ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 ABF kaufen bzgl Fahrverbot?

Golf 2 ABF kaufen bzgl Fahrverbot?

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 19:45

Hallo. Bin drauf uns dran mir einen Originalen Golf 2 mit ABF Motor zu holen.

 

Soll ein Sommerauto werden. Jetzt habe ich Angst, da das Fahrzeug ja wohl wegen des ABF niemals H bekommen wird, dass evtl Deutschlandweite Fahrverbote (ausserhalb der Städte) in Zukunft kommen.

 

Würde viel Geld (6000,-) für den Euro 2 Wagen bezahlen und ungern irgendwann wegwerfen wollen..

 

Was meint Ihr?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Kernschrott schrieb am 22. Dezember 2018 um 14:04:15 Uhr:

Noch kurz zum Diesel Preisverfall : mein Chef hat sich 2013 einen Audi A5 3,0 TDI in Vollausstattung für satte 70.000 Euro gekauft ! Der Wagen hat Euro 5 und erst echte 34.000 Kilometer gelaufen ! Weil er jetzt wissen wollte , wie der Wert ist , wegen Verkauf , war er bei Audi und hat ihn Taxieren lassen ! Das Ergebnis sind 17650 Euro Händlereinkaufspreis laut Schwacke Liste ! Mit dem 3,0 Liter V6 Benziner wäre der Listenpreis bei 29500 Euro !

Wie kommt man auf die Schnapsidee den Zeitwert eines Gebrauchtwagens vom Händler anhand dessen Einkaufspreises festzumachen? Das allein ist schon großer Quatsch.

Dazu kommt noch, dass seit der Dieselpanik alle Händler so tun, als würden sie einem Sondermüll abnehmen, wenn ein Diesel in Zahlung gehen soll.

Da bekommt man noch weit aussagekräftigere Zahlen, wenn man in den Internetbörsen nach vergleichbaren Autos schaut.

Ansonsten haben solche Luxuskarren mit dickem Motor halt auch einen üblen Wertverlust in den ersten Jahren.

Zitat:

@wellental schrieb am 22. Dezember 2018 um 13:01:23 Uhr:

Ich red nicht von einem Uralt-Liebhaber-Diesel sondern von einem halbwegs zeitgemäßen Fahrzeug mit Euro4 oder 5. Speziell die EA189-Problemdiesel. Da merk ich nix vom Preisverfall. Hab für zwei Kollegen in der letzten Zeit Fahrzeuge gesucht. Nachgeschmissen war da nix. Komm aus Bayern.

Den Preisverfall gibt es schon. Allerdings nur beim Händler-EK. Die VK-Preise sind m. E. oben geblieben. Ich hab mich die letzten 9 Monate recht viel damit beschäftigt, weil meine Frau unbedingt ein neueres Auto wollte und wir zeitweise wegen der größeren Auswahl auch mal über einen Diesel nachgedacht hatten.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

@Kernschrott schrieb am 22. Dezember 2018 um 12:32:55 Uhr:

Ich weiß ja nicht wo du herkommst aber bei uns im Sauerland bekommst Du selbst für einen Diesel mit H nicht mehr viel ! Mein Sohn hat gerade seinen Golf 2 Diesel mit H verkauft ! Frisch Tüv , frisch neu lackiert , frisch H drauf , Originalzustand . Der stand 3 Monate bei EBay Kleinanzeigen und Facebook drin ! Wollte keiner haben ! Ist am Ende für lächerliche 2200 Euro weggegangen ! Da war selbst die Lackierung teurer !

Ich red nicht von einem Uralt-Liebhaber-Diesel sondern von einem halbwegs zeitgemäßen Fahrzeug mit Euro4 oder 5. Speziell die EA189-Problemdiesel. Da merk ich nix vom Preisverfall. Hab für zwei Kollegen in der letzten Zeit Fahrzeuge gesucht. Nachgeschmissen war da nix. Komm aus Bayern.

