ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 2.3 springt nicht an, zündet nicht, viele Fehler

Golf 4 2.3 springt nicht an, zündet nicht, viele Fehler

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 24. September 2020 um 13:03

Hallo Leute,

ich werde bald 18 und habe die Möglichkeit einen Golf 4 2.3 aus 2001 zu bekommen.

Er steht seit fast zwei Jahren rum, da meine Eltern schon lange ein anderes Auto haben.

Er ist nur leider nicht fahrbereit, da er nicht anspringt.

Sie waren schon in Werkstätten die von Drosselklappe über Zündung bis defektes Motorsteuergerät diagnostiziert haben.

Da ich mich schon dafür interessiere, haben wir abgemacht, dass wenn ich ihn günstig repariert bekomme haben darf. Bräuchte dafür aber wohl etwas hilfe.

Fehler sind:

- Springt nicht an, zündet auch nicht

- Sprit kommt mal vorne an, mal nicht, zünden tut er in keinem Fall

- Ab und an keine Kommunikation zum Motorsteuergerät (habe ein VAG COM)

- Danach sind auch erstmal alle Fehler weg ohne, dass ich sie lösche

- Benzinpumpenrelais kam neu

- Zündspulen kamen neu

- Drosselklappe sauber und angelert

- Spannung der Batterie über 12.5 Volt

17949 - Kraftstoffpumpenrelais (J17) P1541 - 35-00 - Unterbrechung

16795 - Sekundärluftsystem P0411 - 35-10 - Durchfluss fehlerhaft - Sporadisch

17766 - Zündansteuerung Zylinder 2 P1358 - 35-00 - Unterbrechung

18032 - Anforderung Fehlerlampe ein aktiv P1624 - 35-00 - -

Danke für eure Einschätzung

Ähnliche Themen
8 Antworten

Gleich vor ab: Als Fahranfänger ist ein V5 recht teuer, der braucht mehr als man denkt. ;)

Je nach Werkstatt bekommst du eine andere Fehlerursache, das ist leider heutzutage so.

Ich glaube nur noch an das, was ich selbst herausgefunden habe.

Zu den Fehlern:

Dreht der Anlasser richtig, also auch lange und stark?

Ist das Problem mit fehlendem Sprit nach dem neuen Relais weg?

Wie hast du das nicht Zünden herausgefunden?

Fehler weg nach Kommunikationsabbruch ist komisch...

Wie wurde die DK angelernt?

Sind die Sicherungen im Kasten und auf der Batterie alle in Ordnung?

Tausch mal das Relais für die Motorsteuerung (müsste die 12 im Träger sein).

War der Fehler Zündansteuerung nach Benzinpumpenrelaistausch weg?

Anforderung Fehlerlampe kenne ich nur bei Flashvorgängen oder defektem MSG.

Das Sekundärluftsystem kannst du ignorieren, hat damit nichts zu tun.

Oft treten Probleme mit Massekontakten auf:

1.) Massekabel vom Akku auf die Karosserie prüfen. Dazu muss man Akku und Akkustandplatte ausbauen, der Anschluss liegt darunter.

-> Den Anschluss abschrauben und Kabel bei Korrosion mit Schmirgel-Leinen plank schmirgeln; es darf NICHT die kleinstigkeit von Korrosion zurück bleiben! Bei starkem Befall Kabel erneuern (oft fließen bei Korrosion keine 12 Volt, sondern NUR z.B. 7 bis 9 Volt; das reicht NICHT, dass der Motor anspringt !!!)

2.) Die kleine flache Sicherungs-Box oben auf dem Akku genau unter die Lupe nehmen.

NICHT die kleinste Korrosion darf vorhanden sein. Mehrere Sicherung dort sind für den Motorlauf, die Motorsteuerung!

Die kleinen 4 Sicherungen herausnehmen und mit einer Lupe genau anschauen -> wenn eine Korrosion vorhanden ist die ganze BOX erneuern !!! (Die weiterführenden Leitungen befinden sich von Kunststoff ummantelt und können NICHT eingesehen werden ...)

3.) Von der Motorsteuerung (schwarzes Gehäuse unter dem Scheibenwischer-Gestänge) wegführendes Massekabel genau in Augenschein nehmen bei deren Anschluss an die Karosserie!

