ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 GTI Vibrationen zwischen 130-170 Kmh

Golf 7 GTI Vibrationen zwischen 130-170 Kmh

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 31. Mai 2021 um 20:20

Hallo zusammen,

Ich habe ein nerviges Problem und bin so langsam am Ende mit den Nerven. Ich fahre einen Golf 7 FL GTI 230PS und habe als Winterreifen 17“ drauf. Wenn ich diese Fahre ist alles gut keine Vibration etc. Nun hatte ich mir neue 18“ Sommer-Felgen gekauft und den passenden eigentlich sehr guten Reifen (Michelin Pilot Sport 4). Seitdem ich diesen drauf habe, habe ich auf der Autobahn starke Vibrationen ab ca 130 kmh welche sich bis 160/170 hochziehen. Danach nehmen sie wieder ab. Die Felgen und Reifen wurden mehrfach auf einen Schlag untersucht und es wurde nichts gefunden. Es wurde mittlerweile 4x gewuchtet von 2 unterschiedlichen Händlern und einer davon mit dieser Hunter Wucht-Maschine. Die sagen es ist alles Top und auch die Reifen wurden untereinander mehrfach getauscht. Jedoch habe ich bei mir trotzdem diese Vibrationen ab ca 130kmh, egal welcher Reifen wo ist. Keiner kann mir sagen woher es kommt. Was mir sonst auffällt ist, dass mein GTI unter dem Typischen poltern der Hinterachse leidet. Kann sein dass dort doch mehr im argen ist? Kann es sein das die Probleme vom Fahrwerk kommen und mit 17“ einfach mur nicht auffallen, da es deutlich mehr Reifen ist der federt? Vielleicht hat jemand die selben Probleme und kennt die Lösung. An Fahrkomfort ist bei 140 nicht mehr zu denken…

Vielen Dank.

VG

Dustin

Ähnliche Themen
23 Antworten

Du hast dich auf die Reifen eingeschossen.

Da wird es schwierig dir einen Tip zu geben den du womöglich ignoriers.

Meine vermutung ist die Spritleitung die im Rahmen vibriert-->ist ein bekanntes Problem beim GTI.

Von mir aus kannst du auch bei den Reifen/Felgen weiter suchen.

Themenstarteram 31. Mai 2021 um 20:39

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 31. Mai 2021 um 20:28:36 Uhr:

Du hast dich auf die Reifen eingeschossen.

Da wird es schwierig dir einen Tip zu geben den du womöglich ignoriers.

Meine vermutung ist die Spritleitung die im Rahmen vibriert-->ist ein bekanntes Problem beim GTI.

Von mir aus kannst du auch bei den Reifen/Felgen weiter suchen.

Hey, wie meinst du das ich habe mich auf die Reifen eingeschossen??? Das ich meine es sind gute Reifen oder was meinst du? Fakt ist ich habe diese halt jetzt gekauft und die sind nicht grade Billig. Und natürlich bin ich offen für Tipps. Die Benzinleitung verursacht dann eine Vibration im gesamten Auto (Rahmen)? Bei mir ist alles am hubbeln in diesen Geschwindigkeiten??

Hast du Spurverbreiterungen drauf ??

Was für Felgen ? (Zubehör mit losen Zentier-Ringen ?)

Rost o.ä. an den Auflageflächen? Falsche Radschrauben?

Werden diese Felgen evtl. mit Zentrierringen montiert? Die können Ärger machen und erklären warum auf der Wuchtmaschine nix auffällt, da sind die normalerweise nicht gesteckt.

Hatte mit meinen 18-Zöllern anfang auch Ärger mit Unwuchten und nach dem 3. Versuch schon die Zentrierringe im Verdacht, da hat die Hunter bei Versuch Nr. 4 dann aber "das Wunder" bewirkt, Reifen mussten gedreht werden.

Themenstarteram 1. Juni 2021 um 8:16

Zitat:

@MarkusB_MA schrieb am 1. Juni 2021 um 07:47:50 Uhr:

Werden diese Felgen evtl. mit Zentrierringen montiert? Die können Ärger machen und erklären warum auf der Wuchtmaschine nix auffällt, da sind die normalerweise nicht gesteckt.

Hatte mit meinen 18-Zöllern anfang auch Ärger mit Unwuchten und nach dem 3. Versuch schon die Zentrierringe im Verdacht, da hat die Hunter bei Versuch Nr. 4 dann aber "das Wunder" bewirkt, Reifen mussten gedreht werden.

Ja die Felgen (drittanbieter) sind mit Zentrierringen ausgestattet welche da rein geclipst werden. Gewuchtet wurden sie 3x auf einer einer „normalen“ Wuchtmaschine und das letzte und 4. Mal auf einer Hunter Maschine und angeblich jedesmal ohne Auffälligkeiten. Gedreht wurden die wohl auch laut Aussage. Aufgrund von den Corona-Beschränkungen konnte ich leider nicht dabei sein in der Werkstatt und das persönlich überprüfen. Die Auflagefläche habe ich persönlich auch nochmal von Rost befreit, was die in der Werkstatt aber wohl auch gemacht haben müssen.

Was ich komisch finde ist auch wenn ich die Räder vorne nach hinten tausche, bleibt der Effekt immer das gleiche. Immer fangen die Vibrationen bei ca 130 an.

