ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. GTI startet schlechter bei niedrigen Temperaturen

GTI startet schlechter bei niedrigen Temperaturen

VW Golf 6 (1KA/B/C)

Hey Leute,

ich fahre meinen GTI erst seit Mitte des Jahres.

Jetzt wo die kalten Temperaturen anfangen, ist mir aufgefallen, dass der Wagen um einiges schlechter anspringt.

Über Nacht steht der Wagen in einer Tiefgarage bei aktuell ca. 14 Grad. Hier gab es bisher nie Startprobleme.

Wenn der Wagen nun aber während des Arbeitstages ca. 9 Stunden bei aktuell knapp 2 Grad draußen steht, kämpft der Wagen etwas mehr beim Anspringen nachmittags.

Er "orgelt" viel langsamer und orgelt auch 1-2 Mal mehr als wenn ich morgens in der Garage starte.

Batterie steht bei 12,5 Volt, sollte also völlig okay sein.

Woran kann es nun also liegen, dass der Wagen so viel mehr kämpft wenn er den ganzen Tag draußen in der Kälte stand? Habe Angst, dass der Wagen irgendwann gar nicht mehr startet, wenn es noch kälter draußen wird... :(

Grüße

Ähnliche Themen
59 Antworten

Deine Batterie mag ohne Last 12,5V haben, die Spannung bricht aber zusammen, wenn du starten möchtest.

Kauf dir ne neue Batterie, sonst tritt deine Vermutung, dass der Wagen irgendwann gar nicht mehr anspringt, schneller ein, als dir lieb ist.

Also meinst du, dass die Batterie hinüber ist?

Oder könnte das auch trotzdem noch an etwas anderem liegen?

Klar könnte es auch etwas anderes sein, aber die Batterie ist laut deiner Beschreibung das naheliegendste. Und sooo teuer ist eine neue Batterie nicht.

12,5V bei einem beruhigten Akku wären ungefähr 60% Restkapazität.

Themenstarteram 28. November 2017 um 7:51

Wie kann ich denn als ersten Schritt die Batterie prüfen, ob sie defekt ist?

Hast du doch schon, indem du die Spannung gemessen hast.

Hol dir nen zweiten Mann, einer startet, einer misst die Spannung beim Start. Die bricht hundertprozentig ein. Falls du es dann immer noch nicht glaubst, fahr in eine freie Werkstatt und lass die Batterie checken.

Ich kann nicht verstehen, wie man GTI fahren kann und es dann nicht mal für ne neue Batterie reicht.

Themenstarteram 28. November 2017 um 8:17

Die Spannung habe ich nur über eine App ausgelesen, sonst kann ich da nichts sehen.

Weil ich sonst keine Hardware haben zum prüfen, werd ich wohl nachher zur Werkstatt fahren.

Ich habe außerdem nie gesagt, dass ich kein Geld für eine neue Batterie habe :D

Ich will nur nicht blind eine neue kaufen, obwohl sie vielleicht gar nicht defekt ist...

Du kaufst nicht blind neu - es ist die wahrscheinlichste Variante.

Themenstarteram 28. November 2017 um 8:22

Ich hab bei sowas immer direkt Panik, dass irgendwas großartiges am Wagen defekt ist, deswegen frag ich immer genau nach... :/

Wie gesagt: Heut Nachmittag gehts zur Werkstatt.

Macht das bei der Kontrolle denn einen Unterschied, wenn ich knapp 150 Meter vorher mit dem Wagen gefahren bin (von der Arbeit zur Werkstatt). Oder können die unabhängig davon sehen, was nicht stimmt?

Für meine Zwecke kann ich die Batteriespannung bis auf zwei Stellen nach dem Komma messen.

Sicherheit gibt mir aber ein zusätzlicher Test:

  • Fernlicht einschalten und gegen das Garagentor oder eine Wand leuchten (bei leichter Dämmerung).
  • Anlasser betätigen und mind. 2x wiederholen.
  • Fällt die Lichthelligkeit um ca. 50% oder gar mehr ab, dann ist die Batterie hinüber.

Die Batteriespannung zu einem bestimmten Zustand zu messen ist wenig aussagekräftig weil man nie recht weiß was die Steuergeräte gerade machen, d.h. welche Last gerade dranhängt.

Es gibt so kleine Spannungsmesser für den Zigarettenanzünder für ein paar Euro. Wenn man den dauernd drin hat kann man in der Tendenz erkennen, wenn die Batterie nachlässt. Man muß dabei aber auch immer die Temperatur berücksichtigen.

Ist aber eigentlich auch gar nicht nötig. Wenn es kalt wird und dann der Motor zögerlicher anspringt, dann ist das zu 95% die Batterie.

Btw, ich freu mich schon auf die -25° am morgen in ein paar Jahren, wenn nicht nur wie bisher die Diesel am Strassenrand stehen sondern auch unzählige E-Böcke liegen geblieben sind... :D

Werkstattbesuch hat ergeben, dass die Batterie selber wohl zu 100% in Ordnung ist.

Scheinbar reichen die 20km bis zur Arbeit aber allerdings nicht aus, um die Batterie voll zu laden...

 

Heute stand sie bei 55%....

Asset.HEIC.jpg

Zitat:

@iAstra schrieb am 29. November 2017 um 20:07:01 Uhr:

Werkstattbesuch hat ergeben, dass die Batterie selber wohl zu 100% in Ordnung ist.

Scheinbar reichen die 20km bis zur Arbeit aber allerdings nicht aus, um die Batterie voll zu laden...

Heute stand sie bei 55%....

Vorausgesetzt, die richtige Batterie ist installiert und die Lichtmaschinenleistung stimmt, dann reichen 20 km voll aus um die Batterie wieder voll aufzuladen.

Den Batterietests von den Werkstätten messe ich keine große Bedeutung zu.

  • Welche Batterie ist installiert (Hersteller/Kapazität/Nr.)?
  • Wie alt ist die Batterie?
  • Bild von der Batterie beifügen.

Habe ein Bild der Batterie angehängt.

Laut Werkstatt ist die Batterie von Mitte 2016, weiss leider nicht, wo ich das sehen kann :D

Eingebaut wurde sie 12/2016

Asset.HEIC.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. GTI startet schlechter bei niedrigen Temperaturen