ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hab mal wieder Sorgen: Astra ruckelt während der Fahrt.

Hab mal wieder Sorgen: Astra ruckelt während der Fahrt.

Themenstarteram 11. Januar 2006 um 21:37

Hallo zusammen!

Ihr kennt sicher das Gefühl wenn ich es Euch beschreibe: Ich fahre auf der Autobahn sagen wir 100kmh, das läuft auch wunderbar und ohne Probleme. Wenn ich nun mehr Gas gebe zum Beispiel zum Überholen bleibt alles beim alten, er fährt nicht schneller. Erst wenn ich deutlich mehr Gas gebe ruckelt er und zieht dann erst. Ist dann bei jedem Gas geben das gleiche, zuerst passiert gar nix, dann ruckeln und schliesslich nimmt er es dann an. Heute ist es mir extrem aufgefallen und die Strasse war vor Regen am Schwimmen, weshalb ich an ein Problem bei Feuchtigkeit denke, muss aber nicht. Evtl. Zündkabel, Kerzen...??

Von Euch mag ich eigentlich nur wissen, ob ich mir grosse Sorgen machen muss. Kann es auch ein Schaden am Motor sein oder ähnliches oder denkt ihr das es eher eine "Kleinigkeit" ist oder leicht zu beheben.

Danke für jede Antwort.

€dit: Argh wie immer vergesse :) Ist ein Astra F 1.4er von ´94.

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 11. Januar 2006 um 22:24

Hallo,

das hört sich ganz nach defekten Zundkabeln bzw. Zündverteilerkappe an. Das kann unter Umständen das Werk eines Marders gewesen sein. Da sind jetzt Löcher drin und bei Regen bzw. hoher Luftfeuchtigkeit gibt es Kriechströme und der Strom geht nicht mehr konstant an die Zündkerze.

Geh am besten mit einem Wasserzerstäuber bei laufendem Motor vor das Auto, öffne die Motorhaube und sprüh mal vorsichtig und kurz Wasser auf die Verteilerkappe bzw. Zündkabel. (aber Vorsicht, ist ja Strom bzw. Spannung drauf.) Wenn es jetzt funkt, hast du die Ursache gefunden. Dann musst du die defekten Teile austauschen.

Machen sollte man das auf jeden Fall, da der Motor ja wenn er ruckelt Fehlzündungen hat und nur auf drei, oder noch weniger Zylindern läuft. Das ist definitiv nicht gut für den Motor. Und es kostet ja auch nicht die Welt.

Themenstarteram 11. Januar 2006 um 23:08

Ja genau, man spürt dann richtig das er nur auf weniger Zylindern läuft. :((

Also Marder laufen hier wirklich viele rum, habe letztens noch 8 (in Worten: ACHT) an einem Abend gezählt.

Wäre schön wenn es nur das wäre.

Danke für diese Antwort und folgende.

Themenstarteram 12. Januar 2006 um 9:30

Hat noch jemand nen Tip?

Hey System

 

das Problem kenn ich auch. Bei mir war das Ruckeln auch immer beim Überholvorgang bzw. komischerweise beim Gasgeben in Kurven ( was ich auch nach Intensivstem Logischen Denken nicht Kapiert hatte ). Jedenfalls stellte sich raus: Marderbiss an zwei Kabeln! Und die Zündspule machte Macken ,bei Sprühnebel aus der Flasche blitzte es ganz Ordentlich.

Kauf dir einfach diese Flexieblen Hartkunststoffspiralen, und packe die Zündkabel ein,dann hast du ruhe.Aber vorher mal die Kabel checken oder austauschen.Hab ich auch gemacht.

Vor allem weißt du beim nächsten Problemchen das es eigentlich daran nicht liegen kann :-)

 

Gruß

Frank

Themenstarteram 12. Januar 2006 um 10:20

Besten Dank!

Naja die Zündkabel sollten dann evtl. alle mal neu, aber die sind ja nicht so billig, oder hat wer nen guten Tip ausser ebay?

Themenstarteram 12. Januar 2006 um 22:29

Noch wer dazu was zu sagen?? :o)

wann hast du das letzte mal die zündkerzen gewechselt?

hatte ein ähnliches problem, nur eher im niedrigen drehzahlbereich und wetterunabhängig.

aber probier das erstmal mit der sprühflasche, ist günstiger

Themenstarteram 13. Januar 2006 um 21:38

Also Zündkerzen sind erst so ca. 1 Jahr alt, die sollten OK sein. Heute bei ztrockenem Wetter hatte ich auch wieder keine Probleme (kann aber auch Zufall sein) und es ist halt bei mir auch in allen Drehzahlbereichen.

