ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Getriebeschaden bei 38.000 km

Getriebeschaden bei 38.000 km

Themenstarteram 17. Juli 2009 um 18:22

Hallo miteinander

Also ich habe vor 3 Jahren einen Skoda Fabia 1,2 per autocredit gekauft. Im September sollte die Schlussrate fällig sein oder das Auto hätte per verbrieftem Rückkaufsrecht zurückgegeben werden können. Da ich immer zufrieden war und die Hälfte des Fahrzeugs eh schon bezahlt ist, dachte ich mir, ich behalts und zahl den Rest auch noch ab. Und jetzt das: vor 3 Wochen war ich zur Inspektion (alles in Ordnung) und jetzt macht mein Auto beim Anfahren schleifende Geräusche. War in der Werkstatt und die sagte mir, es sehe ganz nach Getriebe aus. Allein fürs Aufmachen und Nachschauen würden so rund 300 Euro zusammen kommen. Eine Anfrage bei Skoda bzgl. Kulanz ergab "keinerlei Kulanz".

Das darf doch nicht wahr sein. Das Auto ist keine 3 Jahre alt und dann keinerlei Kulanz. Bei 38.000 km ?

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal

Beste Antwort im Thema
am 18. Juli 2009 um 14:05

nur mal so aus dem Bauch raus,...

ich vermute die Werkstatt will das Auto zurück und hat ein wenig nachgeholfen

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Kein Problem, in der Aussage stimme ich mit dir überein. Hier ist jedoch Kulanz von Skoda sicher angebracht, ein Getriebe sollte schon länger als 38tkm und 3 Jahre halten. Auch bei Skoda, meins hat jetzt 163.000km drauf und funktioniert noch einwandfrei...

Themenstarteram 22. Juli 2009 um 15:31

Zitat:

Original geschrieben von barkley2000

Wende Dich direkt an Skoda Deutschland.

Habe ich auch mal gemacht (DSG ruckeln). EIn Herr rief an und war voll motiviert mir zu helfen. Nur bei meinem Freundlichen kam das nicht so wirklich an, hatten wohl Angst das ihr Service nicht als der Beste angesehen wird :-)

Mir egal, wollten mir helfen und entgegenkommen, also wende Dich Online auf der Seite an Skoda und Du bekommst einen Anruf.

Melde Dich was noch war, Danke. Interessiert mich.

Themenstarteram 22. Juli 2009 um 15:37

Also habe mich online an Skoda gewandt, die haben sich kurz darauf auch telefonisch gemeldet. Leider war ich nicht da und sie haben mich an meine Werkstatt verwiesen, mit welcher sie bereits Kontakt aufgenommen hätten. Habe dort gerade angerufen und die sagten mir, Skoda wäre bereit 70 % vom Getriebe zu übernehmen. Auf meine Frage hin ob auch 70% von den Arbeitskosten hieß es sie müssten nochmals eine Eingabe bei Skoda machen.

Und erst mal müsste eine Schadensfeststellung gemacht werden, da man ja nicht absolut sicher weiß ob es das Getriebe ist und die würde mich so um die 250 Euro kosten.

Zitat:

Original geschrieben von kroko31

Also habe mich online an Skoda gewandt, die haben sich kurz darauf auch telefonisch gemeldet. Leider war ich nicht da und sie haben mich an meine Werkstatt verwiesen, mit welcher sie bereits Kontakt aufgenommen hätten. Habe dort gerade angerufen und die sagten mir, Skoda wäre bereit 70 % vom Getriebe zu übernehmen. Auf meine Frage hin ob auch 70% von den Arbeitskosten hieß es sie müssten nochmals eine Eingabe bei Skoda machen.

Und erst mal müsste eine Schadensfeststellung gemacht werden, da man ja nicht absolut sicher weiß ob es das Getriebe ist und die würde mich so um die 250 Euro kosten.

na dann herzlichen Glückwunsch würde ich sagen, oder ???

 

von gar nichts zu 70% an weniger Kosten...Juhuuuuuuuuuuuu :-)))

 

am 17. August 2009 um 17:30

Mir ist bekannt dass einige Getriebe z.B. beim Polo 1,4 bei nicht mal 40000km kaputt gingen. Es war entweder nicht genügend Oel drin oder sie waren schlecht zusammengebaut (Fertigunstoleranzen). Aber beweisen kann man es nicht dass es 'von Anfang an' so war. Leider !

Themenstarteram 17. August 2009 um 21:18

Na ja

Eine Schadensfeststellung hat ergeben, dass ein Lager nicht in Ordnung ist. Austausch wird ca. 1000.- kosten, davon übernimmt Skoda 70%.

Hätte schlimmer kommen können. Ärgern tu ich mich allerdings trotzdem, , bei 38.000 km.............????!!!

Zitat:

Original geschrieben von kroko31

Na ja

Eine Schadensfeststellung hat ergeben, dass ein Lager nicht in Ordnung ist. Austausch wird ca. 1000.- kosten, davon übernimmt Skoda 70%.

Hätte schlimmer kommen können. Ärgern tu ich mich allerdings trotzdem, , bei 38.000 km.............????!!!

na klar ist scheiß, aber nach 3 Jahren übernimmt bei diesem Defekt immerhin der Hersteller einen Großteil der Kosten. Das ist doch schonmal was. oder? Vielleicht war das Teil ein Montagsteil, deswegen nach 3 Jahren schon....oder das Auot wure zu wenig gefahren *lachwech*:D

Oder 38.000km mit dem Fuß auf der Kupplung... Ich finde das Angebot von Skoda durchaus akzeptabel!

am 19. August 2009 um 13:06

Ich besitze einen Skoda Fabia Benziner 1.2 BJ 2003, hat derzeit knapp 76.000 km auf dem Tacho und habe auch ab und an schleifende Geräusche beim (An)fahren. Es ist eine Kinderkrankheit beim Fabia, jedoch ist es (zumindest bei mir) kein Getriebeschaden sondern lediglich schleifende Trommelbremsen, die regelmäßig von einem befreundeten Autoschrauber wieder gangbar gemacht werden. Man glaubt gar nicht was einem die Werkstätten alles für Sch.... verkaufen wollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen