Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Getriebeschaden 207

Getriebeschaden 207

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 13. April 2009 um 17:46

Hallo Leute,

mein 207 wird Ende Mai 2 Jahre alt, hat eine Laufleistung von 11000km und seit Dienstag letzter Woche einen totalen Getriebeschaden. (lt. Auskunft der Peugeot-Werkstatt ist es total zerfetzt).

Bei Peugeot sind Getriebeschäden angeblich bei diesen Modellen nicht bekannt.

Kennt jemand dieses Problem???

Beste Antwort im Thema
am 20. April 2009 um 19:47

Zitat:

Original geschrieben von Tobi103

Also 11000 ist schon sehr sehr wenig. Selbst die absoluten VW-Schrottgetriebe (Kennbuchstaben DUW und DUU) im 4er-Golf u.ä. sind meistens erst um die 100000 auseinander geflogen ;)

Gibts bei PUG auch sowas wie Getriebekennbuchstaben?

Deine Verweise auf Getriebe anderer Hersteller sind hier wenig zielfuehrend.

Normal halten Getriebe der MA Reihe der mittleren Baujahre (also 306 und erste 206) nicht mal diese ominoesen 100.000 km.

Die Differentiale sind da ein absolutes Hauptproblem.

5.Gangraeder dito, die Probleme betraefen aber weit mehr, als nur MA Getriebe.

Getriebeprobleme bei Peugeot sind so alt, wie die Marke selbst.

Getriebekennbuchstaben gibts natuerlich auch bei Peugeot.

Generell sind aber komplette Baureihen extrem Fehlerbehaftet...

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ja, kenne das Problem von meinem alten Citroen C2 (der hat das gleiche MT5).

Aus irgend einem Grund hat sich ein kleiner Zahn von nem Zahrad gelöst, wurd beschleunigt, hat das Getriebegehäuse durchschlagen und im Differential seine Runden gedreht....

 

Bis der Fehler gefunden war etc. verging jede Menge Ärger. Wie das passieren konnte? Keine Ahnung...

am 14. April 2009 um 16:11

Hallo,

in welchen Modellen/Motorenvarianten wird den dieses Getriebe verwendet/ verbaut?

keine Ahnung, echt icht, kenne manches von Pug-- aber sowas?! MUß Minderware sein.... 11tkm sind ein LACHER!!! kannst normal mal eben 2 oder 3 hundertkm hintersetzen... . Tschöö!

Themenstarteram 20. April 2009 um 8:21

Zitat:

Original geschrieben von entenprinz

keine Ahnung, echt icht, kenne manches von Pug-- aber sowas?! MUß Minderware sein.... 11tkm sind ein LACHER!!! kannst normal mal eben 2 oder 3 hundertkm hintersetzen... . Tschöö!

Hallo Entenprinz,

lt. Ausssage von Peugeot war das ein Materialfehler, denn so einen kapitalen Getriebeschaden kann man nicht mal mit Gewalt schaffen.

Zum Glück war es noch ein Garantiefall

Grüße hollywood762

Also 11000 ist schon sehr sehr wenig. Selbst die absoluten VW-Schrottgetriebe (Kennbuchstaben DUW und DUU) im 4er-Golf u.ä. sind meistens erst um die 100000 auseinander geflogen ;)

Gibts bei PUG auch sowas wie Getriebekennbuchstaben? Wenn ja, welchen hatte denn dein Getriebe? Was fürn 207er fährst du genau?

Gruß

Tobi

am 20. April 2009 um 19:47

Zitat:

Original geschrieben von Tobi103

Also 11000 ist schon sehr sehr wenig. Selbst die absoluten VW-Schrottgetriebe (Kennbuchstaben DUW und DUU) im 4er-Golf u.ä. sind meistens erst um die 100000 auseinander geflogen ;)

Gibts bei PUG auch sowas wie Getriebekennbuchstaben?

Deine Verweise auf Getriebe anderer Hersteller sind hier wenig zielfuehrend.

Normal halten Getriebe der MA Reihe der mittleren Baujahre (also 306 und erste 206) nicht mal diese ominoesen 100.000 km.

Die Differentiale sind da ein absolutes Hauptproblem.

5.Gangraeder dito, die Probleme betraefen aber weit mehr, als nur MA Getriebe.

Getriebeprobleme bei Peugeot sind so alt, wie die Marke selbst.

Getriebekennbuchstaben gibts natuerlich auch bei Peugeot.

Generell sind aber komplette Baureihen extrem Fehlerbehaftet...

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

...Die Differentiale sind da ein absolutes Hauptproblem.

