ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Frage zum "neuen" Antara mit 2.0 l CDTI Motor 170 PS

Frage zum "neuen" Antara mit 2.0 l CDTI Motor 170 PS

Opel Antara L-A
Themenstarteram 9. Juli 2016 um 21:44

In Österreich kann man ja bekanntlich den Antara wieder bestellen.

Gibt es irgendwelche Informationen zu dem 2.0 l CDTI Motor mit 170 PS der da eingebaut wird?

Fährt jemand dieses Auto und kann etwas über den Spritverbrauch bzw. über den Partikelfilter sagen? Gibt es nach wie vor so extrem lange Reinigungsphasen wie beim alten 2.2 l Motor?

Danke

Ähnliche Themen
55 Antworten

Ich würde die Frage auch im Insignia-Forum oder Zafira-Forum stellen, weil in diesen beiden Fahrzeugen der Motor schon länger verbaut wird.

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 13:55

Ist das also sicher? Der Motor ist ein richtiger Opel-Motor?

Bedeutet das, dass auch der Partikelfilter baugleich mit dem aus Insignia und Zafira ist?

Der Verbrauch ist aber sicher höher als in den beiden anderen Modellen, aufgrund von Gewicht und Karosserie. Und permanent Allrad natürlich.

@zwieback1967

Moin,

Ja, der Motor wurde von Opel weiterentwickelt und wird seit 2008 in Kaiserslautern gebaut. Er basiert in seinen Grundzügen auf dem ELASIS Dieselmotor von Fiat, welcher Mitte der 1990er als 1.9 JTD (1.9 CDTI bei Opel) erstmals verbaut wurde, der weltweit erste CommonRail Diesel in Serienproduktion.

Nachfolgend findest du eine Zusammenfassung der Motoreigenschaften des neuen Opel 2.0 CDTI "Flüsterdiesel" : https://www.opel-blog.com/2015/02/27/in-der-ruhe-liegt-die-kraft/

Du kennst die Eigenschaften des Antara - ich würde aber auch z.B. den Hyundai Santa Fe DM mit 200 PS Diesel in betracht ziehen. Dieser bietet auch die Möglichkeit, Allrad und Automatik zu kombinieren. Aus eigener Erfahrung eine grundsolide Antriebs+Fahrzeugkombination. Das Nachfolgemodell des Antara A wird wohl schon nächstes Jahr in den Handel kommen und sehr wahrscheinlich auf dem Chevrolet Equinox basieren, nicht in Südkorea, sondern IN RÜSSELSHEIM/Deutschland von Band laufen.

Für weitere Infos siehe --> http://www.motor-talk.de/.../...lger-fuer-den-antara-t3663121.html?...

PS: Der Antara A 2.2 Diesel / 2.4 Benziner wurde baugleich auch in Australien vermarktet (Holden Captiva 5) - dort läuft ein richtiger "Sh**strom" gegen Holden's Modelle Captiva 5 und Captiva 7 (letzterer entspricht hiesigem Chevrolet Captiva, Schwestermodell des Antara). Der Captiva hat dort keinen aufgrund seiner Reparaturanfälligkeit guten Ruf, wird von leidgeplagten Besitzern gerne auch "Craptiva" genannt.

Mein Tipp: Entweder mal bei Hyundai vorbei schauen oder noch ein Jahr warten, bis der Nachfolger des Antara vorgestellt wird ;)

Oder einen starken Kaffee trinken...fahren :-)

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 20:45

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich fahre seit 2012 den Antara mit 184 PS und bin soweit sehr zufrieden.

Es gibt für mich nur zwei Nachteile, die ich in diversen Beiträgen schon beschrieben habe.

Zum einen das Navi Touch and Connect, welches 25cm höher sicher eine gute Lösung gewesen wäre. Aber dazu hätte man beim Facelift die Mittelkonsole umbauen müssen. Und so etwas macht man nicht bei einem Modell, das sich eh nur noch 300 mal im Monat verkauft.

Und eben diese komische Partikelfilterreinigung, die alle 850km anspringt und dann manchmal selbst auf der Autobahn 40km braucht, bis sie fertig ist.

Ich glaube, wenn ich in zwei Jahren vor der Wahl stünde, einen Antara als Auslaufmodell zu nehmen oder ein neues Modell für den doppelten Preis, ich würde den Antara nehmen. Alleine schon deshalb, weil er von der Optik einfach noch heraussticht aus dem Einheitsbrei der sofort ab der Frontscheibe nach hinten abfallenden SUV, in denen ich mit dem Kopf anstoße, sobald ein Schiebedach eingebaut ist. Gilt z.B. für den Kia Sorento, zumindest für das Modell 2012.

Ich wollte nur mal hören, ob es überhaupt Mitglieder in diesem Forum gibt, die eines dieser Modelle mit dem 2,0 CDTI fahren und aus dem Alltag berichten können. Vielleicht jemand aus Österreich?

Hi!

Regenerierungsphase gab´s nach 1100 km Gesamtfahrleistung noch keine.

Verbrauch errechnet 6,5 l, hauptsächlich Bundesstraße.

Agil und butterweich der Dicke!

VG

Hi!

Verbrauch hat sich nach 1500 km auf 6,2 l eingepegelt, bei flotter Fahrweise.

Die Kombination Motor und Automatikgetriebe fährt sich genial!

VG

6,2 Liter mit Automatik ? NIEMALS

Der BC zeigt es an, ich habe es wie immer nachgerechnet, es stimmt. Reichweite weit über 1000 km.

Musst es ja nicht glauben ;-)

Zitat:

@Oberbayer2 schrieb am 30. Oktober 2016 um 18:45:08 Uhr:

Der BC zeigt es an, ich habe es wie immer nachgerechnet, es stimmt. Reichweite weit über 1000 km.

Musst es ja nicht glauben ;-)

Dann ist die Verbrauchsanzeige des Bordcomputers und der tatsächliche Verbrauch bei dir identisch ??

Bis jetzt ja. Nächster Check nach dem nächsten Tanken.

Habe ja grad mal 2000 km auf der Uhr :-)

Ich hab ja noch den Alten mit 150 PS und Automatik. Im Schnitt braucht er 8,8 Liter bei häufiger DPF-Reinigung. Bei einem Zyklus ohne die Reinigung, habe ich nachgerechnet 6,7 Liter verbraucht. Mit dem Neuen dürften 6,2 L durchaus möglich sein. Vorausgesetzt, diese Partikelfilterreinigung setzt nicht allzu oft ein.

Zitat:

@Guthrum schrieb am 4. November 2016 um 08:56:39 Uhr:

Ich hab ja noch den Alten mit 150 PS und Automatik. Im Schnitt braucht er 8,8 Liter bei häufiger DPF-Reinigung. Bei einem Zyklus ohne die Reinigung, habe ich nachgerechnet 6,7 Liter verbraucht. Mit dem Neuen dürften 6,2 L durchaus möglich sein. Vorausgesetzt, diese Partikelfilterreinigung setzt nicht allzu oft ein.

Hallo, je nach Fahrweise und Fahrbedingungen ist eine Reinigung zwischen 300 und 1000km völlig normal. Ist ja nicht nur bei Opel so.

lg reini

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Frage zum "neuen" Antara mit 2.0 l CDTI Motor 170 PS