Danke für die Antwort!

am 13. Januar 2006 um 22:35

Wie schon gesagt:

Geh mit der Sprühflasche dran und tausche alles aus was funkt. Die Zündkabel musst du zu 95 Prozent austauschen.

Das du acht Marder in einer Nacht gesehen hast, kann nicht sein. Du hast wahrscheinlich einen Marder Acht mal gesehen. Marder sind Einzelgänger und haben Reviere von vielen Quadratkilometern.

@Frank52393:

dass das ruckeln beim Gas geben am häufigsten auftritt ist logisch, das mit den Kurven ist wohl eher Zufall :D

am 14. Januar 2006 um 8:42

kann man die bisse den sehen an den zündkabeln? ich mein sowas muss doch sichtbar sein.

am 14. Januar 2006 um 13:02

Also bei mir waren es nur die zündkerzen

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 14:06

lol, ihr denkt sicher ich übertreibe. Ich habe auch keine Ahnung von Mardern, bin mir aber schon sehr sicher das es welche waren. Und es war ein ganzes Rudel gewesen. Keine Ahnung, vielleicht Paarungszeit :)). Also selbst wenn ich mich verzählt habe, es waren sicher 5 Stück. Die müssen hier nen Bau haben, denn nachts hört man die ganz gut. Bei meinem Nachbarn haben diese Viecher die gesamte Motorraumverkleidung zerbissen (der hat nen VW irgendwas, da ist die Motorhaube und so von innen mit Stoff überzogen).

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 22:51

Mal ne dumme Frage: Kann das auch von zuwenig Öl kommen?? Habe heute mal geguckt und war auf Minimum runter. Habs nachgefüllt.

also nach deiner "angepaßten" schilderung

Zitat:

Also das Rückeln das ich in einem anderen Thread beschrieb ist eigentlich gar kein ruckeln der klassischen Art. Nach genauer Beobachtung ist es so:Ich fahre bei voller Fahrt auf der Autobahn. Um zu überholen und dazu schnell zu beschleunigen trete ich Gas, doch der Motor ruckt kurz, fährt dann die bestehende Geschwindigkeit weiter, lässt sich jedoch nicht beschleunigen. Jetzt kommt es aber nicht zu einem ruckeln, sondern ggf. bleibt dieser Zustand bis zu 20 Sekunden (sehr verschieden) so. Ich kann Gas bis zum Anschlag treten, der fährt seine Geschwindigkeit. Dann plötzlich irgendwann ruckt der wieder und zieht dann voll los. So als würde etwas festhängen und dann wieder gelöst werden. Also das ein Zündfunke mal nciht ankommt ist ja bekannt und das es dann zu ruckeln kommt, aber wie kann es sein das ich etliche Sekunden diesen Zustand habe??? Gibt es das, das ein Zylinder solange nicht gezündet wird???

also zündkabel, verteiler und zündkerzen fallen meines erachtens nach der geänderten schilderung raus, da die zündaussetzer, die da auftreten würden, unregelmäßiger natur sind und nicht von der gasstellung abhängen.

was ist mit der idee?

die ermittlung des "richtigen" zündzeitpunktes funkt nicht oder erst verzögert.

sobald du gas gibst, sollte das steuergerät das mitkriegen und den zündzeitpunkt verstellen.

den neuen optimalen zündzeitpunkt neu und paßt ihn an.

vielleicht kriegt dein steuergerät die "leicht veränderte" gastellung nicht mit und paßt nix an.

könnte am hängenden geber liegen, der erst beim durchdrücken des pedals seine daten liefert.

an einem ende der achse, auf der die drosslklappe sitzt, sitzt z.b. ein potentiometer, das die gasstellung überwacht. könnte mir gut vorstelln, dass das bei dir maggi is.

einen schwachpunkt meiner theorie will ich allerdings nicht verschweigen - dass dein wagen gar nicht schneller wird wenn du etwas gas gibst, dürfte nicht sein, da ja bei gleichem zündzeitpunkt mehr benzingemisch reinkommt und da zumindest ein wenig kommen

gruß

marki

p.s. öl - nein aber trotzdem gut, dass du aufgefüllt hast ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hab mal wieder Sorgen: Astra ruckelt während der Fahrt.