ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Ford Focus ST Line - Leasing oder Auswahl-Finanzierung

Ford Focus ST Line - Leasing oder Auswahl-Finanzierung

Ford
Themenstarteram 6. Mai 2020 um 12:38

Hallo liebe Autofreunde,

ich bin neu hier und gerade aktuell auf der Suche nach einem passenden Angebot für den neuen Ford Focus in der ST Line.

Dabei wurden mir schon von einem Ford-Autohaus 2 Angebot zugeschickt (Privatleasing und Ford-Auswahlfinanzierung). Nun bin ich mir unschlüssig, ob a) dies gute Angebote sind und b) welches ihr mir daraufhin empfehlen würdet. Sicher ist, Stand jetzt, dass ich das Fahrzeug nach 4 Jahren wieder abgeben möchte, um flexibel entscheiden zu können, ob ich mir ein "Neues" hole oder ohne Auto weiterlebe ;-)

Also bitte ich euch um kurzes Feedback zu folgenden Angeboten (wichtig ist mir dabei, ob aus eurer Sicht Preis-Leistung passt und ob es irgendwo vielleicht "versteckte" Kosten geben könnte - Ford Focus ST Line 1,0 ECO Boost 125PS):

1. Privatleasing

Laufzeit: 48 Monate

Laufleistung: 10.000km/Jahr (bin kein Vielfahrer)

Neuwagen: 0 KM

Anzahlung: 2300€

mtl. Rate: 200€

Jahreszins: 3,06%

2. Auswahlfinanzierung

Laufzeit: 48 Monate

Laufleistung: 10.000km

Neuwagen: 0 KM

Anzahlung: 1400€

mtl. Rate: 200€

Schlussrate: 12.700€

Jahreszins: 0,00%

ersten 3 Raten "geschenkt", aktuelle Aktion

Überführung jeweils in den Raten enthalten. Wenn ihr was wissen wollt, fragt. Vielleicht habe ich wichtige Daten vergessen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@cimenTo schrieb am 6. Mai 2020 um 13:34:11 Uhr:

Zitat:

@TOMFOCUS schrieb am 6. Mai 2020 um 13:20:39 Uhr:

Zum Thema Schlussrate (Option nach 48 Monaten) gab es folgende Hinweise:

- Auto zum Wert der Schlussrate zurück geben ( garantierter Rückkaufswert)

- Schlussrate bezahlen

- Schlussrate finanzieren

Das heißt, wenn ich das Auto nicht weiter finanzieren oder die Schlussrate begleichen möchte, kann ich es ohne Probleme nach 48 Monaten zurückgeben?

Nein das wäre ja dann so wie Leasing. Schön wäre es wenn man das Auto einfach so zurückgeben könnte. Du musst schon was neues oder anderes "Kaufen" und der Restwert wird da verrechnet.

Ich muss aber sagen dass diese Formulierungen seitens Autohersteller/Verkäufer teilweise sehr verwirrend klingen können. Denn bei "Zurückgeben" denkt man natürlich an eine komplette Rückgabe und alles hat sich erledigt und man bezahlt nichts mehr.

Zitat Ford-Auswahlfinanzierung:

Zitat:

@cimenTo schrieb am 6. Mai 2020 um 13:34:11 Uhr:

Zitat:

Bestens. Geben Sie einfach Ihren Ford entsprechend der mit dem Händler getroffenen Rückkaufvereinbarung wieder an diesen zurück. Der Rückkaufpreis wird Ihrem Darlehenskonto gutgeschrieben. Bestimmt finden Sie direkt vor Ort Ihr neues Wunschauto.

Übrigens: Ist der Erlös höher als die Restrate, können Sie den Überschuss als Anzahlung für Ihren neuen Ford einsetzen.

Der Rückkaufpreis ist Bestandteil der Rückkaufvereinbarung und wird zu Vertragsbeginn zwischen Ihnen und dem Ford-Händler festgelegt. Der für den Rückverkauf an Ihren Ford-Händler als vertragsgemäß geltende Fahrzeugzustand ist ein dem Alter und der vereinbarten Kilometerlaufleistung entsprechender Zustand des Autos ohne übermäßigen Verschleiß oder Unfallschäden. Normale Gebrauchsspuren gelten nicht als Schaden.

