ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.6 TDI 105PS 45tkm Nagelt !!

Golf 6 1.6 TDI 105PS 45tkm Nagelt !!

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 19. Juni 2019 um 13:22

Hallo liebe Gemeinde.

 

Ich habe mir einen Golf 6 Plus 1.6 TDI (105PS) 2011 zugelegt , leider hört sich meiner Meinung nach der Motor nicht schön an!

Im Standgas(egal ob warm oder kalt) hört sich der Motor super an, sobald ich aber losfahre ab 2000 1/min kommt dieses hässliche klingeln dazu,je mehr Gas umso mehr klingeln, wie eine uralt LKW, er hat 45 tkm (glaubwürdige Historie) gelaufen.

Unser Zweitwagen der Golf 7 2.0TDI hat 80 tkm und hört sich IMMER butterweich an(ihr wisst wahrscheinlich was ich meine)..

Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht das meiner sich jetzt so anhört wie eine uralt Diesel.

 

Zudem kommt noch eine Kleinigkeit, der Wagen springt einwandfrei an, jedoch läuft er in den ersten kaltstart Leerlauf Minuten etwas unrund als wie auf 3,5 Zylindern, wenn ich direkt nach dem Starten losfahre ist das sofort weg, Gasannahme ist jederzeit einwandfrei. Bei warmen Motorstart auch alles einwandfrei.

 

Also was ich bisher über mein Problem herausgefunden habe:

-Fehlerspeicher ist leer!

-Man kann über VCDS wohl irgendwelche Messwertblöcke ansehen welche Aufschluss über fehlerhafte Einstellungen geben können, ??Einspritzzeit, Menge, Rücklaufmengen etc……??

Zu diesem Punkt brauche ich allerding eine genaue Beschreibung da ich mich mit Dieseldiagnosen nicht auskenne, VCDS besitze ich!

-Öl wurde von 4 Wochen gewechselt (vom Händler wo er gekauft wurde) keine Ahnung was drin ist. ..Der Wagen stand vorher 6 Monate ohne bewegt zu werden, frischer Diesel ist schon 1,5x frisch nachgetankt worden

-VW CO2-Update wurde gemacht(vor meiner Zeit).

-Das Klingeln ist nicht temperaturabhängig, es ist immer vorhanden.

Es gibt auch theorien welche besagen mit Ultimate Diesel sollte dies weggehen oder mit einem Downgrade der VW Software auf den alten CO2 stand…

Zum Ultimatediesel kann ich sagen das ich es nicht einsehe Exklusivsprit kaufen zu müssen damit sich mein Auto nicht kaputt anhört.

Der Downgrade soll mir recht sein, wüsste nur nicht wie oder wer so etwas macht.

 

Bitte um eine Hilfe von euch, ich werde das Problem auch bis zum Ende mit euch teilen, hoffentlich mit Lösung!

Danke.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Warum kaufst Du ein Auto mit dessen Laufruhe Du nicht zufrieden bist, ein blindkauf war es doch sicher nicht?

Kannst Du mal ein Soundbeispiel aufnehmen und verlinken? Ich muss sagen bei meinem 1.6l TDI ist es eher andersrum, im Standgas rappelt er seit dem Update - gefühlt ist das zu niedrig. Ein nageln bei höherer Drehzahl habe ich aber nicht. Ich gebe auch zu bedenken das mittlerweile ein normales Diesellaufgeräusch ohne irgendwelche Voreinspritzungen von den meisten Kunden für einen defekt gehalten wird - ein Diesel läuft halt grundsätzlich lauter.

Ein Downgrade ist legal nicht möglich.

VW hat Presseartikeln zu Folge die Voreinspritzungen reduziert, diese sorgten für eine weichere Verbrennung und damit für mehr Laufruhe aber leider erhöhten sie auch die Stickoxide. Ausserdem wurde die Haupteinspritzung etwas vorverlegt und eine zusätzliche Nacheinspritzung zur Rußreduzierung ergänzt. Mit dem Ultimate läuft der Motor etwas ruhiger da dieser Diesel mehr Cetan und damit einen geringeren Zündverzug hat. Das gleiche Ergebnis hast Du wenn Du einen Cetanverbesserer in den Tank kippen würdest.

