ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 GTI ruckelt, nimmt Gas nicht an, Fehler nur Zylinder 1!

Golf 6 GTI ruckelt, nimmt Gas nicht an, Fehler nur Zylinder 1!

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 16. März 2016 um 9:02

Hallo Zusammen

Leute ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich drehe gleich durch.

Mein Auto:

VW Golf 6 TSI GTI (2010)

105'000 km

211 PS

Das Problem:

Ich stand an einer Ampel und plötzlich ruckelte das Auto extrem und nahm fast kein Gas mehr an. im 2 Gang ging gar nichts mehr. Morotkontrolllampe fing auch an zu leuchten.

Ich brachte das Auto in die Garage, Zündspulen wurden Quergecheckt und sind ziemlich neu, Zündkerzen ebenso.

Er hatte die Einspritzdüse vom Zylinder 1 im verdacht, diese wurde dann auch gewechselt.

Danach hatte ich ca. 250km absolut keine Probleme mehr. Wagen lief ruhig und mit voller Power.

Nun dasselbe wieder. Also wieder in die Garage von VW:

Im Fehlerspeicher wird nur Zylinder 1 angezeigt. Zündaussetzer und Folgefehler.

Die Experten sind sich ziemlich sicher, dass es an Falschluft liegt.

Sie wollen nun den halben Motor auseinander nehmen und gewisse "Ringe" tauschen. Das kostet eine Stange Geld, da es ein grosser Aufwand ist an diese Stelle im Motor ranzukommen.

Leider weiss ich nicht mehr genau wie die Dinger hiessen.

Ich habe das ganze Internet abgesucht leider absolut nichts gefunden was mir weiterhelfen könnte.

Habt Ihr vielleicht eine Idee an was es sonst liegen könnte?

Ich habe leider ziemlich wenig Ahnung was die Mechanik von Autos anbelangt...

Danke euch im Voraus ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

Beste Antwort im Thema

Guten Tag,

wollte mal Rückmeldung geben. Also Kulanz kann man vergesesen, weder von WOB noch von dem VW-Laden wo ich die Reparatur hab machen lassen, die btw. 960 EURO gekostet hat für 1 Düse. Hammergeil.

Vor 1 Woche ist die 3. Düse kaputt gegangen. Ich wieder zu VW. Fehlerdiagnose kostete mich schon 115 €, hier aber mit Ein- und Ausbau der Zündkerzen, Tausch der Kerzen und Spulen in deren Position um den Fehler zu finden.

Neue Reparaturkosten wäre ca. 700 EURO. Man ist ja jetzt geübt. Auto steht derzeit in der Garage. Habe mir die Düse für 80 EURO gekauft, mache das selbst.

Ich kann euch sagen, das ist ein unschönes Stück arbeit.

MfG

Andreas

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Als nächster Schritt sollte eine Kompressionsdruckmessung auf allen 4 Zylindern erfolgen. Wenn da z.B. Zylinder 1 wegen zu geringem Kompressionsdruck auffällt, dann wird es teuer (neue Kolben, neue Pleuel usw. oder gar neuer Motor).

Bitte um Ergebnis-Rückmeldung.

Einen kapitalen Motorschaden halte ich für sehr unwahrscheinlich, da der Motor ja 250km lief und der Tausch einer Einspritzdüse führt ja wahrlich nicht dazu, dass ein defekter Zylinder, Pleul o.Ä. wieder ganz ist. ich tendiere auch zur Falschluft bzw etwas in diese Richtung oder halt die anderen Düsen die jetzt auch den Geist aufgeben. Wie wird das Auto denn bewegt? Kurz oder Langstrecke?

Gruß

Zitat:

@TSI-ler91 schrieb am 16. März 2016 um 10:07:14 Uhr:

Einen kapitalen Motorschaden halte ich für sehr unwahrscheinlich, da der Motor ja 250km lief und der Tausch einer Einspritzdüse führt ja wahrlich nicht dazu, dass ein defekter Zylinder, Pleul o.Ä. wieder ganz ist. ich tendiere auch zur Falschluft bzw etwas in diese Richtung oder halt die anderen Düsen die jetzt auch den Geist aufgeben. Wie wird das Auto denn bewegt? Kurz oder Langstrecke?

Gruß

Ich meine halt damit, dass der volle Kompressionsdruck auf allen Zylindern eine entscheidende Voraussetzung für einwandfreien Motorlauf ist.

Und jetzt viel Erfolg

Alois

Themenstarteram 16. März 2016 um 10:26

Zitat:

@TSI-ler91 schrieb am 16. März 2016 um 10:07:14 Uhr:

Einen kapitalen Motorschaden halte ich für sehr unwahrscheinlich, da der Motor ja 250km lief und der Tausch einer Einspritzdüse führt ja wahrlich nicht dazu, dass ein defekter Zylinder, Pleul o.Ä. wieder ganz ist. ich tendiere auch zur Falschluft bzw etwas in diese Richtung oder halt die anderen Düsen die jetzt auch den Geist aufgeben. Wie wird das Auto denn bewegt? Kurz oder Langstrecke?