Wo steht denn, dass eine einfache Rückgabe (vorausgesetzt das Fahrzeug befindet sich in einem vertragsgemäßen Zustand) nicht möglich sein soll???

 

Händler kauft Fahrzeug zu vereinbartem Preis.

Mit dem Erlös wird die Restrate bei der Ford-Bank abgezahlt und gut ist.

 

Natürlich freut sich Ford, wenn man gleich wieder ein neues Auto nimmt ... - aber verpflichtet ist man dazu nicht.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Auf jeden Fall Auswahlfinanzierung, würde ich sagen. Dann hast du die Chance das Auto zu kaufen und mietest es nicht nur. Brauchst du nach 4 Jahren kein Auto, fällt die Schlussrate weg bzw. Wird das Auto verkauft und der Betrag der beim Verkauf erreicht wird, damit wird deine Schlussrate so gesehen abgezahlt. Ist das Auto nachher mehr wert als die Schlussrate bekommst du Geld zurück, ist es weniger wert als die Schlussrate musst du was draufzahlen. So wurde mir das zumindest erklärt.

Themenstarteram 6. Mai 2020 um 13:20

Zum Thema Schlussrate (Option nach 48 Monaten) gab es folgende Hinweise:

 

- Auto zum Wert der Schlussrate zurück geben ( garantierter Rückkaufswert)

- Schlussrate bezahlen

- Schlussrate finanzieren

 

Das heißt, wenn ich das Auto nicht weiter finanzieren oder die Schlussrate begleichen möchte, kann ich es ohne Probleme nach 48 Monaten zurückgeben?

Zitat:

@TOMFOCUS schrieb am 6. Mai 2020 um 13:20:39 Uhr:

Zum Thema Schlussrate (Option nach 48 Monaten) gab es folgende Hinweise:

- Auto zum Wert der Schlussrate zurück geben ( garantierter Rückkaufswert)

- Schlussrate bezahlen

- Schlussrate finanzieren

Das heißt, wenn ich das Auto nicht weiter finanzieren oder die Schlussrate begleichen möchte, kann ich es ohne Probleme nach 48 Monaten zurückgeben?

Nein das wäre ja dann so wie Leasing. Schön wäre es wenn man das Auto einfach so zurückgeben könnte. Du musst schon was neues oder anderes "Kaufen" und der Restwert wird da verrechnet.

Ich muss aber sagen dass diese Formulierungen seitens Autohersteller/Verkäufer teilweise sehr verwirrend klingen können. Denn bei "Zurückgeben" denkt man natürlich an eine komplette Rückgabe und alles hat sich erledigt und man bezahlt nichts mehr.

Zitat Ford-Auswahlfinanzierung:

Zitat:

Bestens. Geben Sie einfach Ihren Ford entsprechend der mit dem Händler getroffenen Rückkaufvereinbarung wieder an diesen zurück. Der Rückkaufpreis wird Ihrem Darlehenskonto gutgeschrieben. Bestimmt finden Sie direkt vor Ort Ihr neues Wunschauto.

Übrigens: Ist der Erlös höher als die Restrate, können Sie den Überschuss als Anzahlung für Ihren neuen Ford einsetzen.

Der Rückkaufpreis ist Bestandteil der Rückkaufvereinbarung und wird zu Vertragsbeginn zwischen Ihnen und dem Ford-Händler festgelegt. Der für den Rückverkauf an Ihren Ford-Händler als vertragsgemäß geltende Fahrzeugzustand ist ein dem Alter und der vereinbarten Kilometerlaufleistung entsprechender Zustand des Autos ohne übermäßigen Verschleiß oder Unfallschäden. Normale Gebrauchsspuren gelten nicht als Schaden.

Themenstarteram 6. Mai 2020 um 13:49

@cimenTo

Danke für die „Erläuterung“ tatsächlich kann man dies missverstehen, gerade wenn man als Laie das erste größere Auto so finanzieren will :-D

Nochmal zum Thema Rückkaufswert/Rückkaufspreis: der wird laut Ford ja dem Darlehenskonto gutgeschrieben?! Wenn das gesamte Darlehen wie in diesem Fall ca 23.000€ beträgt, ich davon durch die mtl. 200€ ca die Hälfte zahle und das Auto dann für diese ca. 12.000€ an den Händler zurückgebe, klingt es für mich so, als wäre dann das Thema erledigt.

