ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 1.2 3L Automatik geht während der Fahrt aus

Lupo 1.2 3L Automatik geht während der Fahrt aus

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 25. August 2011 um 12:37

Hallo

Unser Lupo 1,2 3L (Diesel,Automatik) geht während der Fahrt einfach aus.Wenn er Kalt ist fährt er noch ein paar Km. Dann nur noch 10m und er geht dann immer wieder aus. Es blickt keine Kontrollleuchte auf bevor er aus geht. Als ob man den Automatikhebel auf Stopp Stellung umlegen würde. Der Motor geht dann natürlich auch aus. Bei VW wurde eine Fehleranalyse gemacht und nichts gefunden. Dann nochmal eine Analyse nur für das Getriebe und es wurde was mit der Kupplung gefunden. Aber genau den Fehler wissen die nicht ob es tatsächlich daran liegt. Vielleicht kennt einer von euch den Fehler und kann mir dazu ein wenig sagen.

Danke schonmal im vorraus

Ähnliche Themen
6 Antworten

Moin

Wenn VW irgendwas mit der Kupplung gefunden, dann kommt da nachher bestimmt die Hydraulikpumpe ist defekt oder vielleicht doch der Gangsteller und ein saaftige Rechnung. Aber ob es das ist da bin ich skeptisch.

Läßt sich der Motor danach normal wieder starten?

Oder orgelt der Anlasser nur und mit viel Orgeln springt der Motor wieder schwächlich an um ggf. gleich wieder auszugehen?

Als ob der Motor kein Diesel bekommt?!

Wenn der Motor kalt ist, dann springt er normal an, geht aber nach ein paar Metern, wenn man an einer Kreuzung / Ampel anhalten muß, aus.

Wenn Der Motor warmgefahren ist (10km und mehr), dann läuft er bestimmt normal, geht auch nicht mehr aus und man kann ihn dann einen Zeit auch normal starten!

Diese Fehler stehen auch nicht im Fehlerspeicher.

Wieviel ist der Motor gelaufen, Baujahr?

Lese mal HIER nach!

Und hier!

 

Bevor ich beim 3L Lupo was an der Kupplung machen lassen würde, tausche lieber mal den Druckspeicher und kontrolliere den Hydraulikölstandb bzw. fülle etwas auf.

Dies sind auch Fehler die nicht im Fehlerspeicher auftauchen und deshalob mal gerne übersehen bei VW.

Surrt bei Deinem 3L die Pumpe lange wenn Du morgens einsteigst, springt er dann sofort an oder mußt du warten bis das surren aufhört, damit man starten kann?

Schaue mal hier rein!

Mfg

Frank

 

Themenstarteram 27. August 2011 um 22:23

Hey,

danke für die Antwort; die Links haben uns definitiv weitergeholfen, aber sind uns noch nicht schlüssig...BJ: 2002 & 145.000 km Stand;

Der Motor springt aber nach dem Ausgehen immer wieder problemlos an - ohne Orgeln & langes Vorglühen

das Auto geht aber immer nur während der Fahrt aus - nie beim Stillstand (meistens zw. 3. und 4. Gang),

ich merke schon beim Anfahren, dass ich in Kürze stehenbleiben werde, wenn es fast unmerklich schwerer ist, gas zu geben. Das erste Mal, als dieses Problem aufgetaucht ist, war im Juli 2011; hab das Auto dann 2 Tage stehen gelassen & dann bin ich aber auch 1 ganzen Monat problemlos ohne jegliche Anzeichen gefahren (und ich fahre viel; bis zu 120km am Tag)

Es gibt keinerlei Geräuschveränderungen im Motorbereich.

Danke für die Antwort.

Moin

Wenn Du nicht orgeln mußt und er meist 3. + 4. Gang ausgeht wird es bestimmt nix mit der Spritzufuhr zu tun haben.

Außer das die Elektronik, die spritzufuhr "bewußt" wegen eines möglichen Fehlers abschaltet.

Ist es immer während des Schaltvorgangs, also zwischen 3. und 4.?

Das würde die Kupplung ja irgendwie mit verdächtig machen, aber glauben kann ich es nicht so richtig.

Schon eher den hydraulischen Druck, der immer zwischen 3. + 4. Gang "zusammenbricht", dadurch der Schaltvorgang nicht fortgeführt wird, aber bislang habe ich es noch nicht gehört / erlebt, dass der Motor dann ausgeht.

Wenn der Druck im Sytem zusammenbricht, spielt der Druckspeicher und der Hydraulikölstand ein wichtige Rolle. Und dies hat auch direkten Einfluß auf die Kupplung, ist bei VW aber zumindest früher nie auf dem Plan gewesen.

