ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 1.6D Tacho geht 15-18km/h vor gegenüber GPS.

Golf 2 1.6D Tacho geht 15-18km/h vor gegenüber GPS.

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 23. März 2017 um 0:42

Moin Jungs, und zwar habe ich ein Problem mit dem Schätzeisen meines PoGo's.

Als ich letztens Autobahn fuhr, wunderte ich mich das ich mit 120 laut Tacho kaum am LKW vorbei komme...

Also Handy raus und Per GPS mal geschaut, Und mein Tacho geht fast 20km/h vor.

Fahre ich laut Tacho 125 sind es laut GPS 105km/h, fahre ich 100 sind es 82 usw.

Ist immer unterschiedlich. Bereifung: "Estoril" mit 195/50R15, sollte ja passen.

Was kann das denn noch sein...

Ähnliche Themen
14 Antworten

...das Problem ist bekannt: hatte ich auch bei meinem Sauger. Der Grund ist eine nachlassende Feder-Vorspannung der Tachonadel mit den Jahren. Hier im Forum gibt es Schrauber, welche die Nadel abgezogen hatten und neu aufgesteckt haben: Sie sollte mit dem eigenen Gewicht auf der Markierung liegen, die dafuer vorgesehen ist (unterhalb von null). Bei mir hatte das nicht funktioniert...

Falsche tachowelle oder falscher Tacho ala falsche Wegstrecke Zahl?

Themenstarteram 23. März 2017 um 9:08

Zitat:

@CO2Bonze schrieb am 23. März 2017 um 05:55:42 Uhr:

Falsche tachowelle oder falscher Tacho ala falsche Wegstrecke Zahl?

Tacho geht von 20-200 mit Wegstreckenzähler 950. War beim Diesel so Standart meine ich.

Beim beschleunigen fällt auch auf, das der wagen bereits an Geschwindigkeit zulegt aber sie Nadel sich kurzzeitig nicht rührt und danach zittert.

Würde es helfen, die Tachowelle sowie dessen antrieb zu erneuern und den Tacho zu "justieren" ?

Die Tachowelle hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeitsanzeige, denn die kann sich ja schlecht am Tacho-Ende schneller oder langsamer drehen als am Getriebe-Ende. Also langsamer theoretisch schon, aber nur ganz kurz, dann gar nicht mehr...

Man sollte noch prüfen, ob das Ritzel unten an der Tachowelle die für den verbauten Achsantrieb passenden Zähne-Zahl hat (beim Saugdiesel m.W. original 3R- oder 4S-Getriebe = weißes Ritzel).

Ansonsten den Tacho selbst mal beim Tacho-Dienst prüfen/reparieren lassen.

Eine Anzeige von bis zu 14km/h zu viel wäre bei dem Tacho noch im erlaubten Rahmen.

Das ist beim 1,6D mit 4S Getriebe normal.

Dadurch werden auch die Verbrauchswerte geschönt, da der Kilometerzähler ebenfalls zu viel anzeigt.

Wenn du stattdessen ein 4T Getriebe einbaust, geht der Tacho ziemlich genau wie das Navi.

DoMi

Zitat:

@DomiAleman schrieb am 23. März 2017 um 13:59:03 Uhr:

Dadurch werden auch die Verbrauchswerte geschönt, da der Kilometerzähler ebenfalls zu viel anzeigt.

Der Zähler hat jetzt erstmal nichts mit der Geschwindigkeitsanzeige zu tun, das sind zwei völlig unabhängige Systeme. Der Tacho kann totalen Nonsens anzeigen und trotzdem kann der Kilometerzähler exakt zählen.

Wenn das wirklich so stimmen würde wie Du schreibst, würde das bedeuten, dass VW bewusst die Tachoübersetzung (Getriebe-Tachowelle) falsch abgestimmt hat. Das müsste dann auch genauso auf den PN-Motor zutreffen, denn der hat auch das 4S.

Da glaube ich jetzt so erstmal nicht dran. Zumal so eine bewusste Falschzählung ja auch steuerrechtlich problematisch wäre.

Bei Mietwagen waren früher die Wegstreckenzähler geeicht, da hätten die Golfs ja alle durch die Eichung fallen müssen.

Zitat:

@DomiAleman schrieb am 23. März 2017 um 13:59:03 Uhr:

Wenn du stattdessen ein 4T Getriebe einbaust, geht der Tacho ziemlich genau wie das Navi.

Das würde bedeuten, dass VW nur beim 4S die bewusste Fehlanpassung gemacht hat und beim 4T (Turbodiesel und 72-90PS Benziner) nicht. Was sollte das für einen Sinn haben?

Wenn man allerdings von 4S auf 4T umbaut und dabei außer Acht lassen würde, dass das Tachoritzel von weiß auf rot getauscht werden muss, dann hätte das natürlich Auswirkungen auf Tachoanzeige und Wegstreckenzähler.

 

 

am 24. März 2017 um 13:17

Das rote Ritzel ist richtig, dass weise nur beim FF und noch irgendeinem anderen GKB.

Die Feder der Tachonadel muss NICHT so gespannt sein das die Nadel am Anschlag anliegt, sondern die Nadel wird so aufgesetzt das sie an dem kleinen weissen Strich am Rand der Tachoskala auspendelt. Wenn die Tachonadelruhig genau dort steht wird sie vorsichtig über den unteren Anschlag gehoben und hat dann die richtige Spannung.

