detlev will 96.

Jetzt hab' ich aber viel geschrieben... eine Frage hätt ich noch, ist aber schwer ot, daher *flüstermodusan* Warum nennt man Dich denn den Kapitän ? Wassersportler ? Seemann ? *flüstermodusaus*

Schön, dass es auch noch billiger geht. Sicher findet man bei entsprechender Suche im web noch jemand, der das einsame Schläuchle für 30 Euros versemmelt. Wobei wirkliche Freude erst dann aufkommt, wenn man die alte ausbauen muss.

Nicht nur Öle, auch Bremsbeläge scheinen Religion zu sein. Ich halte von dem Sintergezappel überhaupt nichts. Das ist von meiner Seite aus mangels technischen Wissens leider nicht belegbar, aber empirisch ermittelt. Das Zusammenspiel von Scheiben- und Belagmaterial muss passen. Und dass zu BMW am Besten BMW passt, diese Erkenntnis habe ich schon vor 27 Jahre gewonnen, als ich besagte R 100 S erwarb, die mir über mehr als 150.000 km treu diente. Wie gesagt - jeder hat da sein Rezept.

@shakti: Die Gussscheibe von Fallert ist leider nicht mehr lieferbar. Ich hab' mit der Firma telefoniert. Falls man doch noch irgendwo eine auftreiben könnte, würde die aber um 500 Euro kosten. Nein danke.

Die Bremsen von GS und ST wurden schon damals von den Fachzeitschriften bemängelt. Wer die Bremswirkung der Original - Anlage als ausreichend empfindet, fährt vielleicht auch noch eine ältere Harley.

HELA heißt eine Baumarktkette, Stammsitz ist im Saarland. Bei uns gibt's so einen Laden, deren "Autopark" ist preiswert und gut sortiert. Sicher findet sich aber auch hier ein noch günstigerer Anbieter.

Erstaunt bin ich über die Aussage, die G/S habe einen "trockenen" Kardan. Das Original - "Bordbuch", welches ich habe, spricht von einer "gekaselten Gelenkwelle im Schwingenrohr" und vier Seiten weiter bei den Ölfüllmengen unter anderem von 0,15 Liter Getriebeöl für die Hinterradschwinge. Wohl gemerkt, da steht R 80 G/S drüber, nicht ST. Das Bucheli (kein Auflagedatum drin, aber wohl von 1985) schreibt: "Beide Modelle sind mit der modernen Einarm- (Monolever) Hinterradschwinge ausgestattet." und weiter "das mit Hypoid - Getriebeöl gefüllte Schwingenrohr dient als Ölwanne." Ob das natürlich noch auf die 1988er G/S zutrifft, weiß ich nicht. Irgendwo hab' ich auch schon was von Paralever gelesen.

Ich habe auch nachgeschaut, wo es das Bucheli zu kaufen gibt. Louis hat's nicht. Bei BMW denke ich nicht, die geben eigene Reparaturanleitungen heraus. Ich habe die meiner R 100 S (umfasst auch die 60/7, 75/7, 100/7, S und RS) von damals noch. Das ist natürlich allererste Sahne. Was die allerdings kostet, will ich gar nicht wissen:D

Da ich den Gedanken nicht aufgeben will, wieder mal eine schöne 100 S mit Spreichenrädern zu ergattern, halte ich diese Anleitung in Ehren.

Was war noch ? Ach ja, das Rezept. Mann shakti, hör bloß auf. Als Du den post gesetzt hast, waren wir auf dem Weg ins Bayerische. Also ein paar Kumpels und meine Wenigkeit. Unterkunft bei den Kollegen in München und dann gib' ihm Saures. Der Italiener am Isartor mit der exzellenten Weinkarte, das "Vereinslokal" (wegen Rauchen) nebenan mit gutem Weißbier, am Abend der Paulanerkeller und zum Frühschoppen ans Platzerl 9 (HBH) Was wir alles gegessen haben, darf ich Dir gar nicht sagen, abgesehen davon, dass da wenig Fleischloses dabei war, hat die Liebste das Bäuchlein bestaunt, mit dem ich gestern abend zurück kam; was wir alles getrunken haben ... tja - ich weiß es nicht mehr und will es auch nicht wissen. Heute abend gibt's jedenfalls Früchtetee und Wasser, zu Essen nix mehr und morgen nach dem Frühstück erstmal das große Sportprogramm. Eine Stunde strammes Nordic Walking, danach eine Stunde in den Kraftraum. Zum Glück hab' ich morgen erst ab 13:00 Uhr Dienst. (Wir "sehen" uns evtl, ich hab ja jetzt den UMTS - USB)

 

...sach mal...sammler du mütze....jetzt werd ich ja fast sauer...du bist in muc und sagst nix???..du hast dich hoffentlich vertan...?....man dooooooo....:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Erstaunt bin ich über die Aussage, die G/S habe einen "trockenen" Kardan. Das Original - "Bordbuch", welches ich habe, spricht von einer "gekaselten Gelenkwelle im Schwingenrohr" und vier Seiten weiter bei den Ölfüllmengen unter anderem von 0,15 Liter Getriebeöl für die Hinterradschwinge. Wohl gemerkt, da steht R 80 G/S drüber, nicht ST. Das Bucheli (kein Auflagedatum drin, aber wohl von 1985) schreibt: "Beide Modelle sind mit der modernen Einarm- (Monolever) Hinterradschwinge ausgestattet." und weiter "das mit Hypoid - Getriebeöl gefüllte Schwingenrohr dient als Ölwanne." Ob das natürlich noch auf die 1988er G/S zutrifft, weiß ich nicht. Irgendwo hab' ich auch schon was von Paralever gelesen.

Hallo Sammler,

lies bitte nochmal, nicht die G/S, sondern die GS (ohne Strich) haben den trockenen Kardan. Der Unterschied zwischen der (originalen, also ohne PD) G/S und ST sind die Räder, Federelemente, Lenker, Instrumente, Schutzbleck vorne und die Schriftzüge ;) Motor, Getriebe, Rahmen usw. sind alles gleich.

Grüße

sadfa

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 11:21

Hi sadfa,

ich muß noch einiges dazu lernen. Was ist denn der Unterschied bzw. voran erkenne ich den Unterschied zwischen G/S und GS ohne Strich. Damit ich auch weiß ob der Kardan nun trocken oder befüllt sein muß, z. B.??

Also mit neuer Batterie und Kerzen springt sich schon mal ordentlich an. Gut so!

Nach Tausch der linken Schwimmerkammerdichtung (original BMW) ist diese, wenn das Moped auf dem Seitenständer steht immer noch undicht. Auf dem Hauptständer und während der Fahrt kein Benzinaustritt. Wie kann das sein, muß die Dichtung sich noch dehnen oder ist der Bügel ausgeleiert oder der Schwimmer defekt?? Am Schwimmer konnte ich nichts feststellen, schließt ordentlich, frei beweglich und nicht vollgelaufen.

Gibt es noch was besonders zu beachten beim Einstellen der Ventile?

Vielen Dank an alle die mir hier schon super weitergeholfen haben.

Gruß

....die gs modelle waren schlicht die nachfolger der g/s...öhm...und bevor ichs vergesse...läuft der kardan wirklich trocken? oder sind einfach schmiernippel dran....beim ölgefüllten sollte doch auch irgenwo eine ablassschraube sein, oder?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Hallo bin neu im BMW Forum und bräuchte eine paar Tipps!