ForumAccord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Erfahrungen mit dem Honda Accord 2.0 Comford

Erfahrungen mit dem Honda Accord 2.0 Comford

Honda Accord 7
Themenstarteram 11. Januar 2014 um 22:47

Hallo zusammen ich wollte mir einen neuen Gebrauchtwagen zulegen. Ich habe einen Händler gefunden der einen Honda Accord 2.0 Conford für 5450€ EZ war 07.2003. verkaufen will. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Wagen? Wie gut kann man da die Leuchtmittel tauschen insbesondere Vorne? Und wie sind die Serviceintervalle? Hier nun einige Daten des Fz:

EZ: 07/2003 110.154 km 155PS Benziner

Bordcomputer

CD-Spieler

Elektr. Fensterheber

Elektr. Sitzeinstellung

Klimatisierung (Klimaautomatik)

MP3-Schnittstelle

Multifunktionslenkrad

Navigationssystem

Servolenkung

Sportsitze

Tuner/Radio

Zentralverriegelung

Karosserie: 5-türig, Motor 2,0 Ltr. - 114 kW VTEC KAT, Seitenschweller Wagenfarbe , multifunktion

Anhängerkuplung abnehmbar

Navigationssystem (DVD)

Schiebe-/Hubdach elektrisch aus Glas

Leichtmetallfelgen

Tempomat

Regensensor

Fensterheber elektrisch vorn und hinten

Außentemperaturanzeige

Scheinwerfer (Halogen) sieht aber so wie eine Xenon Birne

Radio: Premium-Sound Anlage

Radio: Fernbedienung am Lenkrad, bel.

Sitze: Fahrersitz höhenverstellbar

Sitz: Beifahrersitz elektr. verstellbar

Zentralverriegelung mit Fernbedienung

ABS inkl. EBD (was bedeutet EBD?)

Airbag (Seitenairbags) vorn

Airbag Fahrer- und Bei.seite""Full-Size""

Airbag, Kopfairbags vorne und hinten

Alarmanlage

Automatik-Sicherheitsgurte, Gurtstraffer

Außenspiegel el. verstellb., beh., ankl.

Bremsassistent

Bremsleuchte, dritte

Colorglas

Dachspoiler

Dekor: Metall-Look

Drehzahlmesser

Grundausstattung Accord

Heckscheibenwischer mit Intervall

Honda-IMS (Instant Mobility System)

Kopfstützen auf allen Plätzen (5)

Laderaumabdeckung, herausnehmbar

Lederlenkrad und Lederschaltknauf

Lenkrad, höhen- und weitenverstellbar

Multi-Informations-Display

Privacy Glass

Remote Hatch elektr. Heckklappenbedien.

Servolenkung

Sitze: ISOFIX-System

Sitze: Lendenwirbelstütze Fahrersitz

Sitze: Quick-Flat-Rücksitzsystem (60:40)

Steckdose 12V im Laderaum

Steckdose integriert in die Mittelarml.

Telefonzub. :Bluetooth Freisprecheinr.

VSA (vehicle stability assist)

Wegfahrsperre

Ach ja der Händler hat mir noch volgendes gesagt:

Selbstverständlich wird der Honda vor den Verkauf bei der DEKRA vorgeführt.

Beim Kauf wird der Tüv (DEKRA) mit Öl und Filter erneuert.(Inklusive).

-1
Ähnliche Themen
13 Antworten

Aufgrund Deiner Beschreibung gehe ich mal davon aus, dass es sich um den Tourer handelt (Laderaumabdeckung, Dachreling, elektr. Heckklappe).

Prinzipiell ein schönes zuverlässiges Auto. Ich fahre den selbst als 2.0 Comford Tourer CM1 Automatic 12/2003 und habe echt viel Spaß mit dem Wagen. Es ist der hier: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/430206.html – da siehst Du auch was mich der Wagen bisher gekostet hat, wobei ich sagen muss, dass mein Automatic im Verbrauch um 1 Liter höher liegen dürfte, als ein vergleichbarer Schaltwagen.

Was mich skeptisch bei der Beschreibung macht ist die Ausstattung die nicht recht zum Basismodell Comfort passt. Navi könnte als Option erhältlich gewesen sein, aber soweit ich weiss, hatte nur das Topmodell "Executive" ein Sonnendach. Oder gab es das auch optional? Den Executive sollte man ansonsten noch am Wurzelholzdekor im Innenraum und an den Ledersitzen erkennen. Das Mittelklassemodell "Sport" hatte Teilledersitze.