...

Bei meinem ex-306 war damals mit höchster Wahrscheinlichkeit die Lagerung des Differentials im Eimer (so der Meister des Vertrauens). Repariert hat er das nicht mehr - ich habe dann ein komplettes Gebraucht-Getriebe organisiert. Er meinte, dass die Differentiale schon mal kaputt gehen, genauso häufig wie andere Dinge an diesen Getrieben. Was ist denn an den Differentialen Deiner Erfahrung nach der häufigste Ausfallgrund?

am 20. April 2009 um 21:25

Zitat:

Original geschrieben von Ändy

Was ist denn an den Differentialen Deiner Erfahrung nach der häufigste Ausfallgrund?

Karies. :D

Also Zahnverlust.

Die verwendeten Zahnraeder waren (ueber Jahre hinweg) aus extrem minderwertigem Material.

Wobei der wechsel ansich eine schoene arbeit war. Nicht so kompliziert, aber ein heiden Aufwand (ringring)... :D

5.Gang dito.

Hatte auch neue Raeder, die flogen nach 1000km wieder auseinander.

Wie gesagt, katastrophale Qualitaet... Und vollkommen unabhaengig davon, wie die Qualitaet von Getrieben anderer Hersteller so ist...

am 20. April 2009 um 22:22

Zitat:

Original geschrieben von Ändy

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

...Die Differentiale sind da ein absolutes Hauptproblem.

...

Bei meinem ex-306 war damals mit höchster Wahrscheinlichkeit die Lagerung des Differentials im Eimer (so der Meister des Vertrauens). Repariert hat er das nicht mehr - ich habe dann ein komplettes Gebraucht-Getriebe organisiert. Er meinte, dass die Differentiale schon mal kaputt gehen, genauso häufig wie andere Dinge an diesen Getrieben. Was ist denn an den Differentialen Deiner Erfahrung nach der häufigste Ausfallgrund?

welches baujahr war dein ex 306, welchen motor hatte er und nach wievielen km hat das Diff die hufe hochgerissen?

War ein 306 XT mit der 1.6-l-Maschine (TU5JP), der Schaden ist bei ca. 145 tkm aufgetreten. Das Ersatz-Getriebe (gebraucht aus einem Unfallwagen) hat bei mir dann bis 240 tkm durchgehalten, fiel aber zum Schluss durch eine gewisse Geräuschentwicklung in den Gängen 1 und 2 auf ...

Themenstarteram 22. April 2009 um 6:45

Zitat:

Original geschrieben von Tobi103

Also 11000 ist schon sehr sehr wenig. Selbst die absoluten VW-Schrottgetriebe (Kennbuchstaben DUW und DUU) im 4er-Golf u.ä. sind meistens erst um die 100000 auseinander geflogen ;)

Gibts bei PUG auch sowas wie Getriebekennbuchstaben? Wenn ja, welchen hatte denn dein Getriebe? Was fürn 207er fährst du genau?

Gruß

Tobi

Hi Tobi,

einen 207 Tendence, 75 PS.

Lt. Werkstatt war es offensichtlich ein Materialfehler, sowas haben Sie auch noch nie gesehen.

Was ich jedoch schoffelig finde, ist, dass ich auf das neue Getriebe 1 Monat Garantie bekomme. ;-((

am 22. April 2009 um 20:30

Zitat:

Original geschrieben von hollywood762

Lt. Werkstatt war es offensichtlich ein Materialfehler, ...

Sicher, anders bekommt man so ein Getriebe auch kaum klein. ;)

Zitat:

Original geschrieben von hollywood762

...sowas haben Sie auch noch nie gesehen.

Dann sind die entweder noch nicht lange Peugeot haendler, oder die haben dir was vom Pferd erzaehlt.

Themenstarteram 23. April 2009 um 6:52

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von hollywood762

Lt. Werkstatt war es offensichtlich ein Materialfehler, ...

Sicher, anders bekommt man so ein Getriebe auch kaum klein. ;)

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von hollywood762

...sowas haben Sie auch noch nie gesehen.

Dann sind die entweder noch nicht lange Peugeot haendler, oder die haben dir was vom Pferd erzaehlt.

hey mal ne frage zu den neueren 207.

meine neuerwerbung ist en vti 95 ez 10/09.

ist bei dieser variante( es ist shcon facelift) der rückwärtsgang synchronisiert? mein alter 206 bj 99, bei dem war er bekanntlich nicht synchronisiert.

hat pug hier was getan bei den 207ern?

Deine Antwort
Ähnliche Themen