ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Lenkwinkelsensor defekt, eure Erfahrung ist gefragt

Golf 4 Lenkwinkelsensor defekt, eure Erfahrung ist gefragt

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 17. Februar 2014 um 16:31

Hallo Leute, ich benötige einen Rat von erfahrenen Golf schrauber,

also kurz zur vorgeschichte: Golf 4 Diesel 1,9 BJ 99, auto wurde gekauft da stand das Lenkrad leicht schief und die ESD Lampe ging sporadisch an und aus, das Fahrzeug ist zwar Highline Austattung ich denke aber dennoch das das Lenkrad viell aus optischen gründen getauscht wurde

auf jeden fall geht die ESP leuchte nicht mehr aus, da ich im rahmen des Lenkradabbaus ein Tempomat nachrüsten möchte bin ich vorhin zur werke um erstmal den fehlerspeicher auslesen zu lassen, die Werkstatt (freie werke) sagt das der Lenkwinkelsensor defekt sei, Fehlerspeicher ging nicht zu Löscher, mir wurde gesagt neuer Sensor rein und dann kalibrieren und dann gehts

Ich war bei VW und da ist mir die Kinnlade mal derbe runtergefallen, neuer Sensor kostet 300 euro,

der MA hat mir aber netterweise die artikelnummer aufgeschrieben, sie lautet 1J0959654AJ

jetzt schau ich im ebay nach und sehe dort das es ja einige unterschiedliche gibt, leider fehlt bei mehreren angeboten das "A" am ende, ist das ein unterschiedlicher? (dachte an einen schreibfehler weil die meisten am ende zwei buchstaben haben, aber die Bilder zeigen das es kein schreibfehler ist)

hat jemand erfahrung ob man auch andere verbauen kann?

ich meinte explizit diese aktion:

http://www.ebay.de/.../301099495117?...

 

mir ist jetzt wärend der internetsuche aufgefallen das öfterrs die rede ist das man es neu kalibrieren kann, die werkstatt (sie verdient nicht an dem neuteil) meint das es defekt ist weil sich der fehlerspeicher nicht löschern lässt,

kann man evtl mit einer kalibrierung (vorgang der kalibrierung ist der werkstatt bekannt)das teil sozusagen wieder in gang setzen? (ich weiss jetzt auch nicht wieso wir nicht gleich ein kalibrierungsversuch gestartet haben)

was sagt ihr dazu?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von alfaJoe147

... Golf 4 Diesel 1,9 BJ 99, auto wurde gekauft da stand das Lenkrad leicht schief und die ESD Lampe ging sporadisch an und aus, das Fahrzeug ist zwar Highline Austattung ich denke aber dennoch das das Lenkrad viell aus optischen gründen getauscht wurde

auf jeden fall geht die ESP leuchte nicht mehr aus, ...

was sagt ihr dazu?

Ich an deiner Stelle würde persönlich an diesem Wagen erst einmal gar nichts machen, denn

a) Du weißt, dass du wegen des Austauschs des Lenkstockschalters mit der Tempomat-Funktion das Airbag-Lenkrad demontieren musst und dies nicht darfst? (es ist übrigens nicht nur verboten, sondern sogar lebensgefährlich!)

b) Was deine ESP-Leuchte aktiviert ist das schief stehende Lenkrad! Die Elektronik bekommt von den Raddrehzahlsensoren die Info "Geradeausfahrt" und vom Lenkwinkelsensor die Info "Kurvenfahrt". Das kann ja wohl nicht i. O. sein! Hatte dasselbe auch einmal nach Arbeiten an der Vorderachse. Nach dem korrekten Vermessen und Einstellen der Vorderachsgeometrie (inkl. Geradestellen des Lenkrads) bei einem Reifenhändler war die ESP-Leuchte wieder aus. Das sollte übrigens bald geschehen, denn sonst könntest auch du schnell einseitig abgefahrene Vorderreifen haben - wenn sie es nicht schon sind!

Schönen Gruß

Themenstarteram 17. Februar 2014 um 17:01

danke für die schnelle antwort, ich werde (und ich hatte es auch nicht vor) selbst daran schrauben, ich besorge die teile und die werkstatt macht mir die notwendigen arbeiten

tempomat etc hab ich schon, das ist aber erstmal nicht so wichtig, denn ja nur "luxus"

wichtiger ist das ESP problem in griff zu bekommen, meine private werkstatt gibt mir die chancen die kosten gering zu halten wenn ich die teile selbst organisiere, damit haben die kein problem,

das auto "stand" wärend der fehlerspeicher ausgelesen wurde und der fehlerspeicher ging nicht zu löschen

wenn es so wäre wie du meinst (was ich anfangs auch im sinn hatte) dann könnte man den fehlerspeicher löschern und würde dann wieder beim fahren auftauchen (wenn halt die sensoren durcheinander kommen), so die aussage der werkstatt, deshalb kam er eben darauf das dieser defekt sein muss

oder haben wir da ein denkfehler?

