ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Funktionsweise Lane-Assist. Seit ihr zufrieden?

Funktionsweise Lane-Assist. Seit ihr zufrieden?

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 22. Januar 2016 um 8:09

hi!

hab jetzt die ersten 1500 km runter. und erfreue mich täglich an den div. helfern. und nutze auf der autobahn eigentlich immer den lane-assist. allerdings hat er mich nicht besonders glücklich* gemacht (die AB ist durchaus kurvig), er griff etwas spät ein, find dann auf geraden an zu "pendeln". seit ich aber die "adaptiere spurführung" eingeschaltet habe, passt es für mich.

wie ist eure meinung dazu?

 

* kannte den spurassistenten vom Audi A6, den ich mal für 2 Wochen fahren durfte.

Beste Antwort im Thema

Also entweder "Seit wann seid ihr zufrieden?" oder "Seid ihr zufrieden?".

Www.seidseit.de

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich lenke auf der AB noch lieber selber und sehe den LA als Wecker wenn man nicht aufpasst. Die A. Spurführung war mir zu viel Spurrinnengefühl. Grüsse

am 3. Februar 2016 um 16:38

Also, der Assistent soll ja nur assistieren und nicht fahren. Du kannst aber in einem der zahllosen Menüs einstellen, ob er nur eingreifen oder auch die Spur halten soll. Wenn du das aktivierst, hält dich der ACC recht zuverlässig in der Mitte der Spur.

Nachteil: Bei Baustellen und entsprechender Fahrbahnmarkierung will der Tscheche schon mal in die Leitplanke...

In einem anderen Fahrzeug habe ich relativ gute Erfahrungen mit dem Lane Assist gemacht, ich erwarte da auch nicht zu viel. Etwas enttäuscht bin ich vom ACC und Brake Guard, da diese Systeme in dem Fahrzeug aus meiner Sicht noch nicht ausreichend weiterentwickelt sind und zu viele Probleme bereiten.

Also entweder "Seit wann seid ihr zufrieden?" oder "Seid ihr zufrieden?".

Www.seidseit.de

am 4. Februar 2016 um 13:59

Zitat:

@ric1 schrieb am 4. Februar 2016 um 01:00:46 Uhr:

Etwas enttäuscht bin ich vom ACC und Brake Guard, da diese Systeme in dem Fahrzeug aus meiner Sicht noch nicht ausreichend weiterentwickelt sind und zu viele Probleme bereiten.

Welche Probleme hattest du denn? Ich finde die ACC auf der Autobahn sehr angenehm. Ich würde mich nie darauf verlassen, als unterstützendes Feature entlastet es den Fahrer. Und der Brake-Assist hat mir bei einem plötzlichen Stau-Ende schon lebensrettende Meter verschafft, auch wenn er in der Stadt manchmal etwas voreilig quiekt.

Zitat:

@Parksuender schrieb am 4. Februar 2016 um 13:59:47 Uhr:

Und der Brake-Assist hat mir bei einem plötzlichen Stau-Ende schon lebensrettende Meter verschafft, auch wenn er in der Stadt manchmal etwas voreilig quiekt.

Bei mir war genau das während der Probefahrt der Fall. Hatte mich zu intensiv mit dem Navi beschäftigt und, da dieses für mich ungewohnt weit unten ist, habe ich ein Bremsmanöver des Vordermanns sehr spät mitbekommen. War ein großartiges Argument, nicht auf das Feature zu verzichten. ;)

Also ich hatte noch nie eine Situation, in der mir Braking Guard oder ACC geholfen hätten. Wenn eingeschaltet wurde oft ohne erkennbaren Grund gebremst usw., was den Fahrkomfort deutlich schmälerte. Übrigens habe nicht nur ich beobachtet, dass das Fahrzeug spürbar weniger Treibstoff verbraucht, wenn man diese Assistenzsysteme ausschaltet. Wenn ich dazu neigen würde, mich "während der Fahrt intensiv mit dem Navi zu beschäftigen" oder andere Ablenkungsmanöver starten wollte, würde ich lieber mit den Assistenzsystemen fahren, am liebsten aber dann gar nicht fahren.

Das Lane Assist benutze ich jedoch gelegentlich gerne.

Ich nutze das ACC eher als erweiterten Tempomat und deaktiviere ihn immer dann, wenn ich sehe, dass es gleich langsamer gehen wird und lasse ihn nicht bis an den langsamen Vordermann auffahren, um dann kräftig abzubremsen. Der Tempomat erkennt ja keine Blinker und bremst erst, wenn einer vor mir eingeschert ist, was dann recht ruckartig ist und nur sinnlos den Spritverbrauch in die Höhe treibt.

Gemessen liege ich aktuell bei 5,9 Liter Diesel/100 km, was also noch deutliches Potential nach unten beinhaltet. Mehr als 5 Liter sind für nen modernen Diesel einfach zu viel.

Themenstarteram 26. Februar 2016 um 14:29

Zitat:

@Goify schrieb am 7. Februar 2016 um 10:33:18 Uhr:

Gemessen liege ich aktuell bei 5,9 Liter Diesel/100 km, was also noch deutliches Potential nach unten beinhaltet. Mehr als 5 Liter sind für nen modernen Diesel einfach zu viel.

habe immer noch 6,3l verbrauch, im sharan vorher bei ähnlicher fahrweise ca 6,8. auf der autobahn braucht er bei höheren geschwindigkeiten (sagen wir mal ein deutschland, ca 160km/h) relativ viel. bei der schiurlaubsfahrt vollgeladen aber gemütlicher unterwegs und auch ca 40% landstraßenanteil allerdings brauchte er nur sensationelle 4,7 liter am hinweg und 5,1 liter am heimweg.

Ich denke auch, das eine echte EU6 Abgasreinigung ohne Adblue halt auch Sprit kostet. Wir haben auch 6,3 Liter, 2,0 TDI DSG Kombi, aber im Winter, mit Winterreifen macht schon auch was aus. Zudem nutze ich sehr gerne ACC aber leider ist das nicht so vorausschauend wie ein Mensch und bremmst doch eher unmerkbar sehr viel mit den Bremsscheiben, statt die Motorbremse beim DSG mehr auszunutzen.

Zudem ertappe ich mich auch, mit mehr Tempo unterwegs zu sein als mit dem Leon, das kostet halt auch. Das Durchschnittstempo des Leon hatte ich mir leider nicht gemerkt. Im Leon ST Kombi 2,0 EU5 Handschalter kamen wir auf 5,5l .

 

Grüße

am 14. März 2016 um 10:28

Ich bin bisher vom Lane-Assist positiv überrascht, da es im Gegensatz zu dem in unserem 2 Jahre alten A4, auch die gelben Streifen in Baustellen beachtet.

..klares "Nein" ich halte Ihn in besonderen Situationen (Spurrillen) für gefährlich. Da kam es bei mir nur zu keinem Unfall da ich das Lenkrad fest im Griff hatte.

Geht mir genauso, und die Tatsache, dass man zwischen zwei Modi wählen kann heißt für mich auch nur, dass ich zwischen "unerträglich" und "nervig" wählen kann. Aufgrund unnötiger Lenkeingriffe sind diverse Situationen brenzliger geworden als ohne, daher hab ich ihn auch nach einer Woche abgeschaltet.

Wir fahren seit 8000 km mit aktiver Spurführung. Bei ganz hohen Geschwindigkeiten (>170) kann es nerven, da schalte ich es daher auch aus, da man die Kurve dann doch in seiner Spur auf der AB doch ein wenig "schneidet".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Funktionsweise Lane-Assist. Seit ihr zufrieden?