Ich will halt nach den 4 Jahren nicht zwangsläufig das Auto weiter finanzieren. Was ist wenn ich kein Auto mehr fahren will oder zu einem anderen Autokonzern wechseln will?

Da müsstest du dann eventuell Privat verkaufen - jedoch bestimmt mit Verlust. Und finanzierte Autos ist denke ich nicht sooo einfach wie abbezahlte, da der Brief bei der Bank ist und der Käufer diesen ja auch direkt haben möchte.

Also entweder wesentlich kürzere Laufzeit mit Leasing oder kein Neuwagen.

Gerade der MK4 ist noch ziemlich unausgereift und ich würde mich gut einlesen hier im Forum.

Wenn du Pech hast, hast du am Ende wie einige hier mehr Stress als Spaß mit dem Focus.

Jaja ich weiß der Großteil ist sehr zufrieden pipapo... ;)

Also überstürze nichts und überlege es dir in Ruhe.

Zitat:

@cimenTo schrieb am 6. Mai 2020 um 13:34:11 Uhr:

Zitat:

@TOMFOCUS schrieb am 6. Mai 2020 um 13:20:39 Uhr:

Zum Thema Schlussrate (Option nach 48 Monaten) gab es folgende Hinweise:

- Auto zum Wert der Schlussrate zurück geben ( garantierter Rückkaufswert)

- Schlussrate bezahlen

- Schlussrate finanzieren

Das heißt, wenn ich das Auto nicht weiter finanzieren oder die Schlussrate begleichen möchte, kann ich es ohne Probleme nach 48 Monaten zurückgeben?

Nein das wäre ja dann so wie Leasing. Schön wäre es wenn man das Auto einfach so zurückgeben könnte. Du musst schon was neues oder anderes "Kaufen" und der Restwert wird da verrechnet.

Ich muss aber sagen dass diese Formulierungen seitens Autohersteller/Verkäufer teilweise sehr verwirrend klingen können. Denn bei "Zurückgeben" denkt man natürlich an eine komplette Rückgabe und alles hat sich erledigt und man bezahlt nichts mehr.

Zitat Ford-Auswahlfinanzierung:

Zitat:

@cimenTo schrieb am 6. Mai 2020 um 13:34:11 Uhr:

Zitat:

Bestens. Geben Sie einfach Ihren Ford entsprechend der mit dem Händler getroffenen Rückkaufvereinbarung wieder an diesen zurück. Der Rückkaufpreis wird Ihrem Darlehenskonto gutgeschrieben. Bestimmt finden Sie direkt vor Ort Ihr neues Wunschauto.

Übrigens: Ist der Erlös höher als die Restrate, können Sie den Überschuss als Anzahlung für Ihren neuen Ford einsetzen.

Der Rückkaufpreis ist Bestandteil der Rückkaufvereinbarung und wird zu Vertragsbeginn zwischen Ihnen und dem Ford-Händler festgelegt. Der für den Rückverkauf an Ihren Ford-Händler als vertragsgemäß geltende Fahrzeugzustand ist ein dem Alter und der vereinbarten Kilometerlaufleistung entsprechender Zustand des Autos ohne übermäßigen Verschleiß oder Unfallschäden. Normale Gebrauchsspuren gelten nicht als Schaden.

Wo steht denn, dass eine einfache Rückgabe (vorausgesetzt das Fahrzeug befindet sich in einem vertragsgemäßen Zustand) nicht möglich sein soll???

 

Händler kauft Fahrzeug zu vereinbartem Preis.

Mit dem Erlös wird die Restrate bei der Ford-Bank abgezahlt und gut ist.

 

Natürlich freut sich Ford, wenn man gleich wieder ein neues Auto nimmt ... - aber verpflichtet ist man dazu nicht.

So habe ich das auch verstanden, also dass das nicht verpflichtend ist

Themenstarteram 6. Mai 2020 um 15:00

Habe nochmal diesen allgemeinen Passus für die 3-Wege-Finanzierung gefunden:

„Dabei wird meistens zunächst ein Teil des Kaufpreises angezahlt. Dann wird für einen festgelegten Zeitraum eine monatliche Rate überwiesen. In diesem Zeitraum kann der Kunde das Fahrzeug nutzen. Schließlich folgt eine Abschlusszahlung. Gleichzeitig hat der Kunde noch die Möglichkeit, das Auto zurückzugeben, ähnlich wie bei einem Leasing-Vertrag. Die Schlussrate muss dann natürlich nicht gezahlt werden.“

Das liest sich doch gut. Es gibt ja zum einen den Vertrag über den Rückkauf mit dem Händler und zum anderen den Finanzierungsvertrag mit der Ford-Bank. Idealerweise stimmt die Rückkaufpreis mit der Schlussrate überein.

 

Ich habe auch schon mal ein Auto vor Ablauf privat verkauft. Das klappt aber nur, wenn entsprechendes Vertrauen da ist. Vorvertrag mit Käufer, Bezahlung, Kreditablösung, Übersendung des Briefs.

Da ich ein paar Euro mehr bekam und der Käufer den Großteil dessen, was der Händler sonst draufgeschlagen hätte, waren wir beide zufrieden.

Zitat:

@FoFoNB schrieb am 6. Mai 2020 um 14:33:33 Uhr:

 

Wo steht denn bitte, dass eine einfache Rückgabe (vorausgesetzt das Fahrzeug befindet sich in einem vertragsgemäßen Zustand) nicht möglich sein soll???

Händler kauft Fahrzeug zu vereinbartem Preis.

Mit dem Erlös wird die Restrate bei der Ford-Bank abgezahlt und gut ist.

Natürlich freut sich Ford, wenn man gleich wieder ein neues Auto nimmt ... - aber verpflichtet ist man dazu nicht.

Wenn das so ist, dann ist es natürlich ganz gut. Ich konnte nichts in diese Richtung finden.

Lass dir mal die Angebote ohne Anzahlung machen!

Leasing scheint mir hier zu teuer.

Was ist der Listenpreis?

z. B.

https://www.leasingmarkt.de/.../489933?...[]=426&targetGroup=PRIVATE&newContract=1&item=6&invertSpecial=1&availableInWeeksMax=24&sort=rate&adVariant=461912

https://www.leasingmarkt.de/.../247256?...[]=426&targetGroup=PRIVATE&newContract=1&item=5&invertSpecial=1&availableInWeeksMax=24&sort=rate&adVariant=125167

 

Schau hier immer mal wieder rein. Da sollten demnächst einige gute Angebote kommen wenn die Produktion wieder läuft:

https://www.mydealz.de/gruppe/privat-leasing

Themenstarteram 7. Mai 2020 um 16:05

Preis Beil Angebot sind 23.470€ (laut Ford Händler ca. 4.000€) unter eigentlich Preis laut Konfiguration.

Die Auswahlfinanzierung blicke ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Hatte mir einen Mondeo MK5 über die Auswahlfinanzierung gekauft. Nach 4 Jahren wäre der garantierter Rückkaufswert knapp 5000€ gewesen. Totaler Käse, denn da hatte der Mondeo noch gut 25.000 Restwert. Warum sollte man das Auto dann an den Händler verschenken?

Zitat:

@Cowboy776 schrieb am 7. Mai 2020 um 21:33:02 Uhr:

Die Auswahlfinanzierung blicke ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Hatte mir einen Mondeo MK5 über die Auswahlfinanzierung gekauft. Nach 4 Jahren wäre der garantierter Rückkaufswert knapp 5000€ gewesen. Totaler Käse, denn da hatte der Mondeo noch gut 25.000 Restwert. Warum sollte man das Auto dann an den Händler verschenken?

Vielleicht wollte der Händler das Fahrzeug gar nicht zurücknehmen und wenn doch, dann wenigstens mit einem fetten Gewinn?

 

Idealerweise entspricht der Rückkaufwert der Schlussrate. Hier hätte es zur Folge, dass die Monatsraten relativ hoch ausfallen würden, was ja das Angebot auch nicht gerade attraktiv macht.

 

Aber was hat der Mondeo denn mal ursprünglich gekostet? Die 25k geschätzten Restwert finde ich sehr viel. Mein Focus hat nach 4 Jahren einen vereinbarten Rückkaufswert von rund 46% des Kaufpreises (bei 10.000 km p.a.).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Ford Focus ST Line - Leasing oder Auswahl-Finanzierung