ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Exrem Weisser Qualm nach ZKD Wechsel Meister Gesellen Azubis wissen nicht mehr weiter!!!

Exrem Weisser Qualm nach ZKD Wechsel Meister Gesellen Azubis wissen nicht mehr weiter!!!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 6. Februar 2013 um 22:55

Hallo,

bin neu hier und versuch mal hier mein Problem zu erklären,

sorry schon mal wenn ich was nicht so genau erklären kann.

Es geht um einen Golf 4 1.6 101 ps Benziner 176tkm, ist eigentlich mein Wagen den aber seit einem Jahr mein kleiner Bruder gefahren hat, da meine Freundin und ich den selben Arbeitsweg haben und sie auch ein Auto hat. Deshalb brauchten wir zur Zeit nur einen Wagen, da dachte ich mir den kann mein Bruder so lange fahren dann steht der Wagen nicht blöd rum und er soll ihn aber hegen und pflegen..

Dann rief er mich an das Kühlwasser verschwindet seit langem schon ständig und er kippt immer normales Wasser nach ... naja sehr toll dachte ich mir hab den Wagen dann zu einem befreundeten KFZ Mechatroniker(4.Lehrjahr) gefahren und er wollte meine Zylinderkopfdichtung wechseln...

der Zylinderkopf wurde Plan geschliffen. (Schleifer meinte der Kopf ist noch gut, ist aber heiss geworden wegen zu wenig Kühlwasser...)

Alle Dichtungen, Kopfschrauben usw wurden erneuert, der Kühlerkreislauf gereinigt,

Ölwechsel wurde auch durchgeführt.

Steuerzeiten wurden auch eingestellt.

Haarrisse wurden im Zylinderkopf nicht gesehen. Komprission wurden gemessen und ist in Ordnung.

Nach der ganzen Reparatur fing es an gewaltig weiß aus dem Auspuff zu qualmen... Mein Freund hat dann den Auspuff aufgeflext um zu gucken ob es aus dem Motor qualmt oder ob sich Wasser im Auspuff abgelagert hatte... Der Qualm kam vom Motor!!!

Bevor die Kopfdichtung gewechselt worden ist kam kein weißer Qualm aus dem Auspuff :(

Er hat dann nach 40Std aufgegeben, weil er einfach nicht mehr weiter wusste und sein Meister auch nicht mehr...

Nach langem überlegen kamen wir darauf ob er vielleicht die Ventilschaftdichtung ausgebaut hatte...wurde von ihm verneint.

Das ist das was ich jetzt noch so spontan wiedergeben kann.

Sein Meister und ein Geselle meinten ich soll der Wagen verschrotten..da ich jetzt aber ca.700Euro bezahlt habe und im Endeffekt nicht einmal weiß was dem Wagen fehlt bin ich echt enttäuscht, traurig und mein Azubi Gehalt für die nächsten 2 Monate ist auch weg.

Mein Freund würde mir ja helfen aber er weiss auch nicht weiter...

für Tips von euch wäre ich echt dankbar !!

Schönen Abend noch,

Nassim

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Eh du den Wagen in den Export gibst, würde ich das Auto zu jemandem bringen, der wirklich weiß, was er tut.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

wenn man lange mit kaputter zkd rumfährt gebe ich den kopf immer zum abdrücken ab. kostenpunkt 75 euro. dann ist man aber auf der sicheren seite.

wie lange qualmt der motor kurz nach dem satrten ist das ja normal, nachdem der motor gemacht wurde, verschwindet auch kühlwasser???

Themenstarteram 6. Februar 2013 um 23:25

Eine Autobahnfahrt von ca.15km wurde gemacht,dann noch ca.10-15km stadtfahrt es ist wirklich extremer weisser Rauch. Die ganze Strasse war verraucht als er den Wagen zu mir brachte Kühlwasser verliert er auch.Am Auspuffendrohr fühlt man ein leichtes Öl/WassergemischWas könnte denn die folge sein wenn man den ZK nicht abdrückt ? Müsste der Schleifer das dann nicht erkennen wenns da Probleme gegeben hätte?

Danke für die Antwort :)

nein, der plant ja nur die auflagefläche zum motor.

ich gehe davon aus, das du einen kleinen haarriss hast.

die sieht man kaum wenn man, meistens sind diese zwischen ein und auslass ventile.

wenn ein riss im kopf ist, siehst du ihn auch.

ich würde den kopf ausbauen und abdrücken lassen, oder gleich vom schrott einen holen.

Was fürn Meister hast du denn da erwischt? Wozu flext man denn bitte den Auspuff ab? So ein Blödsinn!

Wenn du die Ventilschaftdichtungen ausbaust, dann läuft Öl in die Zylinder. Dann qualmts blau. Bin mir auch garnicht sicher, ob der Motor dann überhaupt laufen würde mangels Kompression. Wenn überhaupt dann nur wie ein Sack Nüsse.