Zitat:

@Kernschrott schrieb am 22. Dezember 2018 um 12:32:55 Uhr:

Das nächste , was unsere Regierung wohl machen wird , da sie ja die Fahrzeuge gar nicht kontrollieren kann , die in solche Zonen fahren wollen , ist ganz einfach wie vor ein paar Jahren bei den Umweltzonenplaketten : die KFZ Steuer für Diesel unter Euro 6 und Benziner unter Euro 3 drastisch anziehen !!!

Dannerledigt sich die Umweltzonen / Fahrverbotsgeschichte von ganz alleine !

Was machst Du dann mit Deinem Golf auf dem Land ? Dann bekommst die Teile noch billiger!

Merkst was ?

Das kann ich Dir sagen, was ich dann mache: Nix anderes als heute. Erstens kann ich mir eine gewisse Preissteigerung locker leisten (die ist bei einem Liebhaberfahrzeug auch einkalkuliert) und zweitens halte ich Deine Panikmache immer noch einfach für deutlich überzogen. Selbst wenn die Steuer 100% raufgeht, spar ich mir immer noch 30% gegenüber dem, was ich die letzten 12 Jahre in Österreich gezahlt hab. Und die leben auch noch. Und das nicht schlecht und unter anderem mit einem Rentensystem, das den Namen auch verdient hat, im Gegensatz zu uns. Gefühlt fahren da sogar mehr alte Autos rum, als bei uns. Klar kann ich den Weltuntergang jeden Tag neu herbeireden - aber bringt uns das weiter?

Ja, ich merk was...Unsere Ansichten sind da unvereinbar. Ist auch ok so! Wünsche Dir schöne Feiertage.

Was hat das denn mit Panikmache zu tun ? Alles was ich hier beschrieben habe , sind doch Fakten ! Die Steueranhebung war nur ein Gedankenspiel von mir , das ich mir so vorstellen kann in Zukunft ! Ich fahre selbst zwei Golf 2 ! Einen GT als Alltagsauto und einen Fire und ICE Umbau auf G60 ! Bei dem G60 bin ich selbst betroffen , da er zur Zeit nur Euro 1 hat und bis zum H noch 2,5 Jahre braucht !

Und wenn ich richtig informiert bin , hat das Wiesbadener Verwaltungsgericht bereite Fahrverbote in Frankfurt ab Februar 2019 für Diesel unter Euro 5 und Benziner mit Euro 1 und 2 ausgesprochen ! Das sind Tatsachen und keine Panikmache !

 

Noch kurz zum Diesel Preisverfall : mein Chef hat sich 2013 einen Audi A5 3,0 TDI in Vollausstattung für satte 70.000 Euro gekauft ! Der Wagen hat Euro 5 und erst echte 34.000 Kilometer gelaufen ! Weil er jetzt wissen wollte , wie der Wert ist , wegen Verkauf , war er bei Audi und hat ihn Taxieren lassen ! Das Ergebnis sind 17650 Euro Händlereinkaufspreis laut Schwacke Liste ! Mit dem 3,0 Liter V6 Benziner wäre der Listenpreis bei 29500 Euro !

Ist ja gar kein Unterschied !

Vielleicht habt ihr in Bayern ja andere Listen !

 

Aber Du hast Recht ! Wir haben da anscheinend verschiedene Ansichten ! Das ist auch nicht schlimm ! Wir Golf 2 Fahrer sollten zusammenhalten !

Ich wünsche Dir und Euch allen hier auch schöne Feiertage

Zitat:

@Kernschrott schrieb am 22. Dezember 2018 um 14:04:15 Uhr:

Noch kurz zum Diesel Preisverfall : mein Chef hat sich 2013 einen Audi A5 3,0 TDI in Vollausstattung für satte 70.000 Euro gekauft ! Der Wagen hat Euro 5 und erst echte 34.000 Kilometer gelaufen ! Weil er jetzt wissen wollte , wie der Wert ist , wegen Verkauf , war er bei Audi und hat ihn Taxieren lassen ! Das Ergebnis sind 17650 Euro Händlereinkaufspreis laut Schwacke Liste ! Mit dem 3,0 Liter V6 Benziner wäre der Listenpreis bei 29500 Euro !

Wie kommt man auf die Schnapsidee den Zeitwert eines Gebrauchtwagens vom Händler anhand dessen Einkaufspreises festzumachen? Das allein ist schon großer Quatsch.

