ForumW169
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Gebrauchte W169 A200 Turbo kaufen - bitte um Hilfe beim Gebrauchtkauf ;)

Gebrauchte W169 A200 Turbo kaufen - bitte um Hilfe beim Gebrauchtkauf ;)

Mercedes A-Klasse W169
Themenstarteram 7. Januar 2013 um 19:10

Hallo liebe gemeinde,

ich möchte mir in der nächsten Zeit ein neues gebrauchtes Auto kaufen.

Und dabei bin ich nach nun häufigem umschwenken von marken, typen und konzepten bei der A200 Turbo W169er hängen geblieben.

Da sie mMn vom P/L-verhältniss unschlagbar ist, vor allem die Versicherung ist halt schon sehr günstig, was mir als jungen Autoverrückten natürlich entgegen kommt ^^

Nun habe ich mich mal im netz umgeguckt, und musste feststellen, dass es diese version der a klasse wirklich sehr selten gibt.

Ich habe sie schon einmal gefahren, mit der autotronic, und bis auf die etwas überforderten vorderreifen hat mir so ziemlich alles gefallen, vor allem das understatement dieses "renterrollators"^^. Allerdings möchte ich eher einen handschalter, da ich schon einiges über probleme mit dem scheinbar überlasteten stufenlosen getriebe gehört habe...

Was denkt ihr, ein schalter ist auf jeden fall die sicherere wahl?

Sollte man sich möglichst bald eine kaufen, oder denkt ihr dass die version auch noch die nächsten paar monate zu gleichen preisen verfügbar sein wird?

Ich habe einige interessante angebote gefunden, baujahre 2008 mit ca 40tkm. Preise liegen bei 9000-11000€. Sind solche preise realistisch oder sollten die noch runterhandelbar sein?

Hat jemand erfahrung von euch (am besten langzeiterfahrung) mit dem auto? Was muss man auf jeden fall beim kauf beachten, was sind K.O.-Kriterien? BIs zu welcher laufleistung kann man noch bedenkenlos zugreifen (dabei muss gesagt werden, ich selbst fahre wenig, ca 6-7000 km im jahr). Gibt es typische kinderkrankheiten, wenn ja, sind diese teuer zu beheben?

Für eure Hilfe danke ich euch recht herzlich ;)

Beste Antwort im Thema
am 8. Januar 2013 um 8:51

Zitat:

Original geschrieben von Moppler

Okay, danke schonmal für den tipp ;)

Der spritverbrauch ist mir wie schon gesagt zweitrangig, solange es unter 10 liter bleibt sehe ich das entspannt...

UNterhalt finde ich nicht teuer?! KOstet in der Versicherung exakt gleich viel wie mein aktueller Pug 106 (schon lustig wenn man bedenkt dass da 60PS gegen 193PS stehen^^), steuer ist mit 150€ im Jahr auch vertretbar, und die wartung, naja, wird jetzt auch nicht die welt sein...

Ersatzteilversorgung dürfte ja Problemlos sein oder?

Was mich etwas stutzig macht sind die Anzahl der Hände, nach 4 Jahren und 40tkm schon 2 Hände? Woran könnte das liegen? VIelleicht sind die Autos oft als Jahreswagen gelaufen?

Ich habe mal 2 Angebote rausgesucht, die mich besonders ansprechen. Was haltet ihr davon, was geht bei den Preisen noch in etwa?

http://suchen.mobile.de/.../171318123.html

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Danke für eure Hilfe ;)

Servus,

das mit dem Verbrauch ist so ne Sache. Wenn du viel Stadt fährst kommt der A200T auch gern mal auf 11-12 Liter...

Ansonsten sicher ein spaßiger Motor.

Von deinen Angeboten würde ich hier klar zum schwarzen raten. Unzweifelhafter Farbton und immens teure (aber auch schöne) AMG-Räder. Hier allerdings mal auf Format achten. Die Reifen sind nicht ganz billig.

