ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 (1.6 16V) läuft nur auf 3 Kolben und klingt wie ein Traktor / Diesel

Golf 4 (1.6 16V) läuft nur auf 3 Kolben und klingt wie ein Traktor / Diesel

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 8. Januar 2010 um 22:47

Hallo,

ich weiss nun nicht mehr weiter und zwar geht es um folgendes:

Mein Zylinderkopf und meine Ventile mussten komplett neu gemacht werden da der Riemen während der Fahrt vor 2 Monaten übergesprungen war. Seitdem stand er beim Kollegen in der Garage und nach und nach kamen neue Teile.

Motorblock wurde eben fein glatt geschliffen, Kolben von Ölverbrennungen frei geputzt.

Zylinderkopf war bei einer Motorinstandsetzung dort wurden alle 16 Ventile komplett neu gemacht mit ausfräsen, Shaftdichtungen etc. Der Kopf wurde ins Hitzebad gesteckt und Plan geschliffen

Ventildeckel von Rückständen gesäubert und mit Dichtungspaste mit dem Zylinderkopf verbunden.

Nockenwellen und alles dazugehörige wurden eingestellt. Riemen und Rollen wurden alle richtig eingestellt und gespannt, Schrauben fest angezogen, DK letztens gereinigt und neu angelernt. AGR-Ventil komplett neu, Rohr sauber.

Alle Riemen neu, Krümmer und Zündkerzen neu.Wir haben alles montiert und alle Schläuche verbunden. Haben den Motor dann heute gestartet ABER der Motor klingt wie ein Diesel oder Traktor, läuft richtig unruhig und auf 3 Kolben. Zudehm verbrennt die 1 Zündkerze von Rechts das Öl nicht richtig. Kompression ist auch vorhanden. Alle 4 Zündstecker bzw. Zündkerzen geben Funken ab

Wir sind alle ratlos denn es wurde alles neu gemacht und alles ist dicht. Aber warum läuft der wieder nur auf 3 Kolben, muss man was beachten oder sind iwelche Einstellungen falsch...?

Ich weiss so eine Ferndiagnose ohne Videos und Ton ist immer schwierig aber ich hoffe ihr könnt mir iwie helfen oder Tipps geben.

Danke schonmal im vorraus.

p.S.: Motorkennung: AZD / BCB, BJ 2001~180.000km gelaufen...

Gruß Manuel

Ähnliche Themen
34 Antworten

Ist auf allen Zylindern ein Zündfunke?

Themenstarteram 8. Januar 2010 um 23:35

Ja, auf allen 4 entsteht ein Zündfunke, haben die Zündstecker seperat draussen gehabt, und dann nochmal Zündkerzen im Zündstecker draussen.

Deswegen wissen wir echt nicht woran es noch liegen kann...

Schraub mal die Verkleidung vom Abgaskrümmer weg und check mal welches Abgasrohr nicht warm wird bzw. welcher Zylinder nicht zündet. Habt ihr mal einen vernünftigen Kompressionstest durchgeführt?

Mein ZR ist auch mal um ein Zahn übergesprungen (1.6 AZD) Als ich dann den neuen montiert habe ist der Motor die ersten paar Min. komischerweise auch wie ein Sack Nüsse gelaufen. Ich denke mal weil das Stg. den Zündzeitpunkt eingestellt hat :confused: Das ist jetzt gute 40Tkm her und bis heute keine Probs mehr.

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 0:08

Ok werd Heute mittag mal abbauen und schauen.

Also muss das Steuergerät sich noch drauf einstellen? Sollte man dann fahren oder so laufen lassen oder wie hattest du das Prob. gelöst bekommen.?

Achja hab noch alte Fehlerwerte von vor 2-3 Monaten drinn ist das schlimm oder werden diese Fehler nicht mehr beachtet weil im Tacho alles in Ordnung ist, Keine Fehler werden angezeigt.

am 9. Januar 2010 um 14:09

Hallo,

die BCB-Motoren sind sehr anfällig für Lager und Nockenwellenverschleiß. An meinem 1.6er hatte ich das Problem das der 2.te Zylinder nur schlecht oder gar nicht mitlief. Ich habe angefangen beim Einspritzventil, Zündspulen, Zylinderkopfüberholung, neuer Shortblock (2.ter Zylinder starke Riefen) alles überprüft bzw. ersetzt.

