ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.9 TDI Kolben Mulde beschädigt

Golf 4 1.9 TDI Kolben Mulde beschädigt

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 19. Juni 2021 um 13:50

Hallo liebe Community,

ich bin gerade dabei die Zylinderkopfdichtung und noch andere Teile zu wechseln. Dabei sind mir die Einkerbungen in der Mulde des Kolbens aufgefallen. Nach meiner Meinung ist der Kolben gegen die Spitze des Pumpe-Düse-Elements gestoßen, der wiederum von meinem Vorgänger ausgetauscht wurde.

Meine Frage daher, soll ich die Einkebungen leicht ausschleifen (mit schleifpapier oder ähnlichen)?

Oder einen gebrauchten Kolben kaufen (kann ich sehr günstig bekommen). --> Nächste Frage: Kann man einen einzelnen Kolben einfach so austauschen, oder müssen dann alle 4 ausgestauscht werden. Und muss man dann auch den Motor honen? (Kreuzschlief ist vorhanden, keine Riefen oder ähnliches) Ich hoffe nicht, da ich dann den Rest des Motors ausbauen muss.

MKB: AJM

Baujahr: 2000

1
2
3
+1
Ähnliche Themen
17 Antworten

Wie sieht denn das passende PDE dazu aus?! Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber nix is unmöglich...

Unterlegscheibe unter dem PD zu dünn, oder nachgefräst ?

Dann wär's doch aber theoretisch immer der gleiche Einschlag-Punkt?! ...außer natürlich das PDE ist nicht fest?!

Könnte auch ne glühkerze gewesen sein.

Die PDE sitzen senkrecht im Kopf, wenn die einmal Kontakt hatten sind sie kaputt.

 

 

Den Kolben kannst du problemlos einzeln tauschen, es empfiehlt sich dann natürlich die pleuellagerschalen und Kolbenringe aller Kolben zu erneuern.

 

 

Je nachdem wie tief der Einschlag ist würde ich aber den Kolben so lassen wie er ist.

 

 

Wichtig, falls du ihn tauschen solltest, es gibt 2 unterschiedliche Kolben, je nachdem welcher Zylinder betroffen ist.

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 14:24

Zitat:

@AAM-Besitzer schrieb am 19. Juni 2021 um 13:56:50 Uhr:

Dann wär's doch aber theoretisch immer der gleiche Einschlag-Punkt?! ...außer natürlich das PDE ist nicht fest?!

Also, die PDEs waren alle fest, ich konnte sie nicht rausholen. Die Werkstatt hat sie rausgeholt. Vll war der vorherige nicht fest, ich weiß es nicht. Der jetzige hat keinerlei Beschädigungen, nur ziemlich stark verrußt.

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 14:28

Zitat:

@DerNico97 schrieb am 19. Juni 2021 um 14:03:50 Uhr:

Könnte auch ne glühkerze gewesen sein.

Die PDE sitzen senkrecht im Kopf, wenn die einmal Kontakt hatten sind sie kaputt.

 

Den Kolben kannst du problemlos einzeln tauschen, es empfiehlt sich dann natürlich die pleuellagerschalen und Kolbenringe aller Kolben zu erneuern.

 

Je nachdem wie tief der Einschlag ist würde ich aber den Kolben so lassen wie er ist.

 

Wichtig, falls du ihn tauschen solltest, es gibt 2 unterschiedliche Kolben, je nachdem welcher Zylinder betroffen ist.

Glühkerze kann ich mir nicht anschauen, die sind mit dem Zylinderkopf in der Werkstatt.

Ich wollte sowieso alle Kolbenringe und Pleuellagerschalen austauschen.

Ich würde sagen so um die 1mm sind die tief.

Anbei die Bilder von dem PDE

1
2
3
+1

Praktisch könnte das auch noch vom Vorgänger sein weshalb der den schon mal auf hatte. Sieht eher nach Mutter oder Unterlegscheiben drin aus, dann entfernt.

Sowas in der Art hätte ich jetzt auch vermutet.

Sind denn die Einschläge auch mit verrußt?!

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 22:40

Zitat:

@AAM-Besitzer schrieb am 19. Juni 2021 um 21:14:21 Uhr:

Sowas in der Art hätte ich jetzt auch vermutet.

Sind denn die Einschläge auch mit verrußt?!

Ja, farblich gibt es keinen unterschied zur Rest der Mulde.

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 22:52

Ich würde lieber den Kolben ersetzen. Da habe ich von eBay diese Angebote gefunden:

https://www.ebay.de/itm/222000589411 //95000km

https://www.ebay.de/itm/323564900874?... //125000km

Zwar sind das AUY, aber die Kolben sind mit dem AJM baugleich.

Da es insgesamt 4 sind kann man doch alle ersetzen.

Zitat:

@DerNico97 schrieb am 19. Juni 2021 um 14:03:50 Uhr:

 

Wichtig, falls du ihn tauschen solltest, es gibt 2 unterschiedliche Kolben, je nachdem welcher Zylinder betroffen ist.

Ich habe die ganze Zeit gegoogelt, habe aber nichts gefunden dass es 2 unterschiedliche gibt. Unterschiede gibt es nur wenn dann beim Durchmesser. Ich habe außerdem Kolben 2 und 3 draußen, da konnte ich auch keine Unterschiede festestellen.

Was meint ihr dazu? Preislich sind die ja echt günstig.

Hmm, ich würde da jetzt ehrlich gesagt nix machen...

Warum machst du da jetzt so'n Aufriss?! Was war noch mit der Kiste außer der Kopfdichtung?!

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 23:36

Haha, ja habe ich auch gedacht. Aber die Werkstatt hat sich Kurbelwelle (eingelaufen und Nocken abgeschliffen), Turbolader (Welle lässt sich um mehrere mm bewegen / Ölverlust) angeschaut. Die tausche ich auch selber aus. Da ich die Kolbenringe auch austausche habe ich mir gedacht, dass ich auch die Kolben austausche. Sind ja nur dann 41€ für die Kolben. 300000km hat der Motor hinter sich.

Ich würde die Kolben austauschen, meine frage ist nur ob es wirklich 2 unterschiedliche Kolben gibt, da ich nichts gefunden habe.

Wenn die Gewichtstechnisch gleich sein sollen, dann sollten die zu den anderen Passen. <Neue Ringe und einbauen, möglichst wo die vorher waren.

Bei dem Aufstand wäre da nicht ein Motortausch mit viel weniger km auch mal ne Idee?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.9 TDI Kolben Mulde beschädigt