ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Getriebeumbau von Automatik auf Gangschaltung

Getriebeumbau von Automatik auf Gangschaltung

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 16:14

Wir wollen unsern Lupo 3l von Automatik auf Gangschaltung umbauen, was bei diesem Auto nicht soooo schwierig sein dürfte, da lediglich vor ein Gangschaltgetriebe eine Automatik montiert wurde. Hoffe, dass mir hier einer weiterhelfen kann. :confused:

Liebe Grüße

Jenny

Ähnliche Themen
33 Antworten

Moin

Ich mir auch schon mal vor längerer Zeit überlegt.

Normales Kupplungspedal rein, Schalthebel + Mechanik, dafür Gangsteller, Kupplungsgeberzylinder und Hydraulikaggregat raus. Die Schalthebel bzw. Mechanik eventuell günstig auf dem Schrottplatz ersteigern, sollte alles möglich sein.

Nur wie sieht es mit der Elektronik aus???

Die muß irgendwie überlistet oder geändert werden.

Der Motor wird nicht gestartet, wenn das Ok von der Elektronik / den Sensoren da ist und der Motor wird mittels E-Gas gesteuert, und das hängt total von den Signalen der Sensoren ab!

Willst Du dann die komplette Motorsteuerung z.B. aus dem 1,4tdi nehmen?

Mfg

Frank

Themenstarteram 9. Oktober 2007 um 8:27

Guten Morgen,

wir wollen mal schauen, ob die die Elektronik wirklich überlisten können. Vielleicht ist es mit dem Steuergerät irgendwie möglich. Nur wie genau wir das anstellen, wissen wir nicht. Vielleicht hast du ja eine Idee:D

Die 3L-Motoren werden ja auch in Ultraliechtfliegern eingesetzt. Um ein neues Steuergerät werdet Ihr nicht wirklich herumkommen. Beachtet auch die Start-Stop-Automatik. Wenn der Motor von alleine an der Ampel ausgeht und Ihr dann schön nen Gang einlegt... und wenn dann der Motor wieder angeht, weil Gaspedal betätigt, wärs eher blöd ;-)

Themenstarteram 10. Oktober 2007 um 8:32

Klingt alles ziemlich kompliziert. Meint ihr nicht, dass man so eine Art "Softwareupdate" mit dem Steuergerät machen könnte. Lasst eurer Fantasie mal freien Lauf. Ich denke, dass es irgendwie klappen müsste.:rolleyes:

Themenstarteram 10. Oktober 2007 um 13:44

@Hunter: Sag mal würde es denn keine Probleme geben, wenn man die komplette Motorsteuerung aus dem 1,4tdi nimmt???

hmm frag mal nen guten tuner mit der serien sw kannst du es knicken nicht mal nen gleicher motor mit anderen mkb läuft mit dem selben steuergerät

Moin

Ich kenne mich mit Motorelektronik auch nicht so aus, aber grundsätzlich würde ich annehmen es ist leichter die Motorsteuerung eines 1,4tdi zu verwenden als mit der alten zu tricksen.

Aber vielleicht hat Corvinius auch recht und man kann die auch nicht so übernehmen.

Mfg

Frank

Die Steuergeräte passen wohl eher garnicht zusammen. Das Einfachste wäre, ein frei programmierbares Steuergerät zu nehmen und sich seine Steuerung selbst zusammenzustellen. Hat nen Kumpel von mir mal gemacht, als er nen alten Mini-Cooper mit nem 1.3 Cooper-Motor mit großer Ford-Ansaugbrücke und Audi-Turbo aufgebaut hat. Hat aber nur bescheidene 2 Jahr gedauert ^^. Also ist echt n schönes Projekt und ich drück euch auch die Daumen, aber leicht wirds nicht. Das EInfachste wäre wohl, den kompletten Kabelbaum inkl. Steuergeräte, Kombi, etc. aus nem 1.4 TDI zu nehmen und zu hoffen, dass die jeweiligen Sensoren die gleichen sind. Dann müsste man nur Spritmenge, Zündzeitpunkt, Ladedruck, etc. (gibt da noch so ca. 30 andere Werte) entsprechen programmieren (lassen) und es würde vielleicht klappen.

Zitat:

Original geschrieben von pacolov

Hat nen Kumpel von mir mal gemacht, als er nen alten Mini-Cooper mit nem 1.3 Cooper-Motor mit großer Ford-Ansaugbrücke und Audi-Turbo aufgebaut hat.

audi baut keine turbos ;)

Themenstarteram 12. Oktober 2007 um 13:43

Also nehme ich dann wohl ein frei programmierbares Steuergerät.

:D

Zitat:

Original geschrieben von jenny210683

Also nehme ich dann wohl ein frei programmierbares Steuergerät.

:D

www.flow-improver.de

Zitat:

Original geschrieben von Corvinius

Zitat:

Original geschrieben von pacolov

Hat nen Kumpel von mir mal gemacht, als er nen alten Mini-Cooper mit nem 1.3 Cooper-Motor mit großer Ford-Ansaugbrücke und Audi-Turbo aufgebaut hat.

audi baut keine turbos ;)

Jaja :-P Ist übrigens nen VTG-Lader aus nem 1.9 TDI. Welcher auch immer genau und wer den auch immer baut.

Hab übrigens nochmal gefragt: Er hat ein B&G Megasquirt als Steuergerät. Was ihr mit der Info anfangen könnte, überlasse ich euch - keine Ahnung davon ^^

moin,

man muss schon etwas von elektronik verstehen.

es ist recht einfach.

das getriebesteuergerät bleibt drin.

alle sensoren am getriebesteuergerät werden simuliert.

das geht im einfachsten fall mit einer brücke und im anderen fall mit einem widerstand.

dazu müssen die brücken und widerstände so gewählt werden, dass dem steuergerät vorgetäuscht wird, dass der leerlauf ( N ) drin ist.

anders geht es nicht.

nachteil ist, dass im display immer N drin steht.

grüße

So ein ein Vorhaben (3L als Schaltwagen umbauen) ist meiner Meinung nach mit der größte Schwachsinn.

Warum dieser hohe Aufwand und sich nicht gleich einen 1.4 TDI zulegen?

Der ganze Spareffekt ist hinüber wenn man den 3L mit einem konventionellen Schaltgetriebe bestückt.

Bin gespannt welches da überhaupt passen wird (wenn überhaupt ein passendes gibt für den ANY).

Da das 085-Getriebe des 3L auf Basis der älteren Polo 6N Getriebe entwickelt würde könnte man aber noch in dieser Hinsicht Glück haben.

Dennoch - mein Rat kann dazu nur lauten:

3L so wie der ist verkaufen und gleich einen 1.4 TDI kaufen.

Im Endeffekt gibt man doch sicherlich nur soviel Geld zu welches man beim 3L in den Umbau stecken würde.

 

So, das war meine Meinung zu dieser Angelegenheit.

 

Lg,

Jan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Getriebeumbau von Automatik auf Gangschaltung