ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Getriebeschaden ? Reparatur oder Komplettaustausch?

Golf 4 Getriebeschaden ? Reparatur oder Komplettaustausch?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 16. Februar 2014 um 14:56

HI,

also wie oben geschrieben, klackert mein Golf 4 1.6 SR 280TKM (MKB : AKL) (GKB: DLP) recht fies beim Rückwärtsfahren bzw der Gang springt immer raus. Denke mal das da einfach was vom R-Gang-Rad abgebrochen ist und auch bei dem Gegenrad.

Motorhalter/Lager sind getauscht worden.

1. Jetzt stellt sich die Frage ob ich probiere das Getriebe reparieren soll oder mir ein Austauschgetriebe holen soll?

2. Passt ein DUU (Nachfolger vom DLP) dort auch ohne probleme rein?

3. Passt das innenleben vom DUU in das DLP Getriebegehäuse? (Ich könnte ein Getriebe haben, wo aussen ein Loch drin ist aber das innenleben ist noch komplett intakt)

4. Kupplung wird getauscht, denn es ist noch die erste und so langsam gibt sie den geist auf. Welcher hersteller? Sachs NK LUK? Empfehlungen?

5. Welche weiteren Teile sollte man dabei Tauschen, wenn man schon einmal das Getriebe draussen hat ?

Beste Antwort im Thema

Der Unterschied zwischen ERT und DUU ist "nur" ein stärkeres Differential. Die Niete sind bei beiden die gleichen, und auch die Umstellung von 9 auf 11mm Niete ist bei beiden (allen 02K) Getrieben gleichermaßen.

Das klackern beim Rückwärtsfahren kommt mit großer Wahrscheinlichkeit von einem beschädigten Rücklaufrad. Das sollte ein Fachbetrieb reparieren können, und es sollte nicht mehr wie 200,- € kosten. Die Kosten für Getriebeaus- und einbau lassen wir mal weg, denn auch für ein Ersatzgetriebe würden diese anfallen ;)

 

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

....besorge Dir besser ein ERT. Da wurden ab 2001 die Nieten von 9 auf 10 mm verstärkt.;)

Themenstarteram 16. Februar 2014 um 20:26

Wenn das passt dann ist das eine Überlegung aber so ein Fachmann bin ich nicht das ich das wüsste, geschweige denn will ich da noch viel Kohle reinstrecken bei fast 300tkm kilometer.

..bei den DUU und DLP kannst Du gleich die Nieten ausbohren und den Repartursatz von VAG

mit den Schrauben verbauen.

Das ERT wurde bei den 16V verbaut. Da wurden die Antriebswellen geändert. Sorry habe mich geirrt.:o

Also dann beim Umbau den Reparatursatz verwenden. Deshalb

bei dem anderen Getriebe das Loch.......

Themenstarteram 16. Februar 2014 um 20:58

Ahso ok gut zu wissen,

ist die frage ob dann das innenleben vo einem DUU beim DLP passen würde.

...ich habe da was für Dich im Netz gefunden.

Übrigens der Nordhesse ist ein Getriebebauer und hat hier im Forum früher oft

sehr gute Beiträge von sich gegeben:

http://www.a3-freunde.de/.../Austauschgetriebe-fuer-Golf-IV-DLP

..vielleicht kommst Du an Ihn ran.....

...noch was vom Nordhesse gefunden;

Das DLP ist der Vorgänger des DUU und wurde bis 7/98 eingebaut. Unterschiede liegen in der Innenschaltung des Getriebes. Es hat die gleichen Niete.

 

ciao

Themenstarteram 16. Februar 2014 um 22:20

Gleiche nieten aber innernleben nicht in sich kompatibel.

Hmm ok dann wird der spaß wohl doch was teurer werden.

Der Unterschied zwischen ERT und DUU ist "nur" ein stärkeres Differential. Die Niete sind bei beiden die gleichen, und auch die Umstellung von 9 auf 11mm Niete ist bei beiden (allen 02K) Getrieben gleichermaßen.

