ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. FK3 - DPF serienmässig ab 9/06 in CH

FK3 - DPF serienmässig ab 9/06 in CH

Themenstarteram 13. Juni 2006 um 11:52

Das sind doch mal gute News, die ich von Honda erhalten habe:

Zitat:

Besten Dank für Ihr Interesse am neuen Civic 5-Türer. Die ab September 2006 produzierten Fahrzeuge werden in der Schweiz serienmässig über einen Dieselpartikelfilter verfügen. Diese Fahrzeuge werden voraussichtlich ab Oktober auf dem Markt sein. Leider zieht dies eine leichte Preiserhöhung nach sich. Noch steht der Betrag nicht fest, jedoch kann Sie Ihr Honda-Händler bis in ca. 14 Tagen genauer informieren, auch über die Verfügbarkeit und Liefertermine der Civic-Modelle. Wir hoffen, Ihnen mit dieser Auskunft zu helfen und danken Ihnen für Ihre Geduld.

Honda Automobiles (Suisse) SA

.

Ähnliche Themen
40 Antworten
am 20. Juni 2006 um 0:38

heisst das ein ab werk montierter dpf oder der zubehör dpf den sie in deutschland schon einige monate in den kofferraum jedes fk3 legen? der kostet rund 750 euro aufpreis und wird vom händler montiert.

Themenstarteram 26. Juni 2006 um 18:23

Zitat:

Original geschrieben von HoraX264

heisst das ein ab werk montierter dpf oder der zubehör dpf den sie in deutschland schon einige monate in den kofferraum jedes fk3 legen? der kostet rund 750 euro aufpreis und wird vom händler montiert.

Hab da mal telefonisch nachgefasst. Also gemäss Aussage der freundlichen Dame, ist es tatsächlich ein ab Werk montierter Russpartikelfilter! Leider wissen sie aber auch noch nicht viel mehr dazu, ausser dass der Listenpreis des Civic leicht (ca. EUR 500) erhöht werde.

 

Also eigentlich würde das denn ja bedeuten, dass der Civic einen DPF und einen Diesel-Kat hätte. Also so wie der D-Cat von Toyota.

Weiss hier jemand mehr dazu? Jemand aus Swindon hier?

am 27. Juni 2006 um 11:42

das wäre ja nu mal ein klopfer... denn wenn die in laufender serie und bei schon bestellten autos die ausstalttung ändern wäre doch die spannende frage, ob der kunde dann wirklich den mehrpreis berappen muß oder ob die 'modellpflege' nicht schon von anfang an im ausgehandelten preis entahlten ist.

bei meinem vertrag ist kein wort über dpf enthalten. weder das er drin ist noch das er nicht drin ist.

ich erwarte zu dem ausgehandelten preis einfach ein fabrikneues auto und nicht eines, bei dem der händler den dpf nachträglich abgebaut hat. wenn er von anfang an NICHT dran war: alles klar, dann gehört er auch nicht dazu.

hätte es zu meiner bestellzeit schon einen Civic mit DPF gegeben, hätte ich mir den bestellt. der hauptgrund für den FK2 war das Fehlen des DPF. weil in den nächsten Jahren werden sicher die Bestimmungen für Dieselautos, zumindest in Österreich steigen. Und der Wiederverkaufswert eines Diesels mit DPF ist um einiges höher, und einen Diesel mit DPF zu verkaufen wird um einiges leichter fallen als ohne. und die Nachbau-DPF sind alle Humbug. Kommt nie an den Originaleinbau ran.

Fazergoody

 

verstehe ich nicht , was ist denn der Unterscheid zwischen Werkseinbau oder nachträglich vom Händeler?

Werden doch beide nur in den Auspufftrakt eingebaut.

Sind die nicht baugleich?

Warum sind die Nachbau-DPF für 700 € alle Humbug?

Wo hast du diese Info her ?

* Alle Partikelfilter der Erstausrüstung erreichen generell Werte, die nicht nur weit unter den Euro-4-Grenzwerten (0,025 g/km) liegen, sondern mit 0,001 g/km jetzt kaum noch messbar sind.

* Bei den Nachrüstsystemen zeigt der technisch aufwändigere HJS-Prototyp die gleichen guten Partikelwerte wie die Erstausrüster. Der einfachere Twin-Tec-Filter reduziert die Partikel mit 0,015 g/km immerhin um über 50 Prozent. Womit der Golf IV nun deutlich unter dem Euro-4-Partikelgrenzwert liegt.

