ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Frontscheibe drahtlos beheizbar und infrarot-reflektierend

Frontscheibe drahtlos beheizbar und infrarot-reflektierend

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 16. September 2014 um 1:32

Lohnt sich diese beheizbare Frontscheibe? Ist sie tatsächlich komfortabel im Winter?

Wie siehts mit Steinschlägen aus? Besonders anfällig? Und wenn im Sichtfeld des Fahrers ein Steinschlag ist, kann man es auch per SmartRepair ausbessern wie bei einer normalen Scheibe? Wenn es zum Tausch kommt wegen Steinschlag dann ist diese Scheibe wahrscheinlich teurer zu ersetzen , nicht?

Ähnliche Themen
74 Antworten

100% zu empfehlen ... Komfort- und Sicherheitsgewinn, nicht nur für Laternenparker wie mich. Und bei einem Steinschlag zahlt die Teilkasko den Austausch.

Wenn ein Steinschlag im Sichtfeld ist, muss die Scheibe immer ausgetauscht werden. Steht bei jeder Werbung von Carglass... ;)

Aber ja die Scheibe ist echt 100%ig zu empfehlen, vor allem mit der einschaltautomatik. Wenn bei Feuchtnassem Wetter die Scheibe nur beschlagen möchte. Ist der Beschlag sofort wieder weg, da sie automatisch angeht.

Im Winter konnte ich sie noch nicht testen, denke aber schon das das Eiskratzen damit hinfällig wird.

Zitat:

Original geschrieben von Lennox_4u

...

Im Winter konnte ich sie noch nicht testen, denke aber schon das das Eiskratzen damit hinfällig wird.

Das glaube ich ja nicht! :cool:

Denn abgesehen davon, dass es unterschiedlich dicke morgendliche Eisschichten gibt (Typ gefrorener Nebel oder Typ Eispanzer), ist diese Funktion so nicht gedacht. Das ist übrigens auch bei der Heckscheibe so!

D. h. für eine mittelstarke Vereisung dürftest du morgens den Motor einige Minuten im Leerlauf laufen lassen, um die Schicht (zumindest) an zu tauen. Und das ist und bleibt nun mal verboten.

Ich würde mir aber auf jeden Fall so ein Auftaumittel für die Scheibe besorgen und vor Fahrtantritt schon mal einwirken lassen. In den meisten Fällen braucht man dann den Matsch nur noch sanft ab zu schieben. Und mit der beheizbaren Scheibe sollte dann das übliche sofortige Wiederbeschlagen endlich der Vergangenheit angehören!

Mir würde sich bei Neubestellung aber noch die Frage stellen, was für mein Park - und Fahrprofil sinnvoller ist: Die beheizbare Frontscheibe oder die Standheizung. :confused: Billig ist jedenfalls keins dieser beiden Extras ... :(

Schönen Gruß

Zitat:

Original geschrieben von born_hard

Lohnt sich diese beheizbare Frontscheibe? Ist sie tatsächlich komfortabel im Winter?

Wie siehts mit Steinschlägen aus? Besonders anfällig? Und wenn im Sichtfeld des Fahrers ein Steinschlag ist, kann man es auch per SmartRepair ausbessern wie bei einer normalen Scheibe? Wenn es zum Tausch kommt wegen Steinschlag dann ist diese Scheibe wahrscheinlich teurer zu ersetzen , nicht?

1. Zumindest bei unserem Volvo war keine Reparatur bei Steinschlag außerhalb des Sichtfeldes möglich, die beheizbare Frontscheibe musste immer ausgetauscht werden

Wenn du also häufiger Steinschläge hast, würde ich mir das gut überlegen. Der Ersatz ist teuer und unter Umständen riskiert man eine Kündigung der Versicherung.

2. Zur beheizbaren Frontscheibe muss die FSE Comfort bestellt werden. Wenn man die nicht sowieso will oder braucht (beispielsweise als iPhone-Besitzer ;) ), dann kostet die Frontscheibe schon keine 335 Euro mehr, sondern 715 Euro.

3. Es ist nicht so, dass das Eis innerhalb von Sekunden taut. Oder nutzt du hinten auch die Heckscheibenheizung für einen Eispanzer? Vermutlich nicht. Die beheizbare Frontscheibe hilft dagegen gut gegen Beschlagen, allerdings kann man dieses Problem auch über die Klimaanlage lösen

Fazit für mich: Keine beheizbare Frontscheibe beim Privatwagen.

Naja das mit dem ist und bleibt verboten ist eine endlos lange Diskussion !!! Da wird man auch nie auf einen nenner kommen zwischen den Leuten die es machen und denen die es eben für verboten halten...

Ich werde es dennoch weiterhin so machen, so wie ich es bisher auch jeden Winter gemacht habe !! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Lennox_4u

Im Winter konnte ich sie noch nicht testen, denke aber schon das das Eiskratzen damit hinfällig wird.

Kommt darauf an, wie lange du morgens warten möchtest. ;)

Ich nehme einen Messbecher mit handwarmem Wasser und gieße das Wasser über die vereisten Flächen. Günstiger als Enteiser und schneller als den Motor warmlaufen lassen zu müssen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Lennox_4u

Naja das mit dem ist und bleibt verboten ist eine endlos lange Diskussion !!! Da wird man auch nie auf einen nenner kommen zwischen den Leuten die es machen und denen die es eben für verboten halten.

Ich werde es dennoch weiterhin so machen, so wie ich es bisher auch jeden Winter gemacht habe !! ;)

Das kommt aber ganz darauf an, wie genervt einer der Nachbarn nach einigen (Diesel-)Warmlaufphasen im Winter ist ...

