ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 1.6 TDI BJ2012 - Probleme mit der Klimaanlage / Wärmetauscher / AGR

Golf 7 1.6 TDI BJ2012 - Probleme mit der Klimaanlage / Wärmetauscher / AGR

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 30. März 2020 um 13:07

Hallo liebe Community,

da ich mich zu Zeiten von Corona ein paar meiner stillgelegten Projekten witmen kann. Würde ich gerne versuchen meinen größtenteils momentan noch herumstehenden Golf 7 zu reparieren. Dieser hat u.a. Probleme mit der Klimaanlage, die Lufttemperatur verändert sich marginal bis garnicht. Meine Vermutung war dass der Wärmetauscher sich zugesetzt hat, da das KFZ in den letzten 2-3 Jahren sehr selten bis gar nicht gefahren wurde. Jedoch hatte ich die Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen und habe tatsächlich eine Fehlernachricht zu einer "Temperaturklappe rechts" erhalten (Bilder anbei). Kühlflüssigkeit habe ich auch geprüft, die sieht gut aus.

Daher folgende Fragen an die Fachkundigen:

1. Lässt sich der Fehler näher durch andere Maßnahmen eingrenzen? PS: Reset der Klappensteuerung hat nichts gebraucht.

1.a Mir wurde mal erzählt, man könne wohl die Zuleitungen und Ableitungen des Wärmetauschers im Fußraum freilegen und prüfen, ob beide kalt sind. Somit wäre die Funktion des Wärmetauschers nicht gegeben ist. Ist das möglich und sinnvoll?

2. Wenn der Fehler der "Temperaturklappe rechts" vorhanden ist, wirkt sich diese auf die Heizleistung überall im Auto aus oder nur "rechts?

2.a Ist der Wärmetauscher damit nicht sehr nahliegend?

3. Wie würdet ihr vorgehen um dieses Problem kostensparend zu lösen?

4. Leider hat sich nach der langen Standzeit das AGR verabschiedet.

Ich muss zugeben, ich hatte bisher 4 Fahrzeuge wo sich das AGR nach der Garantie verabschiedet hat. Das lässt sich nur in der Werkstatt machen, oder?

4.a Ich habe mal gehört, dass die verbaute Elektronik einen Defekt erleidet, jedoch die ganze Baugruppe getauscht wird. Ist da was dran?

Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Wie sagt man in Zeit wie diesen:

"Bleibt gesund!"

Beste Grüße :)

Fehlerspeicher #1
Fehlerspeicher #2
Ähnliche Themen
7 Antworten

Wie handwerklich begabt bist du? Bzw. woher weißt du das das AGR hin ist?

Liest man selten das mal eins hops geht, in 99 % der Fälle ist nur der Wärmetauscher hin, diesen kann man wohl relativ einfach durch den Fußraum Fahrerseite wechseln. Würde aber direkt den Kühlkreislauf spülen wenn er einmal offen ist.

1. Eingrenzen lässt es sich in dem du die Temperatur klappe reparierst und schaust ob er dann wieder heizt, nicht vergessen den elektrischen Zuheizer auszuschalten, der maskiert das sonst uU.

2. keine Ahnung.

3. erstmal Wärmetauscher wechsel und spülen, danach weiter sehen.

4. warum geht ein AGR durch rumstehen kaputt, hat ja da eigentlich nicht zu tun?! Weiß nicht wie es beim 1.6 TDI ist, mein 2.0 Euro 5 hat nur eine Niederdruck AGR, die kriegt kein Ruß ab und ist bei 156.000 km noch funktionstüchtig, hat selbst ein paar Wochen mit defekten Wärmetauscher überstanden wo sie sicher paar Grad heißer geworden ist als gewollt.

Themenstarteram 30. März 2020 um 13:44

Zitat:

@Daemon_Baird

Danke für deine schnelle Antwort und die Anmerkung. Der Reihe nach:

Ich habe zwar noch an keinem Auto "geschraubt", würde mich jedoch als handwerklich robust orientiert bezeichnen. Kenntnisse aus der Elektrotechnik, bringe ich als Ingenieur mit.

Zum AGR, da habe ich ein Bild vergessen, dieses anbei.

Zitat:

"in 99 % der Fälle ist nur der Wärmetauscher hin, diesen kann man wohl relativ einfach durch den Fußraum Fahrerseite wechseln. Würde aber direkt den Kühlkreislauf spülen wenn er einmal offen ist."

So sehe ich das auch, gibt es dazu passende Videos/Dokumente für den Aus- bzw. Einbau für mein Fahrzeug?

Zitat:

4. warum geht ein AGR durch rumstehen kaputt, hat ja da eigentlich nicht zu tun?! Weiß nicht wie es beim 1.6 TDI ist, mein 2.0 Euro 5 hat nur eine Niederdruck AGR, die kriegt kein Ruß ab und ist bei 156.000 km noch funktionstüchtig, hat selbst ein paar Wochen mit defekten Wärmetauscher überstanden wo sie sicher paar Grad heißer geworden ist als gewollt.

Ich vermute das AGR war bereits defekt, als ich angefangen habe den Wagen so viel stehen zu lassen.

Ich hatte bei einem GTD nach ca. 3 Jahren und 150k km den selben "Fehler" und mein Freundlicher hat das AGR "getauscht".

AGR

Habe leider keine zur Hand, bei meiner letzten erwin Aktion habe ich es nicht mit geladen da ich bereits einen neuen Wärmetauscher habe. Deshalb wäre das wohl am einfachsten, sprich eine Stunde erWin und einen PDF Drucker für (glaub ich) 8 Euro und da lädst du dir die Anleitung usw. runter. Internet Explorer solltest du dafür auch haben.

Hast du die Defekte nur anhand des Readiness Code bestimmt oder hast du auch einen Fehlerspeicher Eintrag? Ansonsten würde ich erstmal eine Runde drehen und schauen ob er dann wieder den Readiness Code erzeugt hat.

Welches BJ ist dein Golf? Euro 5 oder 6? Wodrauf ich hinaus will ist wie viele AGR du hast, wie gesagt beim EU5 müsste eine eine Niederdruck AGR sein, EU6 müsste Hoch- und Niederdruck haben.

Themenstarteram 30. März 2020 um 14:35

Zitat:

Habe leider keine zur Hand, bei meiner letzten erwin Aktion habe ich es nicht mit geladen da ich bereits einen neuen Wärmetauscher habe. Deshalb wäre das wohl am einfachsten, sprich eine Stunde erWin und einen PDF Drucker für (glaub ich) 8 Euro und da lädst du dir die Anleitung usw. runter. Internet Explorer solltest du dafür auch haben.

8 Euro hört sich echt gut an, wusste gar nicht dass ErWin auch für Privatnutzer zugänglich ist.

Das muss ich mir mal anschauen.

Zitat:

Hast du die Defekte nur anhand des Readiness Code bestimmt oder hast du auch einen Fehlerspeicher Eintrag? Ansonsten würde ich erstmal eine Runde drehen und schauen ob er dann wieder den Readiness Code erzeugt hat.

Welches BJ ist dein Golf? Euro 5 oder 6? Wodrauf ich hinaus will ist wie viele AGR du hast, wie gesagt beim EU5 müsste eine eine Niederdruck AGR sein, EU6 müsste Hoch- und Niederdruck haben.

Das sollten nur die Einträge sein, die nach Löschung übergeblieben sind und wieder aufgetaucht sind.

BJ ist 11/2012 und Euro 5. Was würdest du vorschlagen, lässt sich sowas als Laie überhaupt selber machen?

Etwas anderes zum Wärmetauscher:

Ich habe zum Thema "Wärmetauscher spülen" einige Videos mit dem Ansatz den Wärmetauscher mit einer Pumpe durchzuspülen. Kann man das für voll nehmen und falls ja, wo im Kühlkreislauf mit welchen Tools müsste ich ran?

Wärmetauscher mag als Laie noch gehen, dank VCDS kannst du ja auch korrekt entlüften. Aber AGR sehe ich schon als schwierig an wenn du keine Bühne oder zumindest eine Grube hast.

Hatte in meinem Thread damals auch den Vorschlag bekommen den Wärmetauscher rück zuspülen. Klar kann man das versuchen aber ich persönlich würde mir lieber einen neuen besorgen und den einbauen. Hatte meinen damals auch mit der Flex geöffnet, der war schon sehr verstopft und ob da wirklich alle Kapillaren wieder frei werden bezweifele ich.

Die Steuerung der Temperaturklappe kannst du alleine wechseln. Motor kostet bei freundlichen ca 50 €, im Internet ca 30.

Für den Ausbau muss nur die weiche Dämmung ab (1 Schraube. Danach musst du dich auf dem Rücken mit dem Kopf zu erst in den Fußraum biegen.

Die Klappensteuerung ist mit 2 Schrauben 5,5 oder T15 befestigt.

Keine schöne Arbeit da man nichts sieht und schlecht ran kommt.

Danach Grundeinstellungen mit VCDS und das war es.

Hatte eine Climatic verbaut und die Climatronic nachgerüstet ohne aber den Wärmetauscherblock zu wechseln, jedoch alle nötigen Motoren und Sensoren verbaut. D.h. für die rechte Seite läuft zwar der Motor mit, treibt aber keine Klappe an, da im Wärmetauscher eine durchgehenden Klappe eingebaut ist. Der Temperatursensor rechts ist aber angeschloßen. Sonnen-, Feuchte- und Luftgüte- und Fußausströmersensoren sind verbaut. Umluftklappe mit Stauklappe ebenso.

Das soll im synchronenbetrieb laufen. Sollte rechts die Temperatur zu weit vom Vorgabewert abweichen, könnte das die Climatronic merken und als Fehler anmeckern.

Ist erst frisch eingebaut, daher liegen nicht so viele Erfahrungen vor.

Aber im Fehlerspeicher zum Klima-STG 08 sehe ich den Fehler wie im zweiten Bild des ersten Posts vom Threadersteller:

1048838 - Funktionseinschränkung durch Energiemanagement

Das scheint mir mit der Climatronic direkt nichts zutun zu haben, sondern kommt möglicherweise vom Codieren bei zu geringer Spannung. Hatte den Fehler zwar mehrfach gelöscht (bei gleichem Ladezustand der Batterie allerdings) aber er kommt immer wieder.

Selbst bei geschloßener rechter Klappe nimmt der Temperatursensor rechts schnell den Wert vom linken an (unter statischen Bedingungen in der TG ermittelt, kann im Fahrbetrieb mit extremen Temperaturschwankungen anders sein) und eine gewisse Hysterese müsste voranden sein, so dass das zumindest im synchronen Betrieb durchweg gut funktionieren sollte.

Dennoch, falls deswegen Fehler auftauchen sollten,

- lässt sich der Temperatursensor links mit auf den rechten Eingang der Climatronic legen

- oder z.B. mit einem 100 Ohm Wiederstand beide Anschlüße brücken um einen Mittelwert der Temperatur zu bilden auf die dann hingeregelt wird

- oder gibt es eine Möglichkeit, die Climatronic auf Mono Betrieb umzukonfigurieren?

PS: Den Fehlercode

1048838 - Funktionseinschränkung durch Energiemanagement

konnte ich bei geladener Batterie jetzt weglöschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 1.6 TDI BJ2012 - Probleme mit der Klimaanlage / Wärmetauscher / AGR