Generell einfach auch mal unter dem Stichwort "Junge Sterne" suchen. Da gibts dann noch ne 2-jährige Garantie drauf!

Viel Erfolg und halte uns auf dem laufenden!

Gruß

Engelbert

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten
am 8. Januar 2013 um 0:33

Na ja, der 200 Turbo ist schon ein Musterbeispiel an Understatement. Aber auch recht teuer im Unterhalt. Die Inspektionen sind teurer als bei den Normal-Modellen und vor allen Dingen der Spritverbrauch ist gegenüber heute aktuellen Autos recht exorbitant. Bei 6-7000km im Jahr ist das sicher zu verschmerzen. Fun macht das Auto ohne Ende. Ich würde allerdings keinen vor-MOPF (Modellpflege) kaufen, d.h. erst ab Mitte 2008, erkennbar am besten an den eckigen Außenspiegeln.

Themenstarteram 8. Januar 2013 um 0:42

Okay, danke schonmal für den tipp ;)

Der spritverbrauch ist mir wie schon gesagt zweitrangig, solange es unter 10 liter bleibt sehe ich das entspannt...

UNterhalt finde ich nicht teuer?! KOstet in der Versicherung exakt gleich viel wie mein aktueller Pug 106 (schon lustig wenn man bedenkt dass da 60PS gegen 193PS stehen^^), steuer ist mit 150€ im Jahr auch vertretbar, und die wartung, naja, wird jetzt auch nicht die welt sein...

Ersatzteilversorgung dürfte ja Problemlos sein oder?

Was mich etwas stutzig macht sind die Anzahl der Hände, nach 4 Jahren und 40tkm schon 2 Hände? Woran könnte das liegen? VIelleicht sind die Autos oft als Jahreswagen gelaufen?

Ich habe mal 2 Angebote rausgesucht, die mich besonders ansprechen. Was haltet ihr davon, was geht bei den Preisen noch in etwa?

http://suchen.mobile.de/.../171318123.html

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Danke für eure Hilfe ;)

Hallo Moppler,

wenn Du ein Auto mit Understatement fahren möchtest, bist Du mit dem A200 Turbo sicher gut beraten.

Wenn Du ein Auto mit geringen Wartungskosten suchst, ist der A200 Turbo wohl eher die zweite Wahl.

Ich fahre den A200 Turbo Autotronic ( Bj 2009) jetzt seit gut 2 1/2 Jahren. Der Wagen hat eine Laufleistung von knapp 50.000 km und bis heute keine Reparaturen. Der Spritverbrauch liegt bei normaler Fahrweise zwischen 8,8 und 9,5 Litern Super Plus. Wenn man die Leistung ständig abruft muss man natürlich noch einen Expresszuschlag dazu rechnen. Die vorderen Sommerreifen haben bei mir eine Laufleistung von knapp ca. 28.000 km und müssen erneuert werden. Die Wartungskosten liegen zwischen

400 und 500 € jährlich (20000km oder 1 Jahr).

Momentan benötige ich ein Auto mit hohem Einstieg und großen Türen und Automatik, da ist der A200 Coupe sicherlich der optimale Kompromiss aus Nutzen und Fahrspaß. Aus eigener Erfahrung werde ich aber sobald es mir möglich ist, wieder auf einen Sechszylinder aus München wechseln.

Wenn Du aber ein kompaktes Fahrzeug suchst ist die A Klasse keine schlechte Wahl.

Gruß Rekener

am 8. Januar 2013 um 8:51

Zitat:

Original geschrieben von Moppler

Okay, danke schonmal für den tipp ;)

Der spritverbrauch ist mir wie schon gesagt zweitrangig, solange es unter 10 liter bleibt sehe ich das entspannt...

