ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford schmeißt den 4-Zylinder Motor aus dem Sortiment - es lebe der V8

Ford schmeißt den 4-Zylinder Motor aus dem Sortiment - es lebe der V8

Ford Mustang 6
Themenstarteram 12. März 2021 um 8:35

Hallo an alle Liebhaber großer Motoren,

oft genug wurden wir konfrontiert und gedanklich verprügelt mit Downsizing, Tempolimit, Elektrofahrzeugen, Temo-30-Zonen-Innerstädisch und sonstigem grünen Öko-Kram. Es gibt einen kleinen Lichtblick!

Im Ford Mustang nimmt Ford den 4-Zylinder aus dem Sortiment - es wird ihn nur noch mit V8 weiter geben!

Angebot und Nachfrage beerdigte den Mustang R4. Ich halte immer noch meine Meinung, das wir auch in Zukunft gut mit V8-Motoren versorgt sein werden. Auch Neufahrzeuge! Daimler strich vor Jahren auch den V12 und führte ihn eine kurze Zeit später wieder ein. Die Nachfrage wird immer da sein, somit wollen die Hersteller keine Marktanteile verlieren und werden weiterhin große Motoren bauen und anbieten. In den USA gibt es ihn (noch) weiterhin - eine Frage der Zeit.

Eine gute Nachricht in einer ziemlich wilden Zeit :)

Hier der Artikel:

https://www.autobild.de/.../...tang-2021-nur-noch-mit-v8-19384885.html

Grüße E500 AMG :cool:

Ähnliche Themen
28 Antworten

Wobei man fairerweise dazu sagen muss das der Motor nur in Europa aus dem Programm fliegt, nicht generell oder für immer ;)

Hätte mich auch gewundert, da der Ecoboost in den USA vom Stand weg bessere Verkaufszahlen hatte als der V6 der wiederum zugunsten des Ecoboost gestrichen wurde. Das sich der 4-Zylinder in Europa nicht so pralle verkauft wundert mich nicht. Zum einen kauft sich hier so gut wie niemand einen Mustang als braven Daily Driver, zum anderen wird hier ja gerne kolportiert das ein Amerikaner immer einen V8 haben muss. Die Amerikaner sind da pragmatischer, aber für die sind das auch eher Alltagsautos als Hobby. Für die ist der Mustang sowas wie der VW Golf unter den Sportcoupes. Hier ist es eher eine Art Statussymbol und Ausdruck eines Lebensgefühls.

Themenstarteram 12. März 2021 um 9:12

Zitat:

@E500AMG schrieb am 12. März 2021 um 08:35:21 Uhr:

...In den USA gibt es ihn (noch) weiterhin - eine Frage der Zeit.

Ja schrieb ich. Mich wundert es eher, das es den Mustang R4 in den USA noch gibt / angeboten wird. Dort werden die Anteile am R4 höher sein, bei uns womöglich im geringen einstelligen %-Bereich im Gegensatz zum V8. Und in den USA wird der Anteil wohl höher sein - gut, es leben dort auch mehr Menschen, dadurch werden mehr Mustangs verkauft und mehr mit R4.

 

Der R4 dürfte in den USA in der Überzahl sein, die Basismotoren sind schon seit Jahrzehnten in den USA die meistverkauften Motoren und scheinbar gibt es bei denen auch einen Markt für sowas. Klar, wer sowas als Daily kauft will nicht immer und überall den großen Motor, ist ja nicht so als ob man heutzutage mit 300 PS so untermotorisiert wäre. Da haben die V6 Fahrer, und auch die V8 Fahrer, jahrzehntelang von geträumt mal echte 300 PS an der Kurbelwelle zu haben.

Kann mich noch an den asthmatischen 4.0 6-Ender im S197 erinnern von dem jeder immer abgeraten hat, da dürfte der Ecoboost der deutlich passendere Motor für ein Sportcoupe sein ;)

Ich hatte drei Jahre lang -von Januar 18 bis Januar 21 - das Mustang GT Cabrio geleast , das war wirklich ein tolles Auto. Ich würde gerne wieder einen leasen , aber es gibt nichts mehr.

7b50cc00-fa05-41a2-bb61-9d22f4350f43

Kann mich dunkel dran erinnern das in USA der Marktanteil V6/V8 80/20 für den S197 war.

Achtung VT: Die NWO wird uns ab 2025 das Benzin so teuer machen das sich das mit dem V8 erledigt, das im Zusammenhang mit Euro7 und Ende. Die Gebrauchten werden dann unverkäuflich. Die ganze Aftermarket Industrie wird mit dem EWagen verschwinden, Messen wie SEMA machen dann keinen Sinn mehr. In Commifornia gibt es schon Counties die den Neubau von Tankstellen verbieten.

Was hoffe ich das ich falsch liege......

Oder hält irgendjemand noch die derzeitige Politik für vernunftgesteuert?

Themenstarteram 13. März 2021 um 9:43

Ja es kommt eine harte unangenehme Autofahrerzeit auf uns zu. Darum muss man jetzt Das fahren, was einem gefällt. Bevor die Tankstellen aussterben und Gesetze es uns verbieten - erfüllt euch jetzt eure (machbaren) Träume.