Darum würde ich dies erstmal versuchen auszuschließen.

Wenn bei Deinem 3L der Druckspeicher noch nie getauscht wurde, dann wäre dies nun mal fällig.

Soll zur Zeit um die 38€ bei VW kosten, dazu noch 1 Liter Hydrauliköl.

Häufig ist nach dem Tausch des Druckspeichers der Ölstand aber vollkommen OK.

Eine Anleitung zum Tausch sollte unter dem vorigen Link zu finden sein.

Wie Du schreibst ist es ja kein Abwürgen des Motors, sondern er geht einfach aus.

Unten habe ich mal ein Bild mit den Schaltern (Gebern / Sensoren), die dem Getriebesteuergerät Signale liefern. Es gibt noch mehr schalter, die Einfluß haben, lustigerweise sind diese aber hier nicht aufgelistet.

Dabei ist halt auch ein Geber für den hydraulischen Druck. :rolleyes:

Schaltetes Du haupsächlich manuelle über die Tipptronic, oder läßt Du automatisch Schalten?

nicht das Du manuell schaltes und durch einen Wackelkontakt, der Stop-Schalter in der Schaltbox betätigt wird?

Kann ich mir aber auch nicht so recht vorstellen.

Mfg

Frank

Schalter-3l
Schalter-3l-02
Schalter-3l-01
+3

Habe das selbe Problem jetzt habe ich den druckspeicher getauscht

wie hoch muss das öl nachgefüllt werden

beim tauschen ist etwas öl rausgelaufen

das problem nach dem tausch besteht immer noch kann mir da einer helfen?

 

Zitat:

Original geschrieben von jakwag

Hallo

Unser Lupo 1,2 3L (Diesel,Automatik) geht während der Fahrt einfach aus.Wenn er Kalt ist fährt er noch ein paar Km. Dann nur noch 10m und er geht dann immer wieder aus. Es blickt keine Kontrollleuchte auf bevor er aus geht. Als ob man den Automatikhebel auf Stopp Stellung umlegen würde. Der Motor geht dann natürlich auch aus. Bei VW wurde eine Fehleranalyse gemacht und nichts gefunden. Dann nochmal eine Analyse nur für das Getriebe und es wurde was mit der Kupplung gefunden. Aber genau den Fehler wissen die nicht ob es tatsächlich daran liegt. Vielleicht kennt einer von euch den Fehler und kann mir dazu ein wenig sagen.

Danke schonmal im vorraus

Moin

Hast Du den Druckspeicher getauscht, als das Hydrauliksystem drucklos war?

Oder ist die Hydraulikpumpe vorher angelaufen?

Wenn Du beim drucklosen System den Druckspeicher richtig getauscht hast, dann ist es normal, daß das Hydrauliköl ganz gering aus der Verschraubung rausläuft.

Wenn es rausläuft nachdem Du den neuen Druckspeicher eingeschraubt hast, kann es einfach sein, das Du oder der Vorbesitzer immer schön Hydraulik nachgefüllt habt, weil der Druckspeicher langsam schwach wurde. Somit kann die Lebenszeit des schwachen Druckspeicher noch etwas verlängern.

Nur was zu viel Hydrauliköl drin ist, wird sich Nachts über die Entlüftung oben rausdrücken und man könnte meinen, er verliert Hydrauliköl.

Wenn das System drucklos direkt nach dem Austausch des Druckspeichers dann sollte der Füllstand mittig von den durchsichtigen Sichtfenster im Vorratstank liegen. Das Fesnter ist das kleine rechteckige Fenster in der schwarzen Blechverkleidung um den Voratstank.

Ich habe HIER ja schon gefragt, geht er aus eher mit Spritmangel und springt nur schwer wieder an.

Dies besonders wenn er kalt ist, dann könnten es die Pumpedüseelemente sein die undicht sind. So kommen Abgase Luft in die Dieselleitung, also Spritmangel.

Ist der Motor richtig warm ist dies Problem nicht mehr zu merken.

Ich denke (glaube), Du hast aber eher ein anders Problem mit dem Kupplungsnehmerzylinder.

Der Kupplungsnehmerzylinder steht im direkten Zusammenhang zur Kupplung.

Also können die Symptome bei einer defekten Kupplung und defekten Kupplungsnehmerzylinder sehr ähnlich sein.

Aber ich denke Kupplungsnehmerzylinder.

Mfg

Frank

Sprit bekommt das Auto es geht wieder sofort an wenn ich den Schlüssel umdrehe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 1.2 3L Automatik geht während der Fahrt aus