Sollte der Wagen am Lenkrad nicht nur links Bedienknöpfe für das Radio haben, sondern rechts auch noch Knöpfe für den Tempomat, dann handelt es sich zumindest um das Mittelklassemodell "Sport" oder halt um den "Executive". Der silberne Comfort dieser Reihe ist innen auch durchweg schwarz gehalten mit silbergrauen und aluähnlichen Elementen. Die Tachobeleuchtung ist beim Comfort auch weiss, die vom Sport rot und die vom Executive, glaube ich, auch wieder anders.

Die nächste grosse Inspektion ist übrigens bei 120.000 fällig. Davor müsste bei 80.000 die letzte grosse fällig gewesen sein, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt.

Anfällig sind bei dem Accord folgende Dinge die vorm Kauf auf jeden Fall geprüft werden sollten:

- Hintere Bremsen

- elektrische Heckklappe (Reparatur bei defektem Motor kann 700 Euro aufw. kosten)

- elektrische Fensterheber

- rostanfällig ist der Accord eigentlich nicht. Aber mann sollte hier besonderes Augenmerk auf den Bereich der Chromleiste an der Motorhaube richten.

- Die Scheinwerfer der ersten Modelle neigen bei feuchtem Wetter zum Beschlagen. Dafür gab es eine Rückrufaktion bei der vom Hondahändler Klemmen an den Scheinis angebracht wurden die aber auch nur selten das Problem komplett beseitigen. Ich habe die Klemmen noch vor zwei Jahren gratis vom Honda-Händler eingebaut bekommen und das Anlaufen ist zumindest deutlich weniger geworden.

Den Preis halte ich, dafür dass er vom Händler kommt für angemessen. Wenn es tatsächlich ein "Sport" oder "Executive" sein sollte sogar für ein Schnäppchen.

NACHTRAG:

Ich habe mir Deine Beschreibung jetzt nochmal genauer durchgelesen und bin ziemlich sicher, dass das ein "Executive" sein dürfte, also die Topausstattung. Tempomat gab es erst ab dem "Sport", der ebenfalls die 2.0-Maschine hatte, der Executive hat dagegen eine 2.4er Maschine.

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Händler keine Ahnung von den Modellen hat und diese falsch auszeichnet. In diesem Fall ausnahmsweise mal zugunsten des Käufers. Achte mal auf die Merkmale die ich Dir genannt habe und vergleiche dann Preise bei Mobile.de o.ä.

Der Preis zur km-Leistung im Vergleich mit Mobile würde zu einem Accord "Sport" passen. und wäre in dem Fall normal. Der Comfort scheint mittlerweile schon deutlich günstiger zu haben zu sein, hat aber auch bedeutend weniger Ausstattung wie in Deiner Beschreibung. Für einen Executive wäre der von dir genannte Preis mehr als o.k. solange die km-Leistung stimmt.

EDIT 2:

Ach ja, und EBD ist der Elektronische Bremskraftverteiler. ;)

Es könnte auch gut sein, dass die Beschreibung auch gar nicht auf das Fahrzeug paßt. Das angegebene Metall-Look Design paßt zum Bsp. nur auf einen Executive ab BJ2006, also dem Faceliftmodell. Ebenso gab es bei den Prefaceliftmodellen gar keinen Boardcomputer, da dieser erst ab 2006 eingeführt wurde. Dachspoiler gabs eigentlich auch erst ab Facelift in Serie. PrivacyGlas gabs nicht bei einem Comfort.

Der Händler könnte also auch eine x-beliebige Fahrzeugbeschreibung eines Facelift Executive-Modells incl. Navi und Allem unter den 2003'er Comfort gepappt haben.

Im Grunde würde ich dieser ganzen Liste nicht über den Weg trauen. Da paßt doch nix zusammen zu dieser Modellvariante! Comfort ist immerhin die Basisausstattung eines Accords.

Übrigens: wenn das "Honda-IMS (Instant Mobility System)" immer noch aus 2003 stammen sollte, kannst Du es auch gleich wegwerfen. Das Zeug in der Sprühflasche hat ne begrenzte Haltbarkeit.

O.k. ich glaube ich habe den Wagen im Internet gefunden wenn er nicht weit von mir weg im Ruhrgebiet steht. Zumindest hängt auf den Händlerfotos das selbe Bild auf der selben Holzvertäfelung an der Wand. ;)

Wenn es der ist handelt es sich tatsächlich um einen Comfort Automatik und das Navi ist ein nachgerüstetes Blaupunkt, das unter dem eigentlichen Radio verbaut ist.

Allerdings ist in der Händlerbeschreibung z.B. nichts von einer Dachreling zu sehen (auf dem Foto des TE übrigens auch nicht) und auch viele der anderen hier aufgezählten Details wie Tempomat, Sonnendach etc. fehlen dort.

Die Beschreibung beim Händler ist eigentlich (bis auf den Bordcomputer) korrekt für den Comfort und ich frage mich woher der Threadersteller seine Beschreibung hat. Wenn ihm die der Händler gegeben hat, sollte man diesen mit dem Klammerbeutel pudern, da das schon an Betrug grenzt.

Für einen Comfort finde ich ihn ein wenig zu teuer und würde ihn zumindest auf 5.000 runterhandeln oder noch einen Satz Reifen raushandeln o.ä.. Das nachgerüstete Navi hat keinen Gebrauchtkäufer zu interessiern und Automatik ist seltener zu bekommen und darf schon mal etwas mehr kosten.

Im Ganzen ist jedenfalls auch die Comford-Ausstattung schon top und der Accord ein toller Wagen.

EDIT: Zum Vergleich: Ich habe meinen, fast identischen, Acci im Okt. 2010 mit 84.000km für 7000 Euro ergattert. Normalpreis war damals 8.500. Im Preis waren 1.000 Euro Ankauf für meinen 1996er Honda Civic EK3 eingerechnet. Am Acci waren ein paar kleine Kratzer, ein kaputter Aussenspiegel und eine Macke im Armaturenbrett, ansonsten fehlerfrei.

Hilfe! Man sollte bei Mobile doch mal ganz nach unten scrollen. Der Händler hat tatsächlich den ganzen Mist in die Beschreibung reingesetzt. :eek: Siehe Anhang.

 

Auf dem Foto, das ich angehängt habe ist weder eine Dachreling, noch ein Schiebedach zu sehen. Kannst Dir selber ausmalen wieviel von der Beschreibung noch echt sein kann. Ich würde mir die ganzen extras gerne mal vom Händler vorführen lassen.

 

Momentan bin ich arbeitssuchend und der Händler ist ca. 40 Minuten von mir entfernt. Vielleicht habe ich ja mal Lust und gehe dem auf die Nerven. :D

Accord-2
Accord-1
Themenstarteram 12. Januar 2014 um 12:22

Mich hat es am Ende selber gewundert wo da z.b. die Nebelscheinwerfer seien solle da ich vor keinen gesehen habe, mein vVater hat den Verkäufer gefragt, wie alt der Steuerriemen ist da meinte der Verkäufer der müsste eine Kette haben. Und wo sole die Radioantenne sein? Ich habe keine gesehen. Ach ich habe den Verkäufer auch gefragt was der Honda für eine Bereifung hat und der sagte es sind Sommer wie Winterreifen dabei.

Moin , der Accord hat eine Steuerkette , da lag der Verkäufer mal richtig . Die Antenne ist der oberste Draht der Heckscheibenheizung .

Gruß Ole .

auch in der hinteren Seitenscheibe (Kombi) finden sich Antennendrähte.

re

Themenstarteram 12. Januar 2014 um 18:32

Zitat:

Original geschrieben von remanuel

auch in der hinteren Seitenscheibe (Kombi) finden sich Antennendrähte.

re

Okay mein Vater hat mir gesagt die könnte in der Windschutzscheibe dran sein. Aber das hat sich ja erledigt ^^ An der Fahrertür war so ein kleiner Nippel oben an der Fensterführung. Kann mir jemand was über den Birnen wechsle sagen? Ich habe da nur einen runden Knauf gesehen. Und ist das normal das bei diesem Honda das Abblendlicht so milchig ist? Laut meiner Recherche soll das Aber die Grundausstattung des Honda sein:

Grundausstattung

Der Accord hat H7-Birnen, die relativ leicht zu wechseln sind. Da kommt man über den Motorraum noch überall dran. Man muss nur darauf achten, dass die auch 100% richtig in den Fassungen sitzen, sonst hat man bescheidenes Licht. Ist schon vielen passiert (mir auch) und dann wurde grundlos über die scheinbar schlechte Beleuchtung geflucht. Für Halogen sind die Scheinis vom Accord aber echt top!