Dazu kommt noch, dass seit der Dieselpanik alle Händler so tun, als würden sie einem Sondermüll abnehmen, wenn ein Diesel in Zahlung gehen soll.

Da bekommt man noch weit aussagekräftigere Zahlen, wenn man in den Internetbörsen nach vergleichbaren Autos schaut.

Ansonsten haben solche Luxuskarren mit dickem Motor halt auch einen üblen Wertverlust in den ersten Jahren.

Zitat:

@wellental schrieb am 22. Dezember 2018 um 13:01:23 Uhr:

Ich red nicht von einem Uralt-Liebhaber-Diesel sondern von einem halbwegs zeitgemäßen Fahrzeug mit Euro4 oder 5. Speziell die EA189-Problemdiesel. Da merk ich nix vom Preisverfall. Hab für zwei Kollegen in der letzten Zeit Fahrzeuge gesucht. Nachgeschmissen war da nix. Komm aus Bayern.

Den Preisverfall gibt es schon. Allerdings nur beim Händler-EK. Die VK-Preise sind m. E. oben geblieben. Ich hab mich die letzten 9 Monate recht viel damit beschäftigt, weil meine Frau unbedingt ein neueres Auto wollte und wir zeitweise wegen der größeren Auswahl auch mal über einen Diesel nachgedacht hatten.

Zitat:

@GLI schrieb am 22. Dezember 2018 um 23:06:24 Uhr:

Zitat:

@wellental schrieb am 22. Dezember 2018 um 13:01:23 Uhr:

Ich red nicht von einem Uralt-Liebhaber-Diesel sondern von einem halbwegs zeitgemäßen Fahrzeug mit Euro4 oder 5. Speziell die EA189-Problemdiesel. Da merk ich nix vom Preisverfall. Hab für zwei Kollegen in der letzten Zeit Fahrzeuge gesucht. Nachgeschmissen war da nix. Komm aus Bayern.

Den Preisverfall gibt es schon. Allerdings nur beim Händler-EK. Die VK-Preise sind m. E. oben geblieben. ICh hab mich die letzten 9 Monate recht viel damit beschäftigt, weil meine Frau unbedingt ein neueres Auto wollte und wir zeitweise wegen der größeren Auswahl auch mal über einen Diesel nachgedacht hatten.

Genau das mein ich auch ;)

Zitat:

@Kernschrott schrieb am 22. Dezember 2018 um 14:04:15 Uhr:

Was hat das denn mit Panikmache zu tun ? Alles was ich hier beschrieben habe , sind doch Fakten ! Die Steueranhebung war nur ein Gedankenspiel von mir , das ich mir so vorstellen kann in Zukunft ! Ich fahre selbst zwei Golf 2 ! Einen GT als Alltagsauto und einen Fire und ICE Umbau auf G60 ! Bei dem G60 bin ich selbst betroffen , da er zur Zeit nur Euro 1 hat und bis zum H noch 2,5 Jahre braucht !

Und wenn ich richtig informiert bin , hat das Wiesbadener Verwaltungsgericht bereite Fahrverbote in Frankfurt ab Februar 2019 für Diesel unter Euro 5 und Benziner mit Euro 1 und 2 ausgesprochen ! Das sind Tatsachen und keine Panikmache !

 

Noch kurz zum Diesel Preisverfall : mein Chef hat sich 2013 einen Audi A5 3,0 TDI in Vollausstattung für satte 70.000 Euro gekauft ! Der Wagen hat Euro 5 und erst echte 34.000 Kilometer gelaufen ! Weil er jetzt wissen wollte , wie der Wert ist , wegen Verkauf , war er bei Audi und hat ihn Taxieren lassen ! Das Ergebnis sind 17650 Euro Händlereinkaufspreis laut Schwacke Liste ! Mit dem 3,0 Liter V6 Benziner wäre der Listenpreis bei 29500 Euro !

Ist ja gar kein Unterschied !

Vielleicht habt ihr in Bayern ja andere Listen !

 

Aber Du hast Recht ! Wir haben da anscheinend verschiedene Ansichten ! Das ist auch nicht schlimm ! Wir Golf 2 Fahrer sollten zusammenhalten !

