ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Grundeinstellung des Luftfahrwerks nach Tieferlegung mit Koppelstangen nicht möglich

Grundeinstellung des Luftfahrwerks nach Tieferlegung mit Koppelstangen nicht möglich

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 28. März 2020 um 17:28

Hallo zusammen!

 

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen...

ich habe gestern den Phaeton mal auf die Hebebühne genommen um einiges zu erledigen... neue xenonbrenner, neue reifendrucksensoren usw, unter anderem hab ich neue koppelstangen an den niveausensoren installiert damit er dezent etwas tiefer kommt und die Softwarelösung per vcds mir nicht reicht.

 

Jetzt zum Problem:

 

Fahrzeug von der Bühne genommen steht soweit erstmal gut da. Bin dann ne Runde gefahren und habe alle Einstellungen mal durchgespielt... hoch, runter, hart und weich... es kam kurz die Fehlermeldung Fehler Niveau Werkstatt... nachdem ich die Zündung ausgemacht hab und wieder an war die Meldung auch wieder weg... ich habe abschließend dann nochmal von jedem Rad maß genommen... (radmuttern bis kotflügelunterkante) und wollte dann auch gleich noch den fehlerspeicher löschen... als das erledigt war wollte ich eine Niveau Grundeinstellung machen per Tester und dann ging der Spaß los. Fahrzeug senkt vorne komplett ab und blieb auch genau so stehen... hinten genau andersrum volles Programm auf anschlag hinten hoch... haben es dann irgendwann geschafft ihn per Tester vorne anzuheben und hinten etwas abzulassen so das ich noch nach Haus fahren konnte... komisch war allerdings das der Kompressor durchgängig lief und weiter hinten anheben wollte obwohl der Wagen schon lange auf anschlag stand hinten...

Als ich dann zuhause angekommen war stand er hinten wieder relativ hoch und war auch sehr hart hinten... vorne blieb alles so wie es noch an der Werkstatt eingestellt war.

 

Heute kam dann ein Bekannter von mir der relativ viel mit vcds arbeitet um mit mir die Grundeinstellung zu machen... nun steht im fehlerspeicher was vom niveausensor hinten rechts unplausibles Signal.

 

Wir haben uns die Werte aller Sensoren mal angeschaut und alle geben ein Signal und auch die Werte liegen per Achse nah beieinander...

 

Desweiteren gibt er jetzt obwohl das Fahrzeug völlig moderat in der Höhe da steht andauernd die Meldung im Display „stop Fahrzeug zu tief“

 

Die Sensoren wurden Werder abgeschraubt noch sonst was...

 

Soll das jetzt ein Zufall sein das der Sensor es hinter sich hat oder kennt jemand diese Symptome???

Ähnliche Themen
65 Antworten
am 28. März 2020 um 17:33

Wie tief hast Du den denn machen wollen?

Als ich meinen um 16mm habe absenken lassen sagte mir der Programmierer, dass, wenn zu viel ist, eine Fehlerneldung erscheint.

Also Du hast die Tieferlegung aus Koppelstangen und vcds kombiniert?

Meiner hatte nach Einbau der Koppelstangen ebenfalls Fehler,vorn ganz unten hinter hoch.

Hab die Koppelstangen auf Standardlänge gedreht und ihn dann bei laufenden Motor auf die gewünschte Höhe gedreht.

am 28. März 2020 um 17:39

Wird eigentlich innerhalb der Luftfedereinheit zusätzlich fürs Steuergerät ein Wert abgegriffen?

Koppelstangenhebel (am Poti) in die richtige Auslenkungsrichtung gebracht? Kann man 180 Grad in die falsche Richtung auslenken , passiert schnell ... ist mir auch passiert ..

 

Gruss

Gerhard

Themenstarteram 28. März 2020 um 18:05

Nein ich habe nicht beide Methoden kombiniert sondern nur die Variante koppelstangen...

 

ich habe die Länge der koppelstangen hinten um 7mm und vorne um 12mm reduziert.

 

Die koppelstangen sind exakt in der Richtung eingebaut in der die originalen auch eingebaut waren.

 

Was mich gerade am meisten irritiert und auch ärgert ist das ich andauernd die Fehlermeldung „niveausensor hinten rechts unplausibles Signal“ bekomme...