Mit den 17“ Winter habe ich das nicht. Oder merkt man es da vielleicht einfach nicht, da deutlich mehr Reifen vorhanden ist der das abfedern kann?

oder liegt es an der Strecke ? Ich hatte mich auch schon mal über "Unwucht" an den Rädern bei gewissen Geschwindigkeiten gewundert.... lag dann aber an dem Teilstück der Autobahn über das ich täglich gefahren bin ;-) Auf andern Strecken war alles ruhig

Hallo

winterreifen alles Ok? Sommerreifen Vibrationen. Dann bleibt einen die Felgen prüfen auf Höhenschlag, Auflagefläche der Felgen, Zentrierringe prüfen wechseln.

Wenn das alles gemacht wurde bleibt dann nur noch der Reifen, der eine Unwucht der dritten Ordnung hat und man kann den ganzen Satz austauschen. Ist mir schon zweimal passiert Conti und Michelin (wurde auf Garantie kostenlos ausgetauscht und auch indirekt die Rechnung von VW übernommen durch Verzicht der Abnutzung)

beim meine Beetle fingen die Vibration bei 130km/h anfänglich nur beim Beschleunigen (wenn die 350NM angriffen) dann auch ohne Beschleunigen. Der VW Meister hatte auch fast graue Harre bekommen, wenn er sie nicht schon gehabt hätte ;-), aber er kam schnell auf die Räder und da dann die Reifen.

Gruß

Themenstarteram 1. Juni 2021 um 10:50

Zitat:

@Kaffeegetrunken schrieb am 1. Juni 2021 um 10:18:07 Uhr:

Hallo

winterreifen alles Ok? Sommerreifen Vibrationen. Dann bleibt einen die Felgen prüfen auf Höhenschlag, Auflagefläche der Felgen, Zentrierringe prüfen wechseln.

Wenn das alles gemacht wurde bleibt dann nur noch der Reifen, der eine Unwucht der dritten Ordnung hat und man kann den ganzen Satz austauschen. Ist mir schon zweimal passiert Conti und Michelin (wurde auf Garantie kostenlos ausgetauscht und auch indirekt die Rechnung von VW übernommen durch Verzicht der Abnutzung)

beim meine Beetle fingen die Vibration bei 130km/h anfänglich nur beim Beschleunigen (wenn die 350NM angriffen) dann auch ohne Beschleunigen. Der VW Meister hatte auch fast graue Harre bekommen, wenn er sie nicht schon gehabt hätte ;-), aber er kam schnell auf die Räder und da dann die Reifen.

Gruß

Hmm Ok. Ja ich habe eigentlich auch die Reifen oder Felgen im Verdacht. Aber sowohl der Verkäufer der Felgen als auch der Verkäufer der Reifen sehen angeblich keinen Höhenschlag bzw Fehler bei ihrem und dem anderen Produkt. Der Verkäufer der Felgen hatte die Reifen ja sogar mit begutachtet (Hunter Road Force Wuchting). Angeblich soll diese Maschine das ja erkennen. Hört sich irgendwie an als ob ich da entweder rechtlichen Beistand einholen müsste oder auf eigene kosten was neues anschaffen muss, da beide Seiten nur nichts mehr machen können oder wollen. Ich weiss auch nicht was ich noch Beweisen soll, da ja beim Wuchten alles ok ist und ich sogar nun Prüfprotokolle bekommen habe. Wie aussagekräftig diese sind weiss ich jedoch leider nicht?? Ich füge sie mal bei vielleicht kennt sich jemand damit aus.

1
2
3
+1

Naja, die Zentrierringe hat aber noch niemand geprüft oder mal getauscht, oder?

Da die auf der Wuchtmaschine nicht an den Felgen sind (zumindest kenne ich das so nicht), am Fahrzeug aber schon dann würde ich die doch sehr stark in Verdacht haben.

Ich benutze auch seit Jahren Alus mit Zentrierringen und wüsste nicht, dass die jemals zum Auswuchten abgenommen worden wären.

@RizZex2107 hast du die richtigen Zentrierringe, also passen die auch saugend auf die Radnabe von deinem Golf?

Kann sein, dass ich es überlesen habe, aber von welcher Marke sind denn die "Zubehörfelgen"? Michelin machen bzgl. Rundlauf eigentlich die geringsten Schwierigkeiten aller Reifenmarken. Ich würde auch auf die Zentrierringe oder eben die Felgen selber tippen. Am wenigsten Probleme hast du da natürlich mit Originalfelgen, die benötigen keine Zentrierringe. Wenn du mit den originalen 17" keine Schwierigkeiten hast, brauchst du am Auto selbst nicht weiter zu suchen.

Wir haben damals am Audi TT auch sehr lange nach einem solchen Fehler gesucht. Um es kurz zu machen: Es waren die Plastik Zentrierringe der Felgen (AEZ, also kein Billigschrott). Abhilfe war der Tausch gegen Alu Zentrierringe.

Auch damals wurden die Reifen mehrfach gewuchtet, auf der Felge gedreht usw., aber keine Abhilfe. Erst die Alu-Ringe brachten wirklichen und dauerhaften Erfolg.

Da es nicht mein Fahrzeug war, kann ich leider nicht sagen, wo der Besitzer die Ringe gekauft hat...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 GTI Vibrationen zwischen 130-170 Kmh