Es klingt jedenfalls schlüssig! :cool:

Ob es allerdings wirklich so ist, kann ich weder bestätigen noch dementieren. :confused:

Schönen Gruß

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 16:05

kurze info: es hat sich ein kleiner schreibfehler aufgetan, der mann bei VW hat so ne sauklaue das ich ein G und J verwechselt habe, war heute bei einer anderen VW niederlassung und dort haben wir festgestellt das die letzten buchstaben AG heißen sollten, und die nummer wurde dann VW internet auf BK ausgetauscht, von denen gibt es einige, da werd ich wohl zuschlagen

morgen wird aber auf anraten des VW MA erstmal eine neukalibrierung durchgeführt, wenn diese erfolglos ist wird das teil bestellt und fertig

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 19:26

nochmal ein nachtrag (finde es schade das so wenige ihre erfahrungen hier teilen) aber der nachtrag gilt für leute die zukünftlich damit probleme bekommen

also heute wurde ein traggelenk gewechselt, kollepstangen (oder spurstangen) werden am Freitag gewechselt, siehe da, das lenkrad ist um einiges wieder in die spur gegangen und der fehlerspeicher ließ sich löscher, die lampe ist nun aus

am freitag wird dann die spur vermessen und eingestellt, dann sollte das lenkrad komplett richtig stehen

also zum glück hab ich nicht einfach blind ein lenkwinkelsensor gekauft sondern eine kalibrierung verlangt, denn dies hat auf jeden fall geholfen.

TÜV wird dann auch gleich am freitag gemacht

also ein kleiner tip für zukünftige die das selbe problem haben

spurrelevante bauteile prüfen und defekte erneuern, dadurch kann man wenn der LWS nicht defekt ist mittels neu kalibrierung den fehler löschen und man spart sich die 330 eur wo das teil kostet, mich hat jetzt das Traggelenk knappe 30 euro gekostet und eine arbeitsstunde kam ebenfalls zu (auch 30 euro, in einer privaten werkstatt), es kommen also noch ca 70 euro spurvermessung dazu, also locker ein drittel gespart und am ende hätte man ein nicht defektes teil für teures geld ausgebaut.

PS: leider mussten wir feststellen das das auto etwas stärker ruckelt (meine freundin fährt das auto, deshalb hab ichs nicht gleich gemerkt) und die werke meint es sei das zweimassenschwungrad, sei aber noch in der Grenze, aber wird bestimmt bald kommen (Nach 190tkm) er meinte aber anstatt ne teure zweimassenschwungrad reinzubauen eher auf eine normale umrüsten, ist sowas möglich? erfahrungen viell damit?

Zitat:

Original geschrieben von alfaJoe147

...

also heute wurde ein traggelenk gewechselt, kollepstangen (oder spurstangen) werden am Freitag gewechselt, siehe da, das lenkrad ist um einiges wieder in die spur gegangen und der fehlerspeicher ließ sich löscher, die lampe ist nun aus

...

also ein kleiner tip für zukünftige die das selbe problem haben

spurrelevante bauteile prüfen und defekte erneuern, dadurch kann man wenn der LWS nicht defekt ist mittels neu kalibrierung den fehler löschen ...

Sagte ich doch! ;)

Du weißt aber schon, dass Koppelstangen (an den Enden des Stabilisators) und Spurstangen (Stangen zwischen Lenkgetriebe und Federbein) etwas Unterschiedliches sind?

Zitat:

Original geschrieben von alfaJoe147

PS: leider mussten wir feststellen das das auto etwas stärker ruckelt (meine freundin fährt das auto, deshalb hab ichs nicht gleich gemerkt) und die werke meint es sei das zweimassenschwungrad, sei aber noch in der Grenze, aber wird bestimmt bald kommen (Nach 190tkm) er meinte aber anstatt ne teure zweimassenschwungrad reinzubauen eher auf eine normale umrüsten, ist sowas möglich? erfahrungen viell damit?

Das würde ich bei einem direkt einspritzenden Diesel nicht riskieren.

Schau mal -> hier.

Schönen Gruß

Themenstarteram 20. Februar 2014 um 4:36

Ja hast richtig gelegen ??danke

Hab heute mal eine "soundfile" vom

Umbau gehört, das geht mal garnicht ?? aber zur info motorkennbuchatbe ist AJM, wir werden wohl "bis zum bitteren ende" das ZMS fahren ?? (durch hochzeit und flitterwochen ist einfach kein budjed dafür)

Den unterschied kenn ich, nur hab ich das auto direkt nach der nachtschicht zur werke gebracht und mein schlaf für die abholung abgebrochen, da hab ich nur noch bla bla gehört ?? am freitag ist TÜV termin und da wird mir dann das tempomat eingebaut, da frag ich nochmal genauer nach was es denn nun war

Wenn du ein neues ZMS einbauen lässt, dann nimm auf keinen Fall ein SACHS!

Ich habe mit einem solchen nur Probleme.

Themenstarteram 20. Februar 2014 um 17:57

danke für den tip, aber inwiefern probleme? wie äußern sich diese? (die werke hat sachs oder LUK vorgeschlagen)

Sie sollen eine LUK verbauen, die hält mehr aus. 

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 20:18

so kleiner nachtrag, gestern war TÜV, alles bestanden, lampe ist weiterhin aus geblieben, es wurde nun ein traggelenk gewechselt, eine lenkmanschette und ei stabi

Tempomat konnte leider nicht verbaut werden weil ich ausvershen einen kabelsatz für benziner da habe und keinen für diesel, natürlich doof

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Lenkwinkelsensor defekt, eure Erfahrung ist gefragt