Das klackern beim Rückwärtsfahren kommt mit großer Wahrscheinlichkeit von einem beschädigten Rücklaufrad. Das sollte ein Fachbetrieb reparieren können, und es sollte nicht mehr wie 200,- € kosten. Die Kosten für Getriebeaus- und einbau lassen wir mal weg, denn auch für ein Ersatzgetriebe würden diese anfallen ;)

 

Themenstarteram 17. Februar 2014 um 10:33

Also aus und einbau mache ich zusammen mit einem Bekannten der Kfz meister bei mazda ist.

 

Das einzige problem was ich halt dabei sehe ein getriebe zu reparieren, sind die Sachen die von vornerein nicht ersichtlich sind. Kennt man ja dann kommt hier was und da und da und dann hier noch was, und dann schlussendlich bin ich eventuell günstiger dran ein gebrauchtes zu nehmen.

Daher halt die Frage ob eventuell möglich sei das Gehäuse zu behalten und nur das Getriebeinnenleben zu tauschen.

Und einen getriebe bzw. Motorbauen wüsste ich hier in der Ecke auch nicht unbedingt. Der Nächste wird bestimmt in Düsseldorf oder Köln sein und das sind immernoch mindestens 60 km :-(

Das Rücklaufrad ist doch auch nur ein Teil des Innenlebens. Da ist es wesentlich einfacher, das Gehäuse zu öffnen und nur dieses eine Rad zu wechseln, als das Getriebe komplett zu zerlegen. Wenn man das gesamte Innenleben tauschen will, muß es komplett zerlegt, also auch alle Zahnräder einzeln ausgebaut und in das andere Gehäuse wieder eingebaut werden. Zusätzlich kommen dann auch noch Meßarbeiten hinzu, weil die Wellen in den anderen Gehäusen wieder eingestellt werden müssen.

Ein Kfz-Meister sollte sich das aber durchaus zutrauen. Vielleicht sollte er sich vorher einen Reparaturleitfaden besorgen ;)

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 0:15

Zutrauen ja nur er sagte halt direkt das er auf so eine frimmelsarbeit keine Lust hat, was ich ja auch irgendwio verstehen kann :-D

Wobei es keine friemelarbeit ist :rolleyes:

Tut mir leid, aber ich höre was anderes da raus.

Die Reparatur ist nicht sehr schwer, wenn man sich mit der Kfz-Technik auskennt. Vielleicht solltest du ihm eine kleine Zuwendung geben?

Naja, mehr als es zu empfehlen kann man nicht. Entscheiden mußt du.

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 1:01

Die Zuwendung steht ausser frage, dass er diese bekommt.

Naja aber lieber er sagt mir direkt er hat da keine lust drauf das zu machen. Kann ihn ja auch nix zu zwingen. Ich kann ihm ja auch nicht bös sein das er da keine Lust drauf hat:-D ist ja auch schon weit über die 50 der gute Mann :-D

Na super,

was haben die bei VW sich damals gedacht, als sie bei der Konstruktion auf Nieten gekommen sind.

Ich habe das selbe Problem. Golf 4, 1.6l, 74Kw, AKL Motor, Bj.97.

Bei mir hört es sich auch beim rückwärts fahren an wie ein spanabhebendes Verfahren und beim vorwärts fahren wenn man schon nur leicht rechts anzieht brummelt es.

Denke auch das es die Nieten sind die sich langsam lösen und speziell beim Rückwärtzgang das Zahnrad welches eigentlich fest sein sollte dann so weit neigt das es am Gehäuse schleift.

Bin auch am überlegen ein anderes Getriebe einzubauen, weil ich denke ehe ich zu den Nieten vorgedrungen bin ist es ein ganz schöner Aufwand. Außerdem muß der ganze Kram hinterher wieder rein ins Gehäuse und irgendwelche Einstellmaße müssen auch noch beachtet werden damit hinterher wieder alles funktioniert.

So, genug gelabert.

Ich kann günstig ein nagelneues Getriebe bekommen, muß es mir aber erst mal anschauen welche Getriebebuchstaben es hat.

Nun meine eigentliche Frage.

Welche Getriebe passen an meinen Motor, gibt es eine Liste?

Gruß Rene

 

Themenstarteram 23. Februar 2014 um 20:26

DLP DUU ERT

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Getriebeschaden ? Reparatur oder Komplettaustausch?