• Online: 3.317

Ford Fiesta Mk7 (JA8) 1.25 Test

20.01.2014 16:18    |   Bericht erstellt von mueck

Testfahrzeug Ford Fiesta Mk7 (JA8) 1.25
Leistung 82 PS / 60 Kw
Hubraum 1242
HSN 8566
TSN AOP
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 44000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von mueck 3.5 von 5
weitere Tests zu Ford Fiesta Mk7 (JA8) anzeigen Gesamtwertung Ford Fiesta Mk7 (JA8) (2008 - 2017) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Fiesta kam als Neuwagen zu uns.

Fachwerkstatt und Check-Heft sind mir selbstverständlich.

Nun ist der kleine gut 4 Jahre alt und hat einiges mitgemacht:

Urlaubsfahrten mit Sack und Pack in die Berge und an die Deutsche Küste, Stadt und Landfahrten zur Arbeit und Privat.

 

Der Kofferraum musste zeigen wie flexibel er ist, ob Fahrräder, Tauchausrüstung, Gartenbedarf oder Reisetaschen.

 

Unser Fiesta ist ein Laternenparker, erfährt aber auch was eine Handwäsche ist.

 

Vorab sei erwähnt, dass die Bewertung selbstverständlich im Verhältnis zu seiner Größe / Klasse ist.

Karosserie

3.5 von 5

Der Lack ist en gros in Ordnung. Bei genauer Betrachtung sieht man jedoch einige Türrempler unachtsamer Verkehrsteilnehmer und "Mikrokratzer" aus der Waschstraße.

Da das Blech sehr dünn ist hat der große Hagel vor 1,2 Jahren deutliche Spuren gelassen. Entsprechend ist auch das Schließgeräusch, wenn eine Tür oder der Kofferraum ins Schloss fallen

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + große Seitenspiegel, Frontscheibe und gute Rundumsicht
  • - dünne Bleche verarbeitet - Hagel u.ä. zeigen recht schnell Spuren

Antrieb

3.5 von 5

Der 1.2er Motor bevorzugt Single oder Pärchen zu fahren. Hier ist er dann auch recht flott unterwegs. Eine Reiseauto ist der Fiesta aber nur bedingt. Auf schnelles Überholen auf der Landstraße oder große Geschwindigkeiten auf der BAB sollte man bei +3 Personen lieber verzichtet.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + der kleine Motor ist in der Stadt recht spritzig unterwegs
  • + ruhiger Motorlauf, sehr angenehm
  • + bei moderater und ruhiger Fahrweise Reichweiten über 700km möglich
  • - Gangschaltung hakelig, besonders der Rückwärtsgang lässt sich oft schwer einlegen
  • - sportliche Fahrer müssen bereits nach etwa 550km an die Zapfsäule

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + bissige Bremsen im Sommer und Winter, bei Regen und Sonne
  • + trotz kleinen Motor liegt der Fiesta gut auf der Straße
  • - neigt recht schnell zum durchdrehen -> ASR muss schnell eingreifen

Komfort

4.5 von 5

Sprachbedienung des Radios ist etwas gewöhnungsbedürftig funktioniert aber ausgesprochen gut. Insgesamt ist die Bedienung von Radio, Bluetooth, etc. sehr angenehm über Lenkrad und Mittelkonsole.

Klang der Lautsprecher lassen keine Wünsche offen. Höhen und Tiefen sind satt und kräftig ohne zu übersteuern oder brummen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimaanlage sehr lobenswert
  • + einmal beheizbare Frontscheibe - nie mehr missen wollen
  • - Außenspiegel Beifahrerseite und Heckscheibe sehr schwach - lange Wartezeit

Emotion

3.5 von 5

Der Fiesta ist durch und durch genügsam. Er leistet sich keine außerordentlichen Schwächen, aber auch keine besonderen Stärken.

Das Design innen, wie außen, ist zeitgemäß und hat einen sportlichen Touch. 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ambientebeleuchtung und Ausstattung
  • - Service und Werkstatt

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Fiesta ist insgesamt ein sehr schönes Auto.

Ich war nicht immer 100%ig zufrieden aber Preis-Leistung rechtfertigen die paar Kleinigkeiten.

 

Ich habe die Titanium-Ausstattung und kann mich nicht beklagen:

CD-Bluetooth-Radio mit Freisprecheinrichtung, beheizbare Frontscheibe, Einparkhilfen, autom. abblendbarer Rückspiegel, Nebelscheinwerfer, Ambientebeleuchtung, Klimanalage, Lendenwirbeleinstellung beim Fahrersitz,...

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Leider gab es auch negatives:

wenige Wochen nach dem Kauf lösten sich die Radhausverkleidungen hinten, einige Wochen später die Gummidichtungen an den hinteren Türen

Die Fach-Werkstatt eines großen Berliner Ford-Händlers war unfreundlich und arogant. Und wurde zunächst abgespeist mit Aussagen wie: es wäre kein deutsches Auto und wenn ich mehr Qualität erwarte solle ich zurück zu VW gehen. Schließlich wurden die Mängel aber auf Gewährleistung repariert.

Der 1. TÜV nach 3 Jahren kostet mich schließlich nur 2 neue Blinkerbirnen hinten.

Zum Herbst/Winter hin gibt es jedes Jahr 2,3 Tage an denen der kleine erst nach mehreren Versuchen anspringt, Ursache? Unbekannt.

Kurz vor dem 4. Geburtstag nun kam eine typische Ford-Macke. Der Kofferraum entriegelt sich automatisch. (Ungünstig an Ampeln, auf Landstraßen,...) wurde auch auf Garantie behoben, nachdem man mich zunächst auf eine längere Wartezeit vertrösten wollte. Da ich aber hartnäckig blieb konnte ich am selben Abend den Wagen abholen, bekam aber wieder nichts ausgehändigt. Ford scheint wohl seinen Kunden ungern etwas in die Hand zugeben, womit er Gewährleistungsansprüche geltend machen kann...Das bin ich von VW anders gewohnt.

 

Dennoch! Wem der Motor nicht zu schwach ist und ein verhältnismäßig kleiner Kofferraum nicht stört, dem Rate ich zum Fiesta

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0