Zitat:

@Gale-B schrieb am 12. März 2021 um 22:39:06 Uhr:

Kann mich dunkel dran erinnern das in USA der Marktanteil V6/V8 80/20 für den S197 war.

Achtung VT: Die NWO wird uns ab 2025 das Benzin so teuer machen das sich das mit dem V8 erledigt, das im Zusammenhang mit Euro7 und Ende. Die Gebrauchten werden dann unverkäuflich. Die ganze Aftermarket Industrie wird mit dem EWagen verschwinden, Messen wie SEMA machen dann keinen Sinn mehr. In Commifornia gibt es schon Counties die den Neubau von Tankstellen verbieten.

Was hoffe ich das ich falsch liege......

Oder hält irgendjemand noch die derzeitige Politik für vernunftgesteuert?

Ja, die Politik ist Vernunft-gesteuert, auch wenn man immer die ein oder andere Maßnahme ablehnen kann.

Mit dem Ende des Verbrennungsmotors werden wir uns abfinden müssen, aber ich glaube es wird immer noch Ersatzteile geben. Es gibt ja auch heute noch Ersatzteile für Autos aus den fünfziger oder sechziger Jahren.

In 20 Jahren werden wir allerdings vor dem gleichen Problem stehen wie Elektroautofahrer heute die eine Lade Station suchen. Es wird nur noch ganz wenig Tankstellen geben.

Ich bezweifle das es so schnell gehen wird. Wenn das mit den E Autos so lange dauert wie mit dem Impfen können wir noch bis ins Jahr 2300 problemlos Sprit an der Tankstelle kaufen.

bzgl. Ersatzteile mache ich im Moment eine andere Erfahrung. Batterieklemme von meinem S197 kaputt, gibts nicht mehr. Weder die Klemme noch den Kabelbaum. Muss sehen das ich ein Ausschlachtfahrzeug finde.

Oder ESP Steuergerät VW Beetle wird nicht mehr produziert, Gerät defekt, Auto Schrott da Reparatur verboten. Batterie vom E-Smart wird seit Jahren nicht mehr produziert, das sind dann richtig nachhaltige Autos.

Fahrt euren V8 oder kauft jetzt einen, so lange man uns noch lässt....

PS: Über die Langsamkeit der Regierung bin ich sehr froh, Sterberisiko co-v-id Impfung 1/33.000, bei Grippeimpfung 1/4.000.000 Quelle VAERS Datenbank

Themenstarteram 13. März 2021 um 11:36

Zitat:

@Dynamix schrieb am 13. März 2021 um 10:43:00 Uhr:

Ich bezweifle das es so schnell gehen wird. Wenn das mit den E Autos so lange dauert wie mit dem Impfen können wir noch bis ins Jahr 2300 problemlos Sprit an der Tankstelle kaufen.

Das kann gut sein. Seit einem kurzen Zeitraum erst (ca. 2 Jahre) verkauft man deutlich mehr E-Autos als früher. Ich denke es wird noch ein paar Jahre nötig sein (5 - 7 Jahre), bis man die Erfahrungen mit den E-Autos nicht mehr so loben wird bzw. den alten Diesel und Benziner sich wieder wünschen und kaufen wird. Zumindest mit dem aktuellen Stand der E-Auto-Technologie.

Denn grün und öko ist dabei gar nichts. Und mal mit einem E-Auto im Winter lange Zeit im Stau stehen, Unfälle, sonstige Batteriesorgen werden erst laut, wenn viele diese Erfahrungen gemacht haben und sich sammeln. Zudem der Strom immer teurer wird.

Fahre zwar aktuell nur einen Audi A8 mit V8 als Daily, bin aber sehr happy damit und möchte eigentlich nie wieder einen 4-Zylinder fahren. Dieses Jahr eher nicht, aber nächstes Jahr wird was anstehen aus USA - Corvette, Viper, Ram... Hauptsache viele Zylinder, großer Brennraum und guter Sound :cool:

Wenn das Angebot abgespeckt wird ist das eher ein negatives Zeichen. Das anbieten von 2 Motoren scheint sich in Europa nicht zu lohnen.

Da ist die komplette Einstellung des Verkaufs leider auch nicht mehr weit.

Bezüglich Verbrenner gibt es verschiedene Faktoren, klar es wird noch viele Jahre Verbrenner geben und natürlich auch noch sehr sehr lange Benzin/Diesel, die Frage ist zu welchem Preis.

Mal davon abgesehen das der Preis in Deutschland durch die Co2 Bepreisung in den nächsten Jahren zu jedem Jahreswechsel steigt.

Wenn die Nachfrage Weltweit sinkt wird der Preis nicht etwa günstiger, kurzfristig vielleicht schon, aber mittelfristig steigt durch sinkende Nachfrage der Preis weil die Förderkosten und die Erschließung neuer Quellen enorme Summen kostet.

Wird der Vierzylinder bloß bei uns gestrichen oder auch in USA? Gibt es dort eigentlich noch den 3,8 l Sechszylinder?

Themenstarteram 13. März 2021 um 15:10

Erstmal nur bei uns.

:cool::cool::cool:

Bitte den 3,8 wieder einführen!

Oder war das 3,9???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford schmeißt den 4-Zylinder Motor aus dem Sortiment - es lebe der V8