 

Das ist im vcds nämlich der Punkt 4 und damit der letzte Wert der mir fehlt um die geundeinstellung abzuschließen... die anderen Werte nimmt er alle.

Themenstarteram 28. März 2020 um 18:08

Und Vorallem warum bekomme ich die Meldung stop Fahrzeug zu tief obwohl er in dem Moment wenn die Meldung kommt zwar tiefer ist als Serie aber lange jetzt nicht total tief oder so

Den Fehler hab ich auch gemacht, die Koppelstangen gleich auf die gewünschte Länge einzustellen.

Vorne lag er dann unten hinten hoch.

Fehlermeldung Fahrzeug zu tief.

Haben dann die Stangen auf die originale Länge gestellt und bei laufendem Motor die Höhe eingestellt.

Ich würde die Koppelstangen auf original Länge drehen

Dann die Grundeinstellung vornehmen

Dann abwechselnd vorn und hinten die Höhe an den Stangen einstellen die Du haben möchtest.

Wie lange sind Deine Fahrwerksteile drin?

am 28. März 2020 um 18:45

Wäre echt cool wenn jemand wüsste ob in der Luftfedereinheit oder im Stossdämpfer ein weiterer Abgreifpunkt fürs Steuergerät vorhanden ist.

am 28. März 2020 um 19:09

Udo, vielen Dank.

Schade dass in dem Selbststudienprogramm die Grundeinstellung nicht beschrieben wird. Vorab:

!!!!!!! Wichtig !!!!!!!Jeder Änderung am Fahrwerk bedarf einer ABE

Nach jeder Tieferlegung ist es zwingend erforderlich die Achsgeometrie vorn und hinten einzustellen

Fahrerassistenzsysteme (ADR; ACC; Spurhalteassistenten und Spurwechselassistenten müssen neu Kalibriert werden sofern vorhanden Wer also Tieferlegen will und damit seinen ABE nicht verlieren will kann nur den Weg mit dem Ersatz des Niveausteuergerätes gehen. Diese Tieferlegung hat dann auch eine ABE. Alle anderen Tieferlegungen können dazu führen das bei einem Unfall der Gesetzgeben und auch die Versicherungen zu der Erkenntnis kommen das diese Fahrzeug auf Grund einer Fahrwerksveränderung die ABE erloschen ist und sich aus diesem Grund nicht mehr auf öffentlichen Straßen hätte bewegt werden durfte. Das kann sehr teuer werden.

Und jetzt für alle Bastler die Tieferlegen wollen ohne ein Steuergerät zu Kaufen und sich auch nicht mehr auf Deutschlands Straßen bewegen wollen, und Reifenverschleiß keinen Rolle spielt. Bevor ich den Unterboden auf den Asphalt lege ist es erforderlich zu wissen was im Selbststudienprogramm auf Seite 28 geschrieben steht!!! Stelle ich die Standhöhe zu weit runter kann das beim Erreichen von 180 Km/h tödlich enden. Es ist extrem wichtig nach der Tieferlegung zu Testen ob im Tiefniveau noch ausreichend Federweg vorhanden ist. Ich würde das so machen: Im Tiefniveau mit jedem Rad einzeln auf einen Hohen Kantstein auffahren und so stehen bleiben. Motor laufen lassen. Bei den Vorderrädern die Motorhaube öffnen und sich auf den Schlossträger setzen. Dabei darf der Endanschlag der Achsen weder beim Auffahren auf den Kantstein noch beim Wippen erreicht werden. Bei den Hinterrädern setzt man sich auf den Schlossträger vom Heckdeckel. Jetzt zur Einstellung: Einen Tipp für die Phaetonauten die VCDS besitzen und die kleinen Koppelstangen der Niveausensoren ersetzen wollen. In den Messwerten kann man den Regelweg der Sensoren sehen. Wer die Einstelllänge der Koppelstangen mit Gewindestangen nicht kennt sollte wie folgt vorgehen.

1.) Den Minimum in Maximum Wert eines Sensors auslesen. 2.) Den Mittelwert ermitteln. 3.) Alle Koppelstangen einhängen. 4.) Motor laufenlassen und das Normalniveau anwählen. 5.) An allen Koppelstangen den ermittelten Mittelwert der Sensoren einstellen und die Kontermuttern festziehen. 6.) Grundeinstellung einleiten und die gemessenen Standhöhen eingeben und abspeichern. Nach dem Speichern sollte die Niveauregelung die Standhöhe korrekt einregeln. Die Jetzt eingeregelten Werte nachmessen und für jedes Rad aufschreiben. Gemessen wird von der Radnaben Mitte, also mittig der Felge zur Radhausunterkannte. Jetzt kann über die Koppelstangen die Tieferlegung bei laufendem Motor vorgenommen werden. Die neuen Standhöhenwerte ebenfalls aufschreiben. Um diese Werte in der Grundeistellung wieder zu erreichen muss als Istwert der Wert vor der Tieferlegung eingegeben werden. Möchte ich die Standhöhe nach der Tieferlegung über die Grundeinstellung ausgleichen muss man bei der Korrektur bei dem Wert vor der Tieferlegung die Änderung ab oder zuzählen. z.B. Hohe vorn rechts ist nach der Tieferlegung 10mm zu hoch deine Standhöhe ist 360 und soll 350 werden vor Tieferlegung war 460 neuer Eingabewert für die Grundeinstellung ist vorne rechts 470 nach Abschluss der Grundeistellung regelt das Fahrwerk vorne rechts 350 ein. Ich will mal hoffen dass das Verständlich ist.!!!!!! Noch mal zum Abschluss das ist nicht Zulässig!!!!!!!

Themenstarteram 28. März 2020 um 21:58

Zitat:

@windelexpress schrieb am 28. März 2020 um 18:27:23 Uhr:

Den Fehler hab ich auch gemacht, die Koppelstangen gleich auf die gewünschte Länge einzustellen.

Vorne lag er dann unten hinten hoch.

Fehlermeldung Fahrzeug zu tief.

Haben dann die Stangen auf die originale Länge gestellt und bei laufendem Motor die Höhe eingestellt.

Ich würde die Koppelstangen auf original Länge drehen

Dann die Grundeinstellung vornehmen

Dann abwechselnd vorn und hinten die Höhe an den Stangen einstellen die Du haben möchtest.

Wie lange sind Deine Fahrwerksteile drin?

Du meinst die originalen Lenker usw?

 

Das kann ich leider nicht genau sagen da ich das Fahrzeug erst vor kurzem erworben habe... allerdings haben wir alles natürlich vorm modifizieren sehr genau auf Spiel und Verschleiß geprüft.

Themenstarteram 28. März 2020 um 22:03

Ja okay die Meldung „stop Fahrzeug zu tief“ ist ja das eine... warum aber auf einmal dauerhaft die Meldung „niveausensor hinten rechts unplausibel“ im fehlerspeicher hinterlegt wird und er dadurch auch nicht die Grundeinstellung machen will ja leider wieder was anderes... oder soll das mit der Einstellung der koppelstangen Zusammenhängen???

Klare Worte, gutgemeinte danke!

 

Ich beobachte hier auch viel zu oft und viel zu Risikoingnorierend (ABE erloschen) wie tiefergelegt wird, verbreitert wird (durch ET-veränderung oder Spurplatten, finde ich besonders gruselig!), keinen interessieren die höheren Kräfte an den Achszapfen, das andere, nicht mehr so gutmütige, fehlerverzeihende Fahrverhalten.

 

Das wichtigste ist einigen nur “muss gut, “geil”ausssehen”, es wird blind oder fahrlässig getunt” ...

 

Georg, gehört das zu Stufe 6?

 

Dabei ist der Phaeton so wie er ist ein ausgewogenes Fahrwerks-Kunstwerk, dass man nicht verbessern, sondern m.E.n. nur verschlechtern kann..

 

Leute, lasst euren Phaeton original..

 

Oder lasst wenigstens das Fahrwerk, die Felgen Original..

 

Aber ich befürchte, dass auch dies auf taube Ohren stösst.., bei denen, denen Optik über alles geht.

 

So, das lag mir auf der Seele.

 

Gruss

Gerhard

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Grundeinstellung des Luftfahrwerks nach Tieferlegung mit Koppelstangen nicht möglich