Ich wünsche Dir und Euch allen hier auch schöne Feiertage

Tja hätte der Chef mal lieber einen Golf (z.B. GTD) gekauft. Die haben ziemlich wenig Wertverlust......

 

@ GLI

Der Zeitwert eines Fahrzeuges wird immer nach der Schwacke Liste bestimmt , solange das Fahrzeug noch in der Liste steht ! Und nicht daran , was die Leute im Internet haben wollen ! Das wirst Du ganz schnell merken , wenn Du mal einen Unfall hast , und der Gutachter den Zeitwert ermittelt ! Der nimmt immer den Wert aus der Liste als Grundlage ! Für alle anderen gilt : Der Wert eines Artikels bestimmt sich immer nach Angebot und Nachfrage !

Da im Moment , durch das Dieselchaos alle die Kisten loswerden wollen , ist das Internet voll bis oben hin !

Ich hatte weiter oben schon geschrieben ; was die Leute haben wollen und was sie am Ende bekommen sind 2 verschiedene Paar Schuhe !

Warum hast Du denn zeitweise nur über einen Diesel nachgedacht und keinen gekauft ?? Die werden doch Deiner Meinung nach genau so hoch gehandelt , wie Benziner ! Da machste doch nix falsch mit , oder ?

Aber ich denke , du wirst Deiner Frau einen Benziner gekauft haben .

Dass ein Gutachter den Zeitwert immer über Schwacke ermittelt ist völliger Quatsch. Das macht vielleicht der Versicherungseigene Gutachter der 20 Autos pro Tag macht. Dann kann man aber immernoch ein Gegengutachten beauftragen. Und es wird im Normalfall der Wiederbeschaffungswert ermittelt. Und der wird auch nicht einfach nach Schwacke ermittelt.

Wenn das so wäre, dann wäre es auch nicht möglich, dass hier mache 2er mit 20t€ Wiederbeschaffungs-Gutachten rumtreiben.

 

Aber es ging hier auch eigentlich um eine defekte Schraube. Und noch dazu ist GLI ein wandelndes 2er Lexikon. Wenn er aus Überzeugung sagt: das war beim 2er so, dann kann man das in aller Regel so glauben!

...ja, GLI ist das 2er lexikon schlechthin! frohe weihnachten euch allen und viel freude mit euren 2ern!

gruss

Irgendwie wird hier einiges durcheinander geworfen ! Mein letzter Post bezieht sich auf den Wert moderner Dieselfahrzeuge und Eure Reaktion auf den Wert des Audis meines Chefs . Ich will hier weder GLI noch sonst jemanden angreifen ! Das der G2 nicht nach Schwacke bewertet wird ( der steht da schon Jahre nicht mehr drin , da die Liste nur 15 Jahre zurückgeht ) sondern bei Young und Oldtimern die Classic Data Liste als Grundlage genommen wird , ist etwas anderes ! Darin steht der Wert nach Zustandsnoten und den nimmt der Gutachter erst mal als Basiswert ! Der Wert ändert sich dann nach oben je nach Ausstattung und Zubehör ! Habe erst im Sommer ein Wertgutachten bei meinem 69er Typ 3 machen lassen , weiß also , wovon ich hier schreibe !

Aber hier ging es am Schluß um die modernen Diesel und nicht um Klassikerl . Wie ich weiter oben geschrieben habe fahre ich unter anderem auch 2 Golf 2 , davon einen täglich ! Und den fahre ich nicht , weil ich mir kein anderes Auto leisten könnte , sondern aus Überzeugung . Bin also einer von Euch !

Wenn unsere Regierung sich tatsächlich noch schlimmere Sachen einfallen lässt , bin ich genau so betroffen wie ihr !

Ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten und allzeit gute Fahrt !

Zitat:

@M4d.-.M4x schrieb am 24. Dezember 2018 um 11:27:40 Uhr:

Aber es ging hier auch eigentlich um eine defekte Schraube.

Falscher Thread ;) hier gings um abf-umbau und dummweltzone...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 ABF kaufen bzgl Fahrverbot?