ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Getriebeöl wechseln -

Getriebeöl wechseln -

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 18. Juli 2011 um 20:57

Hallo!

ich habe ein VW Bora, AXR, 157.000 km, BJ 2003. im Mai habe ich bei ATU BF gewechselt und habe gebeten, den Getriebeöl-Stand zu prüfen. Mir wurde gesagt, dass ca. 150-200 ml fehlen - die wurden auch nachgefüllt und zwar 80W-90 API GL4+5. Ein Bekannter von mir sagte, dass man das Vermischen von unterschiedlichen Sorten vermeiden sollte, weil die Öle sich nicht vertragen und dies dem Getriebe definitiv schadet. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass (auch) ATU schon weißt, was sie da tut. Ich habe jetzt vor, das Getreibe Öl zu wechseln (bei 157.000 ist auch fällig, wollte es anfangs bei 170.000 zusammen mit dem ZR machen lassen). wollte eigentlich 2,5 Liter TAF-X von Castrol nehmen (1 0,5L/ 7,95 €), doch mein Bekannter meinte, dass ich unbedingt das VW-Original-Getriebeöl nehmen soll und alles andere ist schlecht. Hier im Forum habe ich aber fast nur das Positive über dieses Öl gehört.

Was meint ihr dazu? Kann ich vielleicht bis 170.000 weiterfahren und dann GÖ wechseln lassen?

P.S.: mit dem Schalten habe ich keine Probleme; der 2. (und der 1. beim Rollen) gehen nicht immer sanft rein, aber auch ohne Mühe und ohne Knirschen.

Ähnliche Themen
52 Antworten

Wie wärs mit einer Reklamation bei ATU? Das genannte Öl ist für das Getriebe nicht zugelassen und kann es, wie Dein Bekannter richtig sagt, beschädigen. Würde an Deiner Stelle erstens auf Nachbesserung in Form von Austausch des verpanschten Öls durch ein Produkt nach der von VW vorgeschriebenen Spezifikation G 50 - SAE 75W90 bestehen und mir zweitens für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen.

Falls das kein gangbarer Weg sein sollte: GÖ-Wechsel ist nicht schwer, Anleitung gibts z.B. hier. Habe bei meinem AXR/EUH bei 100 tkm mit TAF-X gewechselt, spürbare Verbesserung hats nicht gebracht, erster und zweiter Gang hakeln manchmal immer noch.

Gruß

schwarzabgleich

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 22:08

Danke für die Info!

mit Meiden der ATU hast du Recht. Ich werde auf jedem Fall dort vorbei fahren und reklamieren. Aber sie werden doch nicht das Getriebe-Öl auf ihre Kosten tauschen oder müssen sie dies doch???

Eins ist klar: das Öl muss sofort gewechselt werden (selbst schaffe ich es nicht, auch wenn deine Anleitung sehr gut ist). Welches Öl soll ich dann besser nehmen: TAF-X oder Original-VW-Öl? die Arbeit würde mir dann ca. 50 € kosten.

 

hallo

nimm das castrol Taf-X.

fahre ich jetzt auch seit 5 tkm.

Einfach wunderbares Öl;-)

mfg

Weiß zufällig jemand, welches Getriebe im 130PS TDI, Baujahr 2002 (Motorkennbuchstabe ASZ) verbaut ist? Ist das auch das 02K?

Ne müsste ein anderes sein .. soweit ich mich erinnere war das 02k nur im 1,9er SDI und halt in den benzinern 1,4 und 1,6 bis ca mitte/ende 2000

 

GreetZ blub

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 12:57

Zitat:

Original geschrieben von schwarzabgleich

Wie wärs mit einer Reklamation bei ATU? Das genannte Öl ist für das Getriebe nicht zugelassen und kann es, wie Dein Bekannter richtig sagt, beschädigen. Würde an Deiner Stelle erstens auf Nachbesserung in Form von Austausch des verpanschten Öls durch ein Produkt nach der von VW vorgeschriebenen Spezifikation G 50 - SAE 75W90 bestehen und mir zweitens für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen.

Hallo,

war heute bei stop and go und mir wurde gesagt, dass das von ATU nachfefüllte Öl in O. ist. danach bin ich zu VW gefahren: sie können keine Bestätigung geben, dass 80w90 der VW-Spez. nicht entspricht; bei VW in Wolfsburg hatte ich auch keinen Erfolg. mir wurde nur mündlich mitgeteilt, dass das Getriebeöl der Spez. G 50 - SAE 75W90 (die du bereits erwähnt hast) entsprechen muss. Ich habe dies so der ATU telefonisch mitgeteilt und warte jetzt auf den Rückruf.

Ich werde noch berichten, was ich bei ATU erreicht habe. Schade, dass es dazu kommt. Ich habe extra dafür heute und morgen Urlaub genommen ... .

Zitat:

Original geschrieben von logistic

habe AXR, 157.000 km, BJ 2003.

wollte eigentlich 2,5 Liter TAF-X von Castrol nehmen (1 0,5L/ 7,95 €), doch mein Bekannter meinte, dass ich unbedingt das VW-Original-Getriebeöl nehmen soll und alles andere ist schlecht.

Moin,

Dein Bekannter will aber doch nicht behaupten, daß VW die Betriebsstoffe selbst herstellt? :rolleyes:

Selbstverständlich ist auch das Getriebe-Öl von einem Zulieferer.

Den muß man nur finden :D

Habe bei meinem AXR auch das Getriebe-Öl wechseln lassen.

VW spricht zwar von "life-time"-Befüllung, aber davon halte ich nix.

Wie es lief?