Das direkte Losfahren nach dem Anlassen hat ja auch seinen Sinn (unnötiger Lärm und Abgase werden vermieden und der Motor wird schneller warm). Aber viele Fahrer lassen ihren Motor ja meist einfach nur aus Bequemlichkeit im Stand warmtuckern. :rolleyes:

Lediglich das Sicherheitsargument, das für das Warmlaufenlassen im Stand spricht, ist wohl von Jedem nachvollziehbar. Habe schon oft erst nach dem Freimachen der Scheibe (Auftaumittel und Abzieher bzw. Schaber) den Motor gestartet und bin losgefahren, musste aber nach 200 m wieder anhalten, da ich wegen der innen beschlagenden Scheibe (keine Klima) nichts mehr sehen konnte. Da musste ich dann wischen (was sich beim nächsten Beschlagen durch die Sicht noch stärker behindernde Muster rächt) oder mit voll aufgedrehter Heizung und auf die Scheibe gerichteten Luftstrom über 2 - 4 Minuten ein Sehfeld frei zu blasen.

So gesehen ist die heizbare Scheibe schon ein echter Sicherheitsfaktor, denn Viele fahren in solchen Fällen weiter, obwohl sie quasi nichts sehen! :eek:

Schönen Gruß

Ich denke das kommt auf dein Parkprofil an. Ich fahre von Garage zu Garage und brauche sie daher nicht. Wenn ich draussen parken müßte, würde ich mir aber statt der Scheibe gleich eine Standheizung mitbestellen. Da hast du dann den riesen Vorteil, dass das Lenkrad und der Innenraum auch warm ist. Ich hatte eine beim Golf 5 und finde es als echten Komfortgewinn wenn man als Laternenparker ins warme Auto einsteigen kann.

Zitat:

Original geschrieben von Lennox_4u

Naja das mit dem ist und bleibt verboten ist eine endlos lange Diskussion !!!

Was soll es da für eine Diskussion geben? Es ist verboten, da gibts nichts zu diskutieren. Dass es jede Menge Leute gibt, denen Verbote aller Art an dem, auf dem man sitzt, vorbeigehen, ist eine ganz andere Geschichte.

Zum eigentlichen Thema:

Zum Abtauen dick zugefrorener Scheiben taugt die beheizbare Frontscheibe nicht. Ich hatte eine in meinem letzten Auto, in meinem jetzigen habe ich eine Standheizung (habe keine Garage).

Meiner Meinung nach ist die Standheizung vorzuziehen, sie taut alle Scheiben ab, und sorgt für angenehme Temperaturen im Auto.

Zitat:

Original geschrieben von Emma_P

Zitat:

Original geschrieben von Lennox_4u

Im Winter konnte ich sie noch nicht testen, denke aber schon das das Eiskratzen damit hinfällig wird.

Kommt darauf an, wie lange du morgens warten möchtest. ;)

Ich nehme einen Messbecher mit handwarmem Wasser und gieße das Wasser über die vereisten Flächen. Günstiger als Enteiser und schneller als den Motor warmlaufen lassen zu müssen.

das ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Du allgemein und öffentlich in einem Forum empfiehlst, dass man warmes Wasser auf die vereisten Scheiben gießt?!:confused:

Wenn das Wasser warm genug ist, um eine vereiste Fläche abzutauen, dann wäre es nicht die erste Scheibe, die dadurch platzt und schlimmstenfalls danach sofort wieder einfriert. Und um die Scheibe herum wird alles vereisen.

Es ist verboten, dass ist richtig. Aber es wurde verboten von Leuten, die nicht mal selbst fahren, geschweige denn ein Auto freikratzen müssen.

Ich hatte auch schon ein Auto mit einer Standheizung. Feine Sache, keine Frage, aber auch die erzeugt Abgase und Geräusche. Letzteres sogar nicht mal wenig, da es nicht mehr das neueste Modell war. Jenes Auto hatte übrigens auch eine Frontscheibenheizung und damals habe ich auch bei einem Eispanzer nicht gewartet, bis der abgetaut war. Durch die Wärme der Scheibe entsteht ein Wasserfilm unter dem Eis, sodass es sich ganz leicht ablösen lässt. Das geht sogar recht schnell. Ich vermute, dass das bei der Folienheizung von VW ähnlich gut geht, wie bei meiner drahtbasierten Lösung von damals.

Zitat:

Original geschrieben von Splendid85

Es ist verboten, dass ist richtig. Aber es wurde verboten von Leuten, die nicht mal selbst fahren, geschweige denn ein Auto freikratzen müssen.

Mit dieser Argumentation dürfte auch niemand Mord verurteilen, der nicht selber in einer Situation ist, die mit Mord zu lösen wäre:rolleyes:

Ich lasse mir auch nicht vorschreiben, dass ich, wenn ich nachts auf einem einsamen Firmenparkplatz nach einer Dienstreise ein völlig zugeeistes Auto vorfinde, den Motor laufen zu lassen. Aber ich muss dann damit rechnen, dass die Rennleitung oder ein Anwohner anklopft.

Sonax enteiser und fertig und/oder so eine billige Matte. Zumindest reicht es in Landesteilen aus, die nicht übermäßig viel mit dem Winter zu tun haben.

Meine Frau verwendet schon seit Jahren den Sonax Enteiser. Ist die beste Lösung nach der Standheizung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Frontscheibe drahtlos beheizbar und infrarot-reflektierend