Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Gutes Gewissens ein gebrauchter FIAT 500 0.9 Twinair Turbo Pop kaufen?

Gutes Gewissens ein gebrauchter FIAT 500 0.9 Twinair Turbo Pop kaufen?

Fiat 500 312

Hallo

Wir sind auf der Suche nach einem Zweitwagen und sind auf einen gebrauchten FIAT 500 0.9 Twinair Turbo Pop gestossen!

Das Fahrzeug hat 32.000km und JG 7/2015. Service wurden alle gemacht. Bei 30.000km bekam das FZ einen neuen Motor wegen Pleulschaden. Das heisst das Fahrzeug hat jetzt einen neuen Motor mit 2.000km drin!

Das warf natürlich Fragen auf! Wurde das Fahrzeug evtl. bis zur Leistungsgrenze gefahren (zum Beispiel Rennstrecke) aber nach der Inspektion der Bremsen konnte diese Unsicherheit ausgeräumt werden!

Kann ich das FZ mit ruhigem Gewissen kaufen oder gibt es noch allfällige Fragen die ich noch abklären sollte?

Ich bin heute das Fahrzeug Probegefahren und war begeistert. Darum möchte ich wirklich alles richtig abgeklärt haben!

Danke für eure Anregungen!

Beste Antwort im Thema

Sie ist schon prinzipiell fest, allerdings gibt sie natürlich konstruktionsbedingt nach, wenn man zuviel Gewicht drauf legt. Um sie zu verbiegen, müsstest du aber schon Gewalt anwenden.

Aber den Arm locker drauf ablegen funktioniert spitze und man kann sie auch sehr gut einstellen.

Und vor allem siehst sie bei mir aus wie serienmäßig eingebaut, weil die Belederung der der 500s-Sitze ziemlich ähnlich ist.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

ALso wir fahren zwei Fiat 500 und einen Abarth 595 c und sind mit allen Fahrzeugen sehr zufrieden. Die Twinair Motoren sind bisher eigentlich eher unauffällig und deshalb eine Empfehlung. Grundsätzliche Problem sind die Radlager bei den 500ern, die nach 60 - 70 TKM Probleme bereiten können.

Wir sind nach diversen Problemen mit den deutschen Premiumherstellern sehr glücklich mit unseren italienischen Fahrzeugen. Meine Frau und auch meine Töchter möchten nichts anderes fahren und ich bin mit meinem Abarth auch absolut zufrieden.

Gegen den 0.9er Twinair spricht eigentlich nichts.

Mit neuem Motor kannst du ihn beruhigt kaufen.

 

Mängel sind allgemein am Fahrwerk auffällig, oft bereits bei der 1. HU.

Das Problem des Downsizing ist halt die thermische Stabilität, da von einem kleineren Aggregat spezifisch mehr Leistung verlangt wird. Das verlangt nach guten Lösungen bei Kühlung und Schmierung und hoher Qualität der bewegten Teile und Lager. Teils werden solche Motore bei geforderter hoher Dauerleistung - Autobahn - durch zusätzliches Eimspritzen von Benzin gekühlt. Ob FIAT das so macht, weiß ich nicht.

Ich habe mich aus diesem Grund für die 1,2 l Maschine entschieden, aber der 0,8 Liter Zweizylinder scheint eher unauffällig zu sein. Und hätte ich das Auto nochmal zu kaufen, würde ich den 0,8 l Motor wählen, der Dir jetzt angeboten wird, weil mit der 1,2 l etwas zu schwach für die Masse des Autos ist. Man muss den 1,2 l schon gut in die 4.000 U/min drehen, damit es beim Einfädeln auf der Autobahn wirklich vorwärts geht. Und ist man dann drauf, kann man gleich bei 4.000 U/min bleiben, denn 1.000 U/min entsprechen GPS-"geeichten" 35 km/h mit neuen Reifen. Da wären etwas mehr PS und ein 6-Gang-Getriebe schon schön.