Auch alle anderen Lampen sind noch einfach selbst zu wechseln.

Was Du mit milchig meinst ist relativ. Mir kommen meine nicht sonderlich milchig vor, es sei denn sie sind mal wieder von innen beschlagen. Auf den Fotos sehen sie jedenfalls nocrmal aus.

Der Nippel an den Seitenscheiben ist dazu da, um Windgeräusche während der Fahrt bei offenem Fenster zu vermeiden.

Die Antenne sitzt beim Tourer tatsächlich in den hinteren Seitenscheiben, was wunderbar funktioniert. Und der Accord hat auch tatsächlich eine Steuerkette.

Wenn der Wagen 8-fach bereift ist, würde ich auch noch darauf achten, ob wirklich Leichtmetallfelgen dabei sind. Auf den Fotos sieht mir das eher nach Stahlfelgen mit Radkappe aus. Der Erste Accord Comfort kam nämlich noch ab Werk mit 15" Stahlfelge, was den Kauf von Winterreifen deutlich günstiger macht.

Ich fahre im Winter 195er Dunlop Wintersport 4D auf der Stahlfelge und für den Sommer habe ich mir gebraucht günstige 16" Alufelgen besorgt, da ja keiner mehr Felgen unter 17" fahren will sind die günstig zu kriegen. Darauf fahre ich 205er Bridgestone.

Die Nachfolgemodelle und Modelle ab Sport haben übrigens keine 15"-Felgen in den Papieren stehen und dürfen die meines Wissens nach auch nicht fahren. ;)

ich habe vor nen monat für schwiegereltern nen acci tourer 30 jahre sonderedition 2/2008 71tkm 2.0 155ps für 11000 € mit neuen Winterreifen,Inspektion, Klimawartung, TÜV und Anmeldung ergattern können. Kein schnäppchen aber ein das auto war wie nen Jahreswagen von Innen und Außen.

Gib lieber nen paar scheine meher aus dann haste auch die wirkliche ausstattung ;)

Zitat:

Original geschrieben von Grabbi-Civic

ich habe vor nen monat für schwiegereltern nen acci tourer 30 jahre sonderedition 2/2008 71tkm 2.0 155ps

Die 30 Jahre Edition ist auch ein ganz anderes Leckerli, hätte ich auch gerne. Schwieriger wird es wenn man tatsächlich einen Automatik sucht, wie der hier diskutierte einer ist.

Ich bin für meinen Accord damals 500 km weit gefahren und habe drei Monate die Augen nach einem passenden Angebot aufgehalten. Geduld kann sich wirklich auszahlen.

Aber nichts destotrotz ist der Comfort ein gutes Auto und bringt schon einige Extras mit. Die Automatik von Honda macht auch wirklich Spaß und ich möchte keinen Schaltwagen mehr fahren. Ich habe sogar lieber einen einstellbaren Intervallscheibenwischer, als einen Regensensor, nur das Sonnendach fehlt mir hin und wieder.

Wenn Dir der angebotene Wagen gefällt, der Händler im Preis noch entgegenkommt und keine großen Mängel am Wagen sind, spricht prinzipiell nichts gegen einen Kauf.

Hallo,

auch wenn Dein Beitrag auch schon wieder ein paar Jahre alt ist, muß ich noch meinen Senf dazu geben ;)

Wenn Dir die Automatik von Honda Spaß macht, hast Du noch kein gescheites Automatikauto gefahren! Verglichen mit meinem Saab ist nämlich die Automatik des Accord Tourer Comfort meines Vaters einfach nur billig. Das Ding ist sowas von zääääh und schaltet viiiiel zu spät, was den Spritverbrauch unnötig in die Höhe treibt. Von den 155 PS kommen gefühlt höchstens 120 an...höchstens. Und wenn man der Automatik die Sporen gibt, brüllt einem das Auto nur nervig ins Ohr und wirkt total überanstrengt. Zügig bleibt dabei trotzdem aus.

Honda und Automatik passt nicht zusammen!

Schönen Gruß

850 Limo

Zitat:

@ALEK3CM1 schrieb am 12. Januar 2014 um 21:16:08 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Grabbi-Civic

ich habe vor nen monat für schwiegereltern nen acci tourer 30 jahre sonderedition 2/2008 71tkm 2.0 155ps

Die 30 Jahre Edition ist auch ein ganz anderes Leckerli, hätte ich auch gerne. Schwieriger wird es wenn man tatsächlich einen Automatik sucht, wie der hier diskutierte einer ist.

