ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0 TDI Kühlwasser Temperatur

Golf 6 2.0 TDI Kühlwasser Temperatur

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 9. Februar 2021 um 13:42

Hallo,

Ich habe seit 2-3 Monaten Probleme mit meinem Golf 6 2.0 TDI 140 Ps aus 2009. Die Kühlmitteltemperatur steigt bei höherer Belastung teilweise auf 100 Grad und manchmal sogar bis 110, wandert dann wieder langsam zurück so im 2-3 Minutentakt . Manchmal bleibt sie aber auch längere Zeit auf 90. Bei Landstraßenfahrten passiert dies nicht oder nur sehr selten allerdings immer sobald ich konstant über 120-130 fahre. Dazu leichter Kühlmittelverlust. Öl hab ich keines im Kühlwasser . Wasserpumpe und Zahnreihen habe ich bereits gewechselt . Ich befürchte jetzt dass es wahrscheinlich die kopfdichtung der Zylinderkopf selbst ist . Kann dies auch noch andere Ursachen haben bzw wie finde ich heraus ob es was mit dem Kopf oder der Dichtung ist. Habe ja noch die Hoffnung dass es vllt was anderes ist :/ Vielen Dank für eure Hilfe

MfG

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ist dein kuehlwasserstand wirklich bei kaltem motor auf Maximum?

Themenstarteram 9. Februar 2021 um 17:39

Habe ich noch nicht genau nachgesehen. Angefangen hatte das nachdem ich einmal die Anzeige Stopp Kühlmittel zu niedrig hatte . Habe es dann aufgefüllt bin ne Woche ohne Probleme gefahren dann hat das mit Der Temperatur angefangen . Ich hatte davor auch nen extrem hohen Ölverbrauch hab dann anderes Öl genommen danach nicht mehr. Ich habe meinen Kühlmittel stand 2-3 Monate nach m ersten Mal auffüllen kontrolliert da war wieder viel zu wenig drin aber nicht so wenig dass die Anzeige wieder gekommen ist . Das waren die einzigen beiden Male wo ich den Stand kontrolliert habe. Was mich wundert ich hatte das Auto als das angefangen hat in ner freien Werkstatt da hieß es die konnten nichts feststellen nicht mal dass die Temperatur über 90 kommt bei ner Probefahrt, was daran lag dass da bei Geschwindigkeiten unterhalb von 120 nahezu nie passiert . Hatte es danach in ner vw Werkstatt dort hieß es auch man konnte nichts am Auto feststellen die Kopfdichtung wäre in Ordnung . Deshalb bin ich auch die nächsten 2-3 Monate so weitergefahren.

Prüf mal morgen Früh wenn der Motor kalt ist wo genau dein fluessigkeitsstand ist . Ich tippe auf unter Minimum

Themenstarteram 9. Februar 2021 um 17:57

Wenn das so wäre was würdest du daraus schließen bzw vermuten?

Zitat:

@BCP_67 schrieb am 9. Februar 2021 um 17:57:26 Uhr:

Wenn das so wäre was würdest du daraus schließen bzw vermuten?

Dein Beitrag war so gestellt , dass deine kuehlmitteltemperatur bei einem gewissen Fahrprofil erhöht ist . Aus meiner Erfahrung raus , war es eine banale Ursache immer , meistens immer zu wenig Wasser drin , auch manchmal , bei anhaengerbetrieb reichte es schon 0,5 bis 0,7 Liter zuwenig zu haben , sodass das Wasser zu heiss wurde .

Wo es hin geht , da gibt es leider mehrere Ursachen .

1) verbrennt er weißen rauch? Das hast du verneint .

2) sind Lecks vorhanden ? Das weiß man , wenn man zwei Kartons unter das Fahrzeug legt und , nach einer Fahrt es abstellt und am nächsten morgen draufsieht .

3) ist der Deckel vom kuehlwasserbehaelter wirklich dicht ? Da liegt häufig die Ursache . Wasser über 100 grad , kein Druck im System , es kocht u d verdampft vlt. Unmerklich an genau diesem Deckel . Der ist für schmale Euros auszutauschen .

4) sollte das Wasser ins Öl gehen , merkt man das am Geruch wenn man Dienstag zieht und dass das Öl merklich mehr wird .

