ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Geräusche Heckklappe F34 LCI

Geräusche Heckklappe F34 LCI

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 1. Februar 2018 um 12:50

Moinsen,

mein neuer F34 macht uns viel Freude, inzwischen sind wir so an die "elegante" Form und das schiffartige Gleiten gewöhnt, dass wir dem nichtgekauften "plumpen" w204-Kombi (C-Klasse) keine Träne mehr nachweinen... ;)

Die Tränen kommen mir aber bei der Vorstellung, nach 12 Jahren "zing" im w203 nun nahtlos bei "zick" im 3er GT gelandet zu sein. Bei der C-Klasse habe ich (leider erst nach der Garantiezeit) herausbekommen, dass zum Produktionszeitpunkt in Bremen die Schweißspitzen zu spät gewechselt wurden und daher einige Punkte am Dach nicht richtig saßen. Ergebnis => je nach Verwindung ein undefinierbares metallisches "zing", dass sich auch nicht immer sauber orten ließ => nachträgliche Beseitigung sehr aufwändig, also lebt man irgendwie damit.

Nun der werksneue GT 320i LCI aus Ende 08/2017.

Auch hier macht es von hinten seeeehr ähnliche Geräusche, es ist eine Art "Klick" oder "Zing" beim Kurvenfahren und bei Straßenunebenheiten schon bei niedrigen Geschwindigkeiten, was sich schwer orten lässt. Hört sich an wie Metall oder Plastik, eher "kurz" und "hell". Eine (nicht gesicherte) Vermutung ist auch, dass es nicht bei jeder Temperatur auftritt, eine gewisse Wärme scheint erforderlich zu sein (oder ist Einbidlung). Bevor ich nun tagelang BMW (und mich) damit nerve, vorab die Fragen:

a) wer kennt etwas ähnliches oder weiß was aus der Produktion

b) wer hat eine Idee, woher das kommen könnte (Heckbereich gilt als gesichert)

Die Abdeckung ums Schloss sitzt fest, die Plastikabdeckung um den Haken (klappenseitig) sitzt etwas labberig, aber das muss wohl so. Nach dem Schließen wird die Klappe auch ordentlich stramm zugezogen, da wackelt von außen nichts.

Merci vielmals!

:)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Glas der Heckklappe berührt sporadisch Metall oder Kunststoff? Spoiler ist justiert und stösst nirgends an? Geräusch verschwindet, wenn der Spoiler manuell ausgefahren ist?

Nur im Trüben gefischt.

Themenstarteram 1. Februar 2018 um 15:57

Na das sind doch schon mal Ansätze, auf die ICH nicht gekommen wäre (und die ich evtl. noch nicht mal ganz verstehe... :D):

1.) Glas der Heckklappe berührt sporadisch Metall oder Kunststoff?

Wo wie was? Da ist doch ganz "normal" die Abdeckung drauf, aber ich kann die ja mal komplett ausbauen und dann müsste doch alles frei und berührungslos sein, oder?

2.) Spoiler ist justiert und stößt nirgends an?

Sind da Fälle bekannt, da er "schief" aus dem Werk kommt, bzw. was kann man da justieren? Also die Spaltmaße ringsrum sehen absolut parallel aus, allerdings machte er etwas "klong" als ich mal an den Ecken gezogen habe. Ich wusste gar nicht, was für ein Resonanzflügel das ist...

3.) Geräusch verschwindet, wenn der Spoiler manuell ausgefahren ist?

Verstehe ich, passt zu 2.) und wird bei der nächsten Fahrt gemacht.

Ich werde von meinem "Fang" im Trüben berichten...

:D

Guten Abend,

hatte ähnliche Geräusche aus dem Heck meines F34: ab zum Freundlichen. Einen Tag zur Beruhigung und seit dem ist wieder Stille. Rücksitzbank und Hutablage sollen die VERURSACHER gewesen sein.

Themenstarteram 2. Februar 2018 um 10:10

Tja, die erste Fangergebnisse sind mau:

Spoiler war klangtechnisch ein heißer Kandidat, aber es macht leider auch in der Stadt mit ausgefahrener Theke "zing"... :(

"Rückbank" klingt eigentlich zu "nah" aber ich werde es im Auge behalten. Wenn das Wetter wieder besser wird, werde ich mal die Gepäckraumabdeckungen und alles andere rausschmeißen und ggf. mal eine Mitfahrt im Kofferraum organisieren... ;)

tbc

Zitat:

@moonwalk schrieb am 1. Februar 2018 um 15:57:05 Uhr:

Na das sind doch schon mal Ansätze, auf die ICH nicht gekommen wäre (und die ich evtl. noch nicht mal ganz verstehe... :D):

1.) Glas der Heckklappe berührt sporadisch Metall oder Kunststoff?

