ForumKaufberatung Golf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kaufberatung Golf 6
  8. Golf 6 - 1,2 TSI - Autokauf - Probleme Steuerkette? Bitte um Hilfe!!!

Golf 6 - 1,2 TSI - Autokauf - Probleme Steuerkette? Bitte um Hilfe!!!

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. Januar 2016 um 9:24

Hallo Zusammen,

ich bin kurz vor dem Kauf eines Golf 6, 1,2 TSI mit 105 PS und BJ 2011, KM 90.000

Jetzt wurde ich auf das Steuerketten-Problem aufmerksam gemacht und bin nun total verunsichert.

Eigentlich wollte ich das Auto morgen Probe fahren und wenn alles passt dann gleich kaufen, aber nun weiß ich auch nicht. :-/

Wenn man diverse Foren durchliest wird man auch nicht wirklich schlauer...

Kann mir hier vlt. jemand weiterhelfen? Besteht nach knappt 5 Jahren und 90.000 km denn noch die Gefahr eines Motorschadens wegen der Steuerkette? Oder passiert dies gleich nach 2 oder 3 Jahren und viel weniger km?

Danke für Eure Hilfe!!!

Beste Antwort im Thema

Die Rolle rückwärts zurück zum Zahnriemen bei den Nachfolgemotoren beantwortet für mich die Frage ob VW das Steuerkettenproblem abschliessend und nachhaltig lösen konnte relativ eindeutig.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Es kann (aber nicht muss) immer passieren, auch noch nach der Zeit.

Lass dir die Historie geben und prüf ob es schon einmal passiert ist.

J

Die Steuerketten hatten das Problem, dass sie durch ein defektes Werkzeug nicht ordentlich entgratet waren und dadurch der Verschleiß bzw. die Längung der Kette enorm waren. Vor allem natürlich bei "sportlicher" Fahrweise. Sprich: Wenn das Problem (noch) nicht da war, dann kann es durchaus noch kommen.

Ich selbst fahre einen Golf 6 1.2 TSI seit 2010 und habe jetzt auch knapp 90tkm drauf.

Angst vor dem bekannten Steuerkettenproblem hatte ich auch, bisher trat dieser bei mir allerdings nicht auf.

Bei 69000tkm war ich vorsorglich mal beim :), dort wurde auf Garantie nur der Kettenspanner getauscht.

Laut Meister war die Steuerkette nicht gelengt und es sollte soweit jetzt passen.

Das Rasselgeräusch kam von der Hydropumpe, um den entgegen zusetzten fülle ich regelmäßig beim Tanken 2-Takt-Öl in den Tank, damit diese etwas geschmiert wird, nun ist Ruhe.

Das meiste was man hier so lesen kann, ist dass es bei geringerer Laufleistung 20-40tkm passiert.

Ob das nun noch auftreten kann, ist möglich muss aber nicht. Ich denke darüber nicht mehr nach und habe Spaß mit meinem Golf.

Lass dir auf jeden Fall die History vom dem Fhz geben.

Wenn die Kette bis 90tsd. keine Probleme hat, dann ist die Chance, dass sie nicht zur Produktions Serie mit den abgenutzten Stanzwerkzeugen gehört, schon sehr groß. Meine hat bis jetzt nach fast 7 Jahren über 130tsd. Km auf den Gliedern, und hört sich beim Starten an wie am 1. Tag.

Gruß, W.

Zitat:

@Wuff1 schrieb am 15. Januar 2016 um 10:57:54 Uhr:

Wenn die Kette bis 90tsd. keine Probleme hat, dann ist die Chance, dass sie nicht zur Produktions Serie mit den abgenutzten Stanzwerkzeugen gehört, schon sehr groß. ...

Gruß, W.

:D:D:D

Meiner hat jetzt 94500 km und auch noch die erste Kette drin. Mj2012

Das mit dem abgenutzten Stanzwerkzeug betraf meines Erachtens nur die 1,4 TSI, denn den 1,2 gabt es damals noch nicht.

Eine Kettenlängung kann aber auch andere Ursachen haben. Meine Kette war von 2009 und hätte das o.g. Problem haben können. Sie wurde vor 3 Monaten wegen Längung bei 175tkm gewechselt.

Die Rolle rückwärts zurück zum Zahnriemen bei den Nachfolgemotoren beantwortet für mich die Frage ob VW das Steuerkettenproblem abschliessend und nachhaltig lösen konnte relativ eindeutig.

Themenstarteram 16. Januar 2016 um 8:00

Vielen lieben Dank für Eure ganzen Antworten! :-)

Also die Probefahrt gestern konnte aufgrund der Wetterlage (ca.40 cm Neuschnee) leider noch nicht stattfinden.

Ich habe nun aber rausbekommen, dass der Golf eine neue Steuerkette bei 48.000 km bekommen hat.

Kann mir vielleicht nochmal jemand helfen: Kann ich das Auto nun ruhigen Gewissens kaufen, wenn eine neue Steuerkette drauf ist?

Danke!! ;-)

Ich würde sagen ja denn somit ist dieses Problem gelöst.

Zitat:

@weidi141 schrieb am 16. Januar 2016 um 10:09:20 Uhr:

Ich würde sagen ja denn somit ist dieses Problem gelöst.

So ein Quatsch.

Von diesem Betrugsverein kannst du nichts erwarten.

Die unterdimensionierte und kurzlebige Konstruktion bleibt weiterhin bestehen.

Das böse erwachen trifft dich in 2-4 Jahren wieder und die weitere Problematik ist,

das sich dieses Problem so weit herumgesprochen hat, das jeden Gebrauchtwagenkäufer

abschreckt so ein "wertigen" Murks zu kaufen.

Ich rate dir kauf den Wagen nicht

Eine Frage. Willst du die ganze Zeit mit dem Gedanken im Kopf fahren dass dein Motor vielleicht irgendwann wegen der Kette flöten geht? Willst du jedes mal wenn dein Motor sich beim Kaltstart anders anhören als sonst zum Gott betten lass es bitte bitte nicht die Kette sein? Noch hast du dein hart verdientes Geld nicht ausgegeben. Es gibt so viele andere Hersteller die auch schöne Autos bauen. Mag sein dass diese Autos dann nicht so "wertig" verarbeitet sind oder vielleicht auch irgendwelche Probleme haben. Aber wenigstens haben die keine Probleme mit dem Motor. Das hier ist meine Meinung.

Na ich freue mich immer auf den 1,2er... Ab 13 hat der ja auch verbesserte Teile* daumendrück* Und wenn es doch mal sein sollte, die Reparatur ist ja möglich. In unserem Caddy ist ohne Vorwarnung der Turbo festgehangen, Pech haben kann man immer.. Suche die einen der letzten 6er 1,2 um fahre einfach entspannt. Gerade das geht mit dem sehr gut.Grüsse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kaufberatung Golf 6
  8. Golf 6 - 1,2 TSI - Autokauf - Probleme Steuerkette? Bitte um Hilfe!!!