Schlußendlich hatte ich alles bis auf das Nockenwellengehäuse und die Nockwellen erneuert. Keine Änderung. Zu guter letzt habe ich das NW-Gehäuse amgenommen und die Nockenwellen beim örtlichen VW-Dealer mit neuen verglichen - und siehe da, die Einlassnockenwelle hatte am 2. Zylinder an beiden Nockenellen minimale Auswaschunegn an der Nocken. Genauso hatte sich der Radius an der Auslassnockenwelle verändert. Die Lagerpunkte an den Nockenwellen hatten auch erhebliche Riefen. Habe daraufhin ein neues NW-Gehäuse samt 2 Nockenwellen gekauft und alles ist wieder in Butter. Der Motor rennt wie am ersten Tag.

Bei meinen Fehlerrecherchen habe ich aber noch mehr herausbekommen:

Der BCB & AZD- Motor neigt zu:

Kaputten Zündspulen

Arretierung am Nockenwellenrad läuft aus, Rad hält nicht mehr richtig und Zahnriemen verstellt sich im Lauf um 1/2 Zahn - Motor schüttelt und läuft nicht mehr richtig.

Einspritzventile gehen gerne kaputt ( Antacktung der Ventle läßt sich einfach testen - einfach eine handelsübliche Leuchtdiode an beiden Kabeln am Ventil einstecken und Motor laufen lassen. Dann muß die Diode anfangen zu blinken. Man weiß jetzt, dass die Ansteuerung des Ventils seitens des Steuergerätes funktioniert).

Wenn alles nix hilft, mach die Nockenwellen mal runtr und zieh sie aus dem Gehäuse und achte auf Verschleiß. ggf. andere montieren, dann könnte Dein Problem behoben sein.

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

Zudehm verbrennt die 1 Zündkerze von Rechts das Öl nicht richtig.

Das ist auch nicht so vorgesehen und warum sollte sie das tun?

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

Alle 4 Zündstecker bzw. Zündkerzen geben Funken ab

Wie wurde das geprüft?

Eventuell doch die Stabzündspule hopps gegangen?

 

Ansonsten Fehlerspeicher löschen und erneut auslesen.

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 15:31

Danke für die schnelle Hilfe, werd eure Vorschläge mal nach und nach abarbeiten. Ja hab einen Zündstecker / eine Zündspule schon erneuern müssen.

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 17:42

@Tommes:

Die Erste Zündkerze von Rechts ist etwas ölig, das soll ja eigtl. nicht der Fall sein. Die anderen Drei Zündkerzen sind nämlich trocken, bzw nur ganz leicht angeschwärzt.

Wir haben die 4 Zündspulen (Zündstecker) ausgesteckt und alle ans nächstgelegene Metall angehalten.

Thema Nockenwelle / Ventildeckel:

Ich habe den Zylinderkopf und den Ventildeckel samt Nockenwellen zur Motorinstandsetzung gebracht und die sollten alles überprüfen und alle Ventile neu machen, somit gehe ich davon aus das die Nockenwellen in Ordnung sind, habe ja auch jetzt Garantie drauf.

Ich will eigtl nur ungern wieder alles abnehmen weil es ne Heidenarbeit war, deswegen fange ich erstmal mit den machbaren Sachen an.

Sprich, Fehler löschen lassen (ggf, auslesen und ausdrucken), Verkleidung des Krümmers abnehmen und überprüfen, Alle 4 Zündspulen nochmals überprüfen, Diodentest für die Ventile.

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

@Tommes:

Die Erste Zündkerze von Rechts ist etwas ölig, das soll ja eigtl. nicht der Fall sein. Die anderen Drei Zündkerzen sind nämlich trocken, bzw nur ganz leicht angeschwärzt.

Ist es tatsächlich Öl,oder ist es Kraftstoff?

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

Wir haben die 4 Zündspulen (Zündstecker) ausgesteckt und alle ans nächstgelegene Metall angehalten.

Wie,die Stecker der Einzelfunkenspulen habt ihr gegen Masse gehalten?????