Wo wie was? Da ist doch ganz "normal" die Abdeckung drauf, aber ich kann die ja mal komplett ausbauen und dann müsste doch alles frei und berührungslos sein, oder?

2.) Spoiler ist justiert und stößt nirgends an?

Sind da Fälle bekannt, da er "schief" aus dem Werk kommt, bzw. was kann man da justieren? Also die Spaltmaße ringsrum sehen absolut parallel aus, allerdings machte er etwas "klong" als ich mal an den Ecken gezogen habe. Ich wusste gar nicht, was für ein Resonanzflügel das ist...

Evtl. zu komprimiert gedacht und geschrieben, passiert mir öfter.

IMHO (Achtung: Meinung!) ist die Heck-Scheibe integraler Bestandteil der Heck-Klappe. D. h. es treten aufgrund es Gewichtes während der Fahrt erhebliche Kräfte auf. Wenn jetzt irgendwo die Justierung nicht optimal ist, könnte das Glas der Heck-Scheibe während der Fahrt physisch Kontakt zu was auch immer aufnehmen.

Ich habe in der Ersatzteil-Suche (bei Leebmann) gesehen, dass es einen inneren Scheibenrahmen gibt. Es war jedoch nicht ersichtlich, aus was der besteht und welche Funktion er hat. Was man jedoch gut sehen kann, ist dass die ganze Klappe viel komplizierter aufgebaut ist, als ich das je gedacht hätte (was nix bedeutet). D. h. da ist viel Potential für Geräuschentwicklung innerhalb der Klappe.

Die Vorderkante des Spoilers hat im geschlossenen Zustand bei meinem Wagen re gegen li einen anderen Abstand zur Scheibe, daher mein Gedanke. Ich hab's nie beanstandet, weil man das von aussen kaum sieht und mich daher nicht stört. Scheidet ja in Deinem Fall offenbar aus.

Petri Heil beim Fischen im Trüben.

Hallo. Bei meinem f31 war es genau so bei der heckklappe. Versuch mal um den silbernen riegel der beim Schloss einrastet eine Umdrehung Tesafilm bzw tixo rumkleben. Hat bei mir funktioniert. Da dürfte wohl das Schloss etwas zu locker sein. Muss man nachstellen

Themenstarteram 2. Februar 2018 um 20:52

Hmmm, guter Hinweis, aber funktioniert das auch mit der elektrischen Heckklappe vom F34?

 

Die fällt ja erst (locker) zu und wird dann ordentlich stramm zugezogen, da habe ich keine Vorstellung, wie da was mit Klebeband noch fester werden kann.

 

Hattest Du auch eine elektrische Heckklappe?

Themenstarteram 3. Februar 2018 um 19:53

So Herrschaften,

eine Fahrt bäuchlings im Kofferraum (2/3 umgeklappt) später:

Das "zing" kommt definitiv aus dem Heck zwischen Spoiler und Schloss. Irgendetwas in der Heckklappe. Auch Finger in den Spalt stecken half nichts => nicht genauer lokalisierbar...

a) Musik lauter und DTC aktiv :D

b) BMW gelegentlich schauen lassen... :confused:

tbc

Hallo. Tut mir leid. Hab vergessen hier nochmal reinzuschauen.

Ja f31 elektrische heckklappe. Habs beim letzten Service angesprochen und Tesafilm entfernt, wie durch ein Wunder kein klappern mehr.

Erst später bin ich drauf gekommen dass es an der aussentemperatur lag (-10)

Seit es draussen wieder wärmer wird klapperte es wieder, Tesafilm 2 Umdrehung über den Riegel geklebt und fertig. Klappern Ende

Hallo nochmal.

Hätte mich interessiert ob es auch bei dir funktioniert hat. Lg

Themenstarteram 14. April 2018 um 21:38

Danke der Nachfrage, aber ich habe es ehrlich gesagt noch nicht probiert - bei mir ist es auch temperaturabhängig. Außerdem bin ich ja "umgeklappt" hinten mal mitgefahren, bei mir kommen die Geräusche definitiv nicht aus dem Schlossbereich sondern aus dem Bereich wo das Warndreieck sitzt. Ich vermute ein Kabel/Bowdenzug der lose klappert. Wenn es wieder stärker wird, kann ich Deinen Tesa-Trick ja trotzdem mal probieren und dann berichten... :)

Also bei mir klappert es seit heute auch. F34 BJ 2017 98 Tkm

Konnte das Hitzeblech Auspuffanlage als Störer ausfindig machen, das hat sich gelöst. Bin auch während der Fahrt im Kofferaum auf die Suche gegangen und hatte erst den Schlossriegel oder den Kennzeichen Halter in Verdacht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen