ForumAccord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Frage zum Kauf Honda Accord

Frage zum Kauf Honda Accord

Honda Accord
Themenstarteram 30. Dezember 2011 um 10:44

Hallo,

ich habe zwar schon ein bischen im Forum gestöbert, aber ich habe trotzdem mal ein paar Fragen.

Ich habe zur Zeit einen Mercedes Viano, den ich aber durch Umzug verkaufen muß. Leider passt der nicht in die Tiefgarage, die zur Wohnung gehört.

Deshalb bin ich auf der Suche nach einem großen Kombi. Habe mich bis jetzt immer auf einen E-Klasse Kombi konzentriert (W211) aber habe da im Forum nicht nur Gutes in Bezug auf Reparaturanfälligkeit gehört.

Ein Bekannter hat mir die ganze Zeit von seinem Accord geschwärmt. Fährt seit 91 nur Honda und hat nie Probleme gehabt.

Was mir wichtig ist, ein großer Kofferraum (große Hundebox), Automatik, leiser Motor und guter Fahrkomfort.

Ich fahre hauptsächlich Stadt- und Landstraße kaum Autobahn und am Wochenende viel Kurzstrecke. deshalb sollte der 2,0 er auch reichen.

Auch ein Citroen C5 Tourer würde mich interessieren, (wegen der Federung) aber die sollen ja auch viele Elektronik- Probleme haben.

Nach einiger Suche habe ich den hier gefunden,

Honda

wie sind Eure Meinungen dazu. Auf was soll ich besonders achten.

Wie ist das eigentlich mit Zahnriemen? Ich hatte bisher nur Autos mit Steuerkette.

Danke erst mal

Bernd

Ähnliche Themen
59 Antworten

Verzeiht meine Unwissenheit, den Diesel kenne ich - der hat Kette - aber der Benziner?

An die Wissenden schon mal Dank für die Antwort, evtl mit Wechselintervall.

re

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hat der 2-Liter im aktuellen Accord Kette oder Zahnriemen?' überführt.]

Der hat auch Kette ... :-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Hat der 2-Liter im aktuellen Accord Kette oder Zahnriemen?' überführt.]

Also das von dir ausgesuchte Accord-Modell hat einen für die Kombiklasse sehr geräumigen Kofferraum, auch größer als vom aktuellen Modell. Vom Platzangebot her ist er mittelklassetypisch und ähnlich wie die Konkurrenz.

Der Accord bietet viel Komfort und lässt Sportlichkeit nicht missen.

Die Ausstattung beim Executive lässt eigentlich keine Wünsche offen.

Bei diesem Accordmodell gibt es nur Motoren mit Steuerkette, sprich keine mit Zahnriemen.

Dein Accord CL7 hat den K20A6-Motor verbaut und hat ebenfalls eine Steuerkette.

An sich ein gutes Auto, aber hierzu können dir die Besitzer, die bereits Erfahrungen mit dem Auto gesammelt haben, sicher mehr zu sagen. Auch über eventuelle Macken etc..

Das aktuelle Accordmodell ist noch mal eine Stufe leiser/komfortabler, allerdings ist der Laderaum nicht so groß wie bei dem von dir ausgesuchten.

Das restliche Platzangebot sollte inetwa identisch sein.

Design und der Rest ist natürlich wie immer Geschackssache! ;)

EDIT: Meinte natürlich nicht den CL7 (Limousine), sondern den CM1 (Kombi) wie der Kollege bereits schrieb! ;)

das alte Modell (CM1) wäre dann die Empfehlung, rundherum problemlos. Meiner hat rd. 122 tkm drauf und kein einziges Problem. Ein paar Leuchtmittel halt, Bremsbeläge, aber das ist ja Verschleiß.

Die Armlehne an der Fahrertür macht leichte Geräusche beim Drauflehnen, Federungskomfort könnte besser sein, hängt aber stark von den verwendeten Reifentypen -marken ab. Umgeklappte Heckbank geht nur, wenn die erste Sitzreihe ein wenig nach vorne rückt, damit wird es für Fahrer ab ca 180 cm etwas enger.

An die bei forscherer Fahrweise etwas hektisch werdende Automatik muss und kann man sich gewöhnen, schaltet aber seidenweich - bis heute. Alternativ betont defensiv fahren.

Die Batterie ist etwas knapp dimensioniert, ich habe die dritte drin, beide Male auf Garantie. Ausfall gab es keinen, aber die Messwerte waren zu schlecht gewesen, der Freundliche hat getauscht.

Die Wartungskosten sind erfreulich gering, im Vergleich zu unserem Mazda 3 1,6D fast die Hälfte, über drei Jahre gemittelt. Der Wartungsumfang ist in etwa gleich gewesen.

Was mir am CM1 nicht gefallen hat, ist die Bremsanlage. Die ist schwächlich und unharmonisch, bei Honda schon fast so was wie Tradition. Mit Zimmermann-Sport (gelocht) und Pagid-Belägen an der VA habe ich einen guten Kompromis gefunden, gute Wirkung und angenehme Relation von Pedalkraft und Bremswirkung, fein dosierbar, aber spontaner und kräftiger als im Original. Den Wechsel macht wohl kaum jemand, jedenfalls waren meine Scheiben bei 100 tkm immer noch völlig in Ordnung, habe aber trotzdem getauscht. Sollten die Nachrüstscheiben mal fertig sein, kommen die Originale einfach wieder rein und der Käufer hat zumindest noch eine gute Scheibenstärke.

Der CM1 war keine Liebesheirat, das Design ist auch von der Seite etwas skuril, aber ich wollte endlich wieder ein problemloses Auto - und habe es bekommen.

re

Das Auto, was Du Dir da ausgesucht hast, macht einen guten Eindruck und auch der Preis ist verlockend. Ich fahre selbst einen CM1 in der Basisversion aber als Automatik und bin seeeehr zufrieden mit dem Auto. Meiner hat gerade die 100.000 km Marke überschritten und zeigt, wie ich es von Honda gewohnt bin keine Schwächen. Spritzig genug ist der Automatik auch und Laufruhe ist bei Honda quasi selbstverständlich.

Kontrollieren solltest Du auf jeden Fall die hinteren Bremsen, die Setzen sich bei Fahrzeugen dieses Typs gerne fest, vor allem wenn das Fahrzeug ne Weile gestanden hat. Ansonsten sind mir nur zwei evtl. Schwachstellen bekannt: Der fensterheber auf der Fahrerseite und die elektrische Heckklappe, auch das solltest Du vor dem Kauf kontrollieren.

Ansonsten kannst Du gerne noch diesen nicht allzu alten Beitrag zum Accord lesen: http://www.motor-talk.de/.../...ccord-tourer-2-0-i-sport-t3597741.html

Themenstarteram 2. Januar 2012 um 10:07

allen noch ein gesundes neues Jahr!

danke für die schnellen Antworten. Bin nur übern Jahreswechsel nicht am PC gewesen.

Gibt es eigentlich Schwachstellen, wo man beim Kauf verstärkt nachsehen sollte? Wie sieht es mit Rost aus.

Für einen Mercedes- Fahrer ist das ja ein Thema. Da ich ja immer noch ein bischen schwanke zwischen E-Klasse Kombi und Accord.

Vom Fahrkomfort sicher nicht mit ner E-Klasse zu vergleichen, aber ich suche ein Auto, was ich die nächsten Jahre ohne viele außerplanmäßige Rearaturen fahren kann, da ich jeden Tag aufs Auto angewiesen bin. Nach dem was ich bisher gelesen habe, habe ich da mit dem Honda sicher mehr Chancen.

Gibt es eigentlich hier Leute, die vom Mercedes auf Honda Accord umgestiegen sind? Und wie ist deren Meinung?

Ich habe bisher schon den zweiten Honda.

Zuerst Accord (Vorgänger von dem, den du suchst) und nun den aktuellen Civic.

Abgesehen davon, dass ich meine Autos sehr pflege, hatte ich noch nie irgendwelche Probleme mit Rost!

Was die Rostvorsorge angeht, sind m.M.n. die Hondas um einiges besser als Mercedes, wenn man bedenkt, was sich Benz in den letzten Jahren so geleistet hat...:rolleyes:

Darüber brauchst du dir also eher weniger sorgen machen! ;)

Wir haben beide Autos in unserem Furhpark und mit beiden (S211 mit 184PS und Accord CU2 mit 201PS) bin ich auch schon mehrere tausend km gefahren.

Vom Fahrkomfort liegen zwischen den beiden Autos schon Welten. Der Mercedes ist da deutlich eine Klasse höher. Er ist ja auch mehr als doppelt so teuer. Der Accord verbraucht ca. 2 Liter weniger und das Automatikgetriebe ist wesentlich besser und angenehmer. Vor allen Dingen gibt es bei Mercedes die Tiptronik nur mit dem teuren zusätzlichen Sportpaket und selbst dann schaltet die Automatik sehr viel schlechter als im Honda.

Bei den Wartungskosten liegen auch Welten zwischen den beiden Autos. Der Mercedes kostet mindestens das Doppelte.

Der 201 PS hat doch eine wartungsfreie Steuerkette, oder ?

Wie oft muß dagegen der Steuerriemen gewechselt werden? Alle 120000km ? Oder alle 5 Jahre? Kosten jedesmal ?

Was mich fasziniert:

Hier bei MT im HONDA-Forum ist im Vergleich zu den anderen "Premiumherstellern" fast nichts los...

Die Besizter haben also wahrscheinlich fast keine Probleme...

(Natürlich sind die Stückzahlen auch wesentlich geringer)

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Der 201 PS hat doch eine wartungsfreie Steuerkette, oder ?

Wie oft muß dagegen der Steuerriemen gewechselt werden? Alle 120000km ? Oder alle 5 Jahre? Kosten jedesmal ?

Was mich fasziniert:

Hier bei MT im HONDA-Forum ist im Vergleich zu den anderen "Premiumherstellern" fast nichts los...