Erkläre mal genauer.

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

Sprich, Fehler löschen lassen (ggf, auslesen und ausdrucken),

Fehlerspeicher löschen,Motor starten und Speicher daraufhin erneut auslesen.

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 18:47

Zitat:

Original geschrieben von Tommes

Ist es tatsächlich Öl,oder ist es Kraftstoff?

Ja, es ist definitiv Öl.

---

Zitat:

Wie,die Stecker der Einzelfunkenspulen habt ihr gegen Masse gehalten?????

Erkläre mal genauer.

Ja wir haben die Zündstecker wo dir Zündkerzen reinkommen ans Gehäuse gehalten, sonst kann man ja nicht sehen ob alle auch wirklich funktionieren.

---

Zitat:

Fehlerspeicher löschen,Motor starten und Speicher daraufhin erneut auslesen.

Ok, werd ich dann so machen...

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

 

Ja, es ist definitiv Öl.

An der Zündkerze,bzw.an dessen Elektrode hat definitiv kein Öl zu sein,egal ob der betreffende Zylinder nen Zündfunke bekommt oder nicht.Allenfalls feucht durch Kraftstoff könnte die Kerze sein,wobei aber normalerweise das MSG die Kraftstoffzufuhr für den Zylinder abschaltet,welches durch den Klopfsensor erkannt wird.Ansonsten ist wohl bei der Überholung des Zylinderkopf's was schief gegangen,Ventilschaftdichtung etc. pp.

Zitat:

Original geschrieben von stormraider86

Ja wir haben die Zündstecker wo dir Zündkerzen reinkommen ans Gehäuse gehalten, sonst kann man ja nicht sehen ob alle auch wirklich funktionieren.

---

Und mit der Prüfmethode kam tatsächlich ein Funken????

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 20:43

Ja es kamen Zündfunken.. ;) Haben wir bis jetzt immer so gemacht ;)

 

Hmm also an den Ventilshaftdichtungen kann es eigtl nicht liegen, wie gesagt bei einer Motorinstandsetzung gehe ich mal davon aus das alles im Nachhinein zu 100% funktioniert, ich habe nämlich nicht unbedingt das Geld nochmal alles machen zu lassen.

Themenstarteram 12. Januar 2010 um 15:44

[Update] Stand: 12.01.2010

So ich bin jetzt nochmal alles durchgegangen und habe meinen Kollegen nochmal befragt weil er mitgeholfen hat.

Zylinderkopf

Zylinderkopf war wie am anfang erwähnt bei einer Motorinstandsetzung, dort wurde er plan geschliffen und alle ventile wurden erneuert. Die Ventilshaftdichtungen sind auch neu und können nicht undicht sein da der wagen kompression hat.

Ventildeckel + Nockenwellen

Der Ventildeckel ist in ordnung und die Nockenwellen wurden vor dem Einbau auf Verschleiss und Risse überprüft somit auch in Ordnung.

Zündkerzen auch neu, alle Kolben funktionieren und laufen.

Bestehendes Problem

Die Erste Zündkerze von rechts ist trotzdem etwas mit Öl beschmiert, woher kann das Öl dann aber kommen wenn alles neu und dicht ist.?

Und der Motor ruckelt weiterhin wie ein traktor und läuft dementsprechend unrund da ja nicht richtig gezündet wird.

a.) Kann es an den Zündkabeln, Zündspulen oder am Verteiler liegen?

b.) Inwiefern kann das Steuergerät damit zutun haben (Sprich Einstellungen und co)

c.) Wieviel BAR Kompressionsdruck sind beim Golf 4 Normal?

 

LG Manuel

Hast du den Fehlerspeicher inzwischen befragt und die alten Fehler gelöscht ??

Meiner meinug nach hat das mit den Steuerzeiten nichts zutun, weil er wohl trotzdem auf allen Zylindern laufen müsste, aber eben nicht rund.

Wenn er nur auf einem Zylinder nicht läuft kommt das woanders her.

Eventuell ein Kabelbruch in den Kabel zur Stabzündspule?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 (1.6 16V) läuft nur auf 3 Kolben und klingt wie ein Traktor / Diesel