Ich bin für meinen Accord damals 500 km weit gefahren und habe drei Monate die Augen nach einem passenden Angebot aufgehalten. Geduld kann sich wirklich auszahlen.

Aber nichts destotrotz ist der Comfort ein gutes Auto und bringt schon einige Extras mit. Die Automatik von Honda macht auch wirklich Spaß und ich möchte keinen Schaltwagen mehr fahren. Ich habe sogar lieber einen einstellbaren Intervallscheibenwischer, als einen Regensensor, nur das Sonnendach fehlt mir hin und wieder.

Wenn Dir der angebotene Wagen gefällt, der Händler im Preis noch entgegenkommt und keine großen Mängel am Wagen sind, spricht prinzipiell nichts gegen einen Kauf.

Mag sein, aber vielleicht stelle ich auch andere Ansprüche an Autos. Ich habe z. B. keinen Bock auf ein Automatikgetriebe, das nach 120.000 km schon verreckt, wie beim A6 unseres Nachbarn, der jetzt wieder bewusst nen Schalter fährt, da man ihm bei Audi sagte, dass das normal sei, ähnliche Erfahrungen kenne ich bei BMW.

Mein Acci hat jetzt ohne Probleme 220.000 auf der Uhr und macht mir immer noch Spaß.

Und zu deiner Info: Ich bin Automatik-Autos seit über 20 Jahren immer wieder gefahren, da meine Eltern seit 1980 nichts anderes fahren und ich auch Arbeitgeber hatte die eher auf Automatik setzen. Der Acci ist nur mein erster eigener. Ich bin zwar noch keinen Saab gefahren, eher Opel, VW und Mercedes.

Ich gebe Dir Recht, dass der Acci recht spät schaltet, was aber wieder zu Honda passt und auch meine persönlichen Erwartungen erfüllt. Und wenn Dir Dein Saab Spaß macht freut es mich, mir würde eher die Optik den Spaß versauen, da ich Saab schon seit jeher als einen der Vertreter der hässlichsten Autos der Welt empfinde, was natürlich nichts über die Qualität aussagt, die ich mangels Erfahrung nicht beurteilen kann.

 

Zitat:

@850 Limo schrieb am 15. Juni 2017 um 18:01:23 Uhr:

Hallo,

auch wenn Dein Beitrag auch schon wieder ein paar Jahre alt ist, muß ich noch meinen Senf dazu geben ;)

Wenn Dir die Automatik von Honda Spaß macht, hast Du noch kein gescheites Automatikauto gefahren! Verglichen mit meinem Saab ist nämlich die Automatik des Accord Tourer Comfort meines Vaters einfach nur billig. Das Ding ist sowas von zääääh und schaltet viiiiel zu spät, was den Spritverbrauch unnötig in die Höhe treibt. Von den 155 PS kommen gefühlt höchstens 120 an...höchstens. Und wenn man der Automatik die Sporen gibt, brüllt einem das Auto nur nervig ins Ohr und wirkt total überanstrengt. Zügig bleibt dabei trotzdem aus.

Honda und Automatik passt nicht zusammen!

Schönen Gruß

850 Limo

Zitat:

@850 Limo schrieb am 15. Juni 2017 um 18:01:23 Uhr:

Zitat:

@ALEK3CM1 schrieb am 12. Januar 2014 um 21:16:08 Uhr:

 

Die 30 Jahre Edition ist auch ein ganz anderes Leckerli, hätte ich auch gerne. Schwieriger wird es wenn man tatsächlich einen Automatik sucht, wie der hier diskutierte einer ist.

Ich bin für meinen Accord damals 500 km weit gefahren und habe drei Monate die Augen nach einem passenden Angebot aufgehalten. Geduld kann sich wirklich auszahlen.

Aber nichts destotrotz ist der Comfort ein gutes Auto und bringt schon einige Extras mit. Die Automatik von Honda macht auch wirklich Spaß und ich möchte keinen Schaltwagen mehr fahren. Ich habe sogar lieber einen einstellbaren Intervallscheibenwischer, als einen Regensensor, nur das Sonnendach fehlt mir hin und wieder.

Wenn Dir der angebotene Wagen gefällt, der Händler im Preis noch entgegenkommt und keine großen Mängel am Wagen sind, spricht prinzipiell nichts gegen einen Kauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Erfahrungen mit dem Honda Accord 2.0 Comford