ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Getriebeprobleme beim B 200 Automatik

Getriebeprobleme beim B 200 Automatik

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 13. April 2013 um 12:09

Hallo zusammen,

im Februar 2012 habe ich mir meine B 200 Automatik in Raststatt abgeholt.

Was am Anfang pure Begeisterung war, hat sich zumindest beim Getriebe,

mit der öfters schon angesprochenen Anfahrschwäche, meine Meinung

grundlegend geändert.

Ich war fast jeden Monat mindestens einmal in der Werkstatt und habe nach einem

Update gefragt. In der Werkstatt haben mich die Arbeiter schon mit einem

Verdrehen der Augen begrüßt. (das habe ich aber geklärt):mad:

Ich erhielt immer den Hinweis: "Im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt"

Nachdem ich jetzt, nach über einem Jahr, immer noch unzufrieden bin

habe ich mich an den Kummerkasten bei AUTO-BILD gewandt.

Nach ausführlicher Darstellung meines Problems erhielt ich die folgende Mitteilung:

Wir haben Ihren Fall an den Hersteller weitergeleitet und dort um Bearbeitung und Stellungnahme gebeten.

Erfahrungsgemäß dauert die Bearbeitung bei den Herstellern ca. vier bis sechs Wochen. Bitte haben Sie so lange Geduld. Wir melden uns sofort bei Ihnen, wenn wir etwas vom Hersteller gehört haben.

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie zwischenzeitlich etwas vom Hersteller oder Ihrem Händler hören sollten.

Nun warte ich mal ab was ich als Antwort erhalte.

Ich werde mich dann wieder melden.

Beste Antwort im Thema

Ich kann zu diesen Getrieben nur sagen,dass,wer sparsam und stressfrei fahren will,gut damit beraten ist.Von dieser Warte aus gibt es nichts besseres,als diese CVT Getriebe.Allerdings will das Fahren damit gelernt sein,um die Vorteile derselben richtig nutzen zu können.

Ich habe im Rahmen meiner Arbeit habe ich schon seit Jahren unter anderen auch diese Getriebe von allen Modellen in denen sie verbaut sind,instand gesetzt(mein Sohn ist ebenfalls mit diesen Arbeiten beschäftigt).Von Audi angefangen über Nissan,Ford,Fiat.Von der Mercedes B Klasse habe ich erst jetzt im April 2013 das letzte in Arbeit gehabt.Da war das Schubgliederband gerissen.Der Bandriss an diesem Getriebe hätte aber nicht sein müssen.Bei Kraftübertragungsproblemen,bzw Schlupf im Getriebe,sollte man sich sofort mit einer Werkstatt in Verbindung setzen.Alle weiteren Testfahrten und "Fummeleien", wie Olwechsel(ist es völlig verdreckt,mit Wasser durchsetzt,ist das Getriebe sowieso im Dichtungsbereich schon geschädigt)sind in so einem Fall sinnlos und können zum Totalschaden an dem Getriebe führen.

Die dargestellte B Klasse hatte als Kurierfahrzeug bereits 27500Km runter.

Die Reihenfolge einer Fehlersuche,bzw Instandsetzung sind:Fehlerspeicher auslesen,falls nichts abgelegt ist,das Getriebe ausbauen,zerlegen,instandsetzen.Auch der Schieberkasten muß zerlegt,gesäubert,kontrolliert werden.Nach dem Einbau dann die Elektronische Ansteuerung prüfen,testen.

Es gilt immer: Erst die Mechanik instandsetzen,dann die Elektrik.

Technisch unbegabten Kunden erklärt meine Frau(Sie ist Kostüm- und Maskenbbildnerin,Malerin) das immer so :

Wenn einer kaputte Kniescheiben hat und und ist operiert worden,dann fällt er trotzdem immer wieder hin,wenn er in der "Bordelektrik" eine Macke hat,dann sind Kniescheiben wieder kaputt.

Bilder im Anhang,darunter einige für Kunstinteressierte fürs "Auge" von meiner Frau.

Peter Funger

07570 Harth-Pöllnitz

Köfeln 4

036603-40186

Referenzen bei marktplatz-mittelstand.de und Facebook.com

+7
27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Horst2012

Nun warte ich mal ab was ich als Antwort erhalte.

Ich werde mich dann wieder melden.

Zu diesem Thema gibt es bereits mehere sehr ausführliche Threads sowohl im W246 wie auch im W176 Forum. z.B:

http://www.motor-talk.de/.../...ine-anfahr-schwaeche-t3984629.html?...

Es gibt jedenfalls bereits mehrere Updates für das Getriebe

Ich bin ebenfalls von dem Auto nicht begeistert. Ich habe vorher einen BMW automatic gefahren und der war wesentlich besser. Nie wieder Mercedes.

Moin

Ich frage mich öfter,"macht Ihr denn keine Probefahrt(en)"?:rolleyes:

 

Turn

Das frag ich mich hier im Forum auch schon öfters, hier klingen viele so als hätte man sie gezwungen Mercedes zu kaufen.

Ich hab den B vor Bestellung 1000km probegefahren. Drei verschiedene Motorisierungen , alle mit Automatik.

Ein Wagen war ein Versuchsfahrzeug von Michelin mit knallharten 19" und 40er Reifen .

Außerdem getestet Bmw x1, Citroën Ds 4, Volvo V 40 Cross Country , Ford B max, C max,

Ja und dann eben bestellt !

so sind halt die Frauen :D:D

1000km probefahrt??

das nenn ich mal ausgiebig;-)

ich hab mich nach 50km entschieden:D

Darum prüfe wer sich lange bindet !

. Da meine Tochter dringend ein neues Auto brauchte gab ich Ihr mein B 245 CDI mit CVT. Ich misse der B noch immer.

Wenn ich den B kaufen wollte gab es noch kein Automatic. Ich habe also kein B bestellt und werde es auch nicht mehr tun.

Zitat:

Original geschrieben von Luziasternchen

Darum prüfe wer sich lange bindet !

frau kanns aber auch übertreiben;-)

Moin,

ich hatte vorher einen BMW und habe mich nun für eine B Klasse mit DCT entschieden. Bereut habe ich den Wechsel bis heute noch nicht. Meine Probefahrt dauerte ca. 200 km. Und das hat eigentlich gereicht.;)

VG. Mahri

Zitat:

Original geschrieben von Mahri

Moin,

ich hatte vorher einen BMW und habe mich nun für eine B Klasse mit DCT entschieden. Bereut habe ich den Wechsel bis heute noch nicht. Meine Probefahrt dauerte ca. 200 km. Und das hat eigentlich gereicht.;)

VG. Mahri

Ich kann Mahri auch nur voll zustimmen. Auch ich hatte die weiß/blaue Marke als Vorgänger und bereue den Wechsel nicht im Geringsten. Gut, der BMW ist etwas sportlicher ausgelegt (auch was die Automatik anbetrifft) aber dafür gibt es für mich auf der anderen Seite genügend Pluspunkte, die für den 200 B sprechen. AMSschrieb mal: "Ein Auto für Pragmatiker", ich glaube, das triffts...

Gruß

ekki

Habe keine Probleme mit dem Getriebe. Bin voll zufrieden.

Gruß - Dieter.

Diese letzten Antworten freuen mich total, ich war schon etwas verunsichert wegen der vielen negativen Postings.

Deshalb auch meine ausgiebigen Probefahrten, die meine Verkäuferin echt gefordert haben.

Ich war von jedem gefahrenen B schlichtweg begeistert. Ein Fahrzeug für Pragmatiker , ich denke dass trifft es sehr gut !

Ich kann zu diesen Getrieben nur sagen,dass,wer sparsam und stressfrei fahren will,gut damit beraten ist.Von dieser Warte aus gibt es nichts besseres,als diese CVT Getriebe.Allerdings will das Fahren damit gelernt sein,um die Vorteile derselben richtig nutzen zu können.

Ich habe im Rahmen meiner Arbeit habe ich schon seit Jahren unter anderen auch diese Getriebe von allen Modellen in denen sie verbaut sind,instand gesetzt(mein Sohn ist ebenfalls mit diesen Arbeiten beschäftigt).Von Audi angefangen über Nissan,Ford,Fiat.Von der Mercedes B Klasse habe ich erst jetzt im April 2013 das letzte in Arbeit gehabt.Da war das Schubgliederband gerissen.Der Bandriss an diesem Getriebe hätte aber nicht sein müssen.Bei Kraftübertragungsproblemen,bzw Schlupf im Getriebe,sollte man sich sofort mit einer Werkstatt in Verbindung setzen.Alle weiteren Testfahrten und "Fummeleien", wie Olwechsel(ist es völlig verdreckt,mit Wasser durchsetzt,ist das Getriebe sowieso im Dichtungsbereich schon geschädigt)sind in so einem Fall sinnlos und können zum Totalschaden an dem Getriebe führen.

Die dargestellte B Klasse hatte als Kurierfahrzeug bereits 27500Km runter.

Die Reihenfolge einer Fehlersuche,bzw Instandsetzung sind:Fehlerspeicher auslesen,falls nichts abgelegt ist,das Getriebe ausbauen,zerlegen,instandsetzen.Auch der Schieberkasten muß zerlegt,gesäubert,kontrolliert werden.Nach dem Einbau dann die Elektronische Ansteuerung prüfen,testen.

Es gilt immer: Erst die Mechanik instandsetzen,dann die Elektrik.

Technisch unbegabten Kunden erklärt meine Frau(Sie ist Kostüm- und Maskenbbildnerin,Malerin) das immer so :

Wenn einer kaputte Kniescheiben hat und und ist operiert worden,dann fällt er trotzdem immer wieder hin,wenn er in der "Bordelektrik" eine Macke hat,dann sind Kniescheiben wieder kaputt.

Bilder im Anhang,darunter einige für Kunstinteressierte fürs "Auge" von meiner Frau.

Peter Funger

07570 Harth-Pöllnitz

Köfeln 4

036603-40186

Referenzen bei marktplatz-mittelstand.de und Facebook.com

722800er-01
722800er-02
722800er-03
+7
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Getriebeprobleme beim B 200 Automatik