...sagens wir mal so, wnen mann dem Turbo-Motörchen genügen Zeti gibt, sich

nach einer BAB od. Stadt-Hatz wieder abzukühlen, dann sollte auch der Motor

keine Probleme machen :)

Btw. wer schon nach 30.tsd km neue Bremse braucht, da wundert es mich nicht,

dass da auch der Motor "geschafft" wurde...

Btw. ich bin froh den 0,9er mit 77-Kw zu haben, denn der 1.2er war mir, vor allem auf

der BAB, einfach zu "lahm2, z ulaut und war ein "Säufer"..

Der TA hat ein schönes 6-Gang Getriebe und da braucht es selten mehr als 2.giri um

flott voran zu kommen :)

~ Richtgeschwindigkeit wird in moderaten ~ 3.000 giri im 6ten absolviert..

Zitat:

 

~ Richtgeschwindigkeit wird in moderaten ~ 3.000 giri im 6ten absolviert..

Ja, 150 km/h bei 3.500 U/min würde ich mir auch wünschen, da ich oft längere Strecken (350 bis 600 km) auf der Autobahn unterwegs sind, und da dreht der 1,2 l Motor 4.300 U/min, da geht man schnell wieder freiwillig auf 4.000 zurück im 5. Gang (140 km/h), was wohl 2/3 der max Drehzahl entspricht. Da sollte er auf Dauer keine Probleme bekommen und braucht außer an Steigungen kaum Gaspedal, aber leider doch knapp 7 l/100 km - je nach Wind :)

Vielleicht wird es ja doch noch ein stärkerer Antrieb mit 6-Gang, denn bis auf das etwas poltrige Fahrwerk und die etwas schwergängige E-Lenkung auf der Autobahn, mag ich das kleine Autochen und finde immer einen Parkplatz. Das ist mir wichtig.

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 24. November 2016 um 15:32:14 Uhr:

...sagens wir mal so, wnen mann dem Turbo-Motörchen genügen Zeti gibt, sich

nach einer BAB od. Stadt-Hatz wieder abzukühlen, dann sollte auch der Motor

keine Probleme machen :)

Btw. wer schon nach 30.tsd km neue Bremse braucht, da wundert es mich nicht,

dass da auch der Motor "geschafft" wurde...

Btw. ich bin froh den 0,9er mit 77-Kw zu haben, denn der 1.2er war mir, vor allem auf

der BAB, einfach zu "lahm2, z ulaut und war ein "Säufer"..

Der TA hat ein schönes 6-Gang Getriebe und da braucht es selten mehr als 2.giri um

flott voran zu kommen :)

~ Richtgeschwindigkeit wird in moderaten ~ 3.000 giri im 6ten absolviert..

1. Das FZ braucht keine neuen Bremsen!

2. Das FZ, von dem ich geschrieben habe, hat nur ein 5-Gang Getriebe!

Des weiteren habe ich herausgefunden, das es ein Importfahrzeug aus Belgien ist.

Wurde dann vom Händler (Belgien oder CH, weiss ich nicht) am 26.02.2015 als verkauft deklariert aber die erste Inverkehrsetzung war erst Juli 2015. Aus diesem Grund gilt die Werksgarantie nur bis März 2017...

Des weiteren ist es kein POP sondern ein Sport, das konnte ich anhand der Chassis Nummer ebenfalls herausfinden. Das FZ wird aber als POP verkauft, offenbar wurde da zu wenig recherchiert...

Nur zur Info, wir wohnen in der Schweiz und das FZ wird auch hier zum Verkauf angeboten.

Alles zusammen, viele Ungereimtheiten wobei ich nicht genau weiss ob zu meinem Vorteil???

 

Hmm, ich würde doch mal nach einem Re-Import schauen, wenn das in er Schweiz möglich ist. Mir persönlich wären das zu viele Ungereimtheiiten. Üblicherweise haben Auitos dieses Alters eine klare Vita. Wenn Du Bedenken hast, dass der Motor verheizt wurde, lass prüfen, was Fahrwerk, Gelenke etc angeht. Das Steuergerät, das Auskünfte geben könnte, ist vermutlich mit dem Motor getauscht worden.