Die Besizter haben also wahrscheinlich fast keine Probleme...

(Natürlich sind die Stückzahlen auch wesentlich geringer)

Ja, die neuen Hondamotoren besitzen alle eine Steuerkette!

Der Steuerriemen besitzt einen automatischen Riemenspanner, der wie der Name schon sagt, den Riemen bei Dehnung automatisch nachspannt.

Er muss in der Regel nicht getauscht werden, bis er sich außerhalb der Toleranzen befindet.

Aus rein technischer Sicht, sollte er aber mindestens bei jedem KD kontrolliert werden und muss auch irgendwann gewechselt werden, sollte er Schäden haben oder sich wie oben geschrieben außerhalb der Toleranzen befinden bzw. der automatische Riemenspanner an seiner Grenze sein!

Ums mal konkret auszudrücken: Jeder Autohersteller hat seine Macken!

Honda ist sicherlich, was die Motoren angeht, einer der unproblematischsten Hersteller, beim Rest hat es sich aber leider in den letzten Jahren etwas ins negative entwickelt.

die Negativentwicklung beschränkt sich aber fast ausschließlich auf den Civic und den CRV, beide made in UK, bei den anderen Modellen nichts Auffälliges. Vielleicht ein Dichtigkeitsproblem bei der älteren Jazz-Reihe.

Rost ist bei der in Frage kommenden Baureihe definitiv kein Thema, alle Motoren dieser Reihe haben auch keinen Zahnriemen.

re

Zitat:

Original geschrieben von remanuel

die Negativentwicklung beschränkt sich aber fast ausschließlich auf den Civic und den CRV, beide made in UK, bei den anderen Modellen nichts Auffälliges. Vielleicht ein Dichtigkeitsproblem bei der älteren Jazz-Reihe.

Naja, so kann man das auch nicht sagen!

Die in Japan gefertigte Accord CL/CN/CM-Baureihe hatte auch die Plage mit dem knackenden Kupplungspedal z.B..

Mein Accord CG8 (Made in England) hatte sowas jedoch nie! ;)

Was den Rost angeht: Bisisher waren bei Honda immer die hinteren Radläufe die Schwachstelle. Bei meinem 86er Civic war das etwas extremer, der Del Sol ist auch bekannt dafür, bei meinem 96er Civiv waren erst nach 15 Jahren die ersten Roststippen hinten links zu sehen. Zum Accord ab Bj, 2003 habe ich bisher nichts negatives zum Thema Rost gehört und wenn ich richtig informiert bin ist der sogar teilverzinkt.

Momentan ist wohl das am häufigsten erwähnte Rostauto aus dem Hause Honda der Jazz, wenn er in China produziert wurde. Der ist bei einigen Käufern schon nach drei Monaten mit dem Rosten angefangen. Grund ist hier wohl die unterirdisch schlechte Lackierung. In Japan produziertee Hondas scheinen immer noch die geringsten Fehlerquellen aufzuweisen, wenn man den Berichten im Internet trauen darf. An der Fahrgestellnummer kannst Du erkennen, ob der Honda in Japan konstruiert wurde (JHM = Japan, SHH = England, 1HG = USA, 2HG = Kanada).

Ich habe privat und beruflich schon mit zahlreichen Fahrzeugherstellern Bekanntschaft gemacht. VW, Mercedes, Audi, Opel, Mazda, Fiat und Renault. Ich selbst habe in 20 Jahren bisher erst drei eigene Autos gehabt: Civic Bj. 86, Civic Bj. 96 und Accord Bj. 2003 und das genau deshalb weil mich kein Hersteller in Sachen Haltbarkeit so überzeugen konnte wie Honda. Unsere Firmen Mercedes standen ständig wegen Kleinigkeiten in der Werkstatt, die VW (Passat, T5) in der Firma haben häufig größere Probleme wie Motor, Getriebe o.ä. Der einzige Wagen der mir bisher ähnlich zuverlässig begegnet ist wie ein Honda ist der VW Phaeton, aber das ist eine deutlich andere Preisklasse.

Ich fahre meinen Accord jetzt im zweiten Jahr und das Auto macht mir wahnsinnig viel Spaß (wie meine Civics vorher auch). Was anderes als Honda kommt mir so schnell nicht ins Haus. ;)

Zitat:

Original geschrieben von ALEK3CM1

Was den Rost angeht: Bisisher waren bei Honda immer die hinteren Radläufe die Schwachstelle. Bei meinem 86er Civic war das etwas extremer, der Del Sol ist auch bekannt dafür, bei meinem 96er Civiv waren erst nach 15 Jahren die ersten Roststippen hinten links zu sehen. Zum Accord ab Bj, 2003 habe ich bisher nichts negatives zum Thema Rost gehört und wenn ich richtig informiert bin ist der sogar teilverzinkt.

Ich kann jetzt nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen und bin mir ziemlich sicher, dass der Accord ab der Baureihe CG/CH (evtl. auch schon davor) und der Civic seit der 8. Generation (evtl. auch schon davor) Teilverzinkt ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Frage zum Kauf Honda Accord