 

Gruß Harry

Themenstarteram 10. Februar 2021 um 8:03

Also mein Kühlmittel ist auf Max ich habe gerade nach gesehen habe es halt auch letzten Samstag komplett gewechselt bzw aufgefüllt beim wasserpumpen Wechsel . Qualmen tut es hinten schon manchmal aber nicht wirklich weiß und das war auch schon so seit ich das Auto habe lange bevor sonst irgendetwas nicht gepasst hat .

Wenn der kuehlwasserstand jetzt auf Max ist , kann ich mir kaum vorstellen dass der Golf dann zu heiss wird auf der Autobahn .

Eventuell hängt die Wasserpumpe , das würde die Schwankungen erklären , das würde man aber hören . Hast du Frostschutz im richtigen Verhältnis auch drin ?

Themenstarteram 10. Februar 2021 um 13:16

Nachdem ich heute morgen kontrolliert habe ist die Temperatur nach 10 km auf der Autobahn auf 130 in den roten Bereich und hat diesen erst beim abfahren wieder verlassen das hatte ich so nicht ein einziges Mal auch nur ansatzweise gehabt hatte den Deckel aber wieder bis anschlag runtergedreht :/. Wasserpumpe habe ich ja letztes Wochenende gewechselt . Frostschutz müsste drin sein habe es nicht selbst gemacht hatte jmd der bei vw in der Werkstatt arbeitet gemacht hatte das Kühlmittel auch vollständig gewechselt danach schien es auch besser zu sein wie vorher aber kaum . Lediglich die erste Fahrt danach war schlimmer als vor dem Wechsel danach wiegesagt besser . Wenn ich wüsste dass es die kopfdichtung ist würd ich dir auch machen das könnte ich grad noch so bezahlen bloß hab ich dann praktisch nichts mehr übrig falls es die gar nicht das Problem gewesen ist .

Also nach deinen Symptomen duerfte es die kopfdichtung nicht sein.

Wasserpumpe läuft bzw. Ist neu . Thermostat ? Wenn das nicht öffnet , dann fährst auf den kleinen Kreislauf , der natürlich zu heiss wird . Frage : ändert sich schlagartig was , wenn er heiß ist und die Heizung dann von kalt auf heiss stellst ? Da kommen dann schlagartig ein oder mehr Liter Wasser in den kleinen Kreislauf , das senkt dann kurzfristig die Temperatur .

Hast das mal probiert ? Sollte das so sein , dann ist der Thermostat hinüber .

Andere Sache , wenn immer kalkhaltiges Leitungswasser reingekommen ist , eventuell auch vom Vorgänger , dann können sich die kuehlerrippen mit Kalk zusetzen . Da gibt es Reiniger die den Kalk entfernen . Vlt. Hat da jemand hier das geeignete mittel parat .

Teste mal Nummer eins und berichte bitte .

Themenstarteram 10. Februar 2021 um 18:07

Das Problem mit der Heizung ist die hat noch nie funktioniert also nur die Sitzheizung wird warm die normale über die Lüftung funktioniert nicht seit ich das Auto habe ( 1,5 Jahre ). Heute Mittag auf m nachhause seh war wieder alles wie immer bzw hat der die Temperatur fast die ganze Fahrt bei 90 gehalten und kam lediglich 2 mal bei volllast auf knappe 100 ist dann aber mal normalen lockeren fahren zurück und bei 90 geblieben. Das mit der Heizung kann ich probieren nur wird die halt nicht warm warum konnte mir noch keiner sagen der nachgesehen hat .

Auch der Heizungswärmetauscher ist Teil des Kühlsystems. Der Thermostat für den grossen Kühlkreislauf benötigt auch erstmal eine Zirkulation im kleinen Kreis damit er überhaupt öffnen kann. Prüf mal ob bei warmlaufendem Motor der Zu- und Ablauf des Heizungswärmetauschers warm werden. Heizungsgebläse kann aus bleiben. Den Heizungswärmetauscher kannst Du vom Fahrerfussraum her ausbauen. Sollte der Heizungswärmetaucher verstopft sein ist es auch fraglich ob sich das System überhaupt selbsttätig entlüften kann.

Na das mit der Heizung duerfte der Wärmetauscher sein oder der Schieberegler wenn du diese öffnest . Was du alles beschreibst Grenze ich stark nach einem hängenden Thermostat ein , der einfach nicht rechtzeitig öffnet weil er hängt .je nach Fahrzeugmodell einfacher oder schwieriger zu tauschen .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0 TDI Kühlwasser Temperatur