Ich würde zuerst das Tachoritzel überprüfen, dann den GKB und danach erst den Tacho zerlegen, die Nadel über den unteren Anschlag heben und dann schauen wo sie hinwandert!

Zitat:

@Kutscher-Uli schrieb am 24. März 2017 um 13:17:49 Uhr:

Das rote Ritzel ist richtig, dass weise nur beim FF und noch irgendeinem anderen GKB.

Das rote Ritzel ist für das 4S oder 3R falsch!

Das rote Ritzel ist für Getriebe mit langer Achse (66/18), also im 2er z.B. 4T, 4R, ATH, AEN, ACD, AUG, 2Y.

Das weiße Ritzel ist für Getriebe mit kurzer Achse (67/17), also im 2er z.B. 3R, 4S.

In beiden Fällen gehört das kombiniert mit einem 950er Tacho.

 

 

am 26. März 2017 um 9:13

Zitat:

@GLI schrieb am 24. März 2017 um 15:43:08 Uhr:

Zitat:

@Kutscher-Uli schrieb am 24. März 2017 um 13:17:49 Uhr:

Das rote Ritzel ist richtig, dass weise nur beim FF und noch irgendeinem anderen GKB.

Das rote Ritzel ist für das 4S oder 3R falsch!

Das rote Ritzel ist für Getriebe mit langer Achse (66/18), also im 2er z.B. 4T, 4R, ATH, AEN, ACD, AUG, 2Y.

Das weiße Ritzel ist für Getriebe mit kurzer Achse (67/17), also im 2er z.B. 3R, 4S.

In beiden Fällen gehört das kombiniert mit einem 950er Tacho.

Ich habe mir das mal bei Doppel-Wobber und bei meinem Onkel angeguckt. Hab ich nicht gewusst das die kurzen Achsen im 2er auch noch verwendet wurden, ist aber eigentlich auch logisch das ja!

So wie Ips und Kutscher-Uli schreiben ist es richtig. Vergiß die anderen postings!

Der Tacho in meinem ersten 1er in dern 80ern ging 30% vor, damals wußte ich noch nicht, wie einfach man das korrigieren kann. Der Tacho in meinem jetzigen 1er hatte auch eine große Abweichung nach oben.

Bau', wie schon beschrieben, den Tacho aus dem Kombiinstrument aus, hebe die Nadel vorsichtig über den Null-Anschlag und markiere mit einem zarten Bleistiftstrich am Rand (dann sieht man ihn nach dem Zusammenbau nicht mehr) die Ruhe-Nadelstellung. Dann zieh' die Nadel ab und setze sie einfach mal um ein paar Grad weiter im Gegenuhrzeigersinn versetzt locker wieder auf. Hebe dann die Nadel wieder über den Anschlag und vergleiche auf einer Probefahrt die nun angezeigten Werte mit den GPS-Werten. Wenn die angezeigten Werte noch immer zu hoch sind, Nadel wieder abziehen, noch einmal um ein paar Grad im Gegenuhrzeigersinn, Probefahrt usw.

Damit kannst Du den Tacho wirklich genau "eichen".

Meiner geht jetzt absolut 1:1 wie das GPS.

Der Kilometerzähler ist davon nicht betroffen, die Ursache ist wie oben beschrieben die Federspannung. Ein Tacho darf per Gesetz nicht zu wenig anzeigen, und damals war eine Abweichung von 10% nach oben üblich, stärkere Abweichungen nicht selten. Bei Gelegenheit poste ich eine nette Geschichte mit diesem Thema aus dem Werkstattleben meines Großvaters. ;)

Wenn der angezeigte Wert dann stimmt, drückst du die Nadel wieder richtig fest (nicht übertreiben ! ), und baust das Kombiinstrument wieder zusammen.

am 28. März 2017 um 17:43

Also ich hab in meinem Golf seit längerem einen Tacho von 83 mit SVA drin.

Der davor ging nahezu 100% genau. Der 83er hat aber gute 25km/h zu wenig angezeigt.

Ich habe im Navi 185 gehabt der Tacho 160. Und ich wunder mich warum ich nicht

schneller wurde und der Mini mit mir auf einer Ebene blieb :D

Ich habe die Nadel weiter vor die Markierung gesetzt, also Richtung Anschlag.

Funzt. :-)

Zitat:

und damals war eine Abweichung von 10% nach oben üblich,

Damals war eine Abweichung von 7% des Tachoendwertes zulässig.

Beispiel: Tachoendwert 200, Anzeige bei 100: max 114

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 29. März 2017 um 18:58:25 Uhr:

Zitat:

und damals war eine Abweichung von 10% nach oben üblich,

Damals war eine Abweichung von 7% des Tachoendwertes zulässig.

Beispiel: Tachoendwert 200, Anzeige bei 100: max 114

... dann paßt doch alles: 10% von 100 nach oben sind 110

Themenstarteram 10. April 2017 um 10:30

Danke erstmal für eure Hilfe, ich werde mich die Tage mal an das Tacho machen, und die Federvorspannung korrigieren.

:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 1.6D Tacho geht 15-18km/h vor gegenüber GPS.