ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gehalt als frisch ausgelernter Kfz-Mechatoniker

Gehalt als frisch ausgelernter Kfz-Mechatoniker

Themenstarteram 4. Februar 2013 um 20:19

Hallo, mich würde gerne interessieren wie viel Gehalt man bekommt wenn man frisch ausgelernter Kfz-Geselle ist?

MfG

Beste Antwort im Thema

Mein Senf, aus dem Leben eines Arbeitgebers:

 

Vor einiger Zeit versuchte ich 2 Stellen zu besetzen:

1. Kfz-Mechatroniker/Mechaniker.

2. Karosseriebauer.

 

Anzeigen in der Lokalpresse, Arbeitsamt, Homepage, etc..

Bezahlung jeweils deutlich über Tarif, 30Tage Urlaub, Sozialleistungen, sehr hohe Leistungszuschläge.

Aus dem Berg von Bewerbungen (teilw. handschriftlich auf Kästchenpapier) sind ca. 80 Einladungen zu Vorstellungsgesprächen erwachsen.

 

Ca. 30 Leute sind zu diesen Terminen erschienen, das sind 37,5%.

 

Das "Best of":

- Alkoholfahne

- Bewerber erschien im "Schrauberanzug" mit dreckigen Fingern, quasi direkt von der (schwarz) Arbeit.

- Bewerber erklärte, dass ihm weder die Automarken, noch die Arbeit lägen.

- Bewerber erklärte, er wäre sowieso nur "für die Unterschrift" da, wir könnten das ganze doch abkürzen.

- Bewerber erklärte, er hätte leider max. 10Minuten Zeit, wir sollten uns kurzfassen.

- Bewerber erkärte, der Fahrweg wäre ihm viel zu lang.

 

Aus den Übrigen kam es in 8 Fällen zu einer Terminvereinbarung zur Probearbeit/Praktikum.

 

5 Bewerber erschienen.

1 erschien Besoffen.

1 erschien nur am ersten Tag.

1 erschien zwar, aber grundsätzlich unpünktlich.

1 erklärte, am Ende des Praktikums, er stelle sich mit Hatz4 + Schwarzarbeit besser (wenigstens ehrlich).

1 erklärte, die Arbeit sei für ihn zu anstrengend. Auf meinen Einwand, dass bei uns 1,50m große und ca. 55Kilo schwere Mädels die gleiche Arbeit machen (er war groß und kräftig), meinte er nur, das könne man nicht vergleichen...

 

Heute sind die Stellen besetzt, unter anderem durch einen jungen Mann aus Spanien.

Toller Typ, hat inzwischen seine Familie nachgeholt und sein Junior fängt zum 01.08. eine Ausbildung bei uns an.

 

Entweder selbst ausbilden oder im EU-Ausland suchen, auf dem deutschen Markt ist wenig bis gar nichts...

183 weitere Antworten
Ähnliche Themen
183 Antworten
am 6. Februar 2013 um 10:38

Zitat:

Original geschrieben von e30lion

Das war der Grund für mich Berlin den Rückenzu kehren und nach München zu gehen. Mein letzes Angebot das ich in Berlin erhalten habe waren 6 € die Stunde als KFZ-Technikermeister.

In Berlin gibt es aber auch Massen an Automechanikern wegen der ganzen autobegeisterten Türken. Konkurrenz drückt den Preis.

In München wirst Du sicherlich mehr verdienen. Ich frage mich nur, wieviel Du am Ende mehr in der Tasche hast, wenn Du das wieder abziehst, was Du in München an höherer Miete bezahlst. Mietentechnisch ist München ja ein ganz exorbitantes Pflaster, das frisst so manches Mehreinkommen wieder auf.

am 6. Februar 2013 um 11:11

Zitat:

Original geschrieben von jan.h.

Das mit dem angeblichen Fachkräftemangel ist nichts anderes als dummes Geschwätz.

Den gibt es nämlich gar nicht.

Der einzige Sinn und Zweck dieser schon längeren Diskussion in den Medien ist der:

Die Arbeitgeber möchten Auslandsarbeitskräfte importieren,weil sie diese Leute mit noch weniger abspeisen können.

................

richtig. es gibt nur einen mangel an idioten, die bereit sind, für den berühmten appel und ei zu arbeiten:rolleyes:

 

und die paar die sich finden müssen alles können. sonst heisst es wieder das die werkstätten -natürlich- mal wieder unfähig sind.

am 6. Februar 2013 um 13:59

Sind sie ja auch, wenn sie mit solchen Kräften arbeiten. Es läge am Kunden, bessere Arbeit zu verlangen und bereit zu sein, dafür zu bezahlen.

Andererseits gibt es ja auch viele Leute, die mit ihrem Auto lieber zur Vertragswerkstatt statt zur typoffenen freien Werkstatt an der Ecke gehen. Sie erhoffen sich dort mehr Kompetenz und sind bereit, einen höheren Preis dafür zu bezahlen. Wenn die dann auch enttäuscht werden, weil die Vertragswerkstätten auch versagen, dann ist das äußerst ärgerlich - leider aber an der Tagesordnung. Und da können sich die Werkstätten dann nicht mehr mit dem Preisdruck rausreden, der vom Kunden aufgemacht wird.

ich glaube meine trefferquote ist ganz gut. leider habe ich nichts davon. ausser vielleicht einen zumindes etwas sicheren job.

Irgendwas zwischen 12 und 18 verdienen sie hier schon. Fuer 6 habe ich noch Niemand arbeiten gesehen. Mindestlohn ist eh 7.75.

mit 12-18 meinste da den Brutto Stundenlohn oder 1200-1800 Brutto?

Bopp19

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

mit 12-18 meinste da den Brutto Stundenlohn oder 1200-1800 Brutto?

Bopp19

Hier wird alles als Brutto Stundenlohn angegeben. Das waren dann so um 2000 bis 3000 im Monat.

 

Gruss, Pete

am 6. Februar 2013 um 16:01

Aber Dollars, nicht Euros, nehme ich an.

Dem Themenersteller scheint das alles nicht mehr zu interesieren!! hat sich nie mehr gemeldet ;)

Vielleicht lebe ich ja auf einer Insel der Glückseeligen, aber hier sind ein paar exemplarische Zahlen aus unserem Tarifvertrag (Monatsbrutto):

Studenten, Pförtner, Reinigungspersonal: ca. 2.100 - 2.400 €

Berufe mit zweijähriger Ausbildungszeit: ca. 2.500 - 2.800 €

Berufe mit dreijähriger Ausbildungszeit: ca. 3.000 - 3.300 €

Fachschulabschluss/Bachelor: ca. 3.600 - 4.600 €

Fachhochschul-, Hochschul- oder Masterabschluss: ca. 3.800 - 5.500 €

.. mit besonderer Qualifikation für hochwertige/theoretische Anforderungen, Leitungsaufgaben: ca. 5.800 - 6.700 €

 

Also, qualifiziert Euch ;)

Zitat:

Original geschrieben von DeathAndPain

Aber Dollars, nicht Euros, nehme ich an.

Ja, auf der anderen Seite wird ja auch mit Dollar bezahlt, da kann man sich die Umrechnerei sparen weil sie eh die Kaufkraft nicht reflektiert.

 

Zur Frage selbst: Die kann man kaum beantworten weil soviel an der Stellen suchenden Person und der Region, so wie dem Verhandlungsgeschick abhaengt.

Beispiel: Ich habe in den letzten 3 Monaten 2 neue Schlosser eingestellt. Nach 90 Tagen habe ich dem Einen 2 Dollar mehr gegeben und ihn Vorarbeiter gemacht, er hat jetzt 21 die Stunde. Der andere wurde mit 16.50 eingestellt und kriegt 50 cent nach 90 Tagen.

Beide sind gute Schlosser und Zuverlaessig, aber der Erste hat Fuehrungs Potenzial der andere eben nicht.

 

Gruss, Pete

Mein Senf, aus dem Leben eines Arbeitgebers:

 

Vor einiger Zeit versuchte ich 2 Stellen zu besetzen:

1. Kfz-Mechatroniker/Mechaniker.

2. Karosseriebauer.

 

Anzeigen in der Lokalpresse, Arbeitsamt, Homepage, etc..

Bezahlung jeweils deutlich über Tarif, 30Tage Urlaub, Sozialleistungen, sehr hohe Leistungszuschläge.

Aus dem Berg von Bewerbungen (teilw. handschriftlich auf Kästchenpapier) sind ca. 80 Einladungen zu Vorstellungsgesprächen erwachsen.

 

Ca. 30 Leute sind zu diesen Terminen erschienen, das sind 37,5%.

 

Das "Best of":

- Alkoholfahne

- Bewerber erschien im "Schrauberanzug" mit dreckigen Fingern, quasi direkt von der (schwarz) Arbeit.

- Bewerber erklärte, dass ihm weder die Automarken, noch die Arbeit lägen.

- Bewerber erklärte, er wäre sowieso nur "für die Unterschrift" da, wir könnten das ganze doch abkürzen.

- Bewerber erklärte, er hätte leider max. 10Minuten Zeit, wir sollten uns kurzfassen.

- Bewerber erkärte, der Fahrweg wäre ihm viel zu lang.

 

Aus den Übrigen kam es in 8 Fällen zu einer Terminvereinbarung zur Probearbeit/Praktikum.

 

5 Bewerber erschienen.

1 erschien Besoffen.

1 erschien nur am ersten Tag.

1 erschien zwar, aber grundsätzlich unpünktlich.

1 erklärte, am Ende des Praktikums, er stelle sich mit Hatz4 + Schwarzarbeit besser (wenigstens ehrlich).

1 erklärte, die Arbeit sei für ihn zu anstrengend. Auf meinen Einwand, dass bei uns 1,50m große und ca. 55Kilo schwere Mädels die gleiche Arbeit machen (er war groß und kräftig), meinte er nur, das könne man nicht vergleichen...

 

Heute sind die Stellen besetzt, unter anderem durch einen jungen Mann aus Spanien.

Toller Typ, hat inzwischen seine Familie nachgeholt und sein Junior fängt zum 01.08. eine Ausbildung bei uns an.

 

Entweder selbst ausbilden oder im EU-Ausland suchen, auf dem deutschen Markt ist wenig bis gar nichts...

Das ist traurig aber wahr. Und dann wird immer gemeckert; "ich find ja nix". Aber solche Penner wird es immer geben.Und ich muss mich mit Umschulung rumärgern.

Wäre lieber beim Schrauben geblieben. :):(

Gruß

Zitat:

Bezahlung jeweils deutlich über Tarif, 30Tage Urlaub, Sozialleistungen, sehr hohe Leistungszuschläge.

dafür hätte ich sogar ein paar wochen kostenloses praktikum bei euch gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Gehalt als frisch ausgelernter Kfz-Mechatoniker