ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Fehlerspeicher auslesen

Fehlerspeicher auslesen

Skoda
Themenstarteram 28. Juni 2020 um 22:03

Hallo,

hab bisweilen nur alte Autos gefahren, als Besitzer eines 2015er Octavia hab ich nun die Frage, wie kann ich möglichst günstig den Fehlerspeicher auslesen.

Gibt es da eine Möglichkeit, außer 300 euro+ für ein original VCDS auszugeben?

thx

Beste Antwort im Thema

Apropros Gurtwarner: im November durfte ich mal live und unvorbereitet miterleben, wie es ist, wenn man auf der Landstraße mit 70 km/h frontal getroffen wird. Jaja, jeder hat schon mal die Superzeitupenfilmchen eines Crashtests gesehen. Man kennt das. Glaubt mir, man kann sich keine, aber überhaupt keine Vorstellung machen, WAS für Kräfte da wirken! Und gefühlt vergeht eine Ewigkeit, bis die Airbags kommen. Nach einem Ausatmen löste ich den Sicherheitsgurt und blickte in die kreideweißen Gesichter der Unfallzeugen. In dem Moment war mir klar, irgendetwas musste ich mit Sitzeinstellung und Sicherheitsgurt richtig gemacht haben. Sei mir nicht böse @Gemini 8 aber nach dem privaten Erlebnis fehlt mir an dieser Stelle jedes Verständnis für Dein Ansinnen, den Gurtwarner zu deaktivieren.

15 weitere Antworten
15 Antworten

OBD eleven wäre eine günstige Alternative.

Damit lässt sich auch die Serviceintervallanzeige zurücksetzen und eingeschränkt kann man damit auch codieren.

Fehlerspeicher auslesen und Fehler löschen geht problemlos.

Kann ich bestätigen. Hab mir OBD eleven vor ein paar Wochen selbst gekauft. Funktioniert echt easy

Was kann man denn zum Beispiel codieren?

Das ist alles (jeweilige Ausstattung vorausgesetzt) mit dem oben genannten Adapter möglich?

Dann demnach nicht, vermute ich mal

Doch, habe selbst OBD11 im Einsatz, sehr nützlich. Fehlerspeicher auslesen, EPB in den Belagwechselmodus bringen (um die hintere Bremse zu erneuern) oder Codierungen nach oben verlinkter Liste durchführen. Klappt alles problemlos.

 

Nur bitte nicht die App-Codierungen von OBD11 nutzen. Diese sind teilweise fehlerhaft und können dann zu massiven Fehlern führen. Einfach zu fuß nach oben verlinkter Liste vorgehen und es sollte nach ein wenig Eingewöhnung nichts schiefgehen.

 

Du brauchst allerdings die Pro-Version um codieren zu können. Um die Credits brauchst du dich nicht zu kümmern, die braucht man nur für die o.g. App-Codierungen. Codieren zu fuß benötigt keine Credits.

Genau! Und ganz wichtig, immer notieren was du verändert hast und wie die Codierung vorher war.

Bei der App weiß man vorher nie genau was sie nachher verändert hat.

Sieht zwar auf den ersten Blick bequemer aus ist aber nicht ganz ungefährlich und kann zu einer riesigen Sucherei nach dem Fehler ausarten.

Themenstarteram 20. Juli 2020 um 0:28

hab jetzt meinen octavia und hab mir obd eleven pro bestellt

 

was ich mal als erstes deaktivieren möchte, ist der gurtwarner - frage: wie schwer ist das mit obd eleven? das ist nicht einfach nur rumklicken, oder? wie kann ich mir das vorstellen.

 

hab noch nie was zum codieren gehabt weil nur alte autos gehabt..

Sinnvoll den Gurtwarner zu deaktivieren. Gute Lösung: Gurt anlegen, ist sicher und dann warnt er auch nicht.

hi there!

ich bin mir nicht so gaaaaanz sicher, aber das deaktivieren des gurtwarners, der doch gesetzlich vorgeschrieben ist (von land zu land unterschiedlich), bzw. das angurten pflicht ist (EU) und somit das warner-deaktivieren ein eingriff ins sicherheitssystem darstellt, könnte das ein kritisches thema für's forum sein .... vor einigen jahren im G5 forum war das zumindet ein tabu thema...

persönlich steh ich diversen umcodierungen ja auch neugierig gegenüber.... hab ja selbst auch div. konfigurationen angepasst, aber den gurtwarner zu deaktivieren kann ich nicht nachvollziehen - außer bei taxifahrern, die gurtenpflicht befreit sind....

cheers, jochen!

Das ist jedem selbst überlassen, was er macht oder auch nicht.

In Foren gibt's für sicherheitstechnisch relevante Eingriffe keine Tipps oder Support, das sollte klar sein

Apropros Gurtwarner: im November durfte ich mal live und unvorbereitet miterleben, wie es ist, wenn man auf der Landstraße mit 70 km/h frontal getroffen wird. Jaja, jeder hat schon mal die Superzeitupenfilmchen eines Crashtests gesehen. Man kennt das. Glaubt mir, man kann sich keine, aber überhaupt keine Vorstellung machen, WAS für Kräfte da wirken! Und gefühlt vergeht eine Ewigkeit, bis die Airbags kommen. Nach einem Ausatmen löste ich den Sicherheitsgurt und blickte in die kreideweißen Gesichter der Unfallzeugen. In dem Moment war mir klar, irgendetwas musste ich mit Sitzeinstellung und Sicherheitsgurt richtig gemacht haben. Sei mir nicht böse @Gemini 8 aber nach dem privaten Erlebnis fehlt mir an dieser Stelle jedes Verständnis für Dein Ansinnen, den Gurtwarner zu deaktivieren.

Deine Antwort