Solche Massekabeln sind sehr unterschiedlich, bei diversen Motor-Modellen ... Bei manchen ist die Masse direkt zum Motor geführt , bei manchen Modellen gibt es einen Masseanschluss (unter Umständen einen Masse-Stern mit Flachkontakt-Steckern) direkt neben dem Motorsteuerungs-Gehäuse.

Zu den Schrauben in das Karosserie-Blech -> diese dürfen NICHT angerostet sein, oder Korrosionen aufweisen!

Schrauben von Masseanschlüssen (sowie vorhandenen Massestern) erneuern -> In VW-Werkstätte kaufen!

 

Wenn der Motor schon lange nicht angesprungen ist; hast Du den Akku mit einem Ladegerät voll geladen ???

Oder baue ihn aus, bringe ihn zu einem Fachmann und lass ihn laden und auf seine Funktion testen !!!

Themenstarteram 25. September 2020 um 1:02

Batterie ist neu und voll, auch nach Start Versuch. Anlasser dreht voll durch.

Sprit kommt immer noch nicht immer an, Pumpe läuft nicht immer aber immer wenn man direkt 12 Volt drauf gibt.

Direkt an den Zündspulen funkt nichts.

Drosseln würde über Diagnose angelernt. Adapt. i.O.

Sicherungen okay, Relais auch.

Zündansteuerung kam wieder, Zylinder wechselnd.

Massekabel ist okay.

Dann kannst du die Batterie ausschließen.

 

Die Pumpe selbst wohl auch...

Ist das neue Relais sicher in Ordnung? Billigteil, Original oder gebraucht?

 

Das mit der fehlenden Zündung passt aber nicht zu einem defekten Relais.

 

Miss mal den Durchgang Masse der Zündspulen zurück zum Massepol.

 

Batterie war beim Adaptieren voll? Ggf. wiederholen.

 

Dass die Fehler die Zylinder wechseln ist auch kurios.

Prüf mal alle zugänglichen Stecker auf Korrosion.

 

Lies mal die Kühlwasser Temperatur im MSG aus und versuch ohne LMM zu starten und ggf. ohne Doppeltemperaturgeber.

 

Wo kommst du her?

Themenstarteram 25. September 2020 um 19:05

Okay, das dachte ich auch :)

Einmal von JP oder so und dann noch ein gebrauchtes, was vorher sicher ging.

Und nun? :D

Die braunen Leitungen haben alle unter 2 Ohm zum Pol.

Ja, war voll. Neu gemacht, ncchut verbessert...

Ja, fan ich auch.

Stecker sahen gut aus, vor allem an Zündspule und Luftmesser.

Kühlwasser hatte heute 10 Grad. Scheint zu passen.

Luftmasse zeigte nichts an, er lief ja aber auch nicht...

Ohne Luftmesser kommt ein Fehler und Motorleuchte, springt aber nicht an.

Doppeltemperaturgeber bekomm ich den Stecker nicht runter, alles zu verbaut. :/

Aus Pegnitz in der nähe von Nürnberg.

Themenstarteram 25. September 2020 um 19:06

Achja und es riecht auch nicht nach Spit, auch nicht, wenn man nach langem Start Versuch die Kerze raus schraubt. Die sind übrigens auch in Ordnung und fast wie neu.

Bei den Benzinpumpenrelais musst du auf die Teilenummer achten, eine andere Endung kann passen, muss aber nicht. Manchmal funktioniert damit auch alles, dennoch ist die Leuchte an.

Unter 2 Ohm ist okay. Masse passt.

10 Grad scheint aktuell plausibel.

Fehler ohne LMM ist normal, schade, dass er dennoch nicht anspringt.

Würde dennoch mal versuchen den Stecker vom Doppeltemperaturgeber zu lösen.

Pegnitz ist ja gleich ums Eck, vielleicht kann man sich das Auto mal angucken. Schreib mir mal eine PN.

Wenn die Pumpe nicht Pumpt, kann vorne auch nicht eingespritzt weden. Das erklärt den fehlenden Spritgeruch.

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 21:05

Gut zu wissen, eins hatte wirklich eine andere Endung.

Okay :)

Hat auch nicht geholfen. Keine Änderung aber ein fehler mehr und auch im Tacho.

Mach ich, vielen dank :)

Okay :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 2.3 springt nicht an, zündet nicht, viele Fehler