Du kannst mittels Diagnosegerät Korrekturwerte der Injektoren auslesen, glaube es war mg/Hub. Die Werte rechnest Du unter Berücksichtigung des Vorzeichens zusammen, die Summe sollte nahe Null sein. Es gibt aber hier keine Werksvorgabe, daher ist das eher als Anhaltspunkt zu sehen. Gemäß Werksvorgabe sind die Rücklaufmengen der Injektoren zu vergleichen. Wenns wirklich klingelt und auch sonst nichts in den Fehlerspeichern steht gibt es hier evtl. was auffälliges.

Der Golf 7 hat einen völlig anderen Motor das kann man nicht vergleichen.

Solange das nicht als "Mangel" im Kaufvertrag stehen hast, unterliegt der Händler der Sachmängelhaftung und muss sich darum kümmern. Evtl. ist ein Injektor (oder mehrere) nicht mehr ok. Oder AGR Einheit.

Ich stell mir grad vor, dass der Kunde kommt und zu mir sagt, dass sein gekaufter Wagen komisch klingt und er die Injektoren oder das AGR als Schuldige in Blick hat.

Ich übernehme da als Verkäufer sicher sofort alle Kosten für eine unabhängige Überprüfung der Injektoren und des AGRs.

Ich hab gar nix von Händlerkauf im Eingangspost gelesen...

Von Privat haste da wohl erstmal schlechte Karten.

Zitat:

@gromi schrieb am 19. Juni 2019 um 21:04:28 Uhr:

Ich stell mir grad vor, dass der Kunde kommt und zu mir sagt, dass sein gekaufter Wagen komisch klingt und er die Injektoren oder das AGR als Schuldige in Blick hat.

Ich übernehme da als Verkäufer sicher sofort alle Kosten für eine unabhängige Überprüfung der Injektoren und des AGRs.

Nein, so habe ich das nicht gesagt.

Aber wenn das Auto nach dem Kaltstart wie auf 3 Zylindern läuft, ist das ein Mangel. Und der Verkäufer hat diesen Mangel im Rahmen der gesetzlichen Sachmängelhaftung zu beheben. Soweit zur Rechtslage.

Die Injektoren waren nur meine Vermutung, da diese, vorallem beim 1.6 TDI und nach dem Software Update kaputt gehen. Die Ursache hat der Verkäufer aber natürlich zu suchen/finden.

Wenn von Privat gekauft, dann natürlich nicht, da jeder (kluge) Verkäufer die Sachmängelhaftung ausschliesst.

Sofern das Update noch keine 2 Jahre drauf ist, gibts die "vertrauensbildende Maßnahme" von VW, sofern das Auto Scheckheft gepflegt ist.

 

Gibts denn überhaupt nen Händler?

Und was müsste der TE tun, falls der Händler sagt, dass das Geräusch normal für den Wagen sein?

Zitat:

@gromi schrieb am 19. Juni 2019 um 22:09:40 Uhr:

Gibts denn überhaupt nen Händler?

Und was müsste der TE tun, falls der Händler sagt, dass das Geräusch normal für den Wagen sein?

Geräusch ist schwer, aber wenn der im Leerlauf nicht sauber läuft, dann ist das ein Mangel. Ich würde ein Video davon machen. Wenn der Händler die Mangelbeseitigung ablehnt, kann man in die Ersatzvornahme gehen (wo anders Fehlersuche und Reparatur, zB bei VW) und das Geld vom Verkäufer (sofern Händler) einfordern/klagen.

Im Eingangspost steht nix von Händler!!!

Also geh ich von Privatverkauf aus, der TE meldet sich ja auch nicht mehr, von daher sag ich mal, dumm gelaufen

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 13:17

Hallo und danke für eure super Antworten.

Ich bin im Urlaub und kann daher bis Ende der Woche nur bedingt antworten.

Also ich habe den Wagen vom Händler (nicht VAG) aber dieser ist mehr oder weniger technisch kompetent sodass ich wenigstens eine vorabüberprüfung selber machen will, wenn ich den Verdächtigenkreis eingerenzen kann gehe ich gerne zu ihm.

Wie kann ich denn eine Tondatei angängen, dann bekommt ihr sie.

Wenn ihr mir sagen könntet was ihr aus VCDS benötigt dann lese ich es gerne aus.

 

Danke

Na is doch schon mal gut, daß du ihn von einem Händler gekauft hast, dann muß der erstmal die Gewährleistung abwickeln. Audiofile kannst hier über den erweiterten Editor hochladen. Mit VCDS erstmal ein kompletten Fehlerscan machen und hier einstellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.6 TDI 105PS 45tkm Nagelt !!