Weißer Qualm ist Wasser.

Enweder hat der beim Zusammenbau was falsch gemacht (falsches Anzugsmoment, falsche Reihenfolge, Zylinderkopfdichtung beschädigt) oder es ist noch jede Menge Wasser im Öl.

Das gehört nach nem Wechsel der ZKD gewechselt!

Der Kopf kann natürlich auch gerissen sein. Mit ner Sichtprüfung sieht man das nicht unbedingt. Da muß abgedrückt werden.

Was auch möglich ist, dass da mal in den heißen Motor kaltes Wasser reingekippt worden ist. Dann können sich Block und Kopf verziehen oder reißen. Dann hast du ne schöne offene Verbindung zwischen Zylinder und Kühlwasserbohrungen.

Das sollte dir aber auch alles der Meister von deinem Kumpel erzählen können, falls ihr wirklich einen gefragt habt.

Themenstarteram 6. Februar 2013 um 23:51

Eine Kühlerkreislauf Reinigung und ein Ölwechsel wurden durchgeführt.

Was mir noch berichtet wurde ist: Das der Motor nur auf 3 Zylindern lief

und später dann wieder auf 4.Die Zündkerzen wurden auch gewechselt.

kann die werkstatt den wagen jetzt nicht nochmal abdrücken????

habe ich mir selber gebaut, schraubt man statt der zündkerze ein.

druck drauf und den wagen in den gang drücken, wenn es in deinem ausgleichsbehälter gluckert, dann ist der zylinder hin.

das kannst du dann auf jedem zylinder testen.

Wäre ne gute Idee. Druckluftanschluß mit Zündkerzengewinde, Motor richtig stellen, dass die Ventile zu sind und Druck drauf.

Die üblichen 6bar schaden dem Motor nicht und Undichtigkeiten müsste man so finden.

Themenstarteram 7. Februar 2013 um 0:03

Was meinst damit statt Zündkerzen ? Komprission messen ?

Ne, nicht die Kompression messen aber so ähnlich.

Ihr braucht einen Anschluß, den ihr statt der Zündkerze in den Motor schraubt. Darüber wird dann Druckluft auf den Zylinder gegeben. Per Kompressor oder Fußluftpumpe oder so.

Wenn da ein Riß im Kopf oder Block ist, dann blubberts im Wasserbehälter.

Themenstarteram 7. Februar 2013 um 0:09

Ok ich glaub ihr meint was anderes hab leider nicht viel Fachwissen über Autos bin noch in der Lehre im Zweiradbereich---Fahrradtechnik :) ich geb das morgen auf jedenfall weiter an mein Mechatroniker Freund.Falls ihr noch andere Fehlerursachen hab immer her damit. Vielen dank schon mal für die Antworten :)

Mehr kanns nicht sein, weil es nicht mehr Wege gibt um Wasser in die Verbrennungsräume zu bekommen.

Themenstarteram 7. Februar 2013 um 0:12

Zitat:

Original geschrieben von muhmann

Ne, nicht die Kompression messen aber so ähnlich.

Ihr braucht einen Anschluß, den ihr statt der Zündkerze in den Motor schraubt. Darüber wird dann Druckluft auf den Zylinder gegeben. Per Kompressor oder Fußluftpumpe oder so.

Wenn da ein Riß im Kopf oder Block ist, dann blubberts im Wasserbehälter.

Coole Sache dann hat man wenigstens ein Ergebnis hätten die das mal bei mir gemacht!!!!!! Das geb ich mal an mein Chef weiter der kann auch gut Basteln und ein Kompressor haben wir auch ;)

Themenstarteram 7. Februar 2013 um 0:17

Zitat:

Original geschrieben von muhmann

Mehr kanns nicht sein, weil es nicht mehr Wege gibt um Wasser in die Verbrennungsräume zu bekommen.

Ein Mitarbeiter von mir meinte noch das es vielleicht die Ventilschaftsdichtung sein könnte...

aber es Rauchte ja voher auch nicht.Der Mechatroniker meinte auch das er damit nix gemacht habe weil die ja im Zylinderkopf drin bleiben wenn man den zum Schleifen abgibt.

Die Ventilschaftdichtungen sitzen an den Ventilen. Sie dichten den Brennraum zum Bereich unter dem Zylinderkopfdeckel (also das Ding, wo der Öleinfüllstutzen drin sitzt) hin ab.

Da ist kein Wasser. Da spritzt nur jede Menge Öl von der Nockenwellenschmierung rum. Wenn die Dichtungen undicht sind, dann kann Öl in die Brennräume gelangen. Dann qualmts blau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Exrem Weisser Qualm nach ZKD Wechsel Meister Gesellen Azubis wissen nicht mehr weiter!!!