UNterhalt finde ich nicht teuer?! KOstet in der Versicherung exakt gleich viel wie mein aktueller Pug 106 (schon lustig wenn man bedenkt dass da 60PS gegen 193PS stehen^^), steuer ist mit 150€ im Jahr auch vertretbar, und die wartung, naja, wird jetzt auch nicht die welt sein...

Ersatzteilversorgung dürfte ja Problemlos sein oder?

Was mich etwas stutzig macht sind die Anzahl der Hände, nach 4 Jahren und 40tkm schon 2 Hände? Woran könnte das liegen? VIelleicht sind die Autos oft als Jahreswagen gelaufen?

Ich habe mal 2 Angebote rausgesucht, die mich besonders ansprechen. Was haltet ihr davon, was geht bei den Preisen noch in etwa?

http://suchen.mobile.de/.../171318123.html

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Danke für eure Hilfe ;)

Servus,

das mit dem Verbrauch ist so ne Sache. Wenn du viel Stadt fährst kommt der A200T auch gern mal auf 11-12 Liter...

Ansonsten sicher ein spaßiger Motor.

Von deinen Angeboten würde ich hier klar zum schwarzen raten. Unzweifelhafter Farbton und immens teure (aber auch schöne) AMG-Räder. Hier allerdings mal auf Format achten. Die Reifen sind nicht ganz billig.

Generell einfach auch mal unter dem Stichwort "Junge Sterne" suchen. Da gibts dann noch ne 2-jährige Garantie drauf!

Viel Erfolg und halte uns auf dem laufenden!

Gruß

Engelbert

Zitat:

Original geschrieben von Moppler

Okay, danke schonmal für den tipp ;)

Der spritverbrauch ist mir wie schon gesagt zweitrangig, solange es unter 10 liter bleibt sehe ich das entspannt...

UNterhalt finde ich nicht teuer?! KOstet in der Versicherung exakt gleich viel wie mein aktueller Pug 106 (schon lustig wenn man bedenkt dass da 60PS gegen 193PS stehen^^), steuer ist mit 150€ im Jahr auch vertretbar, und die wartung, naja, wird jetzt auch nicht die welt sein...

Ersatzteilversorgung dürfte ja Problemlos sein oder?

Was mich etwas stutzig macht sind die Anzahl der Hände, nach 4 Jahren und 40tkm schon 2 Hände? Woran könnte das liegen? VIelleicht sind die Autos oft als Jahreswagen gelaufen?

Ich habe mal 2 Angebote rausgesucht, die mich besonders ansprechen. Was haltet ihr davon, was geht bei den Preisen noch in etwa?

http://suchen.mobile.de/.../171318123.html

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Danke für eure Hilfe ;)

der zweite hat wohl KDs ausschliesslich bei MB gemacht. Da würde ich auch sehr drauf achten, wg. Kulanz später mal. Sonst gibt es u.U. Probleme. Preislich wird wohl bei privat mehr zu machen sein, da viele Privatleute meinen sie können dieselben Preise erzielen wie ein Händler, der auch noch Garantie drauf gibt. Wie bereits erwähnt wurde, ist ein Junger Stern im Grunde der risikoloseste Kauf, allerdings auch teuerer.

Bei dem zweiten Angebot würde mich stören, dass es offensichtlich keine aktuellen Bilder sind. Wer weiß, in welchem Zustand das Fahrzeug heute ist... Die Preise sind auf realistischem Niveau, beim Händler eben etwas teurer.

Davon abgesehen ist beim Turbo eigentlich das wichtigste an Ausstattung automatisch drin (Elegance oder Avantgarde sind beim Kaufpreis inkl.).

Dass du auf unter 10 Liter Verbrauch kommst, kann dir keiner garantieren. Man kann sicher auch deutlich darüber rauskommen. Und denk dran der braucht Super Plus, also nochmal eine Spur teurer als normaler Superkraftstoff.

Der Empfehlung zu den "Jungen Sternen" würde ich mich anschließen.