Gruß

Danke für deine Antwort.

Ja das halte ich auch für unwahrscheinlich, da das Auto manchmal runf läuft und manchmal nicht.

Auf der 5minütigen fahrt zur Garage war alles in Ordnung, das Auto lief problemlos.

Ich habe das Auto bei 80'000km übernommen, wie es vorher bewegt wurde weiss ich nicht.

Ich persönlich benutze das Auto nur ca. 3-4 mal die Woche und das meistens für ca 20-40min lange Fahrten, teils Autobahn, teils Landstrasse.

Bekam vorhin ein Anruf von der Garage (Auto seit gestern morgen dort).

Die haben nun alles "simple" gecheckt, Spulen, Kerzen etc.

Ausserdem wurden die Dichtungen, Drosselkappe etc. auch angeschaut, ob sich dort Ablagerungen befinden. War jedoch alles in Ordnung.

Da der Fehler immer noch auf Zylinder 1 ist, ist es doch unwahrscheinlich, dass die anderen Einspritzdüsen den geist aufgegeben haben oder?

Ausserdem wurde der "Einspritzdruck" gemessen und der war auch in Ordnung.

Der Garagist ist auch der Meinung dass es an den "komplexeren" Ventilen liegt.

Er wird sich wieder melden...

Aber da bin ich ja immerhin ein wenig zuversichtlich, dass er auf dem richtigen Weg ist... Ich hoffe es.

Alois Steiger redet von der Kompression und nicht vom Einspritzdruck.

Themenstarteram 16. März 2016 um 14:56

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 16. März 2016 um 11:42:13 Uhr:

Alois Steiger redet von der Kompression und nicht vom Einspritzdruck.

ist mir schon klar, ich habe auch auf den Beitrag von "TSI-ler91" geantwortet.

Themenstarteram 18. März 2016 um 16:06

schlechte Nachrichten.

Luft scheint alles OK zu sein.

VW-Garagist und AMAG sind der Meinung dass es entweder die Benzinhochdruckpumpe ist oder sogar das Motorsteuergerät.

Benzinhochdruckpumpe 500 Franken Motorsteuergerät bis 2000 Franken.

Super, auf ein schönes Wochenende.

Also was ist denn nun mit der Kompression, wurde die jetzt kontrolliert ?

http://www.ibiza-forum.de/.../

Zitat:

@jay96 schrieb am 18. März 2016 um 16:06:37 Uhr:

schlechte Nachrichten.

Luft scheint alles OK zu sein.

VW-Garagist und AMAG sind der Meinung dass es entweder die Benzinhochdruckpumpe ist oder sogar das Motorsteuergerät.

Benzinhochdruckpumpe 500 Franken Motorsteuergerät bis 2000 Franken.

Super, auf ein schönes Wochenende.

Das Motorsteuergerät kannst du revidieren lassen, dass kostet ca.400 EUR mit Versand. Grüsse aus Luzern

Themenstarteram 6. April 2016 um 7:49

So....

Schaden ist (hoffentlich) behoben.

Benzinhochdruckpumpe wurde ausgetauscht, seit ca 200km läuft er nun wieder super.

Die Pumpe war undicht und es war eine Menge Benzin im Öl.

Tach zusammen,

letzten Freitag ist bei mir der 1. Zylinder ausgefallen. Einspritzdüse defekt. Neue rein. Meister sagte, ca. 700 €.

Kam hin um mein GTi abzuholen, stehen auf der Rechnug 1100 €. Ich liebe Überraschungen...

Das Auto hat einen Austauschmotor. Die Garantie greift nicht, weil die Anbauteile nicht im Umfang des Austausches waren. Ich freue mich richtig...

Schon jemand das selbe Problem gehabt und Reparatur/Ersatz auf Kulanz bekommen?

Ich meine, ich kaufe kein Auto und hoffe, dass ich jahrelang ohre Reparatur fahren kann. Geld investieren muss man schon.

Aber wann geht denn schon mal die Einspritzdüse kaputt. Und wenn, dann könnte man das doch auf Kulanz reparieren/ersetzen.

Oder wie seht ihr das?

MfG

Kulanzantrag gestellt ?

Moin,

die Werkstatt wo ich war nehmen keine Kulanz an, die haben den ATM nicht eingebaut. Ich war bei VW in Bielefeld. Gekauft habe ich das auto im Riuhgebiet. Der ATM wurde da von einer VW Werkstatt eingebaut. Muss erstmal die Rechnung abwarten. Danach wende ich mich an die andere Bude wenden. Sehe aber wenig Hoffnung.

Melde mich mit dem Ergebnis.

MfG

Kulanzantrag am besten direkt nach WOB stellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 GTI ruckelt, nimmt Gas nicht an, Fehler nur Zylinder 1!