Der Rußfilter hat noch einen weiteren Vorteil: Er reduziert auch die giftigen Stickoxide NOx an deren Euro-4-Grenzwert die meisten Diesel bisher scheiterten. Der Grund: Will ein Autohersteller NOx verringern, muss er die Verbrennung im Motor mit weniger Sauerstoff und geringerer Temperatur "fetter" einstellen - mit dieser Maßnahme vermehren sich dann aber schlagartig auch die Rußteilchen. Folgerichtig lassen sich so auch die von uns gemessenen NOx Werte der Neuwagen mit Filter erklären: Alle Diesel liegen nun unter dem Euro 4 Grenzwert (0,25 g/km). Die Nachrüstsysteme hingegen greifen in die Motorsteuerung nicht ein, deshalb kann es auch keine NOx-Reduzierung geben.

 

das wäre mal das was ich auf die schnelle gefunden habe. aber wird wahrscheinlich den Honda-DPF eh nicht betreffen

und das hier:

Vorsicht ist bei nachträglichen Einbauten oder Gutscheinen für Nachrüstungen beim Neuwagenkauf geboten. "Nachrüstfilter fallen nicht unter die Förderung des Bundes, weil sie den Förderungsgrenzwert von 5 mg/km Partikel nicht erreichen. Das heißt, man darf bei einem nachträglichen Einbau mit keiner Bundes-Förderung rechnen", weiß Lang.

aber ist jetzt nur für österreich mal gedacht. wie es da in deutschland aussieht kann ich nicht sagen. aber wird über kurz oder lang sicher einheitlich werden

Zitat:

Original geschrieben von Fazergoody

Vorsicht ist bei nachträglichen Einbauten oder Gutscheinen für Nachrüstungen beim Neuwagenkauf geboten. "Nachrüstfilter fallen nicht unter die Förderung des Bundes, weil sie den Förderungsgrenzwert von 5 mg/km Partikel nicht erreichen. Das heißt, man darf bei einem nachträglichen Einbau mit keiner Bundes-Förderung rechnen", weiß Lang.

Eben.

Und genau deshalb wird in Österreich kein Partikelfilter mitgeliefert - weil es ganz einfach unsinnig ist, wenn man sowieso nicht gefördert wird.

Bei meinem ist keiner drinn.

Dass es plötzlich Partikelfilter ab Werk gibt, ist mir neu. Im Prinzip aber auch ziemlich egal ...

am 27. Juni 2006 um 13:54

einfach gesagt: die nachrüst-dinger können halt nicht richtig an den motor angepasst werden. dafür muss auch steuerung usw. geändert werden. daher sind sie auch nicht so wrikungsvoll wie ab werk installierte.

das ist aber nur dann so, wenn ab werk auch wirklich ein optimiertes ssystem zum einsatz kommt. wird ab werk ein nachrüst dpf druntergebaut nützt der natürlich genauso wenig/viel wie vom händler montiert.

und da honda ja schon fk3s den twintec in den kofferreuam legt (bzw. gelgt hat???) liegt der verdacht das gleiche ding jetzt in england direkt zu montieren nahe...

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Eben.

Und genau deshalb wird in Österreich kein Partikelfilter mitgeliefert - weil es ganz einfach unsinnig ist, wenn man sowieso nicht gefördert wird.

Bei meinem ist keiner drinn.

Dass es plötzlich Partikelfilter ab Werk gibt, ist mir neu. Im Prinzip aber auch ziemlich egal ...

darum find ich es schade das sie jetzt erst mit dem serienmässigen DPF daherkommen. sonst wäre es schon interessant gewesen. sonst mußt du irgendwann mal dein auto stehen lassen weil der feinstaubausstoss zu hoch ist

am 27. Juni 2006 um 14:06

weiss denn jemand was honda ab werk überhaupt montiert? ist das wirklich ein neues eigenes system oder auch der twintec nur ab werk drunter gehangen?

Themenstarteram 28. Juni 2006 um 18:03

@HoraX264:

Wann ist denn Dein Liefertermin? Ich würde sonst mal Honda Deutschland angehen und die Fragen, was Sache ist.

am 29. Juni 2006 um 14:07

vorrauss. lieferung lt. honda schreiben vom 26.6.: 31. kw.

aber ich bin inicht inder schweiz sondern in deutschland und ort auch bestellt... von daher vielleicht 'etwas' off topic. aber interessiert mich trotzdem, was mit dem dpf ist.

Themenstarteram 29. Juni 2006 um 17:28

Zitat:

Original geschrieben von HoraX264

...

aber ich bin inicht inder schweiz sondern in deutschland und ort auch bestellt...

Eben, genau deshalb wäre es interessant, wenn jemand mal Honda Deutschland angeht und dort nachfragt, ab wann der FK3 SERIENMÄSSIG mit DPF geliefert wird und was denn das genau für ein System ist.

 

 

.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. FK3 - DPF serienmässig ab 9/06 in CH