Sie haben auch das falsche reingekippt. :eek:

Habe es gesehen. War zugegen. ;)

Sofortige Reklamation - sozusagen stante pede - erbrachte eine zweite Befüllung mit dem von mir schon anfangs georderten TAF-X. (2,3 Liter)

Ergebnis:

Eine Getriebe-Öl-Spülung kostenfrei und einen kostenlosen Wechsel der Bremsflüssigkeit noch oben drauf.

Kann ich gut mit leben. :D

Ich rate Dir:

1) auf Nachbesserung zu bestehen!

2) vorher Check der Getriebe-Öl- Füllmenge

(laut www: Bora 74 kw ÖL: 2.0 Liter aber Golf IV 74 kw: 2,3 Liter :rolleyes:)

und der zugelassenen Produkte bei VW! Müssen die Dir sagen.

Gruß :),

Weiß einer zufällig wieviel in meinen eingefüllt werden müsste ?

 

Habe damals bei meinem 1.4er 2L reinbekommen von dem TAF-X Castrol ..

 

denke jetz ist der  Toledo 1M bei ca. 149 TKM auch mal dran 2,5L von dem TAF-X sollten wohl ausreichen oder?

 

Achso der Golf fuhr sich danach übrigens butterweich mit den neuen Getriebeöl :) also kann es aufjedenfall empfehlen.

 

GreetZ blub

Zitat:

Original geschrieben von blubingame

jetz ist der  Toledo 1M bei ca. 149 TKM auch mal dran 2,5L von dem TAF-X sollten wohl ausreichen oder?

Moin,

ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich von SEAT nix weiß, aber:

schau mal hier nach:

http://www.castrol.com/.../iframe.do?...

Viel Erfolg!

Ah alles klar also bei mir kommt folgendes raus:

 

Füllmenge : Füllmenge (gesamt) 1,9 Liter

 

Einsatz : Normal

Intervalle : Prüfen 30000 km

Produkte : Castrol TAF-X

 

Ich denke dann komm ich mit 2L ganz gut hin :)

 

GreetZ blub danke für den link ich klicke :D

Zitat:

Original geschrieben von DeathAndPain

Weiß zufällig jemand, welches Getriebe im 130PS TDI, Baujahr 2002 (Motorkennbuchstabe ASZ) verbaut ist? Ist das auch das 02K?

Schau mal in den Thread -> "Fährt jemand modifiziertes Getriebeöl für 6-Gang?".

Schönen Gruß

Vielen Dank, das ist ein ganz interessanter Thread über Getriebeöl, aber die Antwort auf meine Frage steht da auch nicht drin. Ich würde halt gerne wissen, welche der Getriebebaureihen von der linken Seite dieser Seite ich in meinem Auto verbaut habe. Mein Getriebekennbuchstabe ist ERF.

Der Hintergrund meiner Frage ist der, dass die oben verlinkte Anleitung zum Getriebeölwechsel zwar im Prinzip klasse ist, ich jedoch Sorge habe, die Schrauben für Ein- und Ausfüllung des Getriebeöls möglicherweise nicht zu finden, wenn mein Getriebe deutlich anders aussieht als das abgebildete 02K.

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 19:41

Ich rate Dir:

1) auf Nachbesserung zu bestehen!

2) vorher Check der Getriebe-Öl- Füllmenge

(laut www: Bora 74 kw ÖL: 2.0 Liter aber Golf IV 74 kw: 2,3 Liter :rolleyes:)

und der zugelassenen Produkte bei VW! Müssen die Dir sagen.

zu 1. von ATU habe ich heute Rückruf erhalten; mir wurde gesagt, dass das nachgefüllte Öl 80W-90 API GL4+5 von VW freigegeben ist (entscheidend ist wohl GL4+5) - glaube ich zwar nicht ganz, aber was soll ich tun? im Vergleich zu deinem Fall habe ich keine bestimmte Norm bestellt, sondern nur "Öl nachfüllen". ist doch logisch, dass es das richtige sein sollte ... . habe in der ATU-Filiale noch am Do einen Termin (Klime-Desinfektion - hoffentlich kriegen sie die vernünftig hin) - weiß aber nicht wie ich weiter argumentireren soll. vielleicht eine Eignungsbestätigung anfregen???

ich kann bei VW (welcher Zulieferer - keine Ahnung) 2 Liter für 21 € holen oder bei Zubehör-Händler 2 L für 32 € ist ein TAF-X. welches sollte ich besser nehmen, wenn ich bei ATU keinen Erfolg bezüglich der Nachbesserung haben sollte?

Noch einmal Danke für Eure Hilfe!!!

Wegen rund 200ml anderer Ölviskosität brauch man sich keine Sorgen machen.

Alle diejenigen, die z.B. auf das Taf-X von Castrol umgeölt haben müssten sich dann die gleichen Sorgen machen, immerhin verbleiben auch ca. 0,2l des alten Öls im Getriebe (in Gehäusevertiefungen oder als Anhaftung an den Teilen), und da wird einfach das andere Öl drauf gekippt ;)

@DeathAndPain

Das ERF ist keinesfalls am 130 PS TDI! Mit dieser Motorisierung ist aus gutem Grund kein 170Nm-Getriebe kombiniert, sondern ein 350Nm-02M-Getriebe.

Ansonsten sieht jedes 02K-Getriebe so aus wie auf dem Bild bei Etrag.

Die Ablaßschraube ist immer irgendwo am tiefsten Punkt des Getriebes zu finden, in der Regel zwischen den Gelenkwellen. Die Einfüllschraube ist bei allen 02K-Getrieben am linken Getriebeende neben dem grünen Blechdeckel mit dem VW-Zeichen. Beides sind 17mm Innensechskantschrauben, und nicht zu verwechseln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen