ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 16V Kompressor Instandsetzung, Pleul, Kolben usw

Golf 2 16V Kompressor Instandsetzung, Pleul, Kolben usw

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 25. März 2014 um 23:44

Hallo,

Baue mir meinen 16v PL Grade neu auf, Block und Kopf ist schon beim instandsetzen.

Fahre ja einen 16V mit Eaton m62 Lader. Leistung liegt bei 160-200ps.

So mein Tuner meinte ich soll leichte Hpleuel und schmiedekolben mit mehr Bohrung einbauen und die Verdichtung auf 8-8.5:1 senken.

So meine Frage lautet:

Macht das bei max 200 ps Sinn schmiedekolben h pleuel und Verdichtung?

Allein die Kolben kosten 600 aufwärts.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Genau so mach ich das die letzten Tage:).

Das ist gut denn mit zorn oder hektik brauch man nicht auf Fehlersuche gehen, man findet eh nichts.

Da muss man mit freiem Kopf dran oder auch mal eine nacht drüber schlafen, da kommen dann neue Lösungswege von ganz alleine.

Zitat:

Gilt das eig bei allen 1,6-1,8L Motoren der kopfschrauben :

 

1: 40nm

2: 60nm

3: 90grad

4: 90grad?

Jepp gilt auch beim vr6 nur haste dann statt 10 schrauben eben 20 in 3 unterschiedlichen längen.

Nur im zubehör bei ARP verschraubungen/bolzen gelten andere drehmomente

 

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten

Macht m.M.n. bei den geringen Ladedruck kein Sinn.

Themenstarteram 26. März 2014 um 7:29

Was würdet ihr mir da empfehlen zwecks Kolben und pleuel?

Zitat:

Original geschrieben von Skyliner90210

Hallo,

Baue mir meinen 16v PL Grade neu auf, Block und Kopf ist schon beim instandsetzen.

Fahre ja einen 16V mit Eaton m62 Lader. Leistung liegt bei 160-200ps.

So mein Tuner meinte ich soll leichte Hpleuel und schmiedekolben mit mehr Bohrung einbauen und die Verdichtung auf 8-8.5:1 senken.

So meine Frage lautet:

Macht das bei max 200 ps Sinn schmiedekolben h pleuel und Verdichtung?

Allein die Kolben kosten 600 aufwärts.

Wenn du eh vor hast den Motor überholen zu lassen, dann wird eh aufgebohrt aufs nächste Übermaß, daher werden ja eh ein satz neuer kolben/ringe/pin fällig. Ob du dich dann entscheidest normale oder gleich schmiedekolben zu nehmen musst du dann selbst entscheiden. Entweder originale kolben und platte oder halt ohne platte und verdichtungsreduzierte schmiedekolben.

Die Hauptfrage wird dann sein, gleich Stahlpleuel oder wieder die orginalen Pleuel. Hier sollte man sich gut überlegen ob man später nicht vielleicht mehr leistung haben will und jetzt den motor gleich darauf vorbereitet.

Gut 80% der leute die sich an die leistung gewöhnt haben wollen nach einer saison dann mehr. ;)

Themenstarteram 26. März 2014 um 16:39

Der Motor liegt ja eh schon beim instandsetzen.

Mehr Leistung ist immer gut.

Nur wie schaut das mit der Verdichtung aus, die sind ja schon reduziert, kann ich da dann einfach meine ZKD drauf hocken und gut ist ?

Das er abgestimmt werden muss sollte einleuchten.

Themenstarteram 30. März 2014 um 14:49

Hey leute,

ich bin mir noch immer nicht ganz sicher was ich mit meinem Motor anstellen sollte.

Habe mir überlegt diesen Kopf hier zu kaufen : Kopf

Da ist ja alles schon soweit gemacht und für den Preis günstiger als beim Tuner der möchte 800-1300€ haben und mit dem Block habe ich eben noch meinen orginalen ersatz da.

Zudem möchte ich evtl dann nächstes Jahr auf Einzeldrossel umbauen (lassen).

Da werde ich dann wohl um eine Freiprogramierbare nicht drum rum kommen.

Der Block wird wohl zwecks meines Vorhabends mit H-Pleuel und Wössner bzw Wiseco Kolben gefahren.

Über vorschläge bzw euerer meinung hierzu würde ich mich sehr freuen.

Mein Rahmen für Block & Kopf sind 3500€. (für Teile wie den Kopf oben und Pleuel,Kolben, Bohren vom Block usw)

Dazu kommt dann eben noch die Abstimmung.

Und nächstes Jahr einzeldrossel, und evtl (is nur eine Überlegung) Kompressor&Turbo betrieb.

hallo

 

wieso willst du 850 € wegwerfen wenn du noch nicht mal dir selber klar bist wie es mit dem motor weitergehen soll ?

 

den kopf würde ich so nicht verbauen , der hat einfach die ventilführungen mit wegrasiert , nen profi hätte die führungen konisch angedreht und die länge orginal gelassen

 

ausserdem was hast du mit einzeldrosselklappen ? sowas verwendet man bei nen sehr hoch drehenden sauger

 

Mfg Kai

Zitat:

Original geschrieben von kathrin-kai

den kopf würde ich so nicht verbauen , der hat einfach die ventilführungen mit wegrasiert , nen profi hätte die führungen konisch angedreht und die länge orginal gelassen

das nennt man high-end-gewichtsreduzierungs-Tuning :D

krass, was manche für einen Pfusch bauen...

Themenstarteram 31. März 2014 um 6:32

Der 16v dreht sehr hoch.

Schaden kann eine EDK jedenfalls nicht, auch die Gas Annahme ist direkter.

Was währe dem sinnvoll am Kopf bearbeiten zu lassen,

Eine kleine Liste währe ideal.

Danke

Zitat:

Schaden kann eine EDK jedenfalls nicht, auch die Gas Annahme ist direkter

Das ist richtig denoch brauchst du auch zu den einzeldrosseln einen sammler. Dazu kommt dann noch der kompressor selbst der vorne sitzt =>Platzprobleme

Zitat:

Der 16v dreht sehr hoch.

Daher solltest du dir gedanken machen wegen dem kompressor denn mehr wie 14000rpm sollte der kompressor laut eaton nicht belastet werden. Der optimale arbeitsbereich liegt übrigens zwischen 6000-8000rpm, danach nimmt der wirkungsgrad erheblich ab. Es ist eben nur ein kleines Rootsgebläse kein schraubenkompressor.

http://www.eaton.com/.../ct_128484.gif

Zitat:

Was währe dem sinnvoll am Kopf bearbeiten zu lassen,

Eine kleine Liste währe ideal

-Ventilführungen alle ersetzen

-Ventile auf verschleiss vermessen ggf erneuern

-ventilsitz prüfen ggf nacharbeiten

-Kopf planen lassen damit er sauber auf dem geplanten block aufliegt

-Auslassventile durch supertech inconel ersetzen (fleissaufgabe)

 

Zitat:

Original geschrieben von Anarchie-99

-Auslassventile durch supertech inconel ersetzen (fleissaufgabe)

den punkt kann man streichen , soweit mir bekannt sind die 16v köpfe mit natriumventile im auslass bestückt

 

Mfg Kai

Themenstarteram 31. März 2014 um 15:20

Also ich werde wie schon geschrieben erstmal den Block machen lassen.

Da ich ja Kompressor fahre werde ich mir jetzt Schmiedekolben und H-Schaft Pleuel zulegen, da währe dann ja auch noch mit den Komponenten platz nach oben für spätere umbauten.

Welche Kolben sind zu empfehlen?

Wössner )

Wiseco ----------> Vor-nachteile?

JE )

Welches maß sollte ich nehmen inc Verdichtung?

83mm, Verdichtung 8,0:1 oder 8,5:1 )

82mm Verdichtung 8,8:1 ) --------------------> Vor-nachteile?

Die Kurbelwelle werde ich feinwuchten lassen.

Bessere vorschläge?

Mit welchem Pleuelhersteller habt Ihr gute erfahrungen gemacht?

Was ist bei den Pleuel zu beachten bzw was sollte man vor dem einbauen machen lassen?

Den Kopf werde ich zum tuner schicken die sollten ja in der Regel davon ahnung haben.

Wer mir einen guten Tuner empfehlen kann dann immer her damit.

Bisher gefiel mir SLS und S-Tec wobei S-Tec gleich um die Ecke ist.

Und bitte steinigt mich nicht wenn ich nicht so viel ahnung habe wie manch anderer.

Wenn das alles gelaufen ist habe ich ja genügend anhaltspunkte um mein Wissen zu erweitern.

Schlage mich fast jeden Tag mit dem Problem rum wie ich mein Geld Optimal in den Motor stecken kann ohne das dabei murcks endsteht.

Zitat:

Original geschrieben von kathrin-kai

Zitat:

Original geschrieben von Anarchie-99

-Auslassventile durch supertech inconel ersetzen (fleissaufgabe)

den punkt kann man streichen , soweit mir bekannt sind die 16v köpfe mit natriumventile im auslass bestückt

Mfg Kai

Es sind nicht alle 16v mit den natriumventile bestückt, das ist baujahr abhängig.

Die inconel sind zudem leichter, dünner auch stabiler wie die natrium ventile.

am 31. März 2014 um 22:36

Sls meide ich persönlich. Bei meinem G haben sie ne Bypass Reduzierung eingebaut und angeblich nichts davon gewusst. Gelaufen ist er auch nicht richtig. Mit der Software von Dubracers schon. Bekannter hat nen etwas schärferen G im Cabrio --> made by Sls --> läuft nicht richtig. Laut Sls ein Setup mit 220 Ps, aufm Prüfstand drückt er ganze 175 :D

Nur mal eben meine Erfahrung, zu der anderen Firma kann ich nichts sagen

Zitat:

Original geschrieben von Anarchie-99

Zitat:

Original geschrieben von kathrin-kai

 

 

den punkt kann man streichen , soweit mir bekannt sind die 16v köpfe mit natriumventile im auslass bestückt

 

Mfg Kai

Es sind nicht alle 16v mit den natriumventile bestückt, das ist baujahr abhängig.

Die inconel sind zudem leichter, dünner auch stabiler wie die natrium ventile.

das lässt sich aber feststellen ob da natriumventile drinn stecken oder nicht

 

Mfg Kai

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 16V Kompressor Instandsetzung, Pleul, Kolben usw