Themenstarteram 8. Januar 2013 um 17:46

Ok. Danke mal für die Tipps. Junge Sterne sind mir zu teuer ( ausserdem gibts die dort so gut wie nicht, hab im fa- Geschäft auch schon geschaut) ;)

Der Verbrauch ist wie gesagt unwichtig ;)

Den zweiten, also den grauen, werde ich die nächsten Tage anschauen, der Verkäufer hat mir bereits versichert es seie alles Top in Ordnung sei ;)

Hallo moppler,

ich wäre bei beiden Fahrzeugen sehr vorsichtig, wie Du schon selbst schreibst sind bei dem grauen zwei Vorbesitzer in vier Jahren und jeweils nur 18000 Km in zwei Jahren gefahren. Für mich äußerst merkwürdig, denn wer sich solch ein Fahrzeug kauft fährt im Normalfall auch viel. Oder schrotet es zwei Jahre (Turbo) und verkauft es dann. Der schwarze hat eine Hängerkupplung und könnte an Hand der geringen Laufleistung 8000 Km p.a. ausschließlich als Zugfahrzeug von einem Wohnwagen unterwegs gewesen sein. Die Kupplung reagiert sehr empfindlich auf viel Anhängerbetrieb.

Gruß

Winki 59

Ich denke die A-Klasse ist nicht das klassische Zugfahrzeug. Die sieht man doch rel. selten mit Wohnanhänger. Kann theoretisch sein, aber sinnvoll ist ein AHK auch, wenn man öfters Fahrräder mit einem AHK-Heckträger transportiert. Andere fahren 3-4 Mal p.a mit dem eigens dafür angeschafften Anhänger auf den Häckselplatz....:):)

Themenstarteram 8. Januar 2013 um 22:05

Der Anbieter der grauen A-KLasse hat gerade mit mir geschrieben, er sagte er verkaufe das Fahrzeug weil er seit einiger Zeit (und auch in zukunft) pendeln muss, und er sich einen Diesel anschaffen möchte. Klingt soweit realistisch. Km hätte er aktuell 36300, das wären rund 700 km mehr als auf dem Bild. Das spräche auch dafür, dass seine Aussage "Pendeln tue ich derzeit noch mit einem

Kollegen, um das Auto zu schonen. Ich habe Angst das beim pendeln doch noch was passiert" durchaus plausibel ist...

An der Optik habe sich auch nichts geändert meint er.

Ich habe nun einen Termin am Samstag mit Ihm ausgemacht, und werde das auto mal genauer angucken.

HAbt ihr vielleicht noch tipps, auf was ich besonders achten sollte? Sollte ich ihn von unten angucken zwecks schwitzen oder rost, oder in den radhäusern? Im motorraum was zu kontrollieren?

Auf was sollte ich bei den Papieren achten?

Auf was kann ich bei der Probefahrt achten/testen? Ich kenne z.B. den Kupplungstest mit Handbremse, 3. Gang und dann schauen wenn der motor abwürgt um zu kontrollieren wie viel fleisch die kupplung noch hat... Muss ich sonst auf was hören, geräusche o.ä. bei der Fahrt?

GIbt es noch typische mängel, ich denke vielleicht an die aufhängung, und generell die gummis und lager an der vorderachse?

MfG.

Moppler

Denke beim Verhandeln daran, das der letze Kundendienst im November 2011 gemacht wurde und somit fällig ist.

am 9. Januar 2013 um 8:24

Zitat:

Original geschrieben von rekener1

Denke beim Verhandeln daran, das der letze Kundendienst im November 2011 gemacht wurde und somit fällig ist.

Und achte darauf welche Service gemacht werden muss. (A-F, ca. 250-700,- je nach Umfang)

-Bremsen und Reifen kontrolieren

-Bekannte Roststellen kontrolieren

Gruß

Engelbert

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Gebrauchte W169 A200 Turbo kaufen - bitte um Hilfe beim Gebrauchtkauf ;)