..stimmt, das mit den Bremsen habe ich übersehen..

Was den Motor angeht, wenn er nur "5-Gang" hat, dann ist es ja der mit 85-PS..

@ panda51 : bzgl. Motor, der ist vor 2.tsd km "neu" gekommen..

Ansonsten, stimmt, zu viele ungereimtheiten.

Würde weitersuchen...

wer weiß, was noch mit dem Wagen nicht stimmt (KM ? )

Was spricht eigentlich gegen einen gebrauchten, direkt von FIAT ?

Die haben oft Interessante Angebote inlcu. Garantie..

Grüße

Gegen einen gebrauchten von Fiat spricht nichts, wenn man eine fairen Händler hat. Mir wurden Autos mit etwas unsicherer Vita angeboten, aber natürlich Garantie etc. Doch die waren mit knapp 2 Jahren Alter - wenige Kilometer - alle teurer als ein Neuer im Reimport mit 5 km und gleicher Ausstattung.

Ich bin eigentlich kein Freund von Re-Import - Leben und Leben lassen. Fiat Händlet haben genug Auflagen zu erfüllen und andere Kosten, seit Fiat wieder neues Selbstbewusstsein hat. Aber wenn 2 Jahre alte Autos mehr oder gleichviel kosten sollen wie ein Neuer, weicht meine Ethik der Einsicht in persöniche Notwendigkeiten.

..Re-Import ?

Wie wärs mit einer Tageszulassung, so wie meiner ?

Fast Wunschausstattung (einzig der digitale Tacho fehlt) und 39% unter dem Listenpreis..

Preiswerter gehts nicht, einen "Neuwagen" zu fahren..

@Guzzi97:

Das/Deiner war ein Lagerfahrzeug, richtig? Und das hat dann zufällig genau Deiner Wunschausstattung, -farbe, -motorisierung entsprochen? Echt ein glücklicher Zufall würd ich da mal sagen....

Grüße

Zitat:

@E46320dtouring schrieb am 29. November 2016 um 08:15:35 Uhr:

@Guzzi97:

Das/Deiner war ein Lagerfahrzeug, richtig? Und das hat dann zufällig genau Deiner Wunschausstattung, -farbe, -motorisierung entsprochen? Echt ein glücklicher Zufall würd ich da mal sagen....

Grüße

..Lagerfahrzeug ?

Nö..Tageszulassung...

Naja, meine Wunschausstattung war schon recht füllend (autom. Klima, autom. abblenbarer Innenspiegel,

7" TFT-Radio mit DAB+, höhenverstellbare Sitze, dazu Lounge und dann natürlich mit dem

allgegenwärtigen 105-PS TA Motr, dazu in der überall vertretenden Lattamentagrün.. :)

Diese Kombi steht an jeder Ecke *g*

Einzig was in der "Wunschliste" fehlte, war der digitale Tacho..aber gut, denn

kann mann ja nachrüsten..

Hier z.b. ein Lounge in schwarz mit 77-KW, als TGZ und 4-Jahre Garantie,

für schmale 13.tsd €.

http://www.autohaus-brueggemann.de/fahrzeug-detailansicht.html?...

Grüße

Hallo

Ich habs getan! Das FZ ist uns...

Jetzt habe ich folgende Fragen.

1. Gibt es Radios die die Lenkrad Fernbedienung und Sprechanlage unterstützen?

2. Sind die S bzw Sport Fahrer mit der Qualität des Lederlenkrades insbesondere dem Leder zufrieden?

Herzlichen Glückwunsch und allzeit eine Handbreit Wasser ...

@Guzzi97 Den würde ich mir jetzt beim Reimporteur kaufen, Neuwagen mit 6 Gang etc für 13.290 Euro inkl. Überführung. Na ja, ist halt nicht weit von mir und seriös.

http://www.fever-auto.de/...pdc-7-tft-alu-uconnect-7hd-live-X17821.php

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Gutes Gewissens ein gebrauchter FIAT 